Browsing Category

Adventswerkstatt

Adventswerkstatt Basteln Mini Books Verpackungen Weihnachten Workshops

One Sheet Minibooks, kleine selbstgemachte Fotoalben sind ein fabelhaftes Geschenk

24. November 2022

One Sheet Minibooks, was ist das denn, fragt ihr euch vielleicht? Es sind ganz besondere kleine Fotoalben. One Sheet Minis nennt man in der „Fachsprache“ kleine Minibooks, die aus einem einzigen Bogen Scrapbookingpapier gefaltet werden. Das Grundkonzept ist einfach und deshalb seit vielen Jahren sehr beliebt.

Dieses facettenreiche Thema hatte ich für das Nachmittagsprogramm in der Adventswerkstatt 2022 aufgegriffen. Denn ausser dem Dezembertagebuch gab es noch einen zweiten Programmpunkt, wie in jedem Jahr. Ich konzipiere für diesen besonderen Workshop immer gerne ein Projekt, das man entweder selbst behalten kann, wie zum Beispiel den wunderschönen Dekorahmen aus der Adventswerkstatt vom vergangenen Jahr. Oder eben verschenken kann,  das bietet sich ja besonders für diese Jahreszeit einfach an.

One Sheet Minibooks Adventswerkstatt 2022

Hier seht ihr meine drei One Sheet Minibooks, die ich als Muster gemacht habe. So kleine Minialben eignen sich perfekt, wenn man nur ein paar Fotos zu einem Thema oder einer Person hat. All diese Minis haben dazu eine Einstecktasche für zusätzliche Bilder, einen persönlichen Text oder eine Geschenkkarte. Also können sie auch ein tolles Geschenk mit zusätzlichem Inhalt sein. Oder eben eine besonders persönliche Verpackung für eine Geschenkkarte.

One Sheet Minibooks Adventswerkstatt 2022

Weiterlesen…

Adventswerkstatt Dezember-Tagebuch Mini Books Mixed Media Projects Project Life Weihnachten

Dezembertagebuch 2022 in der Adventswerkstatt

16. November 2022

Es war einfach großartig! Die Begegnungen, die Freude, die vielen neuen Gäste in der Adventswerkstatt 2022, wie in jedem Jahr eins meiner absoluten Highlights im Workshop-Kalender. Das Dezembertagebuch 2022 war der Star, der Hauptteil des kreativen Tages.

Dezembertagebuch 2022

Dieses Album ist komplett in Handarbeit entstanden und hat die Größe 25 x 21 cm. Im Materialkit waren Graupappe, 300g Aquarellpapier für das Cover und Mixed Media Karten für die Füllung, gemustertes Papier aus der aktuellen Weihnachtskollektion von 49th 6 Market, ein Stempelset mit großen Zahlen, Buchstabensticker und diverse andere Kleinigkeiten. Auch für das zweite Projekt des Tages, dass ich euch aber in einem anderen Blogbeitrag zeigen werde.

Adventswerkstatt 2022 Materialkit

Die kleine Metalldose, ein Geschenk von mir an meine Gäste war, war gefüllt mit Bändern und anderem Kleinkram, den man für das Album benötigt. Das wunderschöne grüne Band, dass um das Cover vom Dezembertagebuch gewunden ist, nennt sich Sari Ribbon*. Es wird in Indien in einer speziellen Werkstatt aus recycelten Saris gefertigt um so Frauen eine sinnvolle bezahlte Arbeit zu ermöglichen.

Adventswerkstatt 2022 Materialkit

Briefmarken Washi Tape Materialkit 49th & Market Adventswerkstatt

Weiterlesen…

Adventswerkstatt Dezember-Tagebuch Home Deco Mini Books Mixed Media Projects Weihnachten Workshops

Adventswerkstatt 2021, mein Dezembertagebuch und warum grün meine neue Weihnachtsfarbe ist

18. November 2021

Zack, schon wieder vorbei, die Adventswerkstatt 2021. Und schön war es! Die Vorbereitungen startete ich bereits im August. Denn zu diesem Zeitpunkt muss man sich um die Bestellung der Produkte kümmern. Auch, wenn man noch gar keinen Plan hat. Ich finde das immer echt schwierig, während man schwitzend auf der Terrasse sitzt, sich mit kommenden weihnachtlichen Trends zu beschäftigen. Wenn man dann nicht direkt bestellt, ist alles ausverkauft. Und es ist absolut unsicher, ob die im August bestellten Sachen dann auch im November kommen.

Dezembertagebuch 2021 December Daily Album

Deshalb kombiniere ich in meinen Workshops sehr gerne Mixed Media Techniken mit fertigen Produkten. So kann auch jeder einen Teil individuell gestalten, jedes fertige Werk sieht ein wenig anders aus und ist ein Unikat. Für mein Dezembertagebuch habe ich mich in diesem Jahr an einigen wunderschönen Papieren von 49th& Market orientiert, und so ist grün die vorherrschende Farbe geworden. Ein leicht aquarelliges Blaugrün, um genauer zu sein.

Weiterlesen…

Adventswerkstatt Allgemein Basteln Dezember-Tagebuch Home Deco Mini Books Weihnachten Workshops

Adventswerkstatt 2020, alles anders, aber trotzdem …

10. November 2020

Ein absolutes Highlight in jedem Jahr ist im Rahmen meiner Kreativ-Workshops für mich der November, und sollte in diesem Jahr die Adventswerkstatt 2020 sein. Die perfekte Einstimmung auf  vorweihnachtliches Basteln und die Dokumentation im Dezembertagebuch. Am kommenden Sonntag sollte sie eigentlich stattfinden.

Und dann kam (wieder einmal) dieses Virus dazwischen. Nachdem ich bereits Ende des Sommers die schönsten neuen Produkte bestellt hatte. Und die wegen der durch Auflagen beschränkten wenigen Plätze nach Versand meines Newsletters direkt ausgebucht war.

Dezembertagebuch 2020 Barbara Haane

Nach dem ersten Schreck über den Lockdown 2.0 und den damit verbundenen (erneuten) Ausfall von Präsenzworkshops dachte ich: irgendwie muss ich es möglich machen können. Die Vorweihnachtszeit ohne Dezembertagebuch ist ein no go! Und ich plante beide Projekte um, auf Home Office sozusagen.

Weiterlesen…

Adventswerkstatt Dezember-Tagebuch Home Deco Mini Books Weihnachten Workshops

Adventswerkstatt 2019, Dezembertagebuch und Stickrahmen als weihnachtliche Deko

19. November 2019

*Beitrag enthält Werbung* Die Adventswerkstatt ist jedes Jahr mein Workshop-Highlight. Das selbstgefertigte individuelle Dezembertagebuch 2019 und ein dekorierter Stickrahmen für ein Weihnachtsfoto standen am vergangenen Wochenende auf dem Programm.

Weihnachtlich dekorierter Stickrahmen mit Foto und Mixed Media

Foto im Stickrahmen als Adventsdekoration oder persönliches Geschenk

Stickrahmen sind ja immer noch sehr angesagt. Ihr könnt sie natürlich nicht nur zum Sticken, sondern auch als Basis für Kränze oder wie hier für ein weihnachtliches Home-Deco-Objekt mit Foto verwenden. So ein persönliches individuelles Einzelstück eignet sich übrigens auch super als Geschenk, als kleiner Tipp nebenbei.

Weiterlesen…

Adventswerkstatt Dezember-Tagebuch Mini Books Mixed Media Projects Weihnachten Workshops

Foto-Adventskalender und Dezembertagebuch 2018 in der Scrap-Impulse Adventswerkstatt

20. November 2018

*Werbung* Und schon ist sie wieder vorbei, die traditionelle Adventswerkstatt. Auf dem Programm 2018 standen ein Foto-Adventskalender in Trendfarben und natürlich das Dezembertagebuch in der Edition 2018.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2018

Mein erstes Dezembertagebuch habe ich 2009 gemacht. In diesem Jahr werde ich also mein neuntes Album füllen, unglaublich irgendwie. Die Bücher sehen jedes Jahr anders aus, denn es gibt in jeder Adventssaison andere tolle Scrapbooking-Produkte. Das Design ändert sich im Laufe der Zeit, in den letzten Jahren ist es bei mir wesentlich schlichter und nicht so stark dekoriert wie früher. Größere Fotos, weniger Embellishments. Die Papiere sind stärker gemustert, da braucht es auch nicht so viel Schnickeldi wie zu Zeiten von Basic Grey und einfarbigem Cardstock.

Beim diesjährigen Cover des Dezembertagebuchs bin ich beim klassischen Rot geblieben. Die Farbe zieht sich buchstäblich wie ein roter Faden über neun Jahre bei meinen Designs. Stoff als Bezug hatte ich noch nie und habe dieses Mal selbstklebendes Leinen verwendet. Das praktische und schöne Material gibt es unter der Bezeichnung Sticky Back Canvas von Ranger bereits seit vielen Jahren und ich arbeite so gerne damit. Leider wurde es kürzlich beim Hersteller aus dem Programm genommen. Vor der Adventswerkstatt habe ich noch schnell Restbestände in deutschen Shops aufgekauft, zum Glück hatte ich für 30 Materialkits dann genug.

Dezembertagebuch 2018 mit Leinencover und Minc Reactive Mist

Weiterlesen…

Adventswerkstatt Dezember-Tagebuch Home Deco Scrapbooking

Behind the scenes. Adventswerkstatt 2017, mit Dezembertagebuch und Home Deco Bild

22. November 2017

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit, zum 10. Mal (ich kann es kaum glauben, die erste Adventswerkstatt war tatsächlich 2007!) fand die Scrap-Impulse Adventswerkstatt statt.

Irgendwie ist dieser Workshop im November jedes Mal besonders materialintensiv, mein Auto war vollgeladen mit Materialpaketen und Zubehör. Nicht zu vergessen das Catering, für meine Gäste koche ich selbst.

Meist bin ich am Tag vorher bereits fix und fertig, nachdem ich in der Zeit davor bereits Unmengen von Kleinteilen gestanzt, Accessoires zusammengestellt und mit Hilfe meines Sohnes das gesamte Material in die Kits verpackt habe (ein Kit besteht aus ca. 50 Einzelteilen). Bestellt habe ich das Material bereits Wochen vorher und hoffe jedes Mal, dass alles ankommt.

Dann an alles denken. Jedes Teil, das ich zur Herstellung der Projekte verwendet habe, jede Stanze, jeder Stempel und jedes Werkzeug muss auch für die Teilnehmer am Tag X verfügbar sein. Teilnehmerliste drucken, Goodies für die Verlosung einpacken, die Papierrolle und Tesa für die Tische.

Kamera, Akku aufgeladen, SD-Karte drin. Ihr versteht, dass mein Kopf schwirrt, bis alles im Auto ist.

Materialkits Scrap-Impulse Adventswerkstatt

Materialkits Dezembertagebuch 2017 Scrap-Impulse Adventswerkstatt

Die Vorbereitung des Raumes für den Workshop ist jedes Mal mit viel Schlepperei verbunden, die Hälfte der benötigten Tische steht im Obergeschoss der Begegnungsstätte und Andrea und ich sind Weltmeister im Tische in den Aufzug schleppen und Stühle entstapeln.

Nicht zu vergessen die Tische für den Shop, die wir extra aus dem Gartenhaus holen und entstauben. Alles wird mit weißem Papier bezogen, damit die Farbspielchen nicht auf den Holztischen eine Sauerei verursachen.

Kaffee kochen, Getränke und Snacks vorbereiten, Abfallbehälter, Aquarellfarben, Wassernäpfchen und Workshop-Kits auf den Tischen verteilen, und die Workstation mit Big Shot Stanzmaschine und Zubehör für die einzelnen Techniken und Arbeitsschritte aufbauen.

Während Sevaha Chiofalo vom Creativ Stempel-&Scrapbookingshop Unmengen von Kisten hereinschleppt und ihren Verkaufsstand einrichtet.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt Materialkits

Scrap-Impulse Adventswerkstatt Materialkits

Scrap-Impulse Adventswerkstatt Materialkits

Derweilen stehen die ersten Gäste bereits ungeduldig vor der Tür, es könnte ja das Beste aus dem Shop direkt vom ersten Gast weggeschnappt werden 😉

Wer meine Insta-Story am vergangenen Sonntag gesehen hat, bekam einen Eindruck vom Ansturm auf den Shop, bevor der Workshop um 10.00 Uhr startete.

Ich kann euch wirklich den wunderschönen großen Laden von Sevaha in Leichlingen nur empfehlen, die Auswahl ist grandios und die Beratung sehr persönlich und nett. Für Kunden mit längerer Anfahrt gibt es auch immer einen leckeren Kaffee.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt Shopping

Und dann geht es los mit der Adventswerkstatt, 30 gespannte Gesichter sehen mich an und ich bin erleichtert und gelöst. Von da an läuft alles. Ich bin immer wieder begeistert, mit wieviel Freude und guter Laune meine Workshop-Gäste kreativ sind. Die Stimmung ist wieder super und jeder gestaltet sein Dezembertagebuch aus der Fülle des Materialkits nach seinen besonderen Vorlieben und Wünschen passend. Manche mögen es schlichter, manche opulenter. Die Einen clean und die Anderen mehr vintage.

Mein Muster sieht so aus, das Album hat die Form eines Geschenks und ich habe den Rohling aus Finnpappe bei Formulor nach meinem Entwurf anfertigen lassen.

Dort kann man sich Laserzuschnitte aus einer Menge unterschiedlicher Materialien nach eigenem Design zuschneiden lassen. Ich hatte vor einigen Jahren bereits für einen Workshop Alben aus Acrylglas bestellt. Wenn ihr genau schaut, könnt ihr ein Bild meines damalig erstellten Scrapbooking-Minialbums auf der Startseite bei Formulor entdecken 😉

Seitdem ist das Bestellen noch einfacher geworden, da man sein gewünschtes Design ohne Software direkt online zeichnen kann, oder laden direkt eine Datei hochladen kann. Formulor hat mir einige Proben von neuen Werkstoffen mitgeschickt, dabei hatte ich direkt neue Ideen für den nächsten Workshop.

Dezembertagebuch 2017 Scrap Impulse Adventswerkstatt

Dezembertagebuch 2017 Scrap Impulse Adventswerkstatt

Geplant war der Schriftzug Advent auf der Jahreszahl (die Zahlen sind übrigens Stanzformen von Stampin Up), in meinem Kopf geplant. Denn ich hatte bereits im vergangenen Jahr eine Stanzform des Wortes Advent gefunden, im Shop Charlie&Paulchen. Die Stanze kam damals leider erst einen Tag nach dem Workshop an, das weiss ich noch genau, ich hatte zu kurzfristig bestellt.

Sie musste sich also irgendwo in meinem Fundus befinden. Tja, nur wo? Nachdem ich alle Kisten mit weihnachtlichem Zubehör ohne Erfolg durchsucht hatte, standen mir die Haare zu Berge. Kennt ihr das auch? Ihr wisst genau, es muss da sein. Aber wo?

Genervt stöberte ich nochmals durch meine Stanzformen mit Schriftzügen. Auf einmal so: Ha!!!! Das war die Lösung. Jedenfalls für mein akutes Problem. Die letzten drei Buchstaben einfach weggeschnibbelt nach dem Stanzen und Advent war perfekt.

Dem ausgestanzten Schriftzug habe ich noch mit Paper Mosaic Glaze von Ranger (ähnlich wie Glossy Accents) ein wenig Dimension verpasst.

DSC00534

Mein Dezembertagebuch ist natürlich noch leer, bis auf ein paar Beispielseiten, die ich mit Papieren und Dekoteilen aus dem Workshop-Kit gefüllt habe.

Dezembertagebuch 2017 Scrap-Impulse Adventswerkstatt

Den Kalender hier unten habe ich übrigens zum Download auf dem Blog von Marie Lottermoser gefunden, sie hat da noch zwei andere Variationen zur Auswahl. Ich habe in diesem Jahr eigentlich geplant, mein Dezembertagebuch ohne Zahlen zu führen, also nicht zwangsweise an jedem Tag einen Eintrag machen zu müssen, sondern die Dinge so zu dokumentieren, wie es passt. Mal schauen, wie sich das umsetzen lässt. Umso praktischer ist so ein schönes Kalenderblatt, auf dem Termine eingetragen werden können.

Kalender Dezembertagebuch 2017 Scrap-Impulse Adventswerkstatt

Dezembertagebuch 2017 Scrap-Impulse Adventswerkstatt

Die glitzernde Zahl 5 auf dem Tag ist mit Hilfe von doppelseitiger Klebefolie und Distress Glitter entstanden. Einfach das Motiv aus der Folie ausstanzen, auf’s Papier kleben, Glitter drauf und fertig.

Dezembertagebuch 2017 Scrap-Impulse Adventswerkstatt

Im Materialpaket der Adventswerkstatt waren 22 verschiedene Papiermuster zur Auswahl für das Cover des Albums. Meine Dezembertagebücher tragen von Anfang an die Farbe rot, deshalb bin ich auch in diesem Jahr dem Farbschema treu geblieben.

Im Workshop gab es dann so tolle Varianten der Teilnehmer! Hier seht ihr nur zwei der Modelle, die ich fotografiert habe.

Dezembertagebuch Scrap Impulse Adventswerkstatt

Dezembertagebuch 2017 Scrap-Impulse Adventswerkstatt

Home Deco Projekt für die Adventszeit

Traditionell gehört zur Adventswerkstatt auch ein Projekt mit weihnachtlichen Fotos für die Wand oder das Regal. Der Dekowahn in der Vorweihnachtszeit nimmt ja manchmal abenteuerliche Formen an. Jedes Jahr kauft man etwas Neues, irgendwann fängt man an, älteres Zeugs zu entsorgen. Deshalb mag ich wenigstens ein Deko-Teil mit persönlicher Note, das kann dann in ein Album und ist etwas Besonderes. Sowas persönliches lässt sich übrigens auch gut verschenken! Dieses Bild lässt sich an die Wand hängen oder aufstellen.

Scrap Impulse Adventswerkstatt Home Deco Bild

Scrap Impulse Adventswerkstatt Home Deco Bild

Sehr gefragt war der schön geschwungene Tim Holtz Christmas Schriftzug, der sieht auch wirklich toll aus.

Der Hintergrund dieses Bildes in einem Rahmen von HEMA ist Aquarellpapier, jeder Teilnehmer der Adventswerkstatt konnte auch so farblich passend mit Aquarellfarben von Schmincke den Hintergrund gestalten.

Schmincke Aquarellfarben 2017 Scrap-Impulse Adventswerkstatt

Auch hier habe ich nur eins der vielen schönen Modelle aus dem Workshop fotografieren können. Die Gäste hatten die Wahl zwischen verschiedenen Größen der Kugeln und konnten so entweder mehrere kleine Fotos wie in meinem Muster, oder ein großes wie hier auf dem Beispiel von Annette, die eine dicke Kugel gestanzt hat, auf ihrem Projekt verwenden.

Scrap Impulse Adventswerkstatt Home Deco Bild

Ein sehr herzliches Dankeschön von meiner Seite nochmal an alle Gäste der Adventswerkstatt, vielen Dank, dass ihr da wart!

Es war eine wunderbarer Einstieg in die Vorbereitungen der Adventszeit und die Stimmung war super. Ich hoffe, ich kann das eine oder andere eurer Dezembertagebücher dann mit Inhalt auf Instagram oder Facebook sehen. Früher haben viele Scrapbooker gebloggt, die Zeiten sind leider vorbei oder vielmehr haben sie sich in Richtung Social Media verändert.

Zum Abschluss noch ein Wort zum Catering.

Ich hatte eine italienische Linsensuppe zubereitet, die wirklich lecker war. Die tauchte nur in der Insta Story auf, Foto habe ich vergessen. Linsensuppe fotografiert sich auch nur suboptimal. Das Rezept, das ich verwendet habe, findet ihr auf meinem Food Pinterest Board, sehr zu empfehlen!

Wie in jeder Adventswerkstatt gab es das traditionelle Dessert, das Rezept für die Lebkuchencreme habe ich früher schon verbloggt. Wenn ich das Dessert für Gäste zuhause zubereite, serviere ich es in kleinen Gläsern, macht enorm was her, ist supereasy und sehr weihnachtlich-lecker. Hier ist es natürlich für 30 Personen in einer Riesenschüssel abgelichtet.

Lebkuchencreme sehr einfach

Und Andrea hat frisch vor Ort Zimtschnecken gebacken, so dass die Gäste sich zum Abschluss und vor der Heimfahrt noch stärken konnten.

Scrap Impulse Adventswerkstatt Zimtschnecken

So, alles gesagt und gezeigt. Um das behind the scenes noch zu vervollständigen soll nicht unerwähnt bleiben, dass Andrea und ich, nachdem der letzte Gast den Workshop-Raum verlassen hat, noch eine gute Stunde beschäftigt sind. Mit Spülen, Fegen, Müllentsorgung, Tische wieder in die erste Etage schleppen, Tische vom Shop wieder im Gartenhaus einschliessen, Stühle wieder stapeln und alles andere wieder in Kisten verpacken und ins Auto bringen. Ach ja, das Auto parkt für den Tag immer weiter weg und muss erst noch geholt werden. Uff. Geschafft, bis auf die Kisten, die ich vom Auto wieder in mein Haus geschleppt habe und die ich wieder auspacken muss. Die stehen jetzt noch so hier und warten darauf, dass ich den Dreh kriege …

Ich bereite mir jetzt am Wochenende eine kleine Workstation für mein eigenes Dezembertagebuch vor, damit alles parat steht, wenn es mit der Dokumentation losgeht. Genug Fotopapier und Reservepatronen für den Drucker sind bestellt.

Mal schauen, ob ich mein Material wieder so aufbaue wie mit dem IKEA Zubehör .

Unter dem Stichwort Dezembertagebuch auf hier auf dem Blog könnt ihr euch gerne meine Alben der letzten Jahre anschauen. Gerade ist mir übrigens bei Verlinken aufgefallen, dass ich es im vergangenen Jahr nicht geschafft habe, alle Seiten hier zu zeigen. Muss ein stressiger Dezember gewesen sein …

Wird nachgeholt, versprochen!

Alles Liebe

Barbara

Adventswerkstatt Dezember-Tagebuch Mini Books Mixed Media Projects Scrapbooking Shopping Weihnachten Workshops

So war es in der Adventswerkstatt 2016!

22. November 2016

Sieben halbfertige Blogbeiträge und viel zu wenig Zeit, grad ist wieder so eine Phase, wo der Tag für mich 36 Stunden haben müsste um alles zu schaffen, was ich gerne möchte. Bloggerkollegin Susanne „Texterella“ hat heute auf ihrer Facebookseite an einen Blog-Artikel erinnert, der mir aus der Seele spricht!

Aber das wollte ich eigentlich gar nicht erzählen, ich möchte euch wenigstens ein paar Bilder aus der Adventswerkstatt vom vergangenen Sonntag zeigen. Dieser Workshop im November ist seit vielen Jahren ein großes Highlight in meinem Workshop-Kalender. Zwar ist die Vorbereitung extrem aufwändig, es dauert viele Stunden die Projekte workshop-kompatibel zu planen, die Materialpakete zusammenzustellen und alles zu packen. Aber die Freude, wenn ich meine Anregungen und Ideen von den Workshop-Teilnehmern umgesetzt sehe, so toll ist das!

Die Gäste der diesjährigen Adventswerkstatt erwartete ein umfangreiches Materialpaket, ein wenig adventlich gestaltet.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016

Auf dem Programm stand ein Album für den Monat Dezember, über das Dezembertagebuch und womit es gefüllt werden kann schreibe ich aber in den nächsten Tagen noch einen gesonderten Blogbeitrag.

Mein Album war die Vorlage.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016 Dezembertagebuch

Es wurde konzentriert gearbeitet, denn zwei Projekte sollten fertig werden! Und man musste auch einkaufen, was für ein Freizeitstress 😉

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016

DSC09496

DSC09493

Home Deco Projekt in der Adventswerkstatt

Traditionell werkeln wir in der Adventswerkstatt auch jedes Jahr ein Deko-Objekt mit und für Fotos. Dieses Mal hatte ich einen Keilrahmen gestaltet, in dem weihnachtlicher Schnickschnack baumelt, und Mini-Fotos in Polaroid-Rahmen. Instax-Fotos sehen auch ganz toll darin aus! Ich hatte aber leider noch keine aktuellen von der Familie machen können, also musste der Hund ran.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016 Home Deco Adventsbild

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016 Home Deco Adventsbild

Die mit bedrucktem Seidenpapier (Tim Holtz) beklebten Dekorahmen mussten zwischendurch trocknen.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016 Home Deco Adventsbild

In der Zeit nahmen die Alben Form an. Jedes sieht ein wenig anders aus, ich mag es sehr zu sehen, wie vielseitig meine kreativen Gäste meine Inspirationen umsetzen, nach ihrem Geschmack.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016 Dezembertagebuch

Vorher wurde geklebt und geschnibbelt, gestanzt und der ausgestanzte Hirsch vergoldet, mit der Heidi Swapp MINC, einen speziellen Gerät zum Folieren mit Folien in einer großen Auswahl von Farben. Ich glaube, das Ding steht in diesem Jahr bei vielen Scrapbookern und Kartenbastlern auf dem Wunschzettel.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016 Dezembertagebuch

Mittagspause mit Kürbissuppe. Als ich die am Abend vorher fertiggestellt hatte wusste ich wieder, warum ich so lange keine Kürbissuppe für einen Workshop mit 30 Personen gekocht hatte. Das Zerteilen von harten Kürbissen in dieser Menge, pfffff…. 😉

Die leckeren Weihnachtsmuffins zur Kaffeepause hatte meine Freundin und beste Workshop-Assistentin aller Zeiten gebacken.

Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2016

DSC09504

Der Sonntag mit der Adventswerkstatt war für mich und meine Gäste eine schöne Möglichkeit, in die Adventsvorbereitungen einzusteigen, auch, wenn es an dem Tag so stürmte, dass wir kein Fenster öffnen konnten! Es flog und flatterte, oder man musste im T-Shirt werkeln, es gab nur diese Möglichkeiten. Komisches Wetter zurzeit.

Bei mir wird es jetzt auch hoffentlich ruhiger, da der letzte Workshop des Jahres 2016 geschafft ist. Obwohl, ich muss die ganzen Kisten noch ausräumen und die Weihnachtspakete für meinen Shop packen, und HILFE, es ist ja am Wochenende schon der erste Advent!

Jetzt aber mal hopp hopp, ich sage nur Adventskalender.

Aber das ist schon wieder ein  neues Thema, für einen neuen Blogbeitrag.

Bis dann, lasst es euch gutgehen!

Alles Liebe

Barbara

Adventswerkstatt Basteln Dezember-Tagebuch Scrapbooking Shopping Stempel Workshops

Dezembertagebuch in der Adventswerkstatt

18. November 2015

Schon wieder vorbei, die Adventswerkstatt. In diesem Jahr rast die Zeit irgendwie schnellt, kommt euch das auch so vor?

Wie dem auch sei, meine Workshopgäste und ich sind bestens darauf vorbereitet, den Monat Dezember in einem besonders gestalteten Album zu dokumentieren. Vor einigen Jahren hat die grandiose Ali Edwards diese Art der Dokumentation unter dem Begriff „December Daily“ populär gemacht.

Mein erstes Dezembertagebuch (ich habe den Begriff eingedeutscht) habe ich in 2009 gemacht, über das Suchfeld rechts in der Seitenleiste könnt ihr unter dem Suchbegriff meine ersten sechs Alben finden.

Das Format meiner Dezembertagebücher ist im Laufe der Jahre irgendwie ständig gewachsen, es hängt auch mit der Größe der Fotos im Album zusammen. Ich mag gerade große Fotos, die brauchen Platz.

In diesem Jahr habe ich das Format 6×12″ (18×32 cm Außenmaß) gewählt. Inspiriert durch die Papierserie „Christmas on Market Street“ von My Minds Eye, in der pastellige Aquarelltöne dominieren, ist das Cover mit Aquarellfarben gestaltet, in zartem rot und grün.

Ich habe zum Colorieren meinen klassischen Malkasten„Akademie“ Aquarellfarben von Schmincke * verwendet, der ist sage und schreibe mehr als 40 Jahre alt und stammt aus meinem Kunst-LK in der Oberstufe. Das war eine wahre Anschaffung für’s Leben.

DSC00536

Zum Colorieren kann man selbstverständlich auch Farbsprays, Gelatos, Distress Ink Stempelfarbe usw. verwenden, aber ich finde der feine transparente Effekt von Aquarelltechnik kommt mit „richtigen“ Aquarellfarben am besten zur Geltung. Unbedingt dazu gehört ein Aquarellpinsel, der hat eine besonders feine Spitze und malt besonders gut auch großflächig. Manchmal lohnt es sich wirklich, in so besondere Werkzeuge zu investieren.

Dezembertagebuch December Daily 2015

Auf 300g Aquarellpapier wurden Zahlen gestempelt, mit Versamark (das ist eine farblose sehr langsam trocknende Stempeltinte), dann wurde farbloses Embossingpulver über die Stempelabdrücke gestreut und alles durch Erhitzen mit dem Embossingfön geschmolzen. So entsteht ein Resist-Effekt, die gestempelten und mit Embossingpulver behandelten Flächen stoßen die anschließend darüber aufgetragene Farbe ab. Ganz wichtig beim Aquarellieren ist, beim Malen großzügig Wasser zu verwenden, deshalb eignet sich auch kein übliches Papier oder Cardstock, sonders besonders saugfähiges Aquarellpapier, das sich durch die Wassermenge nicht anschließend wellt.

DSC00472

Für die Jahreszahl haben wir goldenes Embossingpulver verwendet, dieses glitzert besonders intensiv, es heißt Gold Tinsel und ist von Ranger. Hier sieht man die Arbeitsgruppe „wir föhnen uns ein Cover“ bei der Arbeit 😉

DSC00507

Die Nähmaschine kommt zurzeit bei fast jedem Projekt und Workshop zum Einsatz, es ist erstaunlich, wieviele Gäste noch nie oder jahrelang nicht mit der Nähmaschine genäht haben. Im Übrigen bitte ich demnächst meine Gäste für schöne Fotos immer um so perfekt manikürte Fingerchen, da machen die Fotos noch mehr Spaß 😉

DSC00518

Für mich hat Nähen immer zum Alltag gehört, ich habe mir als Teenie schon die kürzesten Röcke genäht, in den Schwangerschaften gefühlte 100 bunte Schlabberhosen und süße Pumphosen für meine erste Tochter. Da macht sich der Besuch eines katholischen Ursulinen-Gymnasiums bemerkbar, wir hatten einen riesigen Nähsaal und es wurde Nähen als Schulfach unterrichtet. Erscheint mir heute noch sinnvoller für’s Leben als Mathe und Latein, aber ich schweife ab…

Der ebenfalls aus Aquarellpapier ausgestanzte Schriftzug ist mit einer Stanze von Heidi Swapp gestanzt.

Dezembertagebuch December Daily 2015

Das Innere des Buches ist noch relativ nackt, da es ja erst im Dezember mit Fotos gefüllt wird. Ich habe Project Life Hüllen in 6×12 verwendet, und dazu noch größere, die passend zugeschnitten werden. Da das Cover länger als 12″ ist und aus dem Grund nicht flächendeckend mit 12″ Scrapbooking-Papier bezogen werden konnte, habe ich am oberen Rand Washi Tape von Heidi Swapp verwendet.

Mein gefülltes Dezembertagebuch zeige ich euch hier auf dem Blog selbstverständlich laufend im Dezember.

DSC00476

Um die Vorderseite habe ich Goldfaden gewickelt, das der Hersteller Garn&mehr für diese Saison ganz neu im Programm hat. Bei der Gelegenheit auch ein ganz herzlichen Dankeschön an Garn&mehr für das Sponsoring der Verlosung beim Workshop!

Garn&mehr Christmas

Und ein herzliches Dankeschön an meine Tochter, die 32 dieser kleinen Kärtchen für den Workshop mit Garn umwickelt hat 😉 Da ich vor diesem Workshop durch Krankheit länger ausgefallen war, blieben doch ein paar Kleinigkeiten liegen und mussten kurz vorher noch fertiggestellt werden, da freut man sich umso mehr über Hilfe.

DSC00487

Als zweites Projekt in der Adventswerkstatt haben wir das kleine Haus als adventliche Dekoration gewerkelt. Der Holzrohling ist ein Wood Veneer Framework House von Crate Paper und eigentlich für ein Layout im Format 8 1/2 x 11″ gedacht. So passt das Haus auch nach der Adventszeit in eine Hülle und in’s Scrapbooking-Album und verstaubt nicht in der Dekokiste.

Weihnachtshaus Dekoration Crate Paper

Ich habe das Holz passend zu meiner anderen Deko in diesem Jahr (ich steh da gerade auf grau und schlicht) mit schwarzem Gesso angepinselt, im Workshop haben einige der Mädels es weiss gestrichen oder ganz in gold gestaltet, auch sehr schön.

Mit dem dreiteiligen neuen Paper Mosaic Kit von Tim Holtz haben wir eines der Fächer gefüllt. Dazu wird in drei Schritten erst mit Grout, das ist eine Art Rauhputz, der Untergrund gestaltet. In einem zweiten Schritt werden passend geschnittene Papierstückchen mit Paper Glue aufgeklebt und versiegelt. Zum Schluss bekommen die Mosaikstückchen einen Überzug aus Glaze, der schön glatt und leicht gerundet trocknet, wie auf kleinen Mosaikfliesen. Ich habe bei meinem Muster die Trocknungszeit unterschätzt und das Ganze zum Fotografieren hochkant gestellt, deshalb ist es etwas verlaufen und ich musste es notdürftig reparieren. Das kommt davon, aber ich hab es einfach so gelassen. Beim nächsten Mal lass ich es flach liegen und habe Geduld 😉

Tim Holtz Paper Mosaic Kit

Auch hier ist die wunderbare Goldkordel von Garn&mehr zum Einsatz gekommen, ich habe sie zur Deko um den Rand des Häuschens gewickelt. Sie wird auch zum Verpacken der diesjährigen Geschenke einen Platz finden.

Das Papier mit den kleinen bunten Lichtern und die Rückseite mit den Schneeflocken ist übrigens aus der Weihnachtsserie von Shimelle by American Crafts, ganz entzückende Produkte!

Concord&9th Dies Stanzformen

Die kleinen süßen Handschuhe sind mit einem Set des brandneuen Labels Concord&9th entstanden. Ich hatte den Hersteller vor vier Wochen auf Instagram entdeckt und mich sofort in die Designs und Produkte verliebt. Leider war kein Versand ausserhalb der USA möglich. Ich habe dann über einen Weiterversender in den USA für ein wahnwitziges Porto die Sachen bestellt und die netten Inhaber von Concord&9th so lange genervt, dass sie inzwischen auch weltweit versenden;-)

DSC00515

Der kleine Hirsch wurde mit einem Magnetic Die von Tim Holtz ausgestanzt und mit einer großzügigen Portion Distress Glitter versehen.

DSC00521

DSC00467

Ein paar Impressionen habe ich aber doch noch für euch.

DSC00498

DSC00527

DSC00533
Großer Andrang war auch im Shopbereich, Sevaha Chiofalo hatte eine große Auswahl aus ihrem großartigen Laden in Leichlingen mitgebracht, besonders die weihnachtlichen Produktserien waren sehr gefragt. Vielen Dank liebe Sevaha, dass du meinen Workshopgästen dieses Shopping-Erlebnis ermöglicht hast, mit Hilfe von Sabine und deiner Tochter!

November15

Sevaha hat etliche tolle Produkte für die Verlosung (gibt es in jedem meiner Workshops) gesponsert, wir haben 22 Preise an die Teilnehmerinnen verlost, auch, weil bald Weihnachten ist, da darf es mal üppiger ausfallen.

Verlosen durfte ich auch weihnachtliche Stempelsets von Klartext/Dani Peuss, auch hier sage ich im Namen meiner Workshopgäste herzlichen Dank!

DSC00523

Und für alle, die nicht dabei sein konnten: ein paar Stempel-Sets habe ich noch hier zur Verlosung auf dem Blog, demnächst in diesem Theater 😉

Ich hoffe, der Einblick durch’s Schlüsselloch in die Adventswerkstatt hat euch gefallen, ich geniesse beim Verbloggen immer noch die schönen Bilder und erinnere mich an die fabelhafte Stimmung.

Meine „rechte Hand“ Andrea, die mir ohne wenn und aber seit Beginn der Workshops die Treue hält, sorgte wie immer dafür, dass das ganze Drumherum reibungslos ablief und ich voll bei den Teilnehmern sein konnte. Und wir zum Kaffee leckeren Kuchen genießen konnten! Wir sind seit 27 Jahren ein Dream Team auf unterschiedlichsten Schauplätzen, wir kennen uns aus der Spielgruppe unserer ältesten Kinder, also fast ein halbes Leben lang. Wie soll ich es jetzt sagen, ohne das es peinlich wird…. DANKE. Du bist die Beste.

Lasst es euch gutgehen, drückt eure Lieben und geniesst wie ich das Hier und Jetzt!

Alles Liebe

Barbara

 *Affiliate Link