Browsing Category

Herz & Seele

Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele Unterhaltsames

Meine Woche, Freitagstipps und # 786

14. Juni 2024

Geneigte Leserschaft! (Ja, ich gucke gerade nebenbei Bridgerton…)

Natürlich hat mich Anfang der Woche noch das schockierende Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag beschäftigt. Nachdem ich den Samstag bei schönstem Sommerwetter den Tag im Garten verbracht hatte und mich Sonntagsnachmittags noch über diverse Schnäppchen vom Flohmarkt freute, kamen dann abends die beunruhigenden Nachrichten.

Daraufhin habe ich mehr oder weniger spontan den Mitgliedsantrag für die Partei der Grünen ausgefüllt. Eigentlich wollte ich das schon länger machen, und aus dem Gefühl der Ohnmacht habe ich es endlich umgesetzt. Irgendwas muss man ja tun. Ich war früher politisch sehr aktiv bei der CDU und lange im Stadtrat, aber ich konnte mich schon vor dem Abschied von Angela Merkel immer weniger mit der Partei, der ich seit meiner Jugend angehörte identifizieren und bin dann vor zwei Jahren ausgetreten. Die WElt verändert sich gerade rasant, manche sagen wir befinden uns in der größten Zeitenwende seit vielen Jahrzehnten. Und einfache Lösungen gibt es bei sehr komplexen Themen (und davon habe wir leider zurzeit viele auf der Welt) eben nicht so einfach, wie viele es sich wünschen. Als Mutter, Frau und Bürgerin unseres Landes möchte ich eine in meinen Augen realistische und soziale Politik unterstützen, mit dieser kleinen Geste der Mitgliedschaft.

Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass mich der aktuelle Rechtsruck in den USA und Europa ziemlich beunruhigt und dass ich ab und zu auf Instagram dementsprechend Inhalte poste. In diesem Blog geht es weitgehend um schöne Dinge und das wird auch so bleiben, aber ab und zu, wenn mich etwas sehr bewegt, landen ein paar Gedanken eben auch hier.

Der Rest der Woche war mit Geburtstagsfeiern, Ehrenamt, Freundinnen treffen, Arbeit, und Vorbereitungen für den Besuch meiner Kinder ausgefüllt. Betten beziehen, Kühlschrank vollmachen und so weiter, ihr könnt es euch denken. Gefroren habe ich auch und kurzzeitig überlegt, die Heizung oder den Kamin anzumachen. Im Juni.

Mein Lieblingsdessert um diese Jahreszeit ist definitiv Eton Mess. Und definitiv schmecken die Erdbeeren immer noch nicht richtig gut. Im Juni!

Kreativzeit blieb nicht, mir war auch leider nicht danach. Ab und zu kommt das vor und wenn Sonntag wieder alle weg sind stürze ich mich auf neue Farben, die gestern angekommen sind.

Morgen sind wir schon wieder alle auf einer Familienfeier, wir feiern die Hochzeit meiner jüngsten Nichte. Gibt es was Schöneres als Hochzeiten?

Freitagstipps Juni

Freitagstipps

1. Als wäre  _________ .

2.   ________ der Familie.

3. Fast hätte ich  _________ .

4.    _________ Eis essen.

5.  Neben mir  ________   .

6.    ________ nicht zu gebrauchen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt. Ich freue mich übrigens auch, wenn ihr meine Freitagstipps durch eure eigenen Freitagstipps in den Kommentaren ergänzt!

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… habe ich nicht so viel außer Nachrichten und viel Social Media. Zwei Episoden der lang ersehnten Fortsetzung der aktuellen Bridgerton Staffel gestern abend.

Und eine schöne Buchverfilmung als Miniserie auf Amazon Prime, “Die verlorenen Blumen der Alice Hart”. Nachdem sie ihre Eltern bei einem rätselhaften Feuer verloren hat, wird die neunjährige Alice Hart von ihrer Großmutter June (grandios gespielt von Sigourney Weaver) auf einer Blumenfarm aufgezogen, wo sie erfährt, dass auch Geheimnisse Geheimnisse haben. Viele Jahre später wird Alice durch einen Verrat gezwungen, sich ihrer Vergangenheit zu stellen. daraus entwickelt sich eine packende, tragische Geschichte die leider immer noch viel zu häufig Realität ist.

Und dann habe ich mit meiner Tochter noch eine interessante Doku geschaut: The Lesbian Bar Project: FLINTA dokumentiert die komplexen und triumphalen Geschichten der FLINTA (Female, Lesbian, Intersex, Non-Binary, Trans, Agender)-Communities in Köln und Berlin. Das Projekt ist Teil der #SavetheNight-Initiative. Die Doku läuft (seltsamerweise)n auf RTL+. Solange die Gesellschaft eine so homofeindliche ist – auch in vermeintlich liberalen Großstädten – kann die Bedeutung von queeren und dezidiert lesbischen Orten und somit safe spaces gar nicht ausreichend genug gewürdigt werden.

Gehört

… habe ich beim Putzen (ich habe dazu das Smartphone in der Hosentasche und Kopfhörer in den Ohren) einen neuen Podcast: Busenfreundin. Queerness trifft auf auf Komik und zeigt frische Perspektiven. Interessant!

Und ich alter Nachrichten Junkie folge schon länger der Journalistin Sally Lisa Starken auf Instagra. Erst jetzt habe ich entdeckt, dass sie auch einen Podcast hat. “Die Informantin – News erklärt” In diesem Podcast bringt sie dreimal die Woche Licht ins Dunkel des aktuellen Nachrichtengeschehens, berichtet über die neuesten Informationen aus der Welt der Politik und erklärt alle politischen Hintergründe – und das alles in kompakten 20 Minuten!

Gelesen

Ich bin seit vielen Jahrzehnten in ganz verschiedenen Ehrenämtern tätig. Vom Kindergarten bis zum Seniorenheim sozusagen. Wenn ihr diese Möglichkeit, die Gesellschaft mitzugestalten und etwas Gutes zu tun in dieser unruhigen Welt, schaut doch mal in diesen Artikel der Brigitte, dort sind es 10 verschiedene Möglichkeiten für Ehrenämter beschrieben. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei.

Wusstet ihr, dass es auch heute noch gefährlich sein kann, als Hexe zu gelten? Ich war doch einigermaßen erstaunt und entsetzt beim Lesen der Geschichte:  Die Jagd auf Hexen damals und heute.

Irgendwie sind meine Themen und Freitagstipps heute sehr frauenlastig, fällt mir beim Schreiben nach der Durchsicht meiner Notizen gerade auf. Nun ja, irgendwie scheint das Patriarchat gerade wieder stark auf dem Vormarsch zu sein, vielleicht ist das der Grund, warum das Thema mich beschäftigt.

Das waren meine Freitagstipps für euch in dieser Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen, ich hoffe, es ist etwas Interessantes für euch dabei.

Ich wünsche euch ein entspanntes und erholsames Wochenende, passt auf euch auf!

Alles Liebe

Barbara

Film Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele

Meine Woche, Freitagstipps und # 785

7. Juni 2024

Man glaubt es kaum, aber ich fahre seit gestern nicht mehr mit Winterreifen durch die Gegend. Trotz der nächtlichen Tiefsttemperaturen, die fast an den November erinnern. Wieder ein Haken auf der öden To Do Liste des Alltags.

Ansonsten habe ich neulich in der Stadt neue Brillen anprobiert, groß und quadratisch ist scheinbar jetzt angesagt. Auf Anhieb habe ich aber nichts gefunden, das mich umgehauen hat. Eine zweite Brille wäre ja nicht schlecht, dachte ich. Nebenbei habe ich festgestellt, dass zusätzlich neue Gläser fällig wären, das Alter und so. Also wird es erstmal keine neue Brille, sondern um im Budget zu bleiben erstmal nur Gläser. Wie frustrierend.

Dann bin ich noch Opfer des IKEA Phänomens geworden. Wenn man da einmal hinfährt, zieht es immer unweigerlich einen Nachfolge Besuch nach sich., finde ich. Der Rollwagen, den ich für meine Farben haben wollte, war ausverkauft. Statt dessen mogelte sich ein kleiner Olivenbaum und eine Bratpfanne in den Einkaufswagen. An den Geschenkgutschein, weswegen ich eigentlich hingefahren war, habe ich natürlich nicht gedacht. Zwei Tage später also wieder hin, der Rollwagen war zum Glück im Angebot und dieses Mal vorrätig. Und nein, ich habe keine Teelichter gekauft!

Mein innerer Monk hat dann die Farben schön abgestimmt in den Rollwagen geräumt. Mist, zuviele Farben, zuwenig Platz. Also nochmal los, zum Glück ist der nächste IKEA nur 15 Minuten entfernt, und einen zweiten Wagen gekauft. Jetzt passt es perfekt und hat noch Luft, denn die nächste Lieferung Farnen ist bereits bestellt und unterwegs.

Ich habe einige neue Artist Trading Cards gemacht, statt den Basteltisch aufzuräumen. Bis Sonntagabend könnt ihr übrigens noch an der Verlosung für das ATC Set teilnehmen!

Heute freue ich mich noch auf eine Familienfeier und zack, ist die ereignislose banale Woche auch schon wieder vorbei. In der nächsten Woche trudeln so langsam meine Kinder hier ein, denn dann steht schon die nächste Feier an, die Hochzeit meiner Nichte. Familienzeit ist so kostbar und zu selten bei uns , ich werde jede Minute genießen.

Freitagstipps Pfingstrosen

Freitagstipps

1. Frauen sind  _________ .

2.   ________ dicke Socken.

3.  In zehn Minuten _________ .

4.    _________ gekauft.

5.  Zuletzt gelacht  ________   .

6.    ________ ziemlich unbequem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt. Ich freue mich übrigens auch, wenn ihr meine Freitagstipps durch eure eigenen Freitagstipps in den Kommentaren ergänzt!

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… beziehungsweise angefangen, habe ich eine richtige Wohlfühl-Serie. Mir ist zurzeit nicht nach anspruchsvoller Unterhaltung, sondern bei der ganzen Unruhe in den Nachrichten mehr nach Happy Family mit ein wenig  nach Herzschmerz. Auf Disney+ gibt es im Pride Monat Juni die Rubrik: Celebrate Pride. Da werde ich mich im Laufe des Monats durchbingen und habe mit der Serie “The Fosters” angefangen. In der Serie geht es um das Leben eines lesbischen Paares mit drei Kindern, die in ihren Haushalt zwei Pflegekinder aufnehmen. Viel Herz und fünf Staffeln so richtig schön zum Abschalten, herrlich.

Vorher hatte ich noch eine berührende Doku gesehen, und ich habe wirklich mitgelitten. “Hell of a Ride” sind 65 Minuten Dokumentation über den unfassbaren Aufstieg und Fall eines der am schnellsten wachsenden StartUps Deutschlands, Gorillas. Den spannenden Blick hinter die Kulissen kann ich euch sehr empfehlen.

Gehört

… habe ich die wie immer sehr informative und journalistisch gut aufgearbeitete Einordnung der aktuellen Ereignisse in den USA im Zeit Online Podcast “O.K. America” von Rieke Havertz und Klaus Brinkbäumer.

Ansonsten höre ich mich immer noch weiter durch mein aktuelles Hörbuch “Going Zero”. Es zieht sich etwas, aber das Thema Überwachung und wieweit wir überhaupt eine Chance gegen das System haben ist super interessant und ich möchte wissen, wie es ausgeht!

Gelesen

… habe ich so kurz vor der Europa Wahl “Achtung Desinformation – Die Europa Wahl auf TikTok”. Man kann es nicht ausblenden, wie stark wir inzwischen jeglicher Art von Desinformationen ausgesetzt sind und welche Mächte dahinter agieren. Mich schauert es, beängstigend. Und das ist erst der Anfang.

Ich bin wegen des Pannenservice seit Jahrzehnten Mitglied im ADAC. Es scheint, als ob viele Menschen etablierte Institutionen wie den ADAC bedenkenlos akzeptieren, einfach weil sie seit Jahrzehnten an ihre Präsenz in unserem Leben gewöhnt sind. Doch bedeutet diese langjährige Gewohnheit automatisch, dass der ADAC immer im besten Interesse aller Verkehrsteilnehmer handelt? Und warum hinterfragen wir seine Rolle und Einflussnahme nicht kritischer? Genau das hat Ute Kranz in ihrem Beitrag “7 Dinge, die man über den ADAC wissen sollte” gemacht. Ich bin nach dem Lesen sehr ins Grübeln gekommen und werde mich erstens nach Alternativen umsehen und zweitens dann die Mitgliedschaft in diesem Altherrenverein kündigen.

“Die Welt braucht mehr Hacker-Superheldinnen”Ganz genau, und was für spannende Einblicke in’s seriöse bzw. offizielle Hacker Business!

Das waren meine Freitagstipps für euch in dieser Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen, ich hoffe, es ist etwas Interessantes für euch dabei.

Ich wünsche euch ein entspanntes und erholsames Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele Unterhaltsames

Meine Woche, Freitagstipps und # 784

31. Mai 2024

Regen und Schnecken, fast habe ich das Gefühl, dass es zurzeit meine Tage bestimmt. Es nervt.

Zum Glück bin ich gerade in einer sehr kreativen Phase, die bunten Farben lenken vom Grau da draußen und der Unruhe in der Welt da draußen ab.

Der Workshop am vergangenen Wochenende hat mir wieder gezeigt, wie schön es ist, sich mit anderen kreativen Menschen auszutauschen und dass in einer Gemeinschaft alles noch mehr Spaß macht. Über die tollen Ergebnisse vom Workshop und einige Tipps habe ich bereits einen Beitrag geschrieben. Klickt doch mal rein, wenn ihr es noch nicht gelesen habt.

Außerdem plage ich mich mit Internet-Problemen rum. Das reißt alle paar Minuten ab. Der Störungsservice der Telekom konnte leider auch nicht weiter helfen, die Leitung ist angeblich in Ordnung und sie wollten mir nur neue Hardware verkaufen. Mein Sohn darauf: Mama, lass dir nicht immer was andrehen, daran liegt es bestimmt nicht. Ich hasse es, wenn ich Probleme nicht selber lösen kann und auf Fachleute auch nicht immer Verlass ist. Da mein Fernsehen auch am Internet hängt, ist der Gedanke, dass ich mich noch länger mit dem Problem rumschlagen muss, auch nicht gerade erfreulich.

Ich könnte statt dessen ja mal Schränke ausmisten, oder die Küche mit dem Dampfreiniger bearbeiten. Oder die Fenster putzen. Verlockende Aussichten.

Ich könnte auch in die Stadt fahren und Schuhe kaufen. Nun ja.

Während ich das hier schreibe, kommt gerade die Nachricht, dass ein Urteil im aktuellen Prozess gegen Trump gefallen ist. Die Spannung ist unfassbar in den US-Fernsehprogrammen, man merkt den Moderatoren die Aufregung in diesem historischen Moment an.

Egal wie es ausfallen wird, es wird die Weltpolitik massiv beeinflussen. Wobei die wichtigste Entscheidung nach wie vor erst im November fallen wird, auch, wenn er bis dahin im Knast sitzen sollte, kann er immer noch gewählt werden. Es ist alles so absurd.

Und zack, da ist das Urteil. Schuldig in allen Anklagepunkten. Respekt für die Jury. Jetzt tobt er. Was für ein historischer Moment.

Apropos Wahl, habt ihr schon eure Stimme zur Europa Wahl abgegeben? Ich habe bereits per Briefwahl gewählt. Der eigentliche Akt und der Gang in die Wahlkabine war mir immer schon sehr wichtig. Aber um absolut auf Nummer sicher zu gehen und weil ich der Meinung bin, dass JEDE Stimme zählt, wähle ich zur Sicherheit inzwischen per Briefwahl. Man weiß ja nie, was an dem Tag los ist. Ich finde, Nic hat auf ihrem Blog Fiftytwo freckles einen sehr guten Beitrag dazu geschrieben, warum diese Europa Wahl jetzt gerade besonders wichtig ist.

Ich freue mich auf ein ruhiges Wochenende und Ablenkung von dem Wahnsinn, sei es nun Sylt, Gaza oder New York.

Noch eine Bitte: Nach den furchbaren aktuellen Nachrichten aus Gaza und im Gefühl der absoluten persönlichen Hilfslosigkeit habe ich spontan an ein Projekt von CADUS e.V.in Gaza, Palästina gespendet. CADUS leistet medizinische Nothilfe in der humanitären Katastrophe in Gaza. Ihr mögt vielleicht auch mit einer kleinen Spende helfen. Ich habe über diese Betterplace Seite gespendet. Aktuell berichtet CADUS auf Instagram auch direkt aus den Kriegsgebieten in Gaza.

Eine Stunde Sommer gab es gestern auch, zum Glück habe ich ein Foto gemacht.

Freitagstipps Mai Wiese

Freitagstipps

1. Die Probleme  _________ .

2.   ________ mit Sahne.

3.  Gestern Abend  _________ .

4.    _________ grün.

5.  Die Bikinifigur  ________   .

6.    ________ Sommerblumen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt. Ich freue mich übrigens auch, wenn ihr meine Freitagstipps durch eure eigenen Freitagstipps in den Kommentaren ergänzt!

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… habe ich eine sehr interessante Dokumentation “Das Influencer-ImperiumKim Kardashian & Co.” in der ZDF Mediathek. Die Familie Kardashian ist milliardenschwer und weltberühmt, allein das Vermögen von Kim wird auf 1,7 Milliarden Dollar geschätzt.. Die Dokumentation untersucht das Geheimnis hinter dem Erfolg der Familie sowie die Anfänge des Hypes um diese Familie, die seit Jahren die Plattformen der sozialen Medien beherrscht. Ich habe, im Gegensatz zu meinen Kindern, die Reality Soap “Keeping up with the Kardashians” nicht regelmäßig geschaut. Aber es ist schon faszinierend, was für ein Imperium und was für eine Industrie daraus entstanden ist.

Was ich noch geschaut habe: Der Ashley Madison Skandal, einer der anrüchigsten und sensationellsten Datendiebstähle des letzten Jahrzehnts, ist dank einer packenden neuen Netflix-Dokuserie mit dem Titel “Ashley Madison: Sex, Lügen und der Skandal“ wieder ins Rampenlicht gerückt.

Für viele, die in den Skandal der Casual-Dating-Seite verwickelt waren, war das Leben nie wieder dasselbe. Einige versuchten, ihr Leben und ihre Beziehungen wieder aufzubauen. Netflix zeigt einige dieser Geschichten, doch das wahre Ausmaß war weitaus größer.

Ich brauchte dann noch etwas heile Welt mit schönen Bildern. Das fand ich zum Glück in der norwegischen Mini-Serie “Mittsommernacht” auf Netflix. Darin versammelt Mutter Carina ihre Familie zu einer ausgelassenen Mittsommerfeier. Doch ausgerechnet diesen Anlass nehmen sie und Ehemann Johannes um Familie und Freunden ein lange gehütetes Geheimnis zu offenbaren. Ihr Geständnis hat schwerwiegende Konsequenzen. Leichte Unterhaltung mit schönen Bildern zum Abschalten.

Gehört

… habe ich “Die Taylor Swift Story”. Der sechsteilige Podcast in der ARD Audiothek. Taylor Swift dominiert derzeit die Musikszene wie keine andere, und ihre Erfolge reißen nicht ab. Im Juli kommt sie im Rahmen ihrer “The Eras”-Tour für sieben Konzerte nach Deutschland. Meine Töchter haben Karten für ihr Konzert in London erwischt. Wir sind übrigens bis auf einen meiner Söhne alle große Swifties!

Im Podcast wird das Phänomen Taylor Swift ausführlich betracht. Als Hosts fungieren dabei Sängerin Vanessa Mai, Insiderin der Musikbranche, und die kritische “Swiftie” und Popkultur-Expertin Gizem Celik. Diese Mischung macht es interessant. Ergänzt werden ihre Gespräche durch Interviews mit Branchenkennerinnen und Experten, die sich wissenschaftlich mit dem Phänomen beschäftigt haben. Untermalt wird das Ganze mit Ausschnitten aus Songs von Taylor Swift. Ein Muss nicht nur für Swifties, sondern auch für alle, die wissen wollen, wie Taylor Swift zu einem kulturellen Phänomen geworden ist und warum sie immer wieder für Schlagzeilen sorgt.

Einen offenen Dialog über Israel und Palästina zu führen scheint momentan schwieriger denn je – selbst in der Wissenschaft. Dazu habe ich die neuste Folge des „Alles Muss Raus“ Podcasts von Thilo Mischke gehört. Darin geht es um die Studentenproteste an der Humboldt-Universität zu Berlin und anderen Universitäten. Seltsamerweise sind die wenigsten der Besetzer und Protestierenden wirklich Studenten. Das kennen wir ja leider bereits von diversen Demonstrationen. Ich finde es sehr bedenklich.

Gelesen

… habe ich “Wieso Google Blogs tötet – und wieso das relevant ist!”. Geschrieben vom Reiseblogger-Kollegen Oliver Zwahlen. Manchmal denke ich ja auch: liest das hier überhaupt noch jemand? Sind meine Freitagstipps überhaupt ein Mehrwert? Zum Glück zeigen mir die Zahlen, dass ich doch noch Leser habe. Aber dass die KI eigentlich Texte von uns klaut war mir bisher nicht so ganz bewusst. Wenn man es genau betrachtet, fischt sich ja Chat GPT und andere KI ihre Texte aus dem Internet und bastelt daraus neue Texte. Geklaute Texte eigentlich! Und dann tauchen diese Texte bei Google auch noch eher auf als die Originale? Oliver hat es gut beschrieben und ich war nach dem Lesen ganz schön frustriert.

Es gibt auch gute Nachrichten. Simone Felber modernisiert die Jodlerszene. Tja, das wusstet ihr bestimmt noch nicht. Wer ist diese Frau, die traditionelle, patriarchale Lieder umschreibt und die Jodlerszene in Unruhe versetzt?

Und kennt ihr schon das Google Ranking der schlimmsten Touristenfallen nach der Anzahl negativer Bewertungen? In Deutschland? Ich kann da nur mit dem Kopf nicken.

Das waren meine Freitagstipps für euch in dieser Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen, ich hoffe, es ist etwas Interessantes für euch dabei.

Ich wünsche euch ein entspanntes und erholsames Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele Persönliches Unterhaltsames

Meine Woche, Freitagstipps und # 781

10. Mai 2024

Eine kurze Woche, der Mai mit seinen Feiertagen ist einer meiner Lieblingsmonate. Wer genießt es nicht? Am vergangenen Wochenende haben wir den Geburtstag meiner Freundin gefeiert, das ist traditionell immer der beste Start in den Mai. Ich habe zum ersten Mal diese kleine Panna Cotta Torte gebacken, einfach und köstlich! Mein Sohn hatte sich am Wochenende eins unserer Lieblingsrezepte gewünscht, Mamas Colaschwein, wie es bei uns salopp heißt. Das macht sich sozusagen von alleine und er konnte noch eine große Portion mit nach Hause nehmen.

Wir beide haben fast einen Tag damit verbracht, meinen 30 Jahre alten Gartentisch zu reparieren, was bei nassem Holz im Dauerregen keine leichte Aufgabe war. Ich bin immer wieder so froh, dasss meine Kinder alle das handwerkliche Geschick und den lösungsorientierten Ansatz von ihrem Vater mitbekommen haben. Letzt muss der Tisch nochmal gründlich sauer geschrubbt werden, aber das spare ich mir für sonnige Tage auf, die ja irgendwann mal kommen müssen.

Nach längerer Zeit habe ich am Dienstag endlich wieder einige meiner liebsten Blogger-Freundinnen in Köln getroffen, es war ein wunderbarer Abend. Zeiten ändern sich, Social Media auch, aber gemeinsame Erinnerungen und besondere Menschen bleiben. Dabei auch den neusten Gossip aus der Szene auszutauschen, was Mädels halt so machen …

Und ich bin schon wieder on the road! Beziehungsweise in the air, wenn ihr diesen Beitrag lest. Unterwegs zu einem Ereignis, das seit mehr als einem Jahr seine großen Schatten vorauswirft und endlich ist es soweit.

“The Wedding of the year” findet auf einer Insel statt, meine älteste Tochter heiratet und ich bin ab morgen ganz neu und offiziell eine “mum in law”. Mein Herz platzt fast vor Vorfreude und Aufregung.

Die britisch-deutsche Hochzeit soll weitgehend draußen auf einem Landsitz in Kent stattfinden, ich beobachte seit Tagen die Wettervorhersage und bisher sieht es gut aus. Wenngleich es für meine Bedürfnisse und die festliche Garderobe etwas wärmer sein könnte, aber die Britinnen sind ja da absolut schmerzfrei.

Freitagstipps

 

Freitagstipps

1. Wie hält man es aus,  _________ .

2.   ________ war nicht einfach, aber _________.

3.  Mairegen _________ .

4.    _________ geht es gut.

5.  Meine Handtasche   ________   .

6.    ________ einschlafen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt. Ich freue mich übrigens auch, wenn ihr meine Freitagstipps durch eure eigenen Freitagstipps in den Kommentaren ergänzt!

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… habe ich mit meinem Sohn, der großer Fan der japanischen Kultur ist, die Neufassung der Serie Shogun. Vorlage ist der Roman von James Clavell und die Älteren unter euch erinnern sich wahrscheinlich an die 80er Jahre Fassung mit Richard Chamberlain. Damals habe ich das Buch verschlungen und die Serie auch. Die Neufassung vin Disney+ habe ich nach zwei Folgen abgebrochen. Düster, grausam, und der Hauptdarsteller spielt den Protagonisten John Blackthorne als sehr unsympathischen religiösen Fanatiker. Viel Nacktheit, Sex und Blut, Männer werden in kochendes Wasser geworfen oder von Kanonenkugeln zerfetzt. Und alles in japanischer Sprache mit Untertiteln. Auch wenn die Serie gehyped wird und gute Kritiken hat, sie ist definitiv nichts für mich.

Und dann habe ich gestern am Tag der Erscheinung  “Maxton Hall- die Welt zwischen uns” auf Prime weggebingt. Schließlich war Feiertag.

Es ist die vielerwartete Serienadaption des ersten Bandes der Bestseller-Trilogie “Save me” von Mona Kasten*. Anfangs dachte ich: Teenie Serie á la Gossip Girl. Aber für eine deutsche Produktion, die vorwiegend in Oxford und London gedreht wurde, bietet die Serie erstaunlich gute Unterhaltung und Qualität. Das renommierte Maxton Hall College in England ist ein Schauplatz für Prestige, Glamour und Macht. Und in sechs immer besser werdenden Episoden wird in einem klassischen Enemies-to-Lovers-Szenario die turbulente Liebesgeschichte von Stipendiatin Ruby und Millionärserbe James erzählt. Schön, um den Alltag und die Nachrichten mal für ein paar Stunden zu vergessen.

Ich habe übrigens viele der Drehorte von meinem letzten Besuch in Oxford erkannt, darüber muss ich unbedingt noch einen Beitrag schreiben.

Gehört

… habe ich einen neu entdeckten Podcast, den mir eine Bekannte empfohlen hat und der die “dunkle Seite” des Internets mal wieder sehr deutlich zeigt. Den Markt, seine Kinder im Internet zu verkaufen, gibt es ja schon länger, aber das Beispiel von Ruby Franke ist mit das krasseste, was ich je gehört habe. Der Fall ist bisher an mir vorbei gegangen und die Details, die im Podcast “Ruby Franke: Die Blogger Mom” dargestellt werden, sind erschreckend.

Ruby Franke war eine der ersten Mom-Bloggerinnen weltweit, mit Millionen von Followern und über eine Milliarde Video-Aufrufen. Ruby Franke, sechsfache Mutter aus Utah, lädt Ratgeber-Videos, Daily Vlogs, Erziehungstipps und lustige Gender-Reveal-Videos hoch. Über Jahre hinweg können ihre Fans alles bei Familie Franke miterleben. Die Kinder wachsen live vor der Kamera auf. Egal ob gestritten oder gesungen wird, die Kamera ist immer mit dabei. Doch irgendwann fallen einigen Menschen kleine Details auf, die Sorgen bereiten. Ruby ist streng, manchmal schon grausam. Und dann ist Ruby plötzlich auf YouTube verschwunden. Und taucht woanders wieder auf. Die ganze Geschichte und die aktuellen schockierenden Entwicklungen vom März diesen Jahres sind Inhalt des Mord auf Ex Podcasts der Journalistinnen Leonie Bartsch & Linn Schütze, von dem ich mir gerade auf meiner Reise noch weitere spannende Folgen anhören werde.

Und das Hörbuch von Tupoka Ogette. Das Buch stand schon lange auf meiner Leseliste, es wurde mir auch von meiner Tochter empfohlen. Ich habe es bisher aber nicht geschafft zu lesen und mich gefreut, dass die Autorin ihr Werk kürzlich als kostenloses Hörbuch auf Spotify zur Verfügung gestellt hat. Tupoka Ogette ist in Leipzig geboren und aufgewachsen. Sie ist Trainerin und Autorin; und Rassismus ist ihr Thema. 2017 erschien ihr SPIEGEL-Bestseller “exit RACISM. Rassismuskritisch denken lernen”. Und er ist aktueller denn je.

Wer kennt es nicht, man denkt oder sagt “ich bin doch kein Rassist!”. Fakt ist: wir sind es häufig, ohne es zu merken. Dafür gibt es im Buch unterschiedlichste Beispiele und Hintergrund Recherchen. Nur ein Beispiel: Weiße stilisieren sich gerne als Opfer, wenn sie auf Rassismus hingewiesen werden. So erzählt Ogette in ihrem Podcast von einer weißen Frau, die beginnt hysterisch zu weinen, als sie sie auf eine rassistische Bemerkung hinweist. Ogette habe der Frau klarmachen wollen, dass die Bezeichnung „Schokobaby“ für einen Liebespartner fetischisierend und rassistisch ist. Am Ende galt aber Tupoka Ogette als Täterin, nicht die weiße Frau, die rassistisch gehandelt hatte.

Ich fand das Hörbuch in einigen Passagen sehr wissenschaftlich, aber es vermittelt insgesamt unentbehrliches Wissen und Fakten, die für ein Miteinander so so wichtig sind.

Es wird immer unruhiger im Land. In der letzten Woche begann einer der größten Terror-Prozesse in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Am 29. April startete der erste von drei großen Prozessen am Oberlandesgericht Stuttgart gegen eine Gruppe von Reichsbürgern um Prinz Reuß. Geplant hatte die Gruppe einen gewaltsamen Umsturz der Bundesregierung. Passend dazu habe ich den Podcast von Thilo Mischke gehört. “Gewalttätige Männer, Neofaschistische Miliz, Donald Trump oder: warum der Reichsbürger-Prozess so wichtig ist”Interessante Hintergrundrecherche!

Gelesen

… habe ich einen Artikel, der so gut beschreibt, was ich wahrnehme, wenn es um das Zuhören geht. “Erst verstehen, dann verstanden werden”. Ich habe selbst vor einiger Zeit über meine Sicht und Wahrnehmung zum Thema geschrieben: Wann haben wir verlernt, einander zuzuhören?  Was steckt dahinter, wenn Menschen auf fast alles, was man ihnen erzählt, erstmal ungefragt ihre eigene Meinung dazu raushauen? Zitat: “Häufig hört man nur zu, um zu antworten, nicht, um den anderen wirklich zu verstehen.” So sollte es nicht sein.

Der Vatertag war gestern, der Muttertag kommt noch. Eine schöne Alternative zum Mutter- oder Vatertag hat meine Bloggerkollegin Renate in ihrem Artikel hin. Eigentlich ganzjährig auf liebe Mitmenschen anzuwenden, wie oft könnten wir alle ein wenig mehr Wertschätzung vertragen?

Passend zur Podcast Empfehlung weiter oben: Verschwörungsmythen der Reichsbürger. Ich finde es erschreckend, wie machtlos der Verfassungsschutz gegen diese Bewegungen agiert.

Das waren meine Freitagstipps für euch in dieser Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen, ich hoffe, es ist etwas Interessantes für euch dabei.

Ich wünsche euch ein schönes und sonniges Wochenende, lasst es euch gutgehen!

Alles Liebe

Barbara

Berlin Herz & Seele Leckeres Reisen Städtereisen Unterhaltsames

Insidertipps für Berlin: Essen & Trinken

5. Mai 2024

Berlin ist nicht nur Hauptstadt von Deutschland, sondern auch ein weltweit immer beliebter werdendes Reiseziel. Ich bin mehrmals im Jahr in Berlin bei meinen Kindern und Freunden und jedes Mal entdecke ich die Vielfalt dieser Stadt auf’s Neue. Im vorigen Artikel hatte ich bereits einige unserer Highlights und  12 + neue Insidertipps für Berlin. geteilt. Und heute gibt es einen kleinen Berlin Food Guide, ich verrate euch einige unserer neuen Geheimtipps für Essen & Trinken in Berlin.

In Berlin gibt es an jeder Ecke irgendein Café. Denn hier haben die Einheimischen wirklich noch Lust darauf, sich in ein Café zu setzen und den Kaffee zu genießen, anstatt mit einem To Go Becher von A nach B zu rennen. Nicht umsonst hat die Stadt so unendlich viele Cafés, in denen es alle Café Variationen der Welt gibt. Und keine Angst, auch essens-technisch hat Berlin mehr zu bieten als nur Döner und Currywurst. Besonders in Neukölln und Kreuzberg gibt es eine Menge kleiner Restaurants, die man vielleicht nicht direkt auf dem ersten Blick erkennt, sondern an denen man mehrmals vorbeilaufen muss, um endlich mal ein Schritt durch die Tür zu setzen.

Geheimtipps für Essen & Trinken in Berlin Mitte

Ganz zufällig beim Bummeln durch die wunderschönen Sophienhöfe habe ich Sofi entdeckt. Und dann herauszufinden, dass das Cafe und die Bäckerei auf Instagram bereits gehyped wurde, zu recht. Zum Frühstück und Lunch bin ich gerne hier.

Insidertipps für Berlin Sofi Cafe Bäckerei Sophienhöfe

Hier gibt es köstliche Patisserie, die Zimtschnecken und die Croissants sind ein Traum. Und das Brot ist einfach göttlich. Das Berlin Loaf ist eins der besten Sauerteigbrote, die ich je gegessen habe und ich nehme immer eins zum Abendessen mit.

Insidertipps für Berlin Sofi Cafe Bäckerei Sophienhöfe

Insidertipps für Berlin Sofi Cafe Bäckerei Sophienhöfe

Sophienhöfe Berlin

Auch in Mitte in der Nähe der Hackeschen Höfe und zurzeit total auf TikTok gehyped ist das Rolls N’ Cube. Die viralsten Croissants von Berlin sozusagen. Ich habe eins probiert (die Entscheidung war nicht einfach bei der Auswahl) und was soll ich sagen: es lohnt sich. Es gibt verschiedenste Sorten, die immer wieder wechseln wie Pistazie, Giotto, Kinder Bueno, Vanille Creme, Raffaello, Cookies & Cream, Lotus Biscoff und einige mehr. Preislich liegen die Croissants Roll zwischen 5,90€ und 6,90€.

Rolls'n Cubes Berlin Croissants

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele Unterhaltsames

Meine Woche, Freitagstipps und # 779

26. April 2024

EDIT: Sorry, mir ist gestern Abend ein copy-paste Fehler unterlaufen und ich habe versehentlich die Fragen vergessen neu zu schreiben, jetzt ist es aber korrigiert! Danke für die Hinweise!

Nach einem sehr ereignisreichen Wochenende mit vielen phantastischen Begegnungen in Berlin, 1100 gefahrenen und 25 gelaufenen Kilometern musste ich mich Anfang der Woche erstmal regenerieren. Den Montag habe ich fast komplett verschlafen. Denn ich hatte die Heizung nach dem Frühlingsanfang seit einigen Tagen ausgemacht und das Haus war durch die fast winterlichen Außentemperaturen so ausgekühlt, dass es im Bett einfach am gemütlichsten war.

Und zu Berlin habe ich inzwischen wieder so viele neue Tipps gesammelt, dass es für einen neuen Blogbeitrag reicht, der kommt im Laufe der nächsten Tage. Was für eine Stadt!

Wieder zuhause angekommen war ich dann auch mit den Vorbereitungen für den Crop Am Rhein 2024 und weiteren Workshop Planungen beschäftigt. Ich habe kalkuliert, neues Kreativmaterial ausprobiert, gefroren, Rhabarberkuchen für das Seniorencafe gebacken und ansonsten ungläubig und entsetzt live auf CNN nebenbei die laufenden Nachrichten aus den USA verfolgt. Im Wissen, dass das Geschehen dort drüben immer auch Auswirkungen auf den Rest der Welt hat.

Ich verfolge mit wütender Fassungslosigkeit, was Trump, die Republikaner und die Rechtsextremisten am Supreme Court den Frauen in den USA antun und noch antun wollen. Die aktuelle Verhandlung vor dem Obersten Gericht lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.

Es wird diskutiert, ob Schwangeren in Notaufnahmen eine lebensrettende Abtreibung verweigert werden darf. Und die Verzweiflung der drei liberalen Richterinnen des SCOTUS bei der Anhörung lässt Schlimmstes ahnen. Ärzte sind in Panik, weil sie für ihre Entscheidung, die Mutter durch einen Schwangerschaftsabbruch vor dem drohenden Tod zu retten, bis zu 99 Jahre Gefängnis zu riskieren. Die Richter diskutieren allen Erstes, wieviele Organschäden und weitere gesundheitliche schwere Probleme der Mutter zuzumuten sind, um die “Person” des Fötus zu retten. Alte reiche Menschen ohne Fachkenntnis entscheiden so über medizinische Notfälle, nicht Ärzte als Experten.

Das ist an Entrechtung und Brutalität kaum zu überbieten, ich hoffe, dafür gibt es im November die Quittung.

Fast zeitgleich laufen für Trump parallel zwei Verfahren. Der Schweigegeld-Prozess in NYC, bei dem er wegen Wahlbeeinflussung vor Gericht steht. Gleichzeitig entscheidet der Supreme Court über die von ihm geforderte Immunität als Präsident, dabei geht es um seine Beteiligung beim Sturm auf das Kapitol am 6. Januar. Aber nicht nur, sondern auch um quasi seine Anerkennung als Diktator für eine zukünftige Präsidentschaft. Militärexperten sind entsetzt, wenn es so kommen sollte, und sie dann unter Umständen Befehle ihres obersten Befehlshabers ausführen müssten, die hochgradig illegal und gefährlich sind.

Puhhh, das zu beobachten, ist wie ungläubig einen Film mit dem schlechteste Drehbuch der Welt und furchtbaren Schauspielern zu sehen.

Es wird Zeit für Frühling! Und Erdbeeren und Spargel und Eis.

Freitagstipps April

 

Freitagstipps

1. Wenn ich einen eigenen Koch hätte, _________ .

2.  ________ ohne Socken.

3.  Im Grunde genommen ist es egal, _________.

4.  __________ ganz schön dumm.

5.  Meine Arbeit ________.

6. ________ muss dringend gründlich aufgeräumt werden.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt.

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… habe ich, nachdem ich mit meiner Feelgood Serie “The Good Wife” durch war, die ersten Folgen des Spin Offs “The Good Fight”. Es schließt quasi an The Good Wife an und beginnt im ersten Jahr der Trump Regentschaft. Die unterhaltsame Serie mit Christine Baranski in der Hauptrolle (ich mag sie sehr) greift gesellschaftliche Probleme auf und zeigt sensationell gut, wie stark das Rechtssystem in den USA  von der Politik unterwandert und gesteuert wird. Es wird einem einiges klar.

Dann habe ich nochWeCrashed” gesehen, eine Dramaserie von Apple TV+ mit Jared Leto und Anne Hathaway in den Hautrollen. Basierend auf dem gleichnamigen Podcast wird die Story des Startup-Unternehmens WeWork und der chaotischen Liebe der beiden Narzissten Adam und Rebekah Neumann erzählt. Die Geschichte (einstmals) angesagter Start-Up-Unternehmen in Serienform zu adaptieren, liegt im Trend,

Sehr unterhaltsam, die Schauspieler sind großartig. Vor allem aber wird acht Folgen lang vor den Zuschaueraugen ausgebreitet, was mit der Wunderwelt der Investoren und Firmen, die gar nichts zu verkaufen haben außer Seifenblasen, nicht stimmt.

Gehört

… habe ich selbstverständlich schon das neue Album von Taylor Swift. Die mehr als zwei Stunden dauernden 31 Songs von „The Tortured Poets Department“ haben mir die Rückfahrt von Berlin versüßt, nachdem ich wie Millionen anderer Swifties das Doppelalbum direkt am Erscheinungstag bereits bei Spotify runtergeladen hatte.

… habe ich auf der Fahrt nach Berlin gleich mehrere Folgen des wirklich sehr unterhaltsamen Podcasts “Kino oder Couch”, den hatte ich euch neulich schon mal empfohlen. Das Dreierteam der Moderatoren ist eine gute Mischung und es ist sehr angenehm, ihnen zuzuhören. Zusätzlich zu Kino- und Serien und Filmtipps gibt es viele unterhaltsame Details und Hintergrundinformationen aus der Unterhaltungsbranche. In der vorletzten Episode ging es u.A. um  „Back to Black“, dem Biopic über Amy Winehouse. Nachdem ich erstaunliche Hintergründe über die Entstehung des Films gehört habe, werde ich den Film definitiv boykottieren.

Mega spannend und interessant fand ich eine Folge von Stunde Null, des Wirtschaftspodcasts von Capital unf N-TV Stunde Null. Karl-Erivan Haub: Das Geheimnis um den verschwundenen Tengelmann-Milliardär. Erinnert etwas an den Wirecard Skandal. Wieder einmal undurchsichtige Geschäfte, wieder einmal Verbindungen nach Russland. Ich bin gespannt, ob die hartnäckigen jahrelangen Recherchen von RTL-Journalistin Liv von Boetticher dazu führen, dass die deutschen Behörden hier Licht in die mysteriöse Sache bringen können.

Gelesen

Fußball interessiert mich im Allgemeinen nicht so, außer es steht etwas gant Besonderes an. EM 2024: In diesen Unterkünften und Hotels residieren die Nationalmannschaften. Feines für die Herrschaften, man lässt es sich gut gehen und kassiert auch noch viel Geld dafür. Nun ja.

Noch ein sportliches Großereignis steht ja im Sommer an, die Olympischen Spiele in Paris. Und schon gibt es eine neue Sexismus-Debatte: Die knappen Nike-Outfits für die US-Frauen lösen gemischte Reaktionen aus – Kritik oder Zustimmung unter Athletinnen?

Apropos Kleidung: ich habe bei diesem Spiegelartikel geschmunzelt. Die Armen tragen Gucci zeigt den ganzen Wahnwitz der Markenlogos, von teuren und auch von gefälschten Designerklamotten.

Das waren die Freitagstipps für diese Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen, ich hoffe, es ist etwas Interessantes für euch dabei.

Und wenn ihr Lust habe, schaut doch mal in meinen Instagram Stories vorbei, da nehme ich euch ein wenig mit durch Berlin.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele

Meine Woche, Freitagstipps und # 778

19. April 2024

Der Winter ist zurück, ich möchte das nicht! Denn ich bin schon fast auf dem Weg nach Berlin zu einem Foto-Workshop. Der findet überwiegend draußen statt. Also habe ich die Regenjacke und alternativ die Daunenjacke eingepackt.

Der Workshop ist eine Fortsetzung des Smartphone-Fotokurses, den ich vor zwei Jahren mit wunderbaren Frauen auf Mallorca gemacht habe. Damals haben wir ordentlich in unseren lockeren Blumenkleidern geschwitzt, dieses mal wird es dann etwas herausfordernder, schöne Fotos trotz grauem Himmel zu machen. Aber es geht auch um das Miteinander und den Spaß, da ist das Wetter Nebensache.

Ansonsten habe ich Anfang der Woche wieder Demut und Dankbarkeit empfunden. Einfach für jeden Tag, den ich und meine Familie gesund und glücklich erleben darf. Durch den Besuch einer Freundin im Krankenhaus hatte ich nach Sekunden auf dem Flur der Onkologie dieses Gefühl. Und denke noch Tage später immer wieder daran, wie sich das Leben plötzlich und unerwartet in eine Richtung entwickeln kann, die sich keiner wünscht.

Die Banalität des ganz normalen Alltags wusste ich den Rest der Woche deshalb besonders zu schätzen.

Freitagstipps April

 

Freitagstipps

1.  Ich warte auf ________.

2.  _________ sorgfältig.

3.  Drei Dinge auf meinem Tisch: ___________ .

4.  ________ übermütig.

5. Was macht eigentlich __________ .

6.  _______ Rhabarber.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt.

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… habe ich die erste Staffel der Serie “Bad Sisters” auf Apple TV +. Etwas skurril, und eine köstliche Mischung aus dunkler Komödie und Thriller und erzählt in Irland vom Leben der Garvey-Schwestern, die durch den frühen Tod ihrer Eltern und das Versprechen, sich gegenseitig zu beschützen, miteinander verbunden sind. Scharfe Dialoge, glaubhafte Familiendynamiken und komplexe Figurenzeichnungen machen die Serie ebenso sehenswert wie ihre starken Darstellerinnen. Der irische Dialekt war mir allerdings zu anstrengend, deshalb habe ich ausnahmsweise die deutsche Fassung geschaut. Absolute Empfehlung! Und der Drecksack hat sein Schicksal meiner Meinung nach verdient.

Dann habe ich als Tipp auf Prime “The Baxters” vorgeschlagen bekommen. Familiengeschichten mag ich. Basierend auf der weltweit auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste stehenden Buchreihe von Karen Kingsbury ist die Serie ein Familiendrama, das Elizabeth und John Baxter und ihre fünf erwachsenen Kinder begleitet. Die ersten Folgen erinnerten mich etwas an die 90er Serie “Eine himmlische Familie”. Leichte Unterhaltung, viel heile Welt, manchmal zuviel Religion. Aber dann kamen doch noch einige Herausforderungen ins Spiel und ich wurde von den Familiendramen der fest im Glauben verankerten Familie Baxter eingefangen. Zumindest verstehe ich jetzt, warum es in den USA so viele Evangelikale gibt und in vielen Familien Religion eine so große Rolle spielt. Die dritte Staffel endete mit einem Cliffhanger und noch ist offen, ob es eine 4. Staffel geben wird.

Gehört

… habe ich einen neuen sehr unterhaltsamen Podcast mit Sophie Passmann und Joko Winterscheid als Moderatoren. In der aktuellen Folge von “Sunset Club” hatten die Beiden Lena Mayer-Landruth zu Gast und ich fand die ganze Unterhaltung sehr erfrischend und höchst amüsant. Diese Art Podcast kann man gut so nebenbei im Auto oder beim Wurschteln in der Küche weghören, ohne sich groß konzentrieren zu müssen.

Für die längere Autofahrt habe ich die heute endlich frei verfügbare letzte Folge des Podcasts NDA: Die Akte Kasia Lenhardt auf dem Programm. Ich wollte dafür nicht extra ein Spiegel Abo abschließen und bei Spotify waren die Folgen nur wöchentlich verfügbar. Wenn ihr den Podcast noch nicht kennt: jetzt könnt ihr ihn in einem Rutsch durchhören. Ich sagr nur: toxische Männlichkeit, die ekelhafte Bildzeitung und die dunkle Seite von Social Media. Der geheimnisvolle Tod der jungen Ex-Freundin von Jerome Boateng wird wahrscheinlich nie ganz aufgeklärt werden.

Gelesen

Themen, die die Welt bewegen. Kauft ihr lieber weiße oder braune Eier? Falls letzteres der Fall sein sollte, habt ihr schlechte Karten, denn vielleicht gibt es bald keine braunen Eier mehr. Wer hätte das gedacht? Erstaunlich.

Gefreut haben mich die guten Nachrichten aus der Türkei. Die Zahl der gewählten Bürgermeisterinnen hat sich bei der letzten Wahl mehr als verdoppelt, und das in einem Land, in dem Frauenrechte immer weiter eingeschränkt werden und (noch) Erdoğan herrscht. Beeindruckend ist vor allem der Erfolg von Gülistan Sönük. Es lässt hoffen!

Stellt ihr euch auch manchmal die Frage, warum Gähnen ansteckend ist? Es gibt eine wissenschaftliche Erklärung, auch für ähnliche Phänomene!

Das waren die Freitagstipps für diese Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen, ich hoffe, es ist etwas Interessantes für euch dabei.

Und wenn ihr Lust habe, schaut doch mal in meinen Instagram Stories vorbei, da nehme ich euch ein wenig mit durch Berlin.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele

Meine Woche, Freitagstipps und # 773

15. März 2024

Meine Woche plätscherte mehr oder weniger ereignislos vor sich hin. Den Luxus, draußen mit meinen Nachbarinnen Kaffee zu trinken, habe ich an einigen sonnigen Nachmittagen sehr genossen und dafür alles andere liegen und stehen gelassen. Herrlich.

Am vergangenen Samstag hatte ich das Vergnügen, die Kulturstaatsministerin und grüne Ikone Claudia Roth persönlich kennenzulernen. Bei einem sehr unterhaltsamen Koch-Event und Politik-Talk habe ich interessante Details aus dem parlamentarischen Alltag in Berlin erfahren. Einiges hat mich schockiert, wenn es zum Beispiel um die aktuelle und sehr realistische Gefahr rechter Propaganda für junge Wähler geht. Oder die Schikanen und das respektlose Verhalten der Fraktion, die keiner leiden kann, gegenüber der Institution und den demokratischen Kolleg*innen im Bundestag.

Ich habe gemerkt, wie wichtig es ist, Presseberichte auch mal zu hinterfragen. Und ich habe festgestellt, dass Politik gerade jetzt in diesen Zeiten mehr denn je eine Herausforderung und ein knallharter Job ist. Auf dem Instagram Account des Gastgebers Felix Banaszak gibt es ein paar Eindrücke des Events zu sehen.

Ich kann euch wirklich empfehlen: nutzt die Möglichkeit, mit euren gewählten Politikern ins Gespräch zu kommen. Es gibt viele solcher Möglichkeiten, gerade in diesem und dem nächsten Wahljahr. Dialog, Diskurs und Transparenz sind im Zeitalter von Schlagzeilen, Fake News, Propaganda und so weiter in meinen Augen wichtiger denn je. Es gibt auf jeder politischen Ebene von Gemeinderat bis Bundestag zum Beispiel Bürgersprechstunden, Bürgerdialoge, Stammtische der Parteien, Info-Stände von Parteien, es gibt sogar Bürgerdialoge mit dem Bundeskanzler.

Ich bleibe dabei: Wir müssen uns ALLE gegenseitig besser zuhören, ohne beim ersten Wort des Gegenübers sofort in alte Muster oder aus gefährlichem Halbwissen entstandene Vorurteile zu verfallen. Auch wenn wir über Politik sprechen, wenn wir mit Politikern, und Politiker mit Bürgern sprechen.

Zurück zum banalen Alltag. Meine neue Spülmaschine ist endlich da, hurra! Natürlich ist die neue Maschine 3 cm tiefer und so passen die alten Sockelleisten der Küche jetzt nicht mehr, die ich alle mühsam saubergeschrubbt hatte. So ein Ärger, also ab zu IKEA. Man weiß ja auch, dass es im Allgemeinen nicht bei einmal IKEA bleibt, haha. Das steht aber erst nächste Woche auf dem Plan, wenn meine Tochter für ein paar Tage kommt und mir bei der Montage und dem Hantieren mit der Stichsäge helfen kann. Natürlich kam am gleichen Tag mit der Spülmaschine auch in der Post eine ganz fiese Miet-Nebenkostenabrechnung und die Mitteilung der Autowerkstatt, das Auto müsse zur Inspektion und zum TÜV. Es kommt ja immer alles gemeinsam und dicke, es ist ein Auf und Ab im Leben. Kennt jeder, oder?

Ein gemeinsames sehr feines Essen mit meinen Freundinnen hat die Woche gestern dann wenigstens gut abgerundet.

Freitagstipps

 

Freitagstipps

1. Mein Bauch _________ .

2.  ________ anrufen.

3. Willkommen _________.

4.  ________ braucht ein wenig ____________ .

5. Da ist ein ________.

6. ________  will ich gar nicht wissen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt.

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… habe ich zwei Serien, die seltsamerweise fast das gleiche Thema hatten. Zufällig, oder weil es gerade angesagt ist?

Die europäische Astronauten-Serie “Constellation”  auf Apple TV+ hatte ich vergangene Woche bereits angefangen und es gab zwei neue Episoden. Constellation verwandelt ein Gedankenspiel der Quantenphysik in eine Gruselgeschichte. Das ist spannend – und logisch sehr herausfordernd.

Alles existiert parallel, und die Zeitsprünge, die Constellation macht, sind eindrucksvoll, zumal unklar ist, ob dies alles von einem Experiment ausgelöst wurde oder nicht – und wenn ja, ob es nicht nur die Gegenwart betrifft, sondern sich in Vergangenheit und Zukunft ausbreitet. Häufig hat man als Zuschauer eine Ahnung, wie sich die Geschichte entwickeln wird, oder dann auch wieder nicht. Ich bin gespannt auf die letzten beiden Folgen, die noch kommen.

Dann habe ich den neuen deutschen Netflix Sci-Fi Thriller “Das Signal” geschaut. Und siehe da, es geht auch um eine Astronautin im All. Nach Monaten auf der ISS im Rahmen einer privat finanzierten Raumfahrtmission ist die Wissenschaftlerin Paula zurück auf der Erde. Jetzt noch ein kurzer Flug über den großen Teich und sie ist endlich wieder bei ihrer Familie. Aber Paula kommt nie zu Hause an, ihr Ehemann Sven (gespielt von Florian David Fitz) und seine Tochter Charlie warten vergebens am Gate. DasFlugzeug ist wie vom Erdboden verschluckt. Die Story wird auf insgesamt drei Zeitebenen erzählt, auch hier eine große Ähnlichkeit zu Constellation, die mich eher nervte. Mitunter weist die Story Längen auf, die sie eigentlich nicht notwendig gehabt hätte, da sie zur Lösung nichts beitragen und nur den Sinn haben, künstlich in die Länge zu ziehen. Es gibt am Ende der vier Episoden aber (zumindest großteils) auch schlüssig Antworten auf die vielen Fragen, die im Laufe der Serie auftauchen, deshalb bin ich dran geblieben.

Absolutes Kontrastprogramm, in das ich kurz reingeschaut habe: Reality TV im neuen Format: 50 Realitystars auf einem Haufen – das gibt es jetzt in der Show „The 50“ auf Amazon Prime, nach französischem Vorbild. Die ersten vier Folgen sind online, der Rest folgt. Die ganze Show findet in einem französischen Schloss statt, Gewinner oder Gewinnerin sichert sich stellvertretend für einen ihrer Fans am Ende das Preisgeld von 50.000 Euro oder mehr. Ich schaue diese Reality Formate ab und zu, um geballte Dummheit und unfassbaren Trash (hier eine Liste der “Promis” ) unterhaltsam aufbereitet zu sehen. Dabei kann man selbst das Gehirn komplett ausschalten.

Gehört

… habe ich ehrlich gesagt nichts Besonderes, außer meinem täglichen Nachrichten-Podcasts. Zum Ausgleich brauchte ich mehr Musik als sonst auf den Ohren beim Laufen und Autofahren und habe Feelgood-Musik von Taylor Swift rauf und runter gehört.

Gelesen

Dazu passend: Zum Thema “Nachrichten einfach ausblenden” habe ich einen interessanten Artikel gelesen. Man macht sich etwas vor mit dieser “was ich nicht weiß….” Einstellung, weil man den Ereignissen in den Nachrichten nicht entfliehen kann. Sie haben trotzdem einen Einfluss auf das persönliche Leben, aber kommen erst dann in den Lebensbereich, wenn es einen selbst betrifft.

Und eine gute Ergänzung  zum Thema Politik weiter oben:  es ging im Gespräch mit Claudia Roth auch darum, wie man der Gehirnwäsche, der vermehrt junge Menschen durch die AfD auf TikTok ausgesetzt sind, entgegen treten muss. Unser Gesundheitsminister geht deshalb jetzt einen ungewöhnlichen Schritt.

Habt ihr schon Urlaub geplant? Ich noch nicht. Aber ein Artikel über Deutschlands schönste Wanderwege hat mich neugierig gemacht, zumindest welcher Weg zum schönsten Wanderweg 2024 gekürt werden wird. Einige sind auch als Tagesausflug machbar. Vielleicht beschäftige ich mich mal näher damit.

Das waren die Freitagstipps für diese Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen.

Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele Unterhaltsames

Meine Woche, Freitagstipps und # 770

23. Februar 2024

Noch während einer sehr schönen Familienfeier am vergangenen Wochenende zog sich mein Kopf zu, und dann hat mich für einige Tage ein fieser Schnupfen niedergestreckt. Ich kann mich kaum erinnern, wann ich zuletzt mal krank war, und es war “nur” Schnupfen, aber der Kopf war dicht. Trotzdem arbeiten zu gehen war auch nicht eine meiner besten Ideen.

Nun ja, ich habe es überstanden und war zum Glück dann rechtzeitig für einen lange geplanten Mädelsabend wieder einigermaßen fit. Ich hatte von Freundinnen zum Geburtstag Karten für das Kommödchen geschenkt bekommen, die bekannteste Düsseldorfer Kleinkunstbühne. Gesehen haben wir “Bulli. Ein Sommermärchen”mit dem Stamm-Ensemble. Politisches Kabarett vom Allerfeinsten. Absolut großartig! Ich sah anschließend aus wie ein Panda, so sehr haben wir gelacht.

Ansonsten bin ich mit den Vorbereitungen für zwei Workshops am Wochenende beschäftigt, während der Wind hier gerade so ums Haus fegt, als würde gleich das Dach wegfliegen.

Und ich muss unbedingt den Newsletter für den Crop Am Rhein fertigstellen, Save the date: 28.-29. September 2024.

Freitagstipps

 

Freitagstipps

1.  Ich bin nach wie vor prinzipiell dagegen,  _________ .

2.  __________ , sie bleibt.

3.  In Linsensuppe gehört  _____________.

4.  ________ die ersten Zeichen von Frühling

5.  Mir fehlt  _________.

6.  _________  Exel Tabellen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt.

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… habe ich die faszinierende Dokumentation “Better Than Human? Leben mit KI”. Um herauszufinden, ob wir Menschen zu einer KI Emotionen aufbauen können und uns sogar mit unseren persönlichsten Problemen an sie wenden würden, führt die Journalistin Ciani-Sophia Hoeder den Zuschauenden ein wundersames, aber ebenso unheimliches Experiment vor, das eigens für diesen Film durchgeführt wurde. Schaut es euch an!

Die Ergebnisse dieses faszinierenden Versuchs sind für alle Beteiligten verblüffend und bringen neue Perspektiven in die Zukunft der KI als emotionale Begleiterin. Werden wir in Zukunft auch bei sozialen Berufen auf KI setzen? Mit Chat GPT unsere Probleme teilen, statt mit unseren Freundinnen und Freunden? Oder gibt es doch etwas, das echte Menschen unersetzlich macht? Zu sehen ist die Doku in der ARD-Mediathek.

Beim Zappen in der Mediathek bin ich dann gleich dort hängengeblieben. Die äußerst interessante und spannend aufbereitete Dokumentation „Putins Bären – Die gefährlichsten Hacker der Welt“ zeigt, wer die Hacker, die 2015 den Deutschen Bundestag lahmgelegt und die US-Wahl von Trump 2016 beeinflusst haben sind, wie sie operieren und ob sie aufzuhalten sind. Beängstigende Realität.

Und noch was zur Unterhaltung: In der Thrillerserie “Beschütze sie” spielt Jennifer Garner eine Frau, die sich mit ihrer Stieftochter zusammentut, während sie herauszufinden versucht, wo ihr Mann steckt, und erkennen muss, dass er ein anderer Mensch ist als der, für den sie ihn bisher hielt. Die 7-teilige Miniserie aus 2023 ist eine Adaption des Romans “The Last Thing He Told Me “der Autorin Laura Dave. Ich fand die Serie durchaus spannend, wenngleich mich diese Rückblenden-Marotte neuerdings in Filmen und Serien nervt. Das ist nicht so spannend, wie einige Serienmacher offensichtlich denken. Die Serie läuft aktuell auf Apple TV+.

Gehört

Schluss mit Krieg und Krise: Im neuen Podcast von Nicole Diekmann gibt es nur gute Nachrichten, aber ohne alles schön zu reden. In 45-minütigen Folgen von “Hopeful News” bespricht sie mit wechselnden Gästen jeden Sonntag positive Meldungen.Wenn man Menschen überzeugen will, dass die Welt nicht nur ein schlechter Ort ist, dann braucht es genau diesen kons­truk­tiven Gegenpol in der Berichterstattung. „Positive Nachrichten können den negativen die Spitze nehmen“, sagen auch For­sche­r*in­nen.

Und endlich gab es eine neue  Folge von Kaffee, Stulle, Gin . Meiner Freundinnen Imke und Anna quatschen über Empty Nester und ich fühle mich dabe immer, als würde ich mit ihnen am Küchentisch in Berlin sitzen. Werde ich hoffentlich auch bald mal wieder im echten Leben.

Gelesen

Schon mal von Sora gehört? Nicht? Das die neuste Video-KI. Und die Frage ist, wie wir mit dieser neuen Fake Reality umgehen werden? Den Artikel von Sascha Lobo im Spiegel  beleuchtet Hintergründe. Manchmal kommt es mir so vor, als würden wir bereits in einem Science-Fiction Film leben.

Und sind die neue Realität auch Beinverlängerungen in der Türkei? Deutsche sind dort gute Kunden. Es muss jeder selber wissen, was er seinem Körper für die “Schönheit” antut, aber ich kann da nur den Kopf schütteln.

Kennt ihr Umami? Die gehypte Soja Sauce aus Asien für Hipster und Veganer? Tja, die Sojasauce mag kulinarisch ein besseres Standing haben, im Grund genommen trennt sie in ihrer Aromatik und Anwendung nicht viel von Maggi. Rund einen halben Liter verbraucht der durchschnittliche Haushalt in einem Jahr, ergaben Erhebungen in Deutschland erst vor wenigen Jahren, sagt der Hersteller. Ich gestehe, dass ein paar Tropfen bei mir in fast alle Eintöpfe und Suppen wandern. Ein kurzweiliger Artikel dazu: Kultig und verpönt zugleich: Maggi ist das urige Umami.

Das waren die Freitagstipps für diese Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit ein paar Sonnenstrahlen!

Alles Liebe

Barbara

Allgemeines Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele Unterhaltsames

Meine Woche, Freitagstipps und # 769

16. Februar 2024

Ich mache viele Fotos in meinem täglichen Leben. So kann ich auch außerhalb meines Terminkalenders gut nachvollziehen, was ich erlebt und gemacht habe. Auch für mein Project Life Album.

Als ich mir für diesen Beitrag meine Bilder der Woche meine Fotomediathek anschaute war da fast Zero. Nada. Ich war am Wochenende mit Freunden essen, habe gearbeitet. War im Scrapbookingladen meines Vertrauens stöbern und habe dort noch ein paar Kleinigkeiten für den nächsten Workshop besorgt. Und habe dem Plätschern des Regens vom Basteltisch aus zugehört, deshalb habe ich mich kaum draußen bewegt.

Da soviel positive Resonanz auf einen Tipp, den ich auf Instagram geteilt habe, kam, möchte ich euch auch hier nochmal drauf hinweisen. Meine Kollegin im Büro, sie ist Fachreferentin für Senioren und Pflege, gab mir für meine älteren Nachbarn eine Notfalldose mit. Wir hatten vorher darüber gesprochen, wie wichtig es im Notfall ist, für einen Notarzt oder den RTW medizinische Besonderheiten, welche Medikamente man nimmt usw bereit zu haben. Zumal man ja in fortgeschrittenem Alter oder im Zustand von Stress oder Not nicht immer klar denken kann. Dafür gibt es die Notfalldose, dort drin befinden sich alle relevanten Daten und sie steht im Kühlschrank. Das wissen alle Notärzte und Rettungshelfer. Tolle Sache, so einfach und hilfreich, finde ich . Mehr dazu gibt es auf www.notfalldose.de .

Eine Followerin schrieb mir, sie hat für die ganze Verwandtschaft Dosen zu Ostern bestellt, großartig! Seniorenräte in Städten und Kommunen verteilen sie oft sogar kostenlos.

Freitagstipps Freitagsfüller Blumen

Freitagstipps

1.  Momentan verhindert  _________ .

2.  __________ gegen das Nachmittagstief.

3.  Am liebsten wäre ich  _____________.

4.  ________ , muss das denn sein?

5.  Ich bin dankbar  _________.

6.  _________  würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen beim Freitagsfüller! Und euer Interesse an meinen Freitagstipps, die kommen jetzt.

Meine Freitagstipps für euch

Gesehen

… habe ich wenig Schlaf. Denn ich war fast die ganze Woche komplett abgetauscht in eine der abgefahrensten Serien ever. Wie konnte “Killing Eve” bis jetzt an mir vorbeigegangen sein? Sensationell spannend, teilweise absurd mit sehr schwarzem Humor, und auf jeden Fall mit phantastischen Schauspielern.

Die Serie basiert auf den Villanelle-Romanen des Autors Luke Jennings. Die Hauptrollen der Serie (vier Staffeln mit jeweils acht Episoden) spielen Jodie Comer als die international agierende soziopathische Auftragsmörderin Villanelle und Sandra Oh als die britische MI5 Agentin Eve Polastri, die als erste ihre Spur aufnimmt. Fortan jagen sich die beiden Frauen und entwickeln gleichzeitig eine immer stärker werdende Faszination und tödliche zwischenmenschliche Chemie füreinander. Der Soundtrack passt perfekt, und die Ausstattung bewegt sich mit vielen Details zwischen Grandeur und Tristesse.

Alle Staffeln der mit vielen Preisen ausgezeichneten Serie sind in der ZDF-Mediathek streambar. Ich fiel schon etwas in ein Loch, als es vorbei war, denn es bleibt leider bei den vier Staffeln.

Tolle und außergewöhnliche Serie mit absolutem Suchtpotential! Knallbunt, voller Action, mit rasanten Wendungen und rabenschwarzem Humor. Zartbesaitet sollte man allerdings nicht sein.

Gehört

Da ich Podcasts überwiegend im Auto und beim Laufen höre und mich kaum aus dem Haus bewegt habe, hat es außer den täglichen Nachrichten-Podcasts nur eine Folge von “Leicht gesagt!” auf meine Ohren geschafft. In der Folge Wir sind kommunikative Wesen, use it or lose it” geht es interessanterweise genau um das Thema, das ich in meinem Beitrag über das Zuhören auch bereits aufgegriffen habe. So wichtig!

Gelesen

Eine Mutter entdeckt, warum ihr Sohn plötzlich AfD-Sprüche klopft. Ursache ist ein Podcast, der nach eigenen Angaben mehr als zwei Millionen Menschen im Monat erreicht. Einer der erfolgreichsten Podcasts impft unsere Kinder mit radikalem Gedankengut, schreibt der Stern. Inzwischen wurden Podcast und Kanal zumindest von TikTok gesperrt, wenigstens etwas. Aber trotzdem ist das alles eine erschreckende Entwicklung.

Echte Frauenpower gab es schon immer, allerdings noch nicht so öffentlich wie heutzutage. Den Bericht über ein junges Mädchen, das im zweiten Weltkrieg über Stalingrad 17 Nazibomber vom Himmel geholt hat, fand ich lesenswert.

Noch etwas erfreuliches: meine Tochter kommt am Wochenende, da gibt es Frischkäse Pasta mit Lauch. Das Rezept habe ich auf einem veganen Foodblog mit dem schönen Namen Jagdwurst & Zucker entdeckt. Es hört sich einfach und lecker an.

Das waren die Freitagstipps für diese Woche. Vielen Dank für’s Vorbeischauen.

Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes  Wochenende, passt auf euch auf!

Alles Liebe

Barbara