Basteln Grundlagen des Scrapbooking Mini Books Scrapbooking Workshops

Ein Mixed Media Mini Book mit großen Fotos

8. Februar 2015

…haben wir beim barb@home Workshop gewerkelt.

In kleineren Gruppen bei mir zuhause kann ich mit meinen Gästen auch Techniken und Material ausprobieren, wozu in den großen Workshops die Zeit oder Möglichkeit fehlt, das gefällt mir gut.

Heute und gestern war das wieder der Fall. Mitzubringen waren große Fotos in 13×18 cm, und diese wurden entsprechend in Szene gesetzt.

Das System dieses komplett selbsterstellten Albums: rechts ein ganzseitiges Foto, links Platz für kreative Spielerei und Text.

Unter meinen Gästen waren Anfänger, die zum ersten Mal Scrapbooking ausprobieren wollten, und Mädels, die seit vielen Jahren dabei sind. Alle sind am späten Nachmittag mit einem fertigen Album und zufrieden bis restlos begeistert nach Hause gefahren.

DSC04925

Für mein Beispielalbum habe ich 1-2 Fotos eines jeden Monats herausgesucht und so meine Highlights 2014 zusammengefasst, ansatzweise jedenfalls.

DSC04957

 

Das Label auf dem Cover ist aus Graupappe gestanzt und mit UTEE (Ultra Tick Embossing Enamel) embossed, sieht aus wie altes Metallschild mit Grünspan, oder?

Vor dem ersten Foto habe ich als Spielerei noch eine klare Folie mit Stempelabdruck und Washitape eingebaut.

DSC04928

DSC04959

Die Monate im Album sind entweder mit Buchstabenstickern oder wie hier zu sehen mit ausgestanzten Schriftzügen (Echo Park) gekennzeichnet.

DSC04960

Die linken Seiten im Album sind entweder mit gemustertem Papier oder mit selbstgestalteten Hintergründen kombiniert.

DSC04929

Das Schöne an den Seiten ist die optimale Abstimmung auf das Foto. Ich arbeite zurzeit gerne monochromatisch oder in Abstufungen einer Farbe. 

DSC04932

Hier ist der Hintergrund mit einer Schablone und Embossing Paste in gold gestaltet. Unten sieht man, wie diese Paste frisch aufgetragen aussieht.

DSC04883

Im Vergleich zu herkömmlicher matter Strukturpaste bekommt Embossing Paste nach dem Auftragen und Trocknen eine glänzende Oberfläche, auf Fotos ist es nicht so leicht einzufangen, aber es sieht toll aus. Hier unten auf dem Bild kann man den Glanz der trockenen Paste gut erkennen. Danach wurde mit verschiedenen Farbmedien weiter gestaltet.

DSC04921

In der Umsetzung hatte ein Teil der Gäste die erste Berührung mit Strukturpasten. Es hat Spaß gemacht und dazu sind Workshops da, etwas Neues zu probieren, mit Etwas zu spielen, das man noch nicht kannte.

Hier eine Seite mit gemustertem Papier, die Papiere sind aus einer älteren Serie von Sodalicious, leider hatte ich damals von der Serie Journey nur eine begrenzte Menge bestellt, sie sind nicht mehr erhältlich.

DSC04933

Wieder abgestimmt auf das Foto, Embossing Paste in transparent, passende Farben in rosa und grau .

DSC04934

Zur Dekoration der Seiten habe ich  Washi Tape und Holzelemente verwendet. Diese sogenannten Wood Veneers lassen sich auch supergut passend einfärben. Ich finde, hier bekommt man mit Distress Paint den schönsten Effekt. 

DSC04947

Distress Stempelkissen eignen sich auch gut, wie hier zu sehen, die Maserung des Holzes ist noch gut zu sehen.

DSC04920

Nächste Seite im Album, gestaltet mit einem ausgestanzten Element, und passend zum Sonnenuntergang-Mega-Foto eingefärbt.

DSC04935

Wir haben mit Distress Spray Stains, mit Sprühfarben von Heidi Swapp und 13arts und anderen von Ranger gearbeitet. 

DSC04948

Wieder eine Seite mit gemustertem Papier, Stickern, Washi Tape und Stempeln gestaltet.

DSC04936

Sehr gut für Schablonentechnik eignet sich auch Distress Paint, die Sterne sind mit der Farbe Antique Linen von Ranger getupft, und an den Stellen lässt sich die grüne Sprühfarbe später mit einem Feuchttuch gut wieder abwischen.

DSC04937

DSC04950

Für den Hintergrund auf der nächsten Seite habe ich nur Acrylic Modeling Paste von 13arts großflächig verstrichen. Passend zur Poolfarbe auf dem Foto eingefärbt, Akzente gesetzt mit den sensationellen neuen Tropffarben von Ayeeda, Splash Multipurpose Ink von Olga Heldwein.

DSC04938

DSC04951

Auf der folgenden Seite zur Abwechslung wieder Patterned Paper, Washi Tape, Stempel, Sticker und ein Stift, ich habe alle Texte im Album mit der Hand geschrieben, eher ungewöhnlich für mich.

DSC04939

Dann passend zum Foto des Förstersohnes im Baum hängend Embossing Paste in translucent, die verwendeten Stencils (Schablonen) sind fast alle von Tim Holz.

DSC04940

DSC04953

Und wieder eine andere Technik, hier habe ich einen Prägefolder verwendet, das geht schnell und einfach, und der Effekt, den man anschliessend mit Farben erzielen kann ist toll, in diesem Fall auch wieder optimal auf das Foto abgestimmt.

DSC04941

DSC04954

Wieder gemustertes Papier, passend zum Foto meines Küchenfensters, und ein paar Kleckse müssen natürlich auch sein.

DSC04942

Washi Tapes und eingefärbtes  Wood Veneer in der Farbe des T-Shirts auf dem Foto, schlicht und einfach.

DSC04943

Same here, Papier, Stempel und Sticker.

DSC04944

Und hier habe ich für den Hintergrund Texture Paste verwendet, die im Gegensatz zu Embossing Paste oder Acrylic Modeling Paste darüber aufgesprühte Farbe nicht abstößt, sondern aufnimmt. Über die Eigenschaft von Texture Paste hatte ich bei der Demo von Tim Holz etwas gelernt, das musste ich natürlich sofort selber testen.

DSC04945

Den aus weißem Cardstock ausgestanzten Schriftzug habe ich ebenfalls eingefärbt, mit Distress Ink Stempelfarbe. Damit sind auch Teile und dir Ränder dieser Seite zum Schluss akzentuiert.

DSC04955

Und der Dezember, schnell und einfach mit Washi Tapes, Stickern und Stempeln.

DSC04946

Zum Schluss zeige ich euch noch ein paar Eindrücke von beiden Workshops, ich habe viel erzählt und gezeigt, aber deshalb leider nur wenige Fotos gemacht.

Sehr schön finde ich dieses Cover von Annette's Album, sie hat die oben schon erwähnten Tropffarben von Ayeeda, Splash Multipurpose Ink von Olga Heldwein eingesetzt, die gibt es übrigens auch in Gold, wunderbar!

DSC04922

DSC04898

Kleine Pause zu Mittag, schnell was essen und dann wurde weitergemacht, die fünf Stunden der Workshops waren ruck-zuck vorbei.

Feb15

Gestern habe ich glatt vergessen, die Mädels zu fotografieren, heute hab ich aber dran gedacht.

DSC04914

Jetzt lass ich alles liegen und stehen. Nachdem ich den Sohnemann zu MD gescheucht und ich mir gerade den ersten Big Rösti der diesjährigen Saison zur Belohnung gegönnt habe bin ich jetzt platt und fertig für's Bett, Gute Nacht und ich wünsch morgen euch einen guten Wochenstart!

Barbara

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply ela 9. Februar 2015 at 2:15

    Hallo Barbara,
    obwohl ich auch ziemlich platt zu Hause angekommen bin, würde ich am liebsten sofort weitermachen. Die Goldpaste muss dringend her!
    Es hat richtig viel Spaß gemacht, mit deinem großen Fundus an Farben, Schablonen, Pasten, Stanzen, Prägefoldern und Stempeln zu arbeiten und überraschende, faszinierende Muster und Strukturen zu erzeugen.
    Und ganz viel „Danke“ für den schnellen, ausführlichen Bericht, der mir eine Hilfe bei der Gestaltung der noch fehlenden Seiten sein wird (weil ich wieder zu lange „rumgetüddelt“ habe).
    So, und jetzt geh ich auch ins Bett.
    ela

  • Reply Bille 9. Februar 2015 at 6:27

    Das ist ja der Hammer, Barbara! Könnte als Musteralbum für verschiedene Materialien und Techniken durchgehen, wundertoll!

  • Reply Simoné 9. Februar 2015 at 6:38

    Kurz und bündig :: H A M M E R

  • Reply Simona 9. Februar 2015 at 7:41

    Wow… Wann kommst mal in den Norden? Tolle Techniken!
    Liebe Grüße von Simona

  • Reply Janet Ihle 9. Februar 2015 at 8:05

    Das sieht ja wunderbar aus! Schade, dass du so weit weg wohnst!
    Allein würde ich mich irgendwie nicht an diese tollen Techniken trauen!
    Liebe Grüße
    Janet

  • Reply Michaela Prangenberg 9. Februar 2015 at 8:19

    Liebe Barbara,
    tolles Album, schöner Bericht und super erklärt.

  • Reply Petra 9. Februar 2015 at 9:10

    Der Workshop hat wie immer seeeehr viel Spaß gemacht, sehr abwechslungsreich und ich habe den ganzen Abend zuhause weitergemacht. Ein schönes Gruppenbild von uns!
    Liebe Grüße Petra

  • Reply Tanja 9. Februar 2015 at 18:00

    Liebe Barbara,
    ich bin begeistert!
    So schön sind die Alben geworden.
    Ich habe so etwas no nie gemacht, möchte mich
    aber auch gerne an sowas versuchen.
    Vor allem gefallen mir die Buchstaben aus grauer Pappe.
    Wo kann man denn die kaufen? Oder sind die ausgestanzt?
    Und wie geht das?
    Sorry für die vielen Fragen. Aber ich hab wirklich keine Ahnung ;o)
    Liebe Grüße
    Tanja

  • Reply Katrin 9. Februar 2015 at 18:04

    Hallo Barbara,
    es war sehr schön bei Dir und es hat total viel Spaß gemacht alles aus zu probieren. Auch ich habe viel mitgenommen und wieder etwas gelernt. Die Goldpaste werde ich mir auch bestellen 😉. Heute habe ich mir mit Henry deinen Bericht durch gelesen,also ich habe gelesen und er hat sich die Fotos angesehen. Seine Worte waren: Cool, Hammer,das sieht so schön aus 😃 Recht hat er. Und ein ganz großes Danke schön für das leckere Essen. Und Lexie ist wirklich göttlich.
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße Katrin

  • Reply Janina 9. Februar 2015 at 21:07

    Hallo Barbara,
    ich finde diese selbstgebundenen Büchlein super schön und habe schon einige deiner Werke bewundert. Nun habe ich mir heute die Cinch (square holes) bestellt und frage mich, ob ich da eventuell auch andere Binderücken verwenden kann? Oder passen nur die Originalen von We R Memory Keepers? Hoffe Du kannst Licht ins Dunkle bringen 🙂
    Und danke für die vielen, vielen Inspirationen.
    LG von der Nordseeküste
    Janina

  • Reply Cornelia 10. Februar 2015 at 10:36

    Hallo Barbara,
    es war sooo schön bei dir! Ich liebe dieses kleine Album und bin jetzt scrapbooking-infiziert!
    Lieben Gruß
    Conni

  • Reply Sonja Eilbert 13. Februar 2015 at 14:24

    Hallo liebe Babara,
    Ich bin immer wieder begeistert, was Du alles aus Papier, Fotos & Co zaubern kannst. Das Fotobuch sieht ja echt toll aus. Ich würde so etwas auch gerne mal ausprobieren. Wirst Du so einen ähnlichen Workshop noch mal anbieten?
    Viele Grüße
    Sonja

  • Reply SCRAP-IMPULSE 13. Februar 2015 at 19:41

    Sonja,
    ich werde diesen Workshop als Zusatzworkshop beim CAR, am 27. Februar noch einmal anbieten. Ich kann dich gerne auch in meinen Newsletter-Verteiler aufnehmen, damit bekommst du in Zukunft alle Infos früher, als über den Blog.
    Beste Grüße
    Barbara

  • Leave a Reply