Allgemein Allgemeines Fotografie Fotografieren

bye bye Picasa?

25. Februar 2016

Ich bin seit langer Zeit ein Fan der Google Software Picasa.

Fotos hochladen, sortieren und bearbeiten, dazu die Funktion der Web-Alben und die Collagefunktion, ganz schnell und einfach alles. Ich bearbeite und drucke alle meine Fotos in Picasa, weil das wirklich idiotensicher funktioniert.

Jetzt veröffentlichte Google die Mitteilung, dass das Programm Picasa eingestellt wird. WTF !!

Das ist ja wie wenn … der Lieblingslippenstift nicht mehr hergestellt wird, oder es keinen Big Rösti mehr gäbe, oder so!

Bildschirmfoto 2016-02-25 um 15.17.09

Es wird als Alternative Google Photos angeboten, arbeitet schon jemand von euch damit?

Die Umstellung oder vielmehr Einstellung des Programms soll schrittweise passieren, sagt Google. der erste Schritt: ab 15.03.2016 gibt es keine Updates und keinen Support mehr.

Jennifer Wilson zeigt in einem Tutorial auf ihrem Blog, wie man seine Alben und Fotos am einfachsten von Picasa in andere Fotobearbeitungsprogramme importieren kann.

Ich werde mir am Wochenende das Programm Google Fotos mal in Ruhe anschauen und nach Alternativen suchen. Für mich ist der Zeitfaktor ganz entscheidend, bei mir muss das Hochladen, Bearbeiten und Drucken schnell gehen, für den Blog und auch sonst. Sonst, na ja, Nachtschichten?

Auch keine Lösung.

Mit welchen Programmen arbeitet ihr denn?

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen und Tipps mit mir und den anderen Lesern teilt.

Danke für's Erste!

Alles Liebe

Barbara

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply ela 25. Februar 2016 at 15:57

    Photoshop is simply the best. Seit Jahrzehnten. Oder die billigere Version Photoshop Elements. Alles auf dem eigenen Rechner ohne Online-Gedöns.
    Ich hasse Software-„Fortschritt“. Was das den Nutzer an Zeit kostet …
    Viel Spass

  • Reply Magda 25. Februar 2016 at 15:58

    Hallo Barbara, ich habe mich mit Adobe Lightroom angefreundet. Man brauch zwar etwas Zeit zum rein kommen, danach geht es aber auch sehr schnell. Das große Plus hier ist man kann Fotos im RAW Format bearbeiten und in verschiedene Größen exportieren. Ist aber leider nicht kostenfrei.

  • Reply scrapkat 25. Februar 2016 at 16:07

    Was´n das schon wieder für nen Mist?!
    Google wird mir langsam immer unsympatischer!
    Erst wird der feedreeder eingestellt jetzt picasa…
    Vielen Dank auch 🙁
    Dann werd ich mich wohl auch mal anderweitig schlau machen dürfen…

  • Reply Angelika 25. Februar 2016 at 16:39

    Oh nein, das ist ja wohl nicht wahr. Wieder ein neuer Fotoshop der erst mal nur Zeit und Nerven kostet. Ich weiß erst mal garnicht was ich mache, vielleicht werde ich mich doch mit dem Photoshop Elements anfreunden.
    liebe Grüße
    Angelika

  • Reply Edith 25. Februar 2016 at 17:07

    Seit Jahren liebe ich ACDSee für das schnelle Bearbeiten. Wenn es etwas aufwendiger sein soll, benutze ich Photoshop. Meine Version, CS4, ist mittlerweile allerdings so alt, dass die neueste Version von Photoshop Elements schon mehr kann… Bin mal gespannt was Dein Wochenende so bringt. Ich verfolge Deine technischen Blogbeiträge immer mit viel Interesse. Als ich letztens einen neuen Drucker haben musste, habe ich mir den gleichen gekauft als Du. 😊

  • Reply yvo 25. Februar 2016 at 18:39

    Hallo Barbara,
    danke für den Tipp, mit ein grund warum ich gerne bei dir vorbei schaue :o)
    wie schade aber so ist google nunmal :o(
    was mich interesieren würde ist, wo landen die Bilder für Blogger?
    Leider sind die Seiten von google auf denen publiziert wird das picasa in rente geht nur auf englisch :o(

  • Reply Ute L. 25. Februar 2016 at 18:52

    Waaaas??? Und was ist dann mit uns Bloggern? Die ganzen Blogger-Bilder landen doch bei Picasa. Ich habe meine ganzen Forum-Bilder auch da. PAAANIK!!!
    Geh mich mal schlau machen, alles auf Englisch, aber ich kämpfe mich durch.

  • Reply Nicole 25. Februar 2016 at 19:12

    Hi!
    Sowas ist leider immer total schlimm. Man hat seine Gewohnheiten und macht die Dinge schon fast blind 😉 Und dann sowas. Meinem Mann und mir ging es auch sooo, wir sind Fans von Aperture. Leider gibt es dafür auch keine Updates mehr. Ich benutz es solange es noch funktioniert. Aber ich sollte mich auch mal nach Alternativen umsehen. Ich bin gespannt was du über Google Photo sagst.
    lg,
    Nicole

  • Reply Narrenhände 25. Februar 2016 at 19:22

    Barbara, ich benutze, empfehle und liebe seit Jahren die Freeware „Photoscape“ zum Bearbeiten, Kombinieren und Drucken von Fotos – wenig Aufwand, erstaunliche Ergebnisse. Probier mal, ich glaube, es wird Dir nach zwei, drei Tagen richtig gut gefallen.

  • Reply Petra 25. Februar 2016 at 19:47

    Oh … wie schrecklich!! Meine Vorgängerin empfiehlt Photoscape. Habe ich auch mal reingeguckt … aber ich mache meine ganzen Collagen mit picasa. Ich glaube, daß geht mit photoscape nicht so gut.
    LG Petra

  • Reply Dagmar 25. Februar 2016 at 19:58

    Autsch, das tat weh. ‚Picasa ist idiotensicher‘ – ich bin damit überhaupt nicht klar gekommen. Es tat nicht ein einziges Mal das, was ich wollte.
    Bin jetzt dazu über gegangen, alles bei Rossmann auszudrucken, nachdem das beim dritten Anlauf endlich geklappt hatte 😁
    Dir drücke ich die Daumen, dass die Umstellung einfach geht!
    LG – Dagmar

  • Reply Cornelia 25. Februar 2016 at 20:34

    Ich bearbeite mit Photoscape, finde das noch einfacher als Picasa.
    Allerdings weiss ich nicht, wieviel Collage Photoscape kann. Aber mehrere Bilder in gleicher Größe auf eine Seite drucken geht gut. Heute entdeckt und ausprobiert.

  • Reply conny w. 25. Februar 2016 at 23:20

    auch ich arbeite mit photoscape, das m.E. noch einfacher als picasa funktioniert und das Hochladen in den blog geht auch schnell. Photoshop ist mir allerdings zu kostspielig, obwohl es ja das Beste Programm ist.
    Lg Conny

  • Reply Leni 26. Februar 2016 at 8:43

    Ohjee… das ist keine gute Nachricht.
    Picasa war sehr konfortabel trotz dass es kostenfrei war.
    Jetzt bin ich mal gespannt wie es weitergeht. Danke für deine Informationen und weitere Tipps!

  • Reply PrinzessinN 26. Februar 2016 at 8:47

    Oh nein, was ist das denn für eine Nachricht?
    Ich habe meine Collagen gerne bei Picasa gemacht. Das geht immer zack zack und ist einfach.
    Dann muss ich mir wohl auch eine Alternative suchen *seufz*.

  • Reply Nicole 26. Februar 2016 at 9:38

    I hear you – ich hatte und habe meine Bilder auf der Festplatte sortiert, und nutzte iPhoto. hatte darin Alben und alles ein wenig sortiert; ich kam halbwegs damit zurecht – dann stellte apple auf Foto um. vor 2 Jahren. ich hab da noch NIE reingeguckt, weil es eine Sch.-Arbeit ist, da alles wieder reinzupacken und einzurichten und sich etwas in mir sperrt mir die Mühe zu machen, wenn sie es in zB 5 Jahren wieder umstellen …..

  • Reply Sabine/Biene69 26. Februar 2016 at 14:57

    Hallo Barbara,
    oje, sowas ist immer ärgerlich.
    Ich benutze zum Bearbeiten schon ewig Adobe Lightroom, allerdings noch bevor es von Adobe umgestellt wurde auf die Abo-Variante. Ich liebe es und das bearbeiten und Zuschneiden von Fotos geht ganz flott. Ich fotografiere fast alles in RAW und da ist dieses Programm super.
    Zum Abloaden auf Foren z. B. benutze ich Abload.de – geht auch ganz schnell, die liefern den richtigen Link gleich mit.
    Aber ich verfolge gespannt deine weiteren Entdeckungen!

  • Reply Katharina 27. Februar 2016 at 16:29

    Ich würde Fotos von Apple verwenden, da du ja eh nen Mac hast. Hat die selben Funktionen, ist auch umsonst. iPhoto fand ich persönlich schöner, aber das Programm verschwindet garantiert nicht so schnell.

  • Reply Katharina 27. Februar 2016 at 16:31

    Du, es gibt da eine Importierfunktion, dann sieht alles aus wie vorher auch. Alle Bilder bleiben in ihren Alben usw. Einfach mal ausprobieren 😉

  • Reply Gerlinde 28. Februar 2016 at 10:38

    Ich wußte doch, dass es bei dir Neuigkeiten gibt, vielen Dank für die Info! Auch ich werde mich leider umgewöhnen müssen. Lg Gerlinde

  • Reply Ivi 3. März 2016 at 14:25

    Ich arbeite auch sehr gern mit Picasa.. wenn du Alternativen findest, würde ich mich freuen, wenn du darüber berichtest. V.a. die Online-Alben nutze ich sehr gern.
    Ich hab mir zwar auch schon vor einer ganzen Weile Photshop elements gekauft. Aber damit gestalte ich nur meine PL-Alben. Fotos schnell sortieren und schnell bearbeiten hab ich damit noch nicht gelernt. mhh

  • Reply AnnaFelicitas 15. März 2016 at 18:31

    Hallo Barbara,
    lies mal bitte hier: http://www.netzwelt.de/news/157272-picasa-google-laeutet-support-ende-software-web-alben.html
    Sicher bist du dann nicht mehr ganz so betrübt.
    Ich bearbeite übrigens auch alles mit Picasa und störe mich nicht daran, dass es keinen Support mehr geben soll. Den gibt es ja schon lange nicht mehr und trotzdem läuft das Programm wie geschmiert.
    Meine Fotos fürs Blog lade ich von meinem Rechner hoch. Wohin Google die dann ablegt, um sie für Blogger zu sichern, ist mir offen gestanden egal.
    Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte!
    Alles Liebe
    Anna

  • Leave a Reply