Allgemein Allgemeines

Wieder einer weg vom Fenster

4. Februar 2010

, … aber das war eigentlich schon länger zu erwarten.
Einer der "ältesten" Hersteller von Scrapbooking-Artikeln, Rusty Pickle hat heute angekündigt zu schließen. Ich erinnere mich an meine Anfänge beim Scrapbooking, vor 5 Jahren war das eine ganz große Nummer. Als eine der ersten brachten sie Chipboard und Mini Books auf den Markt. In den guten alten Zeiten von Walnut Ink war diese Firma bekannt für Shabby und Distressing, als eine der Ersten.
6a00e39820adea883300e54f29ed798833

Den ganz jungen Hüpfern unter euch wird der Name Rusty Pickle kaum noch etwas sagen, oder ?
Ich glaube diese Firma, bzw. die Designs dieser Firma haben sich dann aber auch jahrelang nicht wirklich weiter entwickelt, zu wenig Neues und Innovatives.
Ich habe beim Besitzer und Chefdesigner Lance Anderson 2 Workshops mitgemacht, vor einigen Jahren, das waren mit Abstand die unprofessionellsten und langweiligsten Workshops die ich jemals besucht habe.
Der Mann wurde überbewertet, hat nicht über den Tellerrand geschaut und sich und seine Firma nicht weiterentwickelt, das ist meine persönliche Einschätzung.
Schade ist es trotzdem immer, eine Firma schliessen zu sehen. Und wie gesagt, ihre Chipboard Minibooks waren gut und einige andere RP Produkte ebenfalls, aber eben nicht gut genug um in diesem sich ständig verändernden schnellen Markt mitzuhalten.

•••• BARBARA

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Joli 4. Februar 2010 at 20:54

    Schade ist es wirklich um einige der Produkte… aber interessant :). Hab grad vor einigen Tagen beim Aufräumen zwei Seiten rausgekramt, die bei einem WS von Lance Armstrong auf der SAG 2006 entstanden sind. Bzw. die ich dort begonnen habe… habe sie nämlich nie fertig gemacht, da sie mir absolut nicht gefallen haben. So wie der Workshop damals auch nicht unbedingt…

  • Reply Cornelia L. 5. Februar 2010 at 7:52

    Ach neeeeeeee… Es ist ja wie immer im Leben – dem einen gefällt’s – dem anderen nicht! Ich kann mich dafür mit einigen anderen hochgelobten amerikanischen Diven nicht identifizieren, die auch nur mit Wasser kochen Ich durfte 3 WS’s mit Lance im letzten Jahr in der Scrapbook Werkstatt mitmachen und für mich waren sie der Hammer! Tempo- und Facettenreich – gespickt mit wahnsinnig viel Material und auch die Alben, die wir gestaltet haben – fand ich wirklich gelungen. Darüberhinaus ist er ein sehr sympathischer Typ – Also ich bin traurig – und mir ist es egal – wie andere darüber denken! – In diesem Sinne – alles Liebe – Conny

  • Reply Tina 5. Februar 2010 at 8:25

    Ja, ich finde es auch schade… Und ich kann mich Conny nur anschliessen, die Workshops haben wirklich Spaß gemacht und Langeweile ist bei dem Tempo nicht wirklich aufgekommen. Aber wie auch immer, menschlich ist Lance ein ganz Toller und wir viel gelacht.
    Schade, das wird wohl das letzte Mal gewesen sein… 🙁
    Liebe Grüße,
    Tina

  • Reply Svenja-and-the-City 5. Februar 2010 at 10:21

    Ich habe erst vor kurzem den Begriff „Scrapbooking“ zum ersten Mal gehört. Als ich dann endlich begriffen hatte, worum es geht, war ich ganz begeistert. Jetzt muss ich mich in das Thema erstmal einfinden und freu mich schon darauf, hier mehr zu erfahren.
    Liebe Grüße aus Kiel,
    Svenja

  • Reply Jeani 5. Februar 2010 at 18:51

    Oh Mann….wenn das so weiter geht, habe ich bald den Schrank voller Papiere mit Sammlerwert…

  • Reply Maren Thunert 8. Februar 2010 at 12:54

    Ja, Scenic Route, Rusty Pickle, DaisyD, Chatterbox… die Großen meiner Anfangsjahre verschwinden…. es ist schade, aber wohl nicht zu ändern.

  • Leave a Reply