Film Fotografie Unterhaltsames

Wuff TV mit Hipsterdog Lexie, oder das neue Fetch Hundegeschirr für die GoPro

25. August 2014

Die Welt (fast) aus der Hundeperspektive zu sehen, ein neuer Spaß und eine witzige Erfahrung!

Wir haben in den vergangenen Tagen die GoPro Hero 3+ in Kombination mit dem neuen Hundegeschirr Fetch von GoPro getestet. 

DSC01085

Die kleine Actionkamera GoPro erfreut sich bei meinen Kindern schon länger größter Beliebtheit. Ob beim Snowboarden, Longboarden, Wasserskifahren oder Bergsteigen, sie filmen mit der GoPro alles, was mit Action und Bewegung zu tun hat. Besonders Aufnahmen, wenn die GoPro am Fiberglasstab, den es als Zubehör gibt, hängt, finde ich immer wieder phantastisch. Reiseblogger und Sportler nutzen den stoßfesten Mini-Actioncamcorder, beim googlen oder auf der GoPro-Website gibt es tolle Beispiele.

Nun war der Hund endlich auch mal dran!

Am vergangenen Wochenende wurde das spezielle Hundegeschirr zur Befestigung der GoPro vorgestellt, bisher gab es lediglich Brustgurte für Menschen, die vereinzelt und wackelig für Tieraufnahmen verwendet wurden, eher suboptimal.

Das stabile und einfach zu befestigende Geschirr bietet zwei Möglichkeiten zur Befestigung der GoPro, damit auch zwei unterschiedliche Kameraperspektiven.

Der Hund kann die GoPro auf dem Rücken tragen, so wie hier:

DSC01008

DSC01019

Die zweite Halterung befindet sich vor der Brust des Hundes, diese Perspektive eignet sich besonders gut, wenn man z.B. Mantrailing, Buddeln und Schnüffeln filmen möchte, oder wie in unserem Video zu sehen, für Schwinmmaufnahmen, die GoPro ermöglicht Unterwasseraufnahmen bis zu 60 Meter Tiefe.

DSC01073

 

Dem Fetch Geschirr macht Wasser und Matsche natürlich nichts aus, es lässt sich abspülen und ist maschinenwaschbar. Es ist für Hunde zwischen 7 und 54 kg geeignet und scheint für den Hund nicht unbequem zu sein. Die Kamera, hier bereits im wasserdichten Gehäuse, lässt sich mit einem Klick auf- und abmontieren. Sie ist in der Halterung auch drehbar. Für einigermaßen ruhige Aufnahmen sollte man darauf achten, dass das  Fetch Geschirr fest (aber nicht zu eng) sitzt. Klar, dass die Videos immer ein wenig wackeln, der Hund wackelt ja beim Laufen auch 😉

IMG_2901

Mit einem Knopfdruck lässt sich die GoPro einschalten, und es kann losgehen. Für Perfektionisten, bzw für eine optimale Kameraeinstellung gibt es die GoPro App für's Handy, per WiFi lässt sich das Bild der Kamera auf das Display des Handys übertragen und so starten, stoppen und man kann gegebenenfalls Korrekturen vornehmen, das haben wir bisher aber noch nicht ausprobiert.

IMG_2906

Mein Sohn und seine Freundin haben gestern den Härtetest an einem See bei uns in der Nähe gemacht. Labrador Lexie ist nämlich (ganz untypisch für ihre Rasse) ziemlich wasserscheu. Deshalb ging Antonius bei nicht gerade sommerlichen Temperaturen mit ihr ins Wasser.

IMG_2911

Und wie geht es dann weiter, zum fertigen Video?

Die Kamera ist wie gesagt WiFi-fähig für unterwegs, Daten lassen sich so auf's Handy oder Tablet überspielen. Ich habe ganz bequem zuhause am Computer die Micro-SD-Karte per Adapter in meinen Kartenleser gesteckt und die einzelnen Videos auf den Rechner übertragen. Zum Schneiden und Bearbeiten gibt es das kostenlose Programm GoPro Studio. Dort findet man eine Menge Vorlagen, Templates und auch Musik für Videos.

Und jetzt könnt ihr euch anderthalb Minuten anschauen, Wuff TV mit Lexie, über und unter Wasser

 

Das Fetch Hundegeschirr kommt Ende August in den Verkauf, den Verkaufspreis konnte ich bisher noch nicht erfahren.

Lexies Hundefreunde stehen übrigens schon Schlange beim Casting, sie, bzw. die dazugehörigen Besitzer möchten das Fetch unbedingt auch probieren. Man erlebt wirklich  Überraschungen beim Ansehen der Videos am Computer, auch wenn man sich dann selbst sieht, wie  der Hund mit wehenden Ohren auf einen zurennt und Frauchen von weitem schon ruft: Fein!! Fein machst du das …;-)

Ich wünsch euch einen guten Start in die neue Woche, schaut bald wieder hier vorbei, denn spätestens übermorgen gibt es hier mal wieder etwas  sehr praktisches und Großes zu gewinnen.

•••• •BARBARA

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Trudi 25. August 2014 at 9:02

    Hallo Barbara,
    das ist ja wirklich lustig anzusehen!! Eine richtig witzige Spielerei….
    Liebe Grüße
    Trudi

  • Reply Andrea 25. August 2014 at 9:13

    Gratulation an Lexie zu ihrer neuen Karriere als Filmstar!
    Die Kamera úberzeugt auf jeden Fall und ich stell mich dann mit Murphy schon mal hinten an…..

  • Reply Petra 25. August 2014 at 13:10

    Wirklich eine tolle Perspektive, besonders im Wasser! Beim Lesen dachte ich, dein Sohn wäre mit den Füßen im Wasser gewesen … alle Achtung, bei unserem Sommer.
    LG Petra

  • Reply Suza 25. August 2014 at 18:25

    Waaaaah….. Das will ich auch 🙂
    Wobei ich gerade überlege…. Lara liebt es sich zu wälzen…. Hm…..
    Ich bin ja gespannt, was das kostet…. Hach…. Ich glaub ich muss dieses Jahr mal einen Wunschzettel schreiben 🙂
    LG
    Suza

  • Reply Gabi 25. August 2014 at 19:01

    Echt lustig. Wäre auch was für Anton. Jetzt muss Lexi nur noch lernen wie man Bilder verscrapt. Es gibt nichts was es nicht gibt. Die Unterwasser Bilder sind klasse.
    LG Gabi

  • Reply Jeanette Egemann 26. August 2014 at 14:51

    Sagenhaft! Wie genial ist das denn wieder?
    Gibt es das auch für Katzen?
    Sehr tolle Aufnahmen! Da habe ich doch gleich wieder ein paar Ideen im Kopf 🙂

  • Reply ela 26. August 2014 at 17:58

    Ich hab mir das Filmchen jetzt schon 3 mal angeguckt und muß immer noch grinsen. Anfangs als die Kamera auf dem Rücken montiert ist, denke ich immer ans Reiten. Am besten gefällt mir aber die Bauch-Perspektive, wenn man sieht, wie die Beine sich bewegen und wie das Wasser vom Fell runtertropft. KLASSE!! Das werde ich noch ein paar Leuten zeigen.

  • Reply Bine (was eigenes) 27. August 2014 at 9:44

    Ist das COOL! Das brauche ich auch für Mollie! 😉
    LG Bine

  • Reply Gabi 27. August 2014 at 12:38

    Das ist ist ja eine coole und lustige Sache. Ich stell mir grad meinen 4 kg Hund mit dem Ding auf dem Rücken vor…grins…mal abgesehen von zu schwer, lässt er sich das sicher nie aufschnallen..hihi

  • Reply Lea 27. August 2014 at 17:40

    *lol* was es nicht alles gibt!
    Ist echt ne ulkige Idee – obwohl es für Uns eher nichts wäre. Ich glaube, besonders für so ausreißer wäre das seeeehr interessant *g*
    Lg Lea

  • Leave a Reply