Basteln Drucken Fotografieren Grundlagen des Scrapbooking Mini Books Scrapbooking

Ein Babyshower Gästebuch

17. März 2015

Auf meine Kinder bin ich ziemlich stolz, und dazu noch haben sie auch alle vier meine kreativen Gene geerbt.

Ich habe habe ihnen in Laufe der Zeit viele Beispiele für selbstgemachte individuelle Geschenke gezeigt, bzw habe den Gedanken vorgelebt, weil ich von der Idee „selbstgemacht, persönlich und nachhaltig“ sehr überzeugt bin.

Heute zeige ich euch eine neue Variante. Die Sache war eilig und die Zeit knapp, deshalb habe ich die Fotos schnell nebenbei gemacht und die Qualität der Fotos ist leider nicht so lala. Aber ich wollte euch dieses Geschenk in jedem Fall kurz als Inspiration vorstellen.

Bei vielen Gelegenheiten hab ich schon die Erfahrung gemacht, dass ein persönliches Erinnerungsalbum mit Fotos für den Beschenkten zu 99% eine größere Freude ist als jeder Pott, Gutschein oder Blumenstrauß. Auf Parties, bei Essenseinladungen, Hochzeiten, Richtfesten, Jubiläen usw.

So sagte meine Älteste am vergangenen Wochenende: Mom, ich mache eine Überraschungs-Babyshower für meine Freundin und möchte ein Erinnerungs-Album dafür machen, hilfst du mir?

Hilfe war dann gar nicht nötig, Material hat sie sich aus meinem zugegebenermaßen großen Fundus selber gesucht, und zeigte mir dann das Ergebnis:

DSC05945

Basis dieses Albums ist ein älteres Format von 7 Gypsies, aber es lässt sich auch relativ einfach ein ähnliches Buch aus Briefumschlägen und einem festen Einband selbst fertigen und binden, auch mit Buchringen, dann braucht man nicht unbedingt Bindegerät.

Meine Tochter hat das Graupappe-Cover des Albums und die einfarbigen Umschläge mit gemusterten Papieren beklebt.

DSC05947

Die Umschläge haben dekorative Fadenverschlüsse, um sie nutzen zu können, hat sie aus den Papieren vor dem Aufkleben mit einem speziellen Stanzer runde Ausschnitte gemacht. Das geht aber sicher auch mit Cutter und einer Kreisschablone.

DSC05949

Die Seiten sind mit Washi Tape und verschieden Aufklebern dekoriert. Und ja, sie hat einige Ränder geinkt (d.h. mit Stempelfarbe bearbeitet), ich war baff!

DSC05946

Auf jeder Albumseite ist Platz für ein ausgedrucktes Foto. In den Umschlägen sind  passend zugeschnittene Karten, auf denen die Gäste der Babyparty etwas Liebes schreiben können. 

Für die Babyparty kam wieder ein mobiler Drucker zum Einsatz, da meine Tochter nur mit dem iPhone fotografiert, hat sie den Fujifilm Instax Share SP 1 Drucker mitgenommen, die Instax Share App hatte sie sich schon auf’s Smartphone geladen und es konnte los gehen.

Dazu wurden noch ein paar Holzdekoteile und ein wenig Washi Tape eingepackt, und natürlich passender Kleber.

DSC05940

Sie hat während der Baby Shower ein paar Fotos für mich bzw den Blog gemacht, damit ich euch einen kleinen Eindruck des fertigen Ergebnisses zeigen kann.

IMG_0959

IMG_0963

IMG_0960

Ich habe gehört, dass die werdende Mama und die Gäste großen Spaß mit dem Album hatten. Und gestaunt haben, über den praktischen Winzling von Drucker.

Die Anschaffung eines mobilen Fotodruckers ist sicher kein ganz preiswertes Vergnügen, auf jeden Fall kann man ihn aber ganz individuell für viele Gelegenheiten nutzen, nicht nur für Reisealben.

Selbstverständlich kann man auch in einer Papeterie oder gut sortierten Schreibwaren-Läden schöne fertige kleine Alben kaufen, dann braucht man nur Kleber und einen Stift, vielleicht noch eine Rolle Masking Tape zur Auflockerung.

Dazu muss man kein Scrapbooker sein;-)

Auch ohne Vorkenntnisse ist es so möglich, ein wunderbares Erinnerungsalbum zu erstellen., ich kann mir kaum ein besseres Gastgeschenk vorstellen.

Was meint ihr dazu, habt ihr auch schon mal Gästebücher oder Erinnerungsalben on the go, d.h. direkt beim Event gemacht?

Erzählt doch mal…

Barbara

 

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Jeanette Egemann 17. März 2015 at 22:54

    Hallo Barbara,
    danke für die schöne Anregung.
    Babyshower wird veranstaltet bevor das Baby da ist? Ist das eine Art Vorfreude Party?
    Ich habe den Begriff schon einige Mal gelesene, kann damit aber (noch) nichts mit anfangen.
    Ich verschenke auch gerne Alben. Minis sind schnell gemacht und berühren das Herz.
    Liebe Grüße
    Jeanette

  • Reply SCRAP-IMPULSE 17. März 2015 at 23:04

    Genau, Jeanette, eine Babyshower wird meistens von Freundinnen oder zukünftigen Taufpaten veranstaltet, einige Wochen vor der Geburt. Oft ist das auch der Zeitpunkt, wenn die Mama in Mutterschutz geht, dann veranstalten die Kollegen eine Babyshower. Dabei feiert man und bringt Mami und Baby Geschenke mit. Man kann nicht früh genug mit Feiern anfangen 😉 Kommt natürlich aus den USA, what else. Aber ich finde, es ist eine nette Sache!

  • Reply Bianca 17. März 2015 at 23:16

    Hallo Barbara,
    Was für eine Tolle Idee! Babyshower in mein Land ist sehr beliebt 🙂
    Diese Idee mit dem Foto Album ist sehr schön, eines Tages werde ich auch machen 🙂
    Liebe Grüße
    Bianca

  • Reply Barbara 18. März 2015 at 6:17

    Hi Barbara,
    schon vor 10 Jahren habe ich das Gästealbum zur Hochzeit meines Bruders direkt auf der Feier gestaltet. Allerdings hatte ich damals noch keinen „Mini“-Drucker. Also zu Hause den großen Fotodrucker vom Computer abgekoppelt, mitgenommen und vor Ort über SD-Karte ausgedruckt. Die über 80 Gäste haben fleißig was geschrieben und am nächsten Morgen konnten wir das fertige Album überreichen, die frisch Vermählten waren sehr beeindruckt.
    Das Baby-Shower-Album ist entzückend,
    LG Barbara

  • Reply Karen 18. März 2015 at 7:52

    Als wir 1995 heirateten, war von mobilen Druckern noch lange nicht die Rede 😉 Das hat meine Schwiegermutter aber nicht davon abgehalten, für uns ein Gästebuch mit Fotos zu organisieren – sie hat einfach eine Polaroidkamera gekauft 🙂
    Selbige haben wir uns dann ein paar Jahre später ausgeliehen, um für Freunde ebenfalls ein tagesaktuelles Hochzeitsalbum zu gestalten. Die Fotoqualität war sicher etwas gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem sind es tolle Erinnerungen.
    Dagegen sind die technischen Möglichkeiten heutzutage natürlich gigantisch 🙂
    Genau wie Du denke ich, dass es kein schöneres Gastgeschenk gibt als solche Erinnerungen an den Tag (insbesondere auch bei runden Geburtstagen der „reiferen“ Geburtstagskinder, die sagen, sie hätten schon alles!), deswegen packen wir immer wieder gern einen Korb mit buntem Papier, vielen Stiften und ein bisschen Deko-Schnulli! Und natürlich dem mobilen Drucker – wir haben sozusagen aufgerüstet 🙂
    Das Babyshower-Album ist ein Traum!
    Liebe Grüße,
    Karen

  • Reply Barbara 18. März 2015 at 9:52

    Da ist es heutzutage doch einfacher, aber ich bewundere im Nachhinein eure Leistung! Und das Hochzeitsalbum deines Bruders wird sicher immer etwas gant Besonderes sein!

  • Reply Gisela 18. März 2015 at 15:29

    Was für eine hübsche Idee, und dann noch einen mobilen Drucker bereitstellen, um noch aktuelle Fotos hinzuzufügen, das ist wirklich ein schönes Geschenk!

  • Reply PrinzessinN 19. März 2015 at 8:30

    Hach, das Album ist einfach nur wundervoll. ♥
    Eine wirklich schöne und persönliche Erinnerung!
    Babyshowers kenne ich persönlich nicht. Das ist natürlich eine US-Geschichte. Aber eigentlich ist es noch eine schöne Idee. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn jemand das für mich organisieren würde. Und so ein tolles Geschenk ist wirklich viel mehr Wert als irgend ein Gutschein oder so.
    Danke für’s Zeigen.

  • Reply Manu 19. März 2015 at 21:05

    Wow, was für ein tolles Album.
    Da hat deine Tochter etwas wirklich zauberhaftes gebastelt!
    Ihr seid wirklich eine sehr kreative Familie. Wie sagt man?
    Apfel fällt nicht weit vom Stamm! 😀
    LG Manu

  • Reply Andrea 9. April 2015 at 16:03

    Wow, was für ein schönes Album. Letzten Sommer habe ich sowas auch gemacht zum 92. Geburtstag meines Opas. Ich habe daheim ein Album vorbereitet und mein Mann hat auf der Feier schöne Bilder von allen Gästen und dem Geburtstagskind gemacht, wir haben sie dann dort noch mit dem Selphy ausgedruckt und konnten das fertige Album überreichen.
    Vor zwei Wochen ist mein Opa verstorben und das Album ist jetzt eine wertvolle Erinnerung!
    Ganz liebe Grüße,
    Andrea

  • Leave a Reply