Freitags Füller Freitagstipps

Freitagstipps und #695

16. September 2022

1. Für fünf Euro  ____________.

2.  ___________ vor meiner Haustür .

3.  Wie könnte ich  ____________.

4.  _________ aber das holen wir jetzt nach.

5.  Für alle Fälle  _________ .

6.   _________ das Highlight der Woche.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Und zack! Ist der Herbst da. Ich musste gestern morgen zum ersten Mal meine Fellpuschen anziehen, als ich meinen ersten Kaffee auf der Terrasse getrunken habe. Nun ja, es ist nicht zu ändern. Ich fühlte mich auch dann in der Stimmung, meine Deko und Duftkerzen auf Herbstfarben umzustellen.

Mein Wochenende wird vollgepackt sein. Workshops hier bei mir zuhause am Samstag und Sonntag. Und am Samstag auch noch eine Familienfeier. Und meine Tochter kommt für einige Tage zu Besuch.

Ich freue mich auf alles!

Gelesen

Am kommenden Montag endet mit dem Begräbnis der Queen in Großbritannien die zehntägige Staatstrauer. Interessante Fakten dazu hat Vice zusammengefasst:  Alles, was an diesem Tag nicht geht .

Als ich durch Vice scrollte, stieß ich ausserdem auf ein sehr spezielles Thema. Aufstieg der Sperma-Bros: Die Männer, die auf der ganzen Welt Samen spenden. Sachen gibt’s, da kann man nur den Kopf schütteln. Was ist eigentlich noch normal auf dieser Welt?

Gehört

Eine neue Podcast Empfehlung! Und den Tipp habe ich bei meiner Freundin Bine tatsächlich bei BeReal gesehen! Über meine Erfahrungen mit der neuen Social Media App BeReal habe ich gestern hier geschrieben. Sie hörte im Auto den Podcast Toast Hawaii. Und ich habe schon aufgrund des Namens (ich liebe Toast Hawaii!) mir bereits zwei Episoden angehört. Journalistin und Fernsehmoderatorin Bettina Rust stellt jede Woche ihren vielfach prominenten –aber immer interessanten – Gästen Fragen, die sich nur ums Essen drehen. Fast nur.

Elyas M’Barek isst nicht gerne Käse und mit Milch kann man ihn jagen, sagt er. Milcheis geht aber.

Bastian Pastewka kocht nicht. Und hat keinerlei Bezug zu Essen. Beste Voraussetzungen für ein Interview zum Thema Essen …

Diese Podcast Reihe ist wirklich easy nebenbei zu hören, witzig und super unterhaltsam und ich bin froh, sie entdeckt zu haben.

Geguckt

Nichts, ausser „The Crown“ zu Ende und BBC mehr oder weniger nonstop. Die absolute Ausnahmesituation in Großbritannien und speziell in London hat mich zu sehr beschäftigt, um Interesse an etwas anderem zu haben.

Ich wünsche euch ein schönes und kuscheliges Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Art Journal Mini Books Mixed Media Projects Unterhaltsames

BeReal, der neuste Social Media Hype. Mein überraschender Selbstversuch.

15. September 2022

„Schon wieder eine neue Social Media App? Ist das vielleicht auch so ein Rohrkrepierer wie Clubhouse 2020?“ So war meine Reaktion, als mir jemand aus dem Bekanntenkreis vorschlug, mich doch bei BeReal anzumelden.

Ich fragte meine Tochter. Die meinte, die aktuell gehypte Social Media App wäre eher was für Gen Z und Teenies. Aber da ich ein neugieriger Mensch bin, immer offen für Neues und schnell zu begeistern, habe ich kurz im Netz recherchiert und mir dann doch spontan einen Account angelegt. Immerhin hat die App bereits 10 Millionen tägliche Nutzer und aktuell thront BeReal auf Platz eins der am häufigsten bei Apple heruntergeladenen Anwendungen (Android gibts natürlich auch).

Ich nutze die fotobasierte in Frankreich entwickelte App BeReal jetzt seit drei Wochen und (Achtung, Spoiler!) es macht mir Spaß.

Tja, und nur gucken ist bei BeReal nicht. Das Spezielle ist, dass man nur Inhalte seiner Freunde sieht, wenn man selbst postet, ha! Ein Anti-Instagram sozusagen.

Wie funktioniert die App BeReal?

Anders als bei Instagram postet man bei BeReal nur einmal am Tag. Zu einer bestimmten Uhrzeit, die jeden Tag variiert, bekomme ich täglich eine Push-Benachrichtigung. Das kann morgens, mittags oder spätabends sein. „Du hast zwei Minuten Zeit, dein BeReal zu posten“. Am Anfang hat das bei mir Stress ausgelöst. Hilfe, ich muss schnell ein Foto hochladen!

Das Foto kann man weder vorher machen, noch bearbeiten. Es wird mit einer Dualkamera Funktion aufgenommen. So erklärt sich auch der Name: Realität, gleichzeitig vorne und hinten. Das Chaos in der Küche und das vorteilhafte Doppelkinn und die Augenringe mit der Frontkamera. Die beiden Bilder, das kleine Selfie-Bild und das Foto der Hauptkamera, werden dann als Collage in einem Bild automatisch gepostet.

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps

Freitagstipps und # 694

9. September 2022

1. Queen Elizabeth ______________ .

2.  ___________ Kürbis.

3.  Mein Beitrag zum Energiesparen   ____________.

4.  _________ durchatmen.

5. Das Geräusch von Regen _____________ .

6. _______________ ein Glücksmoment in den letzten Tagen

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Die Wetterprognose für das Wochenende sieht anders aus, als wir es von den letzten Wochen oder gefühlt Monaten gewohnt sind. Gut für die Natur und den besseren Schlaf. Schlecht, für das Open Air Badminton Turnier am Samstag, das wir in der Nachbarschaft geplant haben. Ich bin gespannt …

Freitagstipps

Lesen

Als ich kürzlich in München war, fand auf dem Gelände des Olympiaparks eine Ausstellung zum Gedenken an den Terroranschlag 1972 statt, er ist jetzt 50 Jahre her. Meine Jugend war geprägt von Meldungen und Fahndungsplakaten des Terrors der RAF damals.

Deshalb fand ich den Artikel über die Erinnerungen von Stephan R. Meier lesenswert. Sein Vater war in den 70ern Chef des Inlandsgeheimdienstes. Und „in Meiers Kindheit lauerte stets der Tod“. Er hat jetzt in Recherchen für dein Buch seine Kindheit aufgearbeitet. Wenn der US Präsident oder der Chef des israelischen Geheimdienstes bei den Eltern im Wohnzimmer sitzen …. braucht man nicht als Jugendlicher.

Kochen

Eigentlich wollte ich am Wochenende ein Rezept für Kürbiswaffeln ausprobieren. Tja, vergessen, dass mein Sohn sich kürzlich das Waffeleisen ausgeliehen hat. Und der ist aber gerade im Urlaub in Kanada. Dann muss der Kürbis noch warten.

Aber dieses Rezept von Bine für das Lemon Pie Dessert mit Blaubeeren werde ich machen, Blaubeeren sind immer noch saisonal und irgendwie ist ja auch noch nicht richtig Herbst.

Gucken

Der Tag gestern hat mich schockiert. Ich saß seit dem Morgen mit Gänsehaut vor BBC. Und als auf einmal am frühen Abend der BBC Sprecher ganz plötzlich die erschreckende Nachricht vom Tod der gefühlt unsterblichen Queen verlas, war es ein sehr surrealer Moment. Die Welt stand für einen kurzen Augenblick still. Ein historischer Moment, eine Ära geht zu Ende. London Bridge is down.

Ich habe dann etwas später angefangen, The Crown bei Netflix nochmal zu gucken. So kann ich die 10 Tage bis zum Staatsbegräbnis der Queen gut überbrücken. Ein Jahrzehnte lang geplantes Protokoll tritt jetzt in Kraft, in der heutigen Ausgabe der Zeit ist es beschrieben und ich habe auch bei Wikipedia noch mehr Hintergrundinformationen nachgelesen. Impressive, genau so wie die britische Monarchie.

Habt ein schönes Wochenende mit Glücksmomenten, es gibt sie trotz allem!

Alles Liebe

Barbara

Art Journal Drucken Fotodruck Tools und Werkzeuge Travel Journals

Bilder und Texte drucken, der kleine Phomemo Drucker im Test

8. September 2022

Eigentlich bin ich ja kein Tech Nerd. Aber der kleine Phomemo Drucker war mir schon einige Male auf Bildern oder Videos im Internet aufgefallen und hatte mich neugierig gemacht. Besonders, seitdem ich so viel Spaß an Mixed Media, Art Journaling und Junk Journals zusätzlich zum klassischen Scrapbooking habe. Bei intensiveren Recherchen in diesem Bereich und auf vielen Instagram Profilen mit traumhaft schönen Journals vornehmlich aus Malaysia, Singapur und Japan sah ich ihn. Den kleinen SW Thermodrucker, der so interessante Möglichkeiten bietet.

Als ich ihn dann bei einer Rabattaktion vor einigen Tagen entdeckte, habe ich zugeschlagen. Und direkt verschiedene Papierrollen dazu bestellt.

Der Phomemo M02 * druckt  monochrom im Thermoverfahren ohne Tinte und es gibt verschiedene selbstklebende Papiere auf Rollen mit 5,3 cm Breite zur Auswahl. Ich habe mir  klassisches weißes Papier, halbtransparentes Papier *, ähnlich wie Vellum und transparentes glänzendes Papier* zum Ausprobieren bestellt.

Das allererste Bild, das ich spontan ausgedruckt habe, war direkt der Knaller.

Phomemo Drucker Bild halbtransparent

Das Foto ist auf dem halbtransparenten Papier gedruckt und gefällt mir auf der Seite im Art Journal einfach so gut!

Technische Fakten zum Phomemo Drucker

Die Inbetriebnahme des Phomemo Druckers ging überraschend unkompliziert und schnell. Im Lieferumfang war ein Micro USB Kabel zum Laden und eine Rolle mit weißem Papier. Der integrierte Akku hält laut Herstellerangaben eine Woche Standby oder 24 Stunden Betrieb. Die Ladedauer beläuft sich lediglich auf 1,5 Stunden.

Den Drucker gibt es in verschiedenen Farben, ich habe klassisches schwarz gewählt. Auch, weil er in der Farbe am günstigsten war.

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps

Freitagstipps und # 693

2. September 2022

1. Wie es aussieht, ______________ .

2.  ___________ Spinnen.

3.  Ich bezweifle,   ____________.

4.  _________ eine Enttäuschung.

5. Die Flasche mit _____________ .

6. _______________ jeden Sonnenstrahl.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Ich habe am Wochenende seit längerer Zeit mal nichts vor. Gar nichts. Nada. Niente. Herrlich!

In Ruhe im Haus rumkruschteln, ein wenig Scrapbooking, mit meinem Kaffee in der Sonne sitzen. Auf keinen Fall Pumpkin Spice Latte trinken. Ich habe den Hype darum nie verstanden, für mich schmeckt es einfach nur furchtbar.

Dazu kommt, dass ich den Sommer eigentlich auch noch nicht gehen lassen möchte. Obwohl offiziell bereits Herbst ist. Die Temperaturen lassen zum Glück noch weiter Kleider und Schlappen zu, wenigstens tagsüber.

Freitagstipps

Lesen

Seit langer Zeit hat mich ein Roman mal wieder wirklich gefesselt. Ich mag Bücher mit historischem Hintergrund und solche, die sich über mehrere Generationen ziehen. Peter Pranges Bestseller „Eine Familie in Deutschland: Am Ende die Hoffnung“ * ist der zweite Teil der Familiengeschichte der Isings im Wolfsburger Land zu Zeiten des Nationalsozialismus. einer Familie, deren Mitglieder so unterschiedlich sind, wie Menschen nur sein können. Schon der erste Teil des Zweiteilers, „Zeit zu hoffen, Zeit zu leben“ * hatte mich begeistert und ich hatte mich die Fortsetzung gefreut.

Ich frage mich in den letzten Jahren so oft, wie meine Großeltern und Eltern dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte wirklich erlebt haben. Leider kann ich sie nicht mehr fragen. Der Roman gibt vielleicht ansatzweise eine bildhafte Erklärung.

Wer sich für diese dunkle Zeit und Jahrhundert Tragödie unserer Geschichte interessiert, ist mit diesem Zweiteiler gut bedient.

Blogs

Energie und Ressourcen sparen, das Thema ist inzwischen täglich in den Medien und allgegenwärtig. Meine Bloggerkollegin Nic hat auf ihrem Blog Luzia Pimpinella tolle Tipps zum Thema Wasser sparen im Haushalt, die jeder einfach umsetzen kann. Ich habe einiges davon bereits in meinen Alltag übernommen. Bei einigen dachte ich: na easy, da hätte ich auch selbst drauf kommen können.

Social Media

Tara-Louise Wittwer folge ich schon aus ihrer Zeit als Bloggerin, seit 2013. Irgendwann hörte sie, wie so viele mit dem bloggen auf und wechselte zu Instagram, wo sie inzwischen 180.000 Follower über und gegen toxische Beziehungen aufklärt, Gedichte und Texte postet und richtig sympathisch ist. Sie ist Coachin, hat inzwischen mehrere Bücher geschrieben und ist zusätzlich extrem erfolgreiche Aktivistin auf TikTok.

In kurzen, humorvollen Videos, zeigt sie, wie man schlechte Beziehungen oder Narzisst*innen (besonders Männer!) erkennt und legt den Finger immer wieder in die Wunde mit dem Ziel: Leute, die uns kleinmachen und verändern, haben keinen Platz in unserem Leben verdient.

Sie legt sich zurzeit mit dem Social Network Giganten TikTok an. Ich bin gespannt, wie das ausgeht. Denn als sie mit humorvollen Videos auf Beleidigungen GEGEN Sie reagierte, wurde SIE dafür von TikTok gesperrt, und nicht etwa die Beiträge der frauenfeindlichen Widerlinge, die so unterwegs sind.

Auf Buzzfeed gibt es aktuell einen richtig interessanten Artikel zu Tara auf TikTok und  Frauenhass und Misogynie auf Social Media.

Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Spätsommer Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Gel Press Druck Mixed Media Projects Scrapbooking Layout Tools und Werkzeuge

Scrapbooking Layouts mit einem Hauch von Gold – Effekte mit Minc Folie und Tipps zur Resteverwendung

31. August 2022

In Workshops zeige ich meinen Gästen gerne neue Techniken zum Drucken auf der Gelpress Platte. So entstehen in den Workshops jedesmal etliche neue Musterpapiere, die sich inzwischen hier stapeln. Ich sortiere sie nach den Workshops in eine von drei Kategorien.

Kategorie eins sind Papiere, die so schön im Druck und Muster sind, dass ich sie nicht zerschneide, sondern als kompletten Hintergrund für Layouts verwende. In Kategorie zwei sortiere ich weniger stark gemusterte Papiere, die ich zerschneide und als Textkarten im Project Life Album verwende.

Und in Kategorie drei stecke ich Papiere, die leicht verunglückt sind (ja, das passiert mir auch!) aber schöne Teilbereiche habe. Die kommen in die Kiste für Collagen.

Zwei der Papiere aus Kategorie eins habe ich vor kurzem zu Layouts verarbeitet. Auf den Papieren sind zusätzlich noch goldfarbene und silberfarbene Effekte.

Sagte ich schon mal, wie ich reflexartig jedes Mal Screenshots von den Bildern meiner Kinder mache, wenn sie etwas bei Instagram posten? So taucht meine weit verstreute Familie wenigstens ab und zu in meinem Project Life oder wie hier auf einem Layout auf. Praktischerweise ist direkt der Text mit drauf, wenn es Bilder wie hier aus einer Instastory meiner Tochter sind.

Mixed Media Scrapbooking Layout mit Minc Folie

So ungefähr sieht ein Hintergrundpapier aus, nachdem ich es auf der Gelpress Plate mit Acrylfarben und einer Schablone gedruckt habe. Links ist der Positiv Druck, der entsteht, wenn man die frische Farbe durch eine Schablone druckt, also das Papier auf die Platte legt, während die Schablone noch auf der Farbe bzw Platte liegt.

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps

Freitagstipps und # 692

26. August 2022

1. Ich fühl mich gut, wenn ______________ .

2. _________  grün.

3. Bald gibt es wieder _________ .

4. _________ mein liebster Durstlöscher bei großer Hitze.

5. Ich kann mich nicht entscheiden,  __________  .

6.  __________ oder etwa nicht ?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Ich bin schon wieder über’s Wochenende in München. Gestern bin ich ausnahmsweise mal ohne Stau durchgefahren, fast ein Wunder. Heute werde ich vielleicht in der Stadt bummeln, oder an einen See fahren, kommt ein wenig auf’s Wetter an.

Und morgen Abend haben meine Tochter und ich ein Date mit Robbie Williams! 90.000 andere Leute auch. Es wird spannend, ich habe wasserdichte Stiefel und die Regenjacke eingepackt. Denn das Konzert ist auf dem Messegelände, wo letzte Woche die Leute beim Helene Fischer Konzert fast weggeschwommen sind. Gewitter ist vorhergesagt, na bravo. Aber wir werden trotzdem Spaß haben, da bin ich sicher.

Wenn das Netz es hergibt, nehme ich euch natürlich auf Instagram mit auf’s Konzert.

Freitagstipps

Lesen

In der vergangenen Woche bin ich irgendwie über das traurige und unfassbare  Schicksal der Familie bzw der Kinder der Familie Turpin gestolpert. Ich frage mich wie so oft, ob das immer populärer werdende Home Schooling wirklich gut für Kinder ist. In diesem Artikel aus dem Spiegel könnt ihr über die Entdeckung lesen. Ich habe noch weiter recherchiert, weil mich das Thema sehr beschäftigt hat. Ein aktueller Artikel zeigt, dass zumindest eine der Töchter versucht, ihr Schicksal zu verarbeiten. über den Streaming Anbieter RTL Crime gibt es anscheinend auch eine Doku dazu.

Ich hoffe wirklich, dass sich hierzulande Home Schooling nie so etablieren wird wie in den USA, denn durch das „Ausschalten“ sämtlicher Einflüsse anderer Bezugspersonen oder einem anderen sozialen Umfeld sehe ich das Hauptproblem.

Gucken

Ich hänge immer noch bei Madam Secretary, inzwischen (leider) bei der letzten Staffel. Es ist erstaunlich, was für einen realistischen Einblick in die US Politik und die damit zusammenhängende Weltpolitik die Serie gibt. Ohne zu grausam oder zu ernst zu sein. Ein großes Kompliment an die Autoren und eine dicke Empfehlung, wenn ihr die Serie noch nicht kennt.

Heute Abend gehen wir hier in München ins Kino. Der Gesang der Flusskrebse stand schon lange auf meiner Liste, jetzt klappt es endlich! Ich hatte darüber bereits geschrieben, und bin deshalb jetzt sehr gespannt auf den Film.

Essen

Passend dazu mein Tipp für den Snack oder Kinoabend zuhause. Wir lieben das süß-salzige Popkorn von Heimatgut.* Bio, vegan, glutenfrei und ohne Zusatzstoffe, und mega mega lecker!

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Gel Press Druck Grundlagen des Scrapbooking Mixed Media Projects Scrapbooking Layout Tools und Werkzeuge Workshops

Workshop für Scrapbooking Layouts mit Gelpress Mixed Media, Minc und selbstgemachten Embellishments

21. August 2022

Ein erfolgreiches Workshop Wochenende liegt hinter mir und ich bin zwar platt, aber glücklich. Besonders heute im zweiten Workshop, in dem zwei Teilnehmerinnen zum ersten Mal mit der Gelpress Platte gedruckt haben, war es so schön zu beobachten, wieviel Spaß das Experimentieren und Spielen mit Farben machen kann. Gelpress und Mixed Media ist einfach so vielseitig und spannend!

Wir haben im Workshop mit Alcohol Ink und Acrylfarben verschiedene Papiere gedruckt. Die Papiere wurden entweder komplett als Hintergrund für Scrapbooking Layouts verwendet, oder für ausgestanzte und/oder gestempelte Dekoelemente (Embellishments).

Dieses erste Beispiellayout zeigt, wie perfekte Farbharmonie das Foto unterstreicht und in den Mittelpunkt stellt. Das ist ein Ansatz, den ich immer wieder verwende. Das Foto, der Titel und der Text sind langfristig die Erinnerung, die ich konservieren möchte. Layouts mit Haufen von Zeugs drauf und Fotos in schwarz-weiß in Briefmarkengröße (die man teilweise fast mit der Lupe suchen muss) sind nicht mein Ding. Aber das ist selbstverständlich reine Geschmackssache.

Ich freue mich deshalb immer, wenn meine Teilnehmer es ähnlich sehen und die Gestaltungsmöglichkeiten mit selbstgemachten Papieren in Gelpress Mixed Media Workshops erkunden und umsetzen.

Aber zurück zum Layout. Den Hintergrund habe ich mit Alkoholtinte gestaltet und mich am Blau, Grau und minimalen Grün auf dem Foto orientiert. Akzente habe ich passend zum Orange und Pink des traumhaften Sonnenaufgangs in Mallorca hergestellt, um auch so das Foto zu unterstreichen.

Gelpress Mixed Media Scrapbooking Layout

Auf das Hintergrundpapier haben wir im Workshop Strukturpaste mit Schablonen aufgetragen und diese nach dem Trocknen mit der Minc foliert.

Weiterlesen…

Freitags Füller Freitagstipps

Freitagstipps und # 691

19. August 2022

1. Ich hätte nicht gedacht, dass  ____________.

2.  __________ beim Zahnarzt.

3. Vor meinem Fenster _________ .

4. _________ tut weh.

5. Es könnte sein, _________  .

6. __________ hahaha!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr die Fragen vom Freitagsfüller gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier in den Kommentaren, wenn ihr keinen eigenen Blog habt. Ich freue mich auf eure Antworten oder auf das Stöbern auf euren Blogs, danke für’s Mitmachen!

Heute nachmittag bin ich bei einer Familienfeier, mein Förstersohn kommt über’s Wochenende zu Besuch und ich habe Samstag und Sonntag Scrapbooking Workshops bei mir zuhause. Also wieder ein volles Programm hier bei mir. Aber ich freue mich drauf.

Freitagstipps

Lesen

Wie esst ihr eigentlich eure Pizza? Und sagt nicht, ihr esst keine Pizza, irgendwann ist doch jeder mal Pizza, oder? Aber ich las neulich in der Brigitte „Wie du deine Pizza isst, sagt eine Menge über dich aus„. Aha, dann bin ich also ein zielstrebiger Typ, interessant. Auf jeden Fall esse ich Pizza (und Burger) immer mit der Hand, das muss sein und schmeckt einfach besser.

Habt ihr schon mal bei der Telefonseelsorge angerufen? Diese Erfahrung fehlt mir, dennoch ist es ungemein wichtig, dass es sie gibt. 10 Fragen an eine Telefonseelsorgerin vermittelt einen kleinen Einblick in diese wichtige Arbeit, ich fand den Bericht informativ und interessant.

Gucken

Auf meiner „muss ich unbedingt gucken“ Liste steht ein Beitrag in der ARD Mediathek. Reporter Jan Stremmel dokumentiert in seiner Reportage „Entführte Kinder – Wie Corona Familien zerreißt“ , die sechsmonatige Suche von Filip Blank, dessen Ex-Frau und Impfgegnerin die gemeinsame Tochter nach Paraguay entführte. Ein sehr emotionales und wichtiges Thema, denn Desinformation halte ich inzwischen für eine große Bedrohung in unserer Gesellschaft.

Essen

Kennt ihr die App Too Good To Go? Sie sorgt dafür, dass Lebensmittel gegessen statt verschwendet werden. Jeden Tag werden in Cafés, Bäckereien, Supermärkten, Hotels & Co. gute Lebensmittel weggeworfen – nur weil sie nicht verkauft wurden. Über die Too Good To Go-App könnt ihrdiese Lebensmittel zu einem vergünstigten Preis kaufen. Ich nutze sie seit einiger Zeit für Backwaren, eine super Sache.

Jetzt habe ich entdeckt, dass es auf dem zugehörigen Blog auch Rezepte gibt. Dieses Rezept von Sternekoch Christian Rach zum Beispiel,  Gemüsefrittata mit Brotsalat,  werde ich definitiv ausprobieren. Und im Newsletter, den ich abboniert habe,  gibt es auch ab und zu neue Rezepte, wie sich einfach und günstig aus Basics tolle Sachen zaubern lassen.

Ich wünsche euch ein sonniges und  gutes Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Fotodruck Fotografie Mini Books Tools und Werkzeuge Travel Journals

Smartphone Fotodrucker statt Sofortbildkamera, der Bluetooth Drucker Instax mini Link

16. August 2022

Wer schon länger meinen Blog liest, kennt meine Vorliebe für Instax Fotos, das sind Bilder im Polaroid Style mit weißem Rahmen. Seit vielen Jahren nehme ich mobile Fotodrucker gerne mit auf Reisen oder zu Events. Heute erzähle ich etwas zu meinen ersten Erfahrungen mit dem Smartphone Fotodrucker Instax mini Link.

Teil meines Kurztrips nach Mallorca vor einigen Wochen war ein Smartphone Fotokurs bei Andrea. In der Handtasche (aufgrund des Flugchaos reiste ich nur mit Handgepäck) hatte ich den leichten praktischen Instax mini Link.

Am letzten Tag habe ich einige unserer schönsten Fotos aus dem Kurs mit einem Smartphone-Fotodrucker im Instax Format ausgedruckt. Es gab Gruppenbilder und tolle Schnappschüsse für alle als kleine Reiseerinnerung.

Instax miniLink Sofortbilder

Der Instax mini Link* ist der kleinste und handlichste Smartphone Drucker, den ich bisher ausprobiert habe. Ideal für den Urlaub, Familienfeiern und Veranstaltungen, denn er passt sogar in die Handtasche. Und er ist super einfach zu bedienen!

Smartphonedrucker im Hosentaschenformat, die sich per Bluetooth mit eurem iPhone oder Android-Gerät verbinden, sind einfach zu bedienen und im Laufe der Jahre immer besser geworden.

Weiterlesen…