Freitags Füller Freitagstipps

Freitagstipps und # 706

2. Dezember 2022

 

1.  Diese Woche ist mir eingefallen ___________.

2.  ___________ Weihnachtsmarkt.

3.  Um die Wahrheit zu sagen: ___________.

4.  ___________ mein Rezept für warme Füße.

5.  Ich  __________ von ___________ .

6.  ________ darum wahrscheinlich _____________ .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Wenn die ersten von euch diesen Freitagsfüller lesen und/oder ausfüllen, bin ich schon auf dem Weg nach London zu meiner Tochter. Ich nehme Freitags immer den ersten Flug, jede Minute rausholen aus dem Tag. Auf das vorweihnachtliche London freue ich mich fast genau so sehr wie auf mein Kind, das ich seit vielen Monaten nicht gesehen habe!

Wenn ihr Lust auf ein paar Eindrücke meiner kleinen Reise habt, schaut doch gerne in meinen Instastories vorbei. Ich freue mich immer, wenn ich euch ein wenig mitnehmen kann.

Gesehen

Die erste Folge von The Dropout habe ich gestern gesehen. Und erinnerte mich sofort, wie spannend ich die Geschichte von Elizabeth Holmes fand, als ich sie zum ersten Mal als Podcast vor einigen Jahren gehört habe.

Sie ist gerade zu vielen Jahren Haft verurteilt worden. Verfilmt ist die unglaubliche Story jetzt als Wirtschaftskrimi und das Portrait einer jungen Frau, die einen einzigartigen Aufstieg und Fall hinter sich hat. Die Rolle der Elizabeth Holmes wird herausragend gespielt von Amanda Seyfried, und auch der Rest der Besetzung ist brilliant. Der Theranos Skandal war in den USA ein großes Ding, aber bei uns eher eine Randnotiz. Ich bin gespannt auf die nächsten Folgen, wenn ich zurück aus London bin.

Service: Eine Liste der Netflix Weihnachtsfilme im Dezember. Es gibt Klassiker und Neues, ich werde alles rauf und runter gucken.

Gehört

Authentisch, ehrlich und witzig, ich habe den Podcast der Kaulitz Zwillinge entdeckt. Ja genau, die Bürschchen von Tokio Hotel sind jetzt in Hollywood unterwegs. Tom mit Heidi Klum und Bill auch irgendwie. Anscheinend sind sie (immer noch oder schon wieder) sehr erfolgreich mit ihrer Band. Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood ist auf jeden Fall sehr unterhaltend.

Könnt ihr alte Geräusche noch erkennen ? Also Geräusche, die wir aus unserer Kindheit kennen und die es kaum noch gibt? Für aussterbende Geräusche gibt es jetzt eine Art Museum. Conserve the sound, ein tolles Online Projekt! Wisst ihr noch, wie sich eine Handytastatur anhört? Oder die Klappe vom Walkman, wenn man eine Kassette eingelegt hatte?

Gelesen

Influencer, Trash TV, Promiflash, die Grenzen dieser Genre sind verschwommen. Vor einigen Tagen las ich eine Geschichte, wie sich Parfum Influencer Jeremy Fragrance (allein der Name!) zum Phänomen entwickelte. Sehr seltsam alles …

Sehr beeindruckend fand ich das Interview mit Nachrichten Ikone Antonia Rados (wer erinnert sich nicht an ihre Berichterstattung aus Afghanistan und dem Irak) im Forbes Magazin. Sie geht nach 40 Jahren Kriegsberichterstattung in den Ruhestand. „Wer mit einer kugelsicheren Weste nicht mehr rennen kann, soll daheimbleiben. Das mache ich jetzt“.

Ich wünsche euch ein schönes zweites Adventswochenende!

Alles Liebe

Barbara

Basteln Karten Mixed Media Projects Stempel Weihnachten

Weihnachtskarten 2022 mit Mixed Media, Stempeln und Stanzen von Tim Holtz

29. November 2022

Die Produktion meiner Weihnachtskarten 2022 ist in vollem Gang. Und wie so oft hatte ich mir eigentlich vorgenommen, dass meine bereits beachtliche Sammlung von weihnachtlichen Stempeln und Stanzformen NICHT größer werden sollte.

Tja, was soll ich sagen, der Vorsatz war vergebens.

Und das liegt in erster Linie an den Live Videos von Tim Holtz, in denen er immer die neuen Kollektionen vorstellt. Einige neue Stempel und Stanzformen mussten es dann doch auf jeden Fall sein. Ging nicht anders. Und Sie sind zum Teil auch bereits in der Adventswerkstatt zum Einsatz gekommen.

Heute zeige ich euch die ersten fünf Modelle meiner diesjährigen Weihnachtskarten. Es sind schon einige mehr fertig, aber noch nicht fotografiert. Als Basis für meine Weihnachtskarten kaufe ich fertige Kartensets mit Umschlägen*, in weiß oder cremeweiß und gerne auch Sets aus hellbraunem Kraftpapier*.

Diese Karte ist mit einem Stempel von Penny Black gestempelt. Der Mistelzweig sieht aus wie Aquarellmalerei, gefällt mir ausnehmend gut. Und ist einfach, aber effektvoll, direkt auf die Aquarell Klappkarte gestempelt.

Weihnachtskarte Aquarell gestempelt

Ergänzt wird die Karte durch Stempel aus dem Set Department Store von Tim Holtz und einem aus Goldfolie gestanzten Schriftzug. Die verwendeten Stempelfarben sind Distress Inks in Rustic Wilderness und Lumberjack Plaid sowie Distress Oxide Ink in der Farbe Pumice Stone.

Für die nächste Karte habe ich einen großen Tannenbaum mit dem Tim Holtz Stempelset Winter Watercolor gestempelt. Ebenfalls mit Distress Inks in Grüntönen. Für den Aquarell Look besprühe ich den Stempel nach dem Auftragen der Stempelfarbe einmal fein mit dem Distress Sprüher *, das ergibt den besonderen Effekt. Für den Eindruck von Kugeln am Baum habe ich mit verschiedenen Distress Paints (Acrylfarben) und einem Pinsel kleine Punkte gesetzt.

Weiterlesen…

Allgemein Freitags Füller Freitagstipps Unterhaltsames

Freitagstipps und # 705

25. November 2022

1.  Heutzutage kann man  ____________ .

2.  _________ und deswegen__________ .

3.  Whats App  __________.

4.  _________ Theater.

5.  Mein Adventskranz   _________ .

6.   _________ das ganze Wohlfühlprogramm.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Ich möchte mich erstmal für eurer wunderbares Feedback von letzter Woche bedanken! Es hat mich wirklich extrem gefreut, dass viele von euch bereits seit langer Zeit hier Freitags dabei sind und der Freitagsfüller zum Teil fester Bestandteil eurer Routine ist.

Und das hat mich definitiv sehr beflügelt, noch lange weiter zu machen, herzlichen Dank!

Wir stellen morgen unseren großen Weihnachtsbaum im Hof auf. Eine Gemeinschaftsaktion der Nachbarschaft, die immer wieder der beste Einstieg in die Adventszeit ist. Wenn der Baum steht und geschmückt ist, gibt es eine Menge Glühwein, Essen und Feuerzangenbowle. Und ich falle wahrscheinlich danach direkt ins Bett.

Gesehen

Sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber eine richtig gute Serie ist für mich Yellowstone. Die mit Spannung erwartete 5. Staffel ist vor drei Wochen in den USA gestartet und die ersten beiden Folgen habe ich bereits vorgestern gesehen und bin begeistert. Ich schaue die Serie bei Sony AXN, das habe ich in meinem Telekom Magenta Paket.

Im Stern las ich kürzlich eine gute Zusammenfassung und gute Kritik. „Yellowstone, darum muss man die erfolgreichste Serie des Jahres sehen„.

Was ich noch geschaut habe, während (überhaupt nicht zum Thema passend) die Duftkerze brannte und ich Weihnachtskarten gebastelt habe: Deep State.  Die in Großbritannien gedrehte Fox Network Produktion ist ein intelligenter und extrem packender Thriller. Unerwartete Wendungen sind hier Programm. Spannender geht Fernsehen kaum. Ich habe die erste Staffel durch und werde wahrscheinlich jetzt am Wochenende die zweite Staffel durchsuchten.

Deep State, der tiefe Staat, bezeichnet eine in rechten US-Kreisen weit verbreitete Theorie: dass Geheimdienste, Sicherheitsbehörden und Ministerialbeamte eine Art Schattenregierung bilden, die ihre eigene Agenda verfolgt und sich der Kontrolle durch Präsident und Parlament entzieht.

Mich interessiert das Thema der Serie schon länger, im Rahmen der US Politik, von Verschwörungstheorien und QAnon. Gruselig, aber vielleicht doch nicht so abwegig? Auch in anderen Staaten? Man kommt ins Grübeln, insbesondere, wenn es um die Waffenlobby geht.

Gelesen

In vier Wochen ist Weihnachten. Ich verlinke euch deshalb immer mal Tipps, die ich entdecke und mir abgespeichert habe.

Wie zum Beispiel die selbstgenähten Geschenksäckchen, die Tastesheriff Clara auf ihrem Blog zeigt. Super Idee, und man hat viele Jahre was davon.

Oder diese wunderschönen selbstbemalten Weihnachtskugeln. Die sich auch super zum Verschenken eignen und sicher viele Jahre Freude machen.

Ich wünsche euch ein schönes erstes Adventswochenende!

Alles Liebe

Barbara

Adventswerkstatt Basteln Mini Books Verpackungen Weihnachten Workshops

One Sheet Minibooks, kleine selbstgemachte Fotoalben sind ein fabelhaftes Geschenk

24. November 2022

One Sheet Minibooks, was ist das denn, fragt ihr euch vielleicht? Es sind ganz besondere kleine Fotoalben. One Sheet Minis nennt man in der „Fachsprache“ kleine Minibooks, die aus einem einzigen Bogen Scrapbookingpapier gefaltet werden. Das Grundkonzept ist einfach und deshalb seit vielen Jahren sehr beliebt.

Dieses facettenreiche Thema hatte ich für das Nachmittagsprogramm in der Adventswerkstatt 2022 aufgegriffen. Denn ausser dem Dezembertagebuch gab es noch einen zweiten Programmpunkt, wie in jedem Jahr. Ich konzipiere für diesen besonderen Workshop immer gerne ein Projekt, das man entweder selbst behalten kann, wie zum Beispiel den wunderschönen Dekorahmen aus der Adventswerkstatt vom vergangenen Jahr. Oder eben verschenken kann,  das bietet sich ja besonders für diese Jahreszeit einfach an.

One Sheet Minibooks Adventswerkstatt 2022

Hier seht ihr meine drei One Sheet Minibooks, die ich als Muster gemacht habe. So kleine Minialben eignen sich perfekt, wenn man nur ein paar Fotos zu einem Thema oder einer Person hat. All diese Minis haben dazu eine Einstecktasche für zusätzliche Bilder, einen persönlichen Text oder eine Geschenkkarte. Also können sie auch ein tolles Geschenk mit zusätzlichem Inhalt sein. Oder eben eine besonders persönliche Verpackung für eine Geschenkkarte.

One Sheet Minibooks Adventswerkstatt 2022

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps Herz & Seele

Freitagstipps und # 704

18. November 2022

1.  Von oben nach unten   ___________ .

2.   __________  Feuer.

3.  Ich bin nicht abergläubisch, aber  _____________  .

4.   _________ mein Reiseziel für 2023 .

5.   Als letztes gekauft habe ich  ______________ .

6.    _________ Fingerspitzen .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Ich friere. Es ist schon ganz schön kalt geworden, kein Wunder Mitte November. Noch versuche ich es überwiegend ohne Heizung im Haus auszuhalten, aber es nervt zunehmend, dass man sich so viele Gedanken darum machen muss.

In dieser Woche war ich überwiegend mit Nachbereitung der Adventswerkstatt und dem Sortieren, Verteilen und Weiterschicken von 576 ATC Karten für den Tausch-Adventskalender beschäftigt. Haken dran, ein sehr gutes Gefühl. Dann der Schocker, die Mietnebenkosten-Abrechnung meines Vermieters. Vielen Dank auch, so kurz vor Weihnachten. Ich musste mich erstmal setzen und werde mich am Wochenende damit beschäftigen.

Und dann noch Überlegungen, ob und wann ich mich um Adventskranz & Co. kümmere. Irgendwie ist mir noch nicht so ganz danach. Gestern trudelte hier aber dann ein Adventskalender für mich als Geschenk meiner Kinder ein. Und meine Stimmung wurde schlagartig besser.

Heute Abend freue ich mich auf unser jährliches Hofdamen Essen. Ja, so heißt das! Wir wohnen auf einem alten Gutshof und deshalb sind wir Frauen die Hofdamen. Ganz banal könnte man auch Nachbarinnen sagen, haha. Zum ersten Mal seit drei Jahren klappt das wieder, so post Pandemie.

Gesehen

Endlich ist die 5. Staffel The Handmaid’s Tale online. Nach 10 Minuten der ersten Folge dachte ich: warum tue ich mir das an? Halten meine Nerven das aus?

Und 10 Minuten später konnte ich nicht mehr aussteigen. So so spannend und packend! Ich bin absolut fasziniert von dieser mit vielen Preisen ausgezeichneten Verfilmung des Romans von Margaret Atwood aus 1985. Vielleicht auch deshalb, weil diese als Dystopie angelegte Geschichte inzwischen erschreckend viele Parallelen zur momentanen politischenLage in manchen Ländern hat?

Die 5. Staffel hat 10 Folgen. Leider konnte ich bisher nur die ersten 5 Folgen sehen, mit einem ganz üblen Cliffhanger am Ende. Der Rest kommt nach und nach, da die Staffel sehr zeitnah zum US Original ausgestrahlt wird. Ich bin gespannt!

Die mit Spannung erwartete neue Staffel von The Crown war für mich hingegen eher eine Enttäuschung. Die ersten beiden Staffeln fand ich absolut bemerkenswert und habe sie inzwischen dreimal gesehen. Sehr emotional. Die dritte war soweit ok, und ab dann nahm es mich immer weniger mit. Schade. Mit der sechsten Staffel, die zurzeit gedreht wird und die sich um den Tod von Princess Diana drehen wird, ist dann angeblich Schluss. Vielleicht auch besser so.

Und ich war seit langer Zeit mal wieder im Kino. Meinen Freundinnen zuliebe bin ich mitgegangen in Mrs Harris und ein Kleid von Dior. Ganz nette Unterhaltung kurz vor Weihnachten, aber ehrlich gesagt wäre ich fast eingeschlafen.

Zum Hören und Lesen bin ich kaum gekommen, deshalb fallen die Freitagstipps heute etwas kürzer aus.

Herz & Seele

Dafür aber noch ein paar ehrliche Worte zum Schluss.

Ich freue mich über jeden einzelnen Leser. Ich freue mich noch mehr über jeden Kommentar. Dass ihr hier zum Teil seit vielen Jahren vorbeischaut und den Freitagsfüller mitmacht finde ich einfach großartig.

Mich interessieren eure Tipps und Ideen. Euer Feedback. Leider werden wir hier Freitags immer weniger, das macht mich traurig. Die Diskussion in den Kommentaren bei Barbara auf dem Blog fand ich dann aber sehr interessant, motivierend  und sie hat mir wieder Auftrieb gegeben. Danke dafür!

Es liegt wahrscheinlich an der Zeit.  Zuviel Input, Reizüberflutung, immer schneller, immer etwas Neues. Follower mit einer immer kürzeren Aufmerksamkeitsspanne. Keine Zeit für ein paar Minuten Besinnung. Keine Zeit für Blogs.

Schon so oft totgesagt, und es gibt sie immer und trotz allem noch.

Und das ist auch gut so.

In diesem Sinne wünsche euch ein gutes und erfülltes Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Adventswerkstatt Dezember-Tagebuch Mini Books Mixed Media Projects Project Life Weihnachten

Dezembertagebuch 2022 in der Adventswerkstatt

16. November 2022

Es war einfach großartig! Die Begegnungen, die Freude, die vielen neuen Gäste in der Adventswerkstatt 2022, wie in jedem Jahr eins meiner absoluten Highlights im Workshop-Kalender. Das Dezembertagebuch 2022 war der Star, der Hauptteil des kreativen Tages.

Dezembertagebuch 2022

Dieses Album ist komplett in Handarbeit entstanden und hat die Größe 25 x 21 cm. Im Materialkit waren Graupappe, 300g Aquarellpapier für das Cover und Mixed Media Karten für die Füllung, gemustertes Papier aus der aktuellen Weihnachtskollektion von 49th 6 Market, ein Stempelset mit großen Zahlen, Buchstabensticker und diverse andere Kleinigkeiten. Auch für das zweite Projekt des Tages, dass ich euch aber in einem anderen Blogbeitrag zeigen werde.

Adventswerkstatt 2022 Materialkit

Die kleine Metalldose, ein Geschenk von mir an meine Gäste war, war gefüllt mit Bändern und anderem Kleinkram, den man für das Album benötigt. Das wunderschöne grüne Band, dass um das Cover vom Dezembertagebuch gewunden ist, nennt sich Sari Ribbon*. Es wird in Indien in einer speziellen Werkstatt aus recycelten Saris gefertigt um so Frauen eine sinnvolle bezahlte Arbeit zu ermöglichen.

Adventswerkstatt 2022 Materialkit

Briefmarken Washi Tape Materialkit 49th & Market Adventswerkstatt

Weiterlesen…

Allgemein

Freitagstipps und # 703

11. November 2022

1.  Ich habe bemerkt, dass   ___________ .

2.   __________  mache ich am liebsten selbst.

3.  Wenn ich schlechte Laune habe  _____________  .

4.   ____________ durchhalten.

5.   Das echte Adventsfeeling beginnt für mich  ______________ .

6.    _________ Martinsgans.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Meine Woche habe ich überwiegend mit Vorbereitungen für den nächsten Workshop, die Adventswerkstatt am Sonntag, verbracht. Nichts klappe wie gewünscht, Ideen ließen sich nicht zufriedenstellend umsetzen, Material fehlte, es war irgendwie unbefriedigend.

Vielleicht bin ich auch etwas aus der Übung, da die Pandemie meine gewohnte Workshop Routine aus dem Konzept gebracht hat.

Aber jetzt ist alles gut. Ich freue mich sehr darauf, mit 25 Gästen einen wunderbaren kreativen Sonntag zu verbringen.

Beim Arbeiten hatte ich fast ständig nebenbei CNN laufen, nach dem Wahlkrimi in den USA am Dienstag. Ich bin einfach gerne gut und aktuell informiert und was diese Wahl auch für den Rest der Welt bedeuten kann ist nicht zu unterschätzen.

Gehört

Wahrscheinlich hatte ich ihn schon einmal empfohlen, den OK. America Podcast von Zeit Online. In der aktuellen Folge von gestern erläutern Rieke Havertz und Klaus Brinkbäumer sehr interessant die Hintergründe der Situation und mögliche Szenarien für die Demokratie in den USA.

Gelesen

… habe ich es noch nicht, aber gekauft! Ja, ich habe tatsächlich seit längerer Zeit mal wieder in einer Buchhandlung spontan ein Buch gekauft. 59 Sätze, die das Leben leichter machen* . Der Bestseller von Karin Kuschik verspricht Wunderwaffen für mehr Souveränität im Alltag. Hörte sich super an, man lernt ja nie aus. Ich bin gespannt. Sehr positives Feedback zum Buch gab es bereits von einigen Followern, als ich das Buch in meiner Instastory geteilt hatte.

Und dann fand ich noch einen Artikel im Krautreporter Magazin interessant. „Wieso TikTok mehr als nur Quatsch ist, verständlich erklärt“. Ich bin inzwischen nicht mehr täglich auf TikTok, aber der Artikel bestätigt meine ursprüngliche Einschätzung und Begeisterung für die App. Zur Entspannung und für gute Laune gibt es für mich nichts besseres, als 15 Minuten Hundevideos oder Comedy auf TikTok. Und ich speichere mir inzwischen mehr Rezeptvideos von TikTok als von Pinterest.

Gesehen

… habe ich eine neue Netflix Doku. Ich hatte zu dem großen Thema Wirecard und dem unfassbaren Betrug, der sich daraus entwickelt hat, bereits im vergangenen Jahr einen längeren spannenden Podcast gehört. Und extrem gut umgesetzt ist das Ganze in„Skandal! Der Sturz von Wirecard“ , einer packenden Dokumentation, wie Insider und Journalisten den Betrug aufdeckten.

Tempo und der Soundtrack erinnern an einen Thriller. Mich erinnerte der Film auch etwas den Watergate-Thriller „Die Unbestechlichen“ mit Dustin Hoffman und Robert Redford. So gut!

Am Sonntagabend, nach der Adventswerkstatt, fange ich auf jeden Fall mit der neuen Staffel von „The Crown“ an. Dafür hatte ich bisher keine Zeit und ich möchte mir das in Ruhe gönnen.

Ich wünsche euch ein großartiges Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Freitags Füller Freitagstipps

Freitagstipps und # 702

4. November 2022

1.  Als ich heute aufwachte ___________.

2.  ___________  bald.

3. Ich höre gerne ___________.

4. __________ Geschenke __________.

5. Was ist denn los mit __________.

6.  _________ Fingerspitzen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Am Wochenende freue ich mich besonders auf einen Bastel-Sonntag mit meinen Scrapbooking Freundinnen. Vorher kommen noch die Kürbisse weg und die erste neu gekaufte Winterdeko (nur was kleines!) raus.

Die kommende Woche ist dann voll mit Terminen und ich habe kein freies Wochenende für den Rest des Monats. Aber damit kann ich gut leben, schließlich bin ich in Rente, haha.

Gehört

Schon vor Corona interessierte mich, warum Menschen Aluhüte tragen. Also Verschwörungstheorien glauben. Inzwischen hat die Sache ein Ausmaß angenommen, die ich erschreckend finde. Im neuen Podcast von Journalist Daniel Bröckerhoff ist die Publizistin Katharina Nocun zu Gast. Sie gibt wieder einmal Antwort auf die Frage: „Wie geht man mit Verschwörungstheorien um?“  und zum ersten Mal habe ich verstanden, warum diese gefährliche Propaganda so viele Menschen in ihren Bann zieht. Und wie gefährlich das ist. Die Gefahren der Verschwörungsideologischen und rechtextremen Mobilisierung wurden meiner Meinung nach zu lange unterschätzt.

Gelesen

Passend zum Podcast: Katharina Nocuns Buch Fake Facts: Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen“ * ist ein Bestseller und mit ihrem neuen Buch „Gefährlicher Glaube, die radikalen Gedanken der Esoterik“ * ist sie für den NDR Buchpreis nominiert. Vielleicht sind die Bücher auch als Geschenktipp interessant.

Was passiert eigentlich gerade? Wie erklärt sich der scheinbare Rechtsruck in unserer Gesellschaft? Ob in England, Schweden, Finnland, Polen, Ungarn und aktuell Israel. Überall kommen mehr dem konservativ-rechten Spektrum zugeordnete Regierungen an die Macht. Wie kurzsichtig und egoistisch wählen die Leute?

In diesem Zusammenhang las ich den Zeit Artikel von Rieke Havertz über den erbarmungslosen aktuellen Wahlkampf in Texas. Zwei tief verfeindete Lager in einem Bundesstaat, der größer als Deutschland ist. Im Sommer wurden den Demokraten aufgrund des Abtreibungsverbotes noch gute Chancen bei den Midterms, den Wahlen in der kommenden Woche eingeräumt. Die gestiegenen Spritpreise und die Inflation haben das Blatt innerhalb von zwei Monaten gewendet. Gruselig.

Gesehen

… habe ich die unglaublich faszinierende Dokumentation Mormon No More. Der Vierteiler erzählt in packenden Interviews und Einblicken die Geschichte zweier Mütter, die mit ihren sieben Kindern authentisch leben möchten und deshalb aus Traditionen und der Kirche der Mormonen ausbrechen.

Es geht um Mormonen, die in tiefem Glauben erzogen wurden und sich selbst in unwürdigen Konversionstherapien quälen, obwohl sie eigentlich zur LGBTQ+ community zugehörig fühlen. Um tiefe Qualen und Gefühle von Eltern, die letztendlich akzeptieren, dass das Glück ihrer Kinder wichtiger als die abstrusen Regeln irgendwelcher Pastoren. Wusstet ihr, dass Mormonen spezielle züchtige Unterwäsche (googelt mal temple garments) tragen? Dass manche Kinder noch nie die Schultern ihrer Mütter gesehen haben?

Ich war wieder einmal schockiert, wie im Namen von Religion Männer ungehemmt ihre Macht ausüben. Seien es nun Mormonen Pastoren, Mullahs im Iran, evangelistische Prediger in den USA, der Präsident der Türkei … die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Abscheulich.

Das war schwere Kost, die ich in den letzten Tagen konsumiert habe und hier mit euch teile, aber mir hilft es  informiert zu sein.

In der kommenden Woche suche ich mir auf jeden Fall ein lustiges und leichtes Programm. Vielleicht den ersten Weihnachtsfilm? Oder mal wieder ins Kino.

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Fotodruck Mixed Media Projects Project Life Scrapbooking

Project Life mit Mixed Media Karten, Woche 25 bis 28

1. November 2022

Ein Update ist fällig! Ich hatte länger keine Zeit für mein Project Life 2022. Seit den letzten Seiten, der Seite Project Life Woche 24 ist einige Zeit vergangen.

Aber am Wochenende bin ich vier Wochen weiter gekommen und wieder voll motiviert. Zuerst brauchte ich allerdings einige neue Karten für die Wochen und Texte. Mein Vorrat an Karten war ziemlich reduziert.

Ich gestalte ja seit 2021 meine Project Life Alben komplett ohne neu gekaufte Papiere und Dekorationen. Und verbinde diese Dokumentation mit meiner Liebe zu selbstgestalteten Mixed Media Papieren und Stempeln.

Ein wenig habe ich wieder mit Schablonen und Lindys Magicals experimentiert.

Mixed Media Magicals mit Schablone Mixed Media Gelpress Project Life

Und dann ist auch die heißgeliebte Gelpress Druckplatte wieder zum Einsatz gekommen. Ich bedrucke immer direkt große 12″ Bögen Aquarell- oder Mixed Media Cardstock *.

Daraus schneide ich die großen Karten zu, in sechs Stücke à 4×6″ (10×15 cm). Ich habe so stets einen Vorrat an Karten, die ich bei Bedarf auch für die kleineren PL Fächer zuschneiden bzw halbieren kann.

Tipp: So entstehen Collagepapiere ganz nebenbei

Beim Drucken auf der Gelpress Platte rolle ich überschüssige Farbe von der Farbwalze oft auf alten Buchseiten ab. Diese verwende ich dann gerne für Collagen. Magazinseiten eignen sich übrigens auch super dafür.

Mixed Media Gelpress Buchseiten

Project Life Wochen 25 und 26

So, jetzt aber zu den Seiten im Project Life Album. Nach wie vor ist die Harmonie zwischen Fotos und Farben für mich auch ein Grund, die selbstgestalteten Karten einzusetzen. Bei meinen Bildern dieser Woche dominieren Grün und Blau, und ein wenig Gelb und Orange.

Blau, Grün und Gelb tauchten bereits in den gedruckten Karten auf. Dazu habe ich kleine Akzente in Orange gesetzt. Aus der Schnipselkiste. In dieser kleinen Box bewahre ich eine Handvoll ausgestanzte Elemente auf, zum Beispiel aus alten PL Karten oder Papierresten. Mehr dazu hatte ich bereits in einem älteren Beitrag geschrieben.

Project Life Mixed Media 2022 Project Life Mixed Media 2022

Weiterlesen…

Allgemein

Freitagstipps und # 701

28. Oktober 2022

1.    Halloween  _________ .

2.   _________ ein leuchtender Kürbis.

3.   In einem Monat _________ .

4.    ________ gekauft.

5.   Mein Lieblingstee  ________ .

6.    ________ sind schon unterwegs.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Was ist das für ein Wetter! Ein Traum, gestern habe ich bei 21 Grad draußen gesessen und den halben Tag alle Fenster aufgerissen, um die Wärme ins Haus zu lassen. Ich bin echt ein Mensch, der bei schönem Wetter direkt bessere Laune hat. Und bei den Energiepreisen ist jeder Tag ohne Heizung ein Segen.

Ansonsten habe ich mich fast täglich kreativ ausgetobt. Mein Project Life ist sehr im Rückstand und das Wochenende werde ich größtenteils damit verbringen, etliche Wochen fertigzustellen.

Gehört

… habe ich einen neuen Podcast. In „The Captain and the Queen“ plaudern Purserette Masha und Kapitän Claus über die Fliegerei. Beide arbeiten, wie ich früher, bei Lufthansa. Deshalb finde ich den Podcast und ihre Erlebnisse natürlich besonders spannend, interessant und auch amüsant.

Und das neue Album von Taylor Swift, besonders Anti Hero läuft in Dauerschleife.

Gesehen

… habe ich hauptsächlich wieder mal BBC und CNN, die ausführlich über den erneuten Regierungswechsel in Großbritannien berichteten. Was für eine Farce!

Und (ich erzählte es bereits letzte Woche) die neue 19. Staffel „Grey’s Anatomy“ ist da! Habe die erste Folge direkt weggesuchtet. Und das Spin Off „Station 19“ ebenfalls.

Sehr interessant finde ich ja immer Dokumentationen von National Geographic. Vorgestern habe ich „Verschollen am Mount Everest“ gesehen. Was Menschen dazu treibt, diese unendlichen Strapazen und Qualen der Besteigung von Achttausendern auf sich zu nehmen, verstehe ich nie. Aber es fasziniert mich andererseits sehr. Dass bereits 1924 eine Erstbesteigung des Everest fast erfolgreich gewesen wäre, wusste ich bisher nicht. Und unter welchen Bedingungen! Unglaublich.

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Alles Liebe

Barbara