Leckeres Rezepte

Rezepte aus den Workshops, für Lebkuchencreme und Kartoffelsuppe

9. Dezember 2009

Auf vielfachen Wunsch gibt es endlich einige der Suppenrezepte meiner Workshops. Aber zuerst, weil ich auch deshalb Anfragen bekommen habe, das Rezept für die Lebkuchencreme der Adventswerkstatt.
Die Angaben sind alle pi mal Daumen, das ist so meine Art zu kochen ;-), und für 4 Personen.
Lebkuchencreme :

500 g Magerquark und 1 Becher griechischer Sahnejoghurt mit Milch und Zucker nach Belieben glattrühren Den Inhalt einer ausgekratzten Vanilleschote(ersatzweise Vanillezucker) dazugeben.1 Becher geschlagene Sahne unterheben. 150 g Lebkuchen mit Schokoladenüberzug hacken, 1 Glas Schattenmorellen gut abtropfen lassen. Alles abwechselnd in eine Glasschüssel schichten und mit geraspelter Schokolade bestreuen.
Schnee 006

Kartoffelsuppe
:

4 geräucherte Mettwürstchen in feine Scheiben schneiden und in 3 El Öl ausbraten. Währenddessen 1 Bund Suppengrün putzen und hacken (ich werf es alles in die Küchenmaschine). Zu den Würstchenscheiben geben und mit anschwitzen, dann mit 1 Liter Brühe aufgiessen.20 Minuten leicht kochen lassen. Dann 1000 g geschälte gewürfelte Kartoffeln zugeben und weitere 15 Minuten garen, bis die Kartoffeln weich sind. Einen Becher Sahne zufügen und kurz mit einem Mixstab anpürieren bis eine leichte Bindung entsteht,nicht zuviel, die Wurstscheiben und ein Großteil der Kartoffeln sollten ganz bleiben. Mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen, evtl. etwas nachsalzen.
Ich koche im Schnellkochtopf, darum sind diese Garzeiten eine Schätzung.

Maissuppe :
1 mittelgroße Zwiebel, geschält und fein gewürfelt und 1/2 Knoblauchzehe gehackt in 2 El Öl anschwitzen. 350 g geschälte gewürfelte Kartoffeln und 1/2 Liter Gemüsebrühe zugeben. Aufkochen und 15 Min. garen. 1 Dose ( 425ml) abgetropften Gemüsemais und 300 ml Milch zugeben und weitere 5 Min. kochen. Etwa1/3 Kartoffeln und Mais herausheben, den Rest pürieren. Kartoffeln und Mail wieder zugeben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen

Das war's für's erste mit den Rezepten, der Rest folgt !

•••• BARBARA

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Sabine 9. Dezember 2009 at 9:46

    Danke schön, da werde ich gleich mal meinen Einkaufszettel vervollständigen, heute gibt es Suppe……..

  • Reply Jenni 9. Dezember 2009 at 10:15

    Aaaah…endlich geht es los mit den Rezepten für’s Eingemachte.Die Nachspeise war ja auch nicht zu verachten…
    Heute ist wohl Rezeptetag…ich werde später meine Keksrezepte verraten…
    Ganz liebe Grüsse
    Jenni

  • Reply zewa 9. Dezember 2009 at 10:56

    Äh Barbara, für wieviele Personen sind die Rezepte? Passend für eine Horde Scrapmädels oder die üblichen 4 Personen?

  • Reply Britta Häusler 9. Dezember 2009 at 11:22

    Liebe Barbara, tausend Dank! Jetzt weiß ich, was ich morgen kochen werde!!!
    Ganz liebe Grüße, Britta

  • Reply Anne 9. Dezember 2009 at 13:48

    Mjam, danke für die Rezepte, mach gerne weiter so!
    Dein toller neuer Header gefällt mir richtig gut :).
    Lieben Gruß
    Anne

  • Reply Flüge 10. Dezember 2009 at 16:02

    hallo
    die lebkuchencreme liest sich super lecker. Ist mir aber mit dem griechischen sahnejoghurt und der geschlagenen sahne aber bisschen sehr schwer. Ich werde mal eine schlanke version davon ausprobieren udn einfach normalen magere joghurt nehmen und bei der sahne kann man mit cremefine bestimmt auch was sparen.
    gruss

  • Reply Suza 28. Dezember 2009 at 22:07

    Die Lebkuchencreme ist ein Traum – wir hatten sie vor Weihnachten (zum Probieren) – an Weihnachten (zum Geniessen) – und nach Weihnachten…in Ermangelung von Kirschen diesmal mit Pflaumen – ein Gedicht…Tausend Dank für dieses Rezept…Superlecker und supereinfach zu machen…ich denke mal, wir machen es an Silvester zum Ausklang und an Neujahr zum Nachtisch 🙂 ——danach gibts dann aber Diät…..
    LG
    Suza

  • Reply Flüge USA 8. Januar 2010 at 15:35

    Wirklich unglaublich lecker, hätte ich anfangs nicht gedacht. War schon sehr skeptisch, aber sobald die Schüssel auf dem Tisch satnd war sie auch schon leer 😉
    Will heißen, vielen vielen dDank für das Rezept…von der ganzen Familie ^^

  • Leave a Reply