Allgemein Allgemeines Leckeres Rezepte Unterhaltsames

Walnuss-Praliné-Kuchen, der feine Gugelhupf von Jeanny

28. März 2017

Das neue Backbuch von Virginia Horstmann a.k.a Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe ist eigentlich ein Scrapbook.

Ja, wirklich! Denn es ist ein Buch zum Anfassen, mit seinem feinen Leinenrücken und der geprägten Kupferschrift. Und den vielen entzückenden Beigaben, eine Sammlung voller Lieblingsrezepte, wunderschöner Fotos und Zettel wie in Oma's handgeschriebenem Rezeptbuch. Diese Zettel sind herrlich und ein paar gute Extratipps sind auch dabei.

Dabei ist es nicht spießig oder altmodisch, im Gegenteil. Es bewahrt einen Hauch von Nostalgie und Klassikern, mit modernen Akzenten.

Ich liebe es!

Nun hab ich schon alles vorweggenommen, statt Spannung aufzubauen, wie es sich für einen lesenswerten Beitrag gehört. Aber ich hoffe, ihr lest weiter, denn das Beste kommt noch.

Virginia Horstmann Jeannys Lieblingskuchen

Virginia Horstmann Jeannys Lieblingskuchen

Virginia Horstmann Jeannys Lieblingskuchen

Beim ersten Durchblättern verfalle ich schon in den Sabbermodus.

Hilfe, wie gut das alles aussieht! Welchen dieser köstlich aussehenden Kuchen soll man denn als Erstes backen? Ich bin ja ein großer Fan von Gugelhupf & Co., schnell gebackene Klassiker mit dem gewissen Etwas, wunderbar. Ich esse auch gerne Donauwellen oder Käsesahne, aber diese Backerei in mehreren Schritten, wo man schon am Vortag anfangen muss und so viele Zutaten braucht ist mir oft zu umständlich und zu zeitaufwändig. 

Durch Jeannys Lieblingskuchen im Buch werde ich mich sicher durchbacken. Den Anfang machte am vergangenen Sonntag der Walnuss-Praliné-Kuchen.

Im Übrigen habe ich mich ausnahmsweise mal genau an die Anleitung und das Rezept gehalten. Eigentlich bin ich der schnelle "passt schon" alles zusammen in die Küchenmaschine Werfer.

Da Jeanny aber am Anfang des Buches einige wichtige Tipps für gutes Gelingen gibt, habe ich diese Tipps ausnahmsweise brav befolgt und z.B. wirklich langsam jedes Ei einzeln eingerührt, mit dem Handmixer. Und es ist ein fluffiger Genuss geworden!

Der Knusperkern aus Walnüssen, Ahornsirup und Butter (sagte man früher nicht immer gute Butter?) gibt dem Napfkuchen das gewisse Etwas.

Walnuss-Praliné-Kuchen

Walnuss-Praliné-Kuchen

Walnuss-Praliné-Kuchen

Bei Amazon ist das Buch zurzeit schon ausverkauft, aber ihr bekommt es sicher beim Buchhändler eures Vertrauens. Den soll man ja sowieso mehr unterstützen.

Aber hier ist für euch das Rezept für diesen Kuchen, wenn ihr nicht so lange warten wollt:

Walnuss-Praliné-Kuchen:

Für die Füllung:

  • 20 g weiche Butter
  • 50 g Mehl
  • 1/2 Tl Zimtpulver
  • 100 g gehackte Walnusskerne
  • 85 ml Ahornsirup

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1,5 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g weiche Butter
  • 225 g Zucker
  • 4 Eier (Gr. M)
  1. Den Ofen auf 180 Grad C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Gugelhupfform fetten und mit Mehl einstäuben
  2. Für die Füllung Butter und Mehl mit einer Gabel mischen, bis eine streuselähnliche Konsistenz entstanden ist. Zimt, Walnüsse und Ahornsirup zugeben und alles zu einer zähen Masse vermengen.
  3. Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz mischen.
  4. Butter und Zucker mit dem Handrührgerät in 4-5 Minuten cremig rühren. Die Eier einzeln zugeben und jeweils gut untermixen, bevor das nächste in den Teig darf. Die Mehlmischung zugeben und nur kurz untermengen, bis ein homogener Teig entstanden ist.
  5. Die Hälfte des Teiges in die Form füllen. Die Praliné Füllung mittig darauf verteilen und darauf achten, dass möglichst nichts von der Füllung an den Rand der Form gerät. Den Rest des Teiges darauf geben.
  6. Den Kuchen 40-45 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe machen! Anschließend ca. 15 Minuten auskühlen lassen und aus der Form stürzen.
  7. Mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben mit geschlagener Sahne servieren.

Meinen Kuchen habe ich übrigens in einer Nordic Ware Backform * gebacken. Ich liebe diese besonders schönen Napfkuchen-Formen. Sie haben zwar ihren Preis, aber die Qualität aus schwerem Gussmetall ist unschlagbar und bisher ist bei mir jeder Kuchen immer perfekt gebacken aus der Form geflutscht.

Viel Spaß beim Nachbacken und beim Stöbern im Buch, absolute Kaufempfehlung!!

Alles Liebe

Barbara 

Info | Die im Posting mit *Sternchen markierten Links sind Amazon Partnerprogramm Links. Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem kleinen Provision bei meiner Arbeit für diesen Blog – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure Wertschätzung!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Ahuefa 29. März 2017 at 16:18

    wow, du hast da aber auch eine gaaaanz tolle, schöne Kuchenform!

  • Reply Angela Busch 31. März 2017 at 10:35

    Hach,,, schon wieder eine tolle Verführung zum B&B,,, Buch und Backen,,,
    Danke !

  • Leave a Reply