Fotodruck Mixed Media Projects Scrapbooking Scrapbooking Layout

Ein neues Scrapbooking Layout, mit Mixed Media Hintergrund und schwarzen Instax Mini Fotos

26. Mai 2022

Nach längerer Zeit habe ich mal wieder ein Scrapbooking Layout just for fun gemacht. Und das sollte ich eigentlich öfter mal, denn ich liebe das große Format und auf größeren Flächen arbeiten zu können.

Das Hintergrundpapier lag hier nach einer Gelprint Session auf meinem Tisch und wartete. Um einige Wochen in meinem Project Life Album aufzuholen, brauchte ich neue Textkarten und hatte aus diesem Grund sicher 10 Bögen Papier bedruckt. Manchmal gefällt mir ein Druck als Gesamtseite aber so gut, dass ich es nicht über’s Herz bringe, den Bogen für Textkarten zu zerschneiden.

Wie bei diesem Bogen. Er hat einen feinen Goldschimmer, der auf diesen Fotos leider nicht so gut zu sehen ist. Gleichzeitig lag hier ein Instax Film, den ich bestellt hatte, nachdem ich das sehr coole Design irgendwo auf einem japanischen Instagram Account gesehen hatte. Der schwarze Rahmen und der Aufdruck hat was, finde ich.

Scrapbooking Layout Mixed Media Hintergrund

Den Hintergrund habe ich mit Acrylfarben von Golden Acrylics auf der Gelpress Platte gedruckt. Ganz einfach in einem Abzug mit drei Farben (Grün, Blau und Gold) und einer Texture Plate von Carabelle Studio * mit Schriftmuster.

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps

# 678

20. Mai 2022

1.  Wasser von oben ________.

2.  _________ heute mittag.

3.  Ich wünsche mir ___________ .

4.  ________ besser als __________.

5.  Wenn ich ein Gerät erfinden dürfte,  __________ .

6.  Liebe(r) _______ , ich möchte dir sagen _________ .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, ________  und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

In der vergangenen Woche habe ich anscheinend einigen von euch mit meinem Freitagsfüller im wahrsten Sinne „auf die Füße getreten“. Mir war nicht bewusst, dass das Thema Füße polarisieren kann oder gar als Bodyshaming ausgelegt werden kann. Das lag selbstverständlich in keinster Weise in meiner Absicht.

Meine Fragen waren rein persönlich eine Huldigung an Füße, die jetzt im Sommer mehr im Focus sind, zumindest von der Sichtbarkeit her. Raus aus den Boots und Sneakern und rein in die Flip Flops. Ich genieße es und könnte eigentlich ganzjährig nur in Flip Flops oder komplett ohne Schuhwerk leben. Das lässt mein Wohnort aber leider nicht zu. Daraus mache ich das Beste und gönne mir schöne Schuhe. Ich bin dankbar, dass meine Füße mich sicher und gesund tausende von Kilometern durch’s Leben getragen haben. Das war der Hintergrund für meinen Freitagsfüller der letzten Woche.

Ich hoffe, dass die Fragen für euch in dieser Woche wieder allgemeiner und mit Spaß zu beantworten sind.

Heute bin ich mit einen Teil meiner Kinder für ein langes Wochenende in Tirol. Mit Wanderschuhen 😉 Frage vom Förstersohn: Mama, schaffst du 300 Höhenmeter? Nun ja, I’ll do my very best, haha.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr einige Impressionen in meinen Instagram Stories sehen.

Freitagstipps

Bekanntermaßen bin ich großer Fan von Downton Abbey, The Crown und ähnlich gearteten Serien mit historischem Hintergrund und entsprechender Ausstattung. Aus diesem Grund war ich sehr gespannt auf die neuste Serienschöpfung von Downton Abbey Autor Julian Fellows. The Gilded Age ist vor einigen Wochen in den USA angelaufen und bei uns sind die ersten Folgen jetzt abrufbar by Sky.

Den Anbieter habe ich eigentlich nicht im Abo, aber zufällig (oder vielleicht auch nicht) spülte mir Sky Ticket kürzlich eine Mail ins Postfach. Mit einem unschlagbaren Angebot, 4,99 pro Monat, jederzeit kündbar. Weniger als eine Kinokarte. Natürlich habe ich zugeschlagen und die verfügbaren Folgen bereits hingerissen durchgesuchtet.

The Gilded Age spielt um 1880 in New York und ist eine elegant erzählte, wunderschön designte und gut gespielte Geschichte mit einer hervorstechenden Besetzung. Die Serie liefert eine eindrucksvolle Zeitreise und zeigt unter anderem die der damaligen Zeit entsprechenden Unterschiede zwischen altem Geld und neuem Geld, Upstairs Downstairs (Das Haus am Eaton Place) und schwarz und weiß.

Es wäre unfair, die Serie mit dem unerreichbaren Erfolg von Downton Abbey vergleichen zu wollen. Aber sie ist nah dran, mir hat sie gut gefallen und es wird bereits eine zweite Staffel gedreht.

Die Dreharbeiten zu der Serie fanden an mehreren Orten in Rhode Island statt, darunter das „Chateau-sur-Mer“ und Cornelius Vanderbilts Sommerresidenz „The Breakers“. Die Stadt Troy diente mit ihren gut erhaltenen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert als Drehort für das Manhattan der viktorianischen Ära. Da habe ich als großer Fan von Film-Drehorten doch direkt ein neues Ziel auf der Bucket List, wenn irgendwann mal wieder eine USA Reise möglich ist.

Ich wünsche euch ein gutes, entspanntes und sonniges Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Mixed Media Projects Project Life Scrapbooking

Project Life 2022, ich habe auf ein neues Format umgestellt

16. Mai 2022

Ich hatte Anfang des Jahres lange überlegt, ob ich mein Project Life 2022 wie in den vergangenen Jahren weiter im 12″ Format Album gestalten will. Ich habe noch Alben, ich habe noch Hüllen, also sprach erstmal vieles dafür.

Allerdings ist mein Leben zurzeit auf den ersten Blick längst nicht mehr so aufregend wie früher. Ohne Kinder zuhause, ohne Hund, halb im Ruhestand, es plätschert meistens so dahin. Die Pandemie mit diversen Einschränkungen hat es auch nicht besser gemacht. Reisen, wenn sie möglich sind, dokumentiere ich gerne extra in Mini Books. Events und andere kulturelle oder familiäre Ereignisse laufen erst langsam wieder an.

Deshalb hatte ich mich im Januar entschieden, ein Format für weniger Fotos zu nehmen und mich auf 6×12″ eingestellt. Aber nach vier Wochen stellte ich fest: das Format ist doch zu knapp. Denn ich hatte zu meinem Erstaunen doch manchmal mehr Fotos als Fächer in den Hüllen.

Ich recherchierte etwas im Netz und stieß bei Ali Edwards auf das Format 9×12″. Genial, dachte ich, das könnte passen und ist variabel. Meine schon vorhandenen 6×12″ Seiten passten in das Album, und ich ging auf die Suche nach Hüllen und einem Album in dieser Größe.

Project Life Album 9x12

Gefunden habe ich es dann glücklicherweise im Pink and Paper Shop der bezaubernden Flora, die ich vor einigen Jahren als Referentin beim Crop Am Rhein kennengelernt habe. Gleich bestellt, dazu Hüllen, die für ein Jahr reichen müssten. Der große Vorteil dieser Albumgröße liegt auf der Hand.

Ich kann sowohl meine für Woche 1-4 gefertigten 6×12″ Seiten, wie auch Hüllen dieser schmalen Größe aus meinem Bestand weiter verwenden. Das Album ist wesentlich einfacher zu handeln und nimmt nicht soviel Platz weg wie der große 12″ Klopper. Ich liebe die großen Alben wirklich, aber sie sind prall gefüllt relativ schwer und groß.

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps

# 677

13. Mai 2022

1.   Meine Füße  __________ .

2.   _______  gelaufen.

3.   Der linke Fuß  ________ der rechte Fuß.

4.    _______ Fußcreme.

5.   Die aktuellen Lieblingsschuhe  _______ .

6.   Das älteste Paar Schuhe in meinem Schrank __________.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, ________  und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Wieder ist eine Woche zu schnell vergangen. Und wieder eine, in der ich mich nicht mit Corona angesteckt habe. Inzwischen scheint es mir fast wie ein kleines Wunder, denn rundherum erwischt es leider immer noch viele Menschen. Ich bin dankbar, dass mein Immunsystem anscheinend gut funktioniert. Andererseits nervt das Thema inzwischen nur noch. Ein gewisses Maß an Vorsicht ist sicher immer noch angebracht, aber ein Stück „normales“ Leben muss einfach auch möglich sein.

Freitagstipps

Ich habe in den letzten Tagen zwei großartige Dokumentationen auf Netflix gesehen, die ich euch empfehlen möchte.

Sehr interessant und sehr aktuell deckt „Abercrombie & Fitch, Aufstieg und Fall“ Hintergründe auf. Kaum ein Modelabel hat einen derartigen Hype unter Jugendlichen ausgelöst. In jedem USA Urlaub haben wir uns dort eingedeckt. Kritische Stimmen wurden mit der Zeit jedoch lauter. Rassistische Diskriminierung, bewusste Ausgrenzung, Bodyshaming, Vorwürfe der Kinderarbeit, die Liste ist lang. Als ich die Doku mit meiner Tochter schaute dachte ich: WTF! Und eigentlich sollte man das Label boykottieren. Aber inzwischen scheint man dort aus der Vergangenheit gelernt zu haben.

Ein Tipp am Rande, vielleicht wusstet ihr das noch nicht: mit einem Netflix Abo kann man auf bis zu vier Geräten (ortsunabhängig) schauen, wir nutzen das quasi mit der ganzen Familie. Ich finde, es lohnt sich auf jeden Fall.

Total fasziniert und begeistert waren wir von der neusten Doku des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. In „Unsere wunderbaren Nationalparks“ erzählt er zu atemberaubenden Bildern mit seiner prägnanten Stimme in einer Mischung aus Poesie und Witz so unfassbar gut, dass ich euch empfehle, die Doku unbedingt in der Originalversion zu schauen. In der Süddeutschen gab es einen Artikel, der die fünfteilige Netflix Serie perfekt beschreibt. Ich habe noch niemals vorher so phantastische Aufnahmen gesehen, erstaunlich, was die Technik inzwischen ermöglicht!

Und ist es nicht herrlich, dass jetzt wieder Erdbeerzeit ist? Ich liebe es und werde am Wochenende den besten Erdbeerkuchen der Welt (unserer Meinung nach) backen.

Genießt euer Wochenende, der Sommer ist da!

Alles Liebe

Barbara

Freitags Füller Freitagstipps

# 676

6. Mai 2022

1.   Ich hätte  __________ .

2.   _______  hatte ich das letzte Mal Socken an.

3.   Die Wahrheit ist,  ________ .

4.    _______ Erdnussbutter.

5.    Der ESC 2022 _______ .

6.     ________ habe ich zuletzt im Kino gesehen..

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, ________  und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Schon wieder ist es Freitag? Wo ist die Woche geblieben? Wahrscheinlich kommt sie mir wieder mal besonders kurz vor, da ich das vergangenen Wochenende und die letzten Tage mit Workshops und Arbeit verbracht habe, in meinem eher ruhigen Rentnerdasein bin ich anscheinend nicht mehr daran gewöhnt, haha.

Heute bin ich auf dem Weg nach München, meine große Tochter hat geschäftlich dort zu tun und ich nutze die Gelegenheit für eine Stippvisite. Leider fahre ich ins schlechte Wetter, hier in NRW ist der Sommer ausgebrochen und in Bayern fällt seit Tagen der Regen, der uns hier fehlt. Aber egal, die Regenjacke ist eingepackt und ich freue mich. Wenn ihr mögt, könnt ihr mich wieder ein wenig in meinen Instagram Stories begleiten.

Freitagstipps

In den letzten Tagen hat mich die zunehmende Spaltung der Gesellschaft wieder stärker als die Neuigkeiten zum Krieg in der Ukraine beschäftigt. Wobei beides ja irgendwie zusammenhängt. Beides wird vorrangig von machtgierigen alten weißen Männern befeuert und darüber mache ich mir zunehmend Sorgen.

Für mich ist es mittlerweile einfach nur noch beängstigend und ekelhaft, wie viel männlicher Aggression, Abwertung und systematischem Hass Frauen und Minderheiten ausgesetzt sind. Dachten wir doch, die Zeiten wären vorbei. Und in den USA wähnt man sich nach dem Leak der wahrscheinlich kommenden Roe v. Wade Entscheidung des Obersten Gerichtshofes zunehmend wie in einem Sequel von The Handmaids Tale. Falls ihr die Serie noch nicht kennt, empfehle ich sie euch nochmals ausdrücklich.

Bereits seit Jahren können wir weder die Entwicklung in russischen Trollfabriken, noch den US Wahlkampf losgelöst von unserer eigenen Politik in Europa und Deutschland sehen. Alles hängt irgendwie zusammen und läuft auf gezielte Propaganda hinaus. Aus Corona-Leugnern wurden Impfgegner und jetzt Putin-Anhänger, ist das nicht ganz furchtbar?

Zunehmend rüsten auch die Verschwörungstheoretiker weltweit immer weiter auf, dazu habe ich zwei interessante Podcasts gehört.

Bei „Hoaxilla, der skeptische Podcast“, gab es gerade eine Folge, die sich explizit mit QAnon beschäftigte, absolut gruselig, diese weltweiten Verflechtungen.

Sehr informativ finde ich auch die Kreuz und Flagge Podcasts von Annika Brockschmidt, einer Journalistin, die sich seit längerem mit der zunehmend rechten religiösen Minderheit in den USA beschäftigt, die das Land gerade in eine ganz ungute Richtung steuert. Die russisch-orthodoxe Bewegung in den USA wünscht sich den Zaren zurück und verehrt Putin, das finde ich absolut unverständlich. Junge Frauen, die zunehmend zum ultrarechten Glauben konvertieren, mir wird übel dabei.

Und es ist eben nicht nur isoliert ein Problem in den USA oder/und Russland, Ungarn, Polen und fast wäre es auch in Frankreich in diese Richtung gerutscht. Wir müssen das auch bei uns vor der Haustür im Blick behalten. In NRW sind in zwei Wochen Wahlen, ich habe zur Vorsicht bereits per Brief gewählt.

Passend zum Thema die SZ Kolumne Hass gegenüber Frauen, warum ein dickes Fell nicht die Lösung ist . Ich würde mich nie als ausgesprochene Feministin bezeichnen, aber wir sollten noch ein wenig lauter werden.

Ich wünsche euch ein gutes, sonniges und entspanntes Wochenende!!

Alles Liebe

Barbara

Fotodruck Mini Books Mixed Media Projects Scrapbooking Layout Workshops

Scrapbooking Workshop live, mit viel Papier, Farbe und Freude, ein interaktives Folio Album und ein Mixed Media Layout

3. Mai 2022

Am 1. Mai war es endlich wieder soweit, dass ein „richtiger“ Scrapbooking Workshop stattfinden konnte. Im Rückblick war der Termin von meiner Seite vielleicht etwas unbedacht gewählt, da der Tag ein scheinbar stark gefeierter Feiertag ist. Ausflüge, Kommunion, Familienfeiern, ganz viele Leute schrieben mir im Vorfeld, dass sie zu ihrem Bedauern schon verplant wären. Da ich meine Buchungen für Räumlichkeiten aber bereits lange im Voraus machen muss, ließ es sich nicht mehr ändern.

Nun ja, ich versuchte das Beste draus zu machen und wir waren so eine kleine überschaubare Runde und so schafften meine Gäste es super, die beiden recht komplexen Projekte zum größten Teil fertigzustellen.

Minibook Mixed Media Cover Tim Holtz Thinlits 665847

Ich muss gestehen, dass im Laufe der Ausarbeitung des ersten Scrapbooking Workshop Projektes ein so umfangreiches und sehr detailverliebtes Minialbum entstanden ist, dass ich selbst dachte: hmmm, superschön! Aber ist das für einen Tagesworkshop geeignet und für die Gäste machbar?

Und (ich nehme es gleich vorweg) das war es tatsächlich. Die Auswahl der Papiere von 49th & Market gefiel meinen Gästen auch sehr gut. Das Anschneiden der wunderschön gemusterten Papiere ab und zu schwer (wer kennt es nicht?), aber es wurde dann auch jeder kleinste Schnipsel verarbeitet.

Scrapbooking Workshop 1. Mai in Erkrath

Mir fiel als Inspiration für das Projekt vor einigen Wochen ein altes Collection Folio von Tim Holtz in die Hände. Ich habe es modifiziert und so umgearbeitet, dass es aus diesem Workshop-Paket gewerkelt werden kann.

Scrapbooking Workshop 1. Mai Materialpaket

An dieser Stelle bereits ein kleiner Hinweis, ich habe dazu auch bereits Anfragen erhalten. Da die Projekte so nachgefragt wurden, bereite ich einige Materialpakete mit Anleitung für den Shop vor. Da ich noch einiges an Zubehör dafür vorbereite und eine genaue Anleitung schreiben muss, kann der Versand noch 1-2 Tage dauern, bestellen könnt ihr aber schon.

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps

# 675

29. April 2022

 

1.  Ich warte auf ________.

2.  _________ sorgfältig.

3.  Drei Dinge auf meinem Tisch: ___________ .

4.  ________ übermütig.

5. Was macht eigentlich __________ .

6.  _______ Rhabarber.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, ________  und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

In den letzten Tagen  war ich damit beschäftige, meine Terrasse für den Frühling bzw Sommer fertig zu machen. Was sich da über Herbst und Winter ansammelt. Und die Trockenheit der letzten Wochen hatte allen  Winterpflanzen den Rest gegeben.

Und dann war ich mit Workshop-Vorbereitungen beschäftigt.  Heute nachmittag habe ich zum ersten Mal das Vergnügen, einen Workshop im Rahmen eines Kinder – bzw Teenie-geburtstags zu geben. Ich bin, nachdem ich bereits einige Junggesell*innen Abschiede gestaltet habe, sehr gespannt auf diese neue Erfahrung und ob ich einige der Mädels für Scrapbooking begeistern kann.

Am Sonntag findet endlich der erste Scrap-Impulse Workshop in diesem Jahr statt, ich war schon etwas auf der Übung und musste mir Checklisten anlegen, haha!

In dem Zusammenhang fällt mir der Artikel ein, in dem ich vor Jahren schon zusammengefasst hatte, was es für mich bedeutet., einen Workshop zu geben.

Freitagstipps

Jetzt muss ich es leider mal so machen, wie Heidi mit der quitschigen Stimme bei GNTM : heute habe ich leider keine Tipps für euch. Denn es ist aktuell 04.00 Uhr morgens und mir ist gerade in einer kleinen Wachphase (Frauen in den Wechseljahren kennen diese Uhrzeit) eingefallen, dass ich den Freitagsfüller noch nicht fertig geschrieben hatte. Das habe ich jetzt schnell gemacht und die Tipps kommen nächste Woche wieder.

Ich wünsche euch ein ganz wunderbares Wochenende!!

Alles Liebe

Barbara

Freitags Füller Freitagstipps

# 674

22. April 2022

1.  Heute wird hier ________.

2.  _________ immer was zu lachen.

3.  Es sieht nicht gut aus,  ___________.

4.  ________ eingeladen.

5. Ich kann verstehen, __________ .

6.  _______  statt Zucker.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, ________  und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

In den letzten Tagen ist die Natur hier fast explodiert und es liegt sogar schon ein Hauch von Sommer in der Luft. Das hebt meine Stimmung ungemein. Auch mein Kurzurlaub in London war ganz wunderbar, ihr habt vielleicht schon meinen Blogbeitrag dazu gelesen oder ein paar der Eindrücke in meinen Instagram Stories gesehen.

Ich glaube, der Winterblues ist damit erstmal überwunden und mein Glücksspeicher ein wenig aufgeladen.

Freitagstipps

Gestern war ich seit langer Zeit wieder mal im Kino. Der neue Film von Sönke Wortmann hat unsere Erwartungen nicht enttäuscht. Eingeschlossene Gesellschaft ist eine Art Kammerspiel im Lehrerzimmer eines Gymnasiums. Es werden sämtliche Klischees zum Thema Lehrer bedient, großartig. Die prominente Besetzung spielt die einzelnen Rollen perfekt, und trotz vieler sehr amüsanter Momente hat der Film auch eine wichtige Message. Uns hat der Film wirklich gut gefallen und ich empfehle ihn euch für einen unterhaltsamen Kinoabend.

Der Regisseur Denis Villeneuve hat mit Dune ein bildgewaltiges Epos geschaffen, und der Film stand schon länger auf meiner Wunschliste.  Am vergangenen Wochenende haben wir ihn gestreamt, obwohl er im Kino sicher um Klassen besser wirkt, aber wir waren zu faul zum Ausgehen. Die Filmmusik von Hans Zimmer wird sicher legendär und passt perfekt. Die Bilder, die Ausstattung, der schöne Timothée Chalamet, es stimmte einfach alles. Die Bücher von Frank Herbert sind mit das Komplexeste was das Sci-Fi Genre zu bieten hat, und ich muss den Film einfach noch einmal (und auf deutsch) schauen, um alles zu verstehen. Aber er hat mich so fasziniert, dass ich ihn unbedingt nochmal sehen möchte. Teil 2 ist übrigens für 2023 geplant.

Beim Bügeln habe ich neulich herumgezappt und bin (ich weiß, es ist peinlich) beim Denver Clan hängengeblieben. Die Kultserie aus den 80ern gibt es jetzt als Stream bei RTL+. Der Cringe Faktor ist unfassbar hoch. Ich frage mich ständig, warum wir das damals so gehyped haben. Diese Föhnwellen!! Besonders die der Männer, ganz schlimm. Die Klamotten! Und so viele peinliche Szenen! Es ist wie ein Autounfall, ich kann nicht weggucken, weil es faszinierend schrecklich ist. Und ja, ich hatte damals auch die Krystle Carrington Föhnwelle, Schleifenblusen und Schulterpolster, ich muss mal die alten Fotos rauskramen.

Ich wünsche euch ein schönes Frühlingswochenende!

Alles Liebe

Barbara

London Persönliches Reisen Städtereisen Unterhaltsames

Neue Reisetipps für euren Städtetrip nach London

20. April 2022

Ihr habe gefragt, und hier kommen sie, meine Reisetipps für London. Es ist tatsächlich fast drei Jahre her, seit ich den letzten Reisebericht mit Tipps für einen Städtetrip nach London geschrieben habe! Unglaublich irgendwie, aber natürlich ist es zum großen Teil der Pandemie geschuldet.

Im vergangenen Jahr bin ich zwar im November in London gewesen, darüber habe ich im folgenden Weihnachtstrubel allerdings einen entsprechenden Blogpost verschwitzt.

Regent Street London

Inzwischen sind pandemiebedingte Reisebeschränkungen ja weitgehend aufgehoben und Reisen ist fast wieder wie früher möglich. Zu bedenken ist, dass ihr seit dem berühmt berüchtigten Brexit für Großbritannien allerdings einen Reisepass benötigt, nicht nur den Personalausweis wie vorher. Was sich zum Glück bisher noch nicht geändert hat ist das EU Roaming im Mobilfunktarif, das bedeutet vorerst weiter mobiles Internet und Telefonieren wie in Deutschland.

Übrigens musste ich am 18.04. vor dem Online Check In auf dem Smartphone meine Covid Impfzertifikate bei der Airline (ich bin mit BA geflogen) hochladen. Bei der Einreise in Deutschland wurden die Impfzertifikate ebenfalls von der Polizei kontrolliert, noch vor der Passkontrolle. Das nur als aktueller Hinweis.

Aktuell gibt es in England keine offizielle Maskenpflicht mehr. Allerdings haben wir in der U-Bahn immer eine getragen, wie vereinzelte andere Menschen auch. Im Flugzeug und an den Flughäfen war zum Zeitpunkt meiner Reise die Maske noch verpflichtend.

Anreise nach London

Mit der Anreise startet ja der Urlaub und oft die Planung, deshalb gibt’s dazu meine ersten Reisetipps aus persönlicher Erfahrung. Ich bin bisher dreimal mit dem Zug, mit dem Eurostar, über Brüssel nach London gefahren. Das war komfortabel, bequem und umweltbewusst. Mehr dazu könnt ihr im Beitrag über unseren Mädelstrip nach London lesen. Für mich war es kaum zeitintensiver als ein Flug (Köln-Brüssel-London mitten in der Stadt in rund 5 ½ Stunden). Leider sind Bahntickets seit dem Brexit wesentlich teurer und umständlicher zu buchen als früher, sehr schade. Wenn ihr allerdings eine Bahncard habt, frühzeitig bucht oder aus verschiedenen Gründen nicht fliegen möchtet, ist die Fahrt mit dem Eurostar eine gute Option.

London hat fünf Flughäfen, wovon zwei, nämlich Heathrow (LHR) und London City Airport (LCY) relativ nah am Stadtzentrum liegen. Die Flughäfen Luton, Stansted und Gatwick liegen weiter ausserhalb und die Anreise in die Stadt wird dadurch länger und evtl. teurer, das solltet ihr bei eurer Buchung bedenken.

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps

# 673

15. April 2022

1.   Anrufbeantworter  __________ .

2.  Der erste Spargel _______  .

3.  Es ist  _______ übrig.

4.   Wenn ich _______ .

5.   _______ in der Warteschleife.

6.   In unserem Land  ________

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, ________  und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Meine Ostereier suche ich in diesem Jahr nicht zuhause, denn heute morgen bin ich auf dem Weg nach London. Ich besuche meine Tochter, zusammen mit ihrer Schwester. Und ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie ich mich darauf freue!

Wenn ihr möchtet, könnt ihr mich gerne am Wochenende in meinen Instagramstories begleiten, wir haben ein volles Programm!

Freitagstipps

Habt ihr auch solche Sehnsucht nach Urlaub und Reisen? Nach diesen mehr als zwei Jahren Pandemie habe ich extremes Fernweh! Leider hat sich, was das Reisen angeht, ja vieles verändert. Und auch meine finanziellen Möglichkeiten machen größere Reisen nicht mehr so einfach möglich. Meine früheren Reisebegleiter, a.k.a. meine Kinder, haben Jobs ohne Schulferien und ihr eigenes Leben mit festen Lebenspartnern. Meine Freundinnen haben, seit ihre eigenen Kinder aus dem Haus sind, seltsamerweise weniger Zeit als früher, hmmmm…

Ich habe gestern lange in meinen Erinnerungen und Blogbeiträgen gestöbert, denn längerfristig planen wir einen Trip down memory lane. Wir waren früher mit den Kindern oft in Florida im Urlaub und es soll deshalb irgendwann eine große USA Reise mit der ganzen Familie geben. Das wird ein Erlebnis mit 9 Personen, ich bin gespannt, ob es klappt.

Es war schon erstaunlich, wie wir einen Hurricane und ein Erdbeben im gleichen Urlaub erlebten. Diese Reise von New York über Washington nach Ohio hatte übrigens einen ganz besonderen Hintergrund und so ist eine meiner schönsten Erinnerungen und Urlaubsgeschichten entstanden.

Eine unserer besten Reisen überhaupt war unser Roadtrip durch die Südstaaten der USA, die Gegensätze der unwirklich schönen Natur, der geschichtsträchtigen Städte und unser Sehnsuchtsort Florida mit Harry Potter als Highlight.

Und meine Lieblingsstadt New York City, ich würde sofort losfliegen, wenn ich könnte. Die Stadt verändert sich ständig und ich muss das besondere Gefühl in dieser unglaublichen Metropole einfach nochmal spüren.

Vielleicht feiere ich meinen nächsten runden Geburtstag (dauert allerdings noch etwas)  auch wieder in Las Vegas, dieser Mädelstrip war wirklich sensationell und zu kurz damals.

Reisen ist einfach meine große Leidenschaft! Seit ich mit 19 Jahren Stewardess wurde und viele Jahrzehnte in der Welt unterwegs war, löst der Geruch von Kerosin bei mir innerlichen Jubel aus. Und der Geruch von Wasser und Meer, wenn man den ersten tiefen Atemzug an der Küste nimmt.

Ich wünsche euch frohe Ostern, schöne Feiertage und eine gute Zeit!

Alles Liebe

Barbara