Grundlagen des Scrapbooking Scrapbooking Scrapbooking Layout Tools und Werkzeuge

Scrapbooking | Ohne Blümchen, Herzchen und rosa Wolken

15. Januar 2018

Da bin ich schon wieder! Zwei Tage hintereinander scrapbooken und bloggen, läuft.

Das Thema Scrapbooking mit Männerfotos oder auch Fotos von großen Jungens ist meist eine etwas andere Herausforderung, oder wie seht ihr das?

Schaut man mal gezielt auf das aktuelle Zubehör, Papiere und Produktserien findet sich zurzeit wieder reichlich Flower Power, rosa in allen Schattierungen, Einhörner und Donuts und Schleifen und Kakteen und Bärchen und so weiter. Und Love, reichlich davon.

Zu 80% sind die Produkte auf süße Kinderbilder, Selfies von Frauen (die zugegebenermaßen einen Großteil der Kunden ausmachen) und Urlaubsbilder ausgerichtet, zumindest ist das meine subjektive Wahrnehmung der neuen Kollektionen.

Schade, denn wenn man Bilder wie dieses hier verscrappen möchte, passt nichts davon so richtig und ich kann nur vereinzelte Rückseiten und 10% der angebotenen Embellishments verwenden.. Das Studio Calico Kit, mit dem ich bereits vorgestern für das Kinderbild mit dem langen Titel gearbeitet habe, funktionierte zum Glück super.

Und nein, mein Mann war kein Förster, sondern mein Sohn studiert Forstwissenschaften, deshalb wird er so genannt 😉

Barbara Haane Scrapbooking Layout Studio Calico Kit Portrait Antonius

Dies Papiere haben zwar auch ein Blumenmuster, aber sehr dezent, das passt so gerade noch zum Foto. Da ich ein älteres Chipboard Alphabet verwendet habe und die Selbstklebekraft der Buchstaben mit den Jahren nachlässt, habe ich den Titel und alle anderen Chipboard Elemente zusätzlich festgenäht. Außerdem mag ich die Optik der Nähte immer noch gerne. Meine Nähmaschine (ich werde immer wieder danach gefragt) ist übrigens eine Singer Mercury 8280  * Ich habe zwei Stück davon, eine seit 2012 und eine seit 2016, beide laufen seit Jahren einwandfrei und werden stark beansprucht, da ich sie auch in meinen Workshops nutze und damit durch Chipboard (dicke Pappe) , Kleber und mehrere Schichten Papier nähe.

Haptik und Vielschichtigkeit sind ein Aspekt, der mich am Scrapbooking von Hand fasziniert, im Gegensatz zu digitalen Fotobüchern.

Und ja, ein wenig rosa ist auch in dem Pinselstrich-Papier, das ich als Streifen verwendet habe, aber das meiste davon ist unter dem Foto versteckt. Insgesamt habe ich vier verschiedene Papiere verwendet.

Barbara Haane Scrapbooking Layout Studio Calico Kit Portrait Antonius

Die Stempel sind auch alle von Studio Calico, das Set ist aus dem Januar Monatskit und man konnte sie zum Glück separat bestellen, denn noch ein Kit wollte ich nicht. Damit das Foto etwas mehr poppt habe ich darunter die braune Packtüte, in der das Extra-Papier war, zusammengefaltet verwendet.

Barbara Haane Scrapbooking Layout Studio Calico Kit Portrait Antonius

Das Foto meines Sohnes hat übrigens Robert Marc Lehmann gemacht, während eines kleinen Fotoworkshops im Englischen Garten in München. Ich wollte es schon so lange vom Blog in ein Album bringen, jetzt hat es endlich geklappt.

Natürlich habe ich nichts gegen Jungens, die rosa tragen und im Zuge der Gender-Neutralität lösen sich auch alte Strukturen und Denkmuster auf, gut so! 

Trotzdem mag ich zu Männerfotos oder auch ernsteren Themen weder rosa Glitzer-Blümchen noch Einhörner und finde, die Produktserien waren früher vielfältiger in der Auswahl, wenn ich zum Beispiel an die klassischen Basic Grey Serien denke. Zurzeit ist die Vorschau auf 2018 zumindest ein Einheitsbrei. Mal schauen, wenn ich Ende des Monats auf der Messe bin und die neuen Produkte live sehe. Vielleicht ist das auch nur ein sehr subjektives Empfinden von mir.

Sehe nur ich das so oder habt ihr auch schon mal darüber nachgedacht? Oder sehe ich Little Miss Perfect das wieder zu wenig locker?

Alles Liebe

Barbara

Info und Disclaimer | Die im Posting mit *Sternchen markierten Links sind Amazon Partnerprogramm Links. Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einer kleinen Provision bei meiner Arbeit für diesen Blog – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure Wertschätzung!

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Andrea Behnke 15. Januar 2018 at 13:07

    Hallo liebe Barbara,
    ich als Mutter von inzwischen 2 großen Jungen kann Dir nur zustimmen. Es ist tatsäclich nicht immer leicht, das passende für meine Jungenfotos zu finden. Es ist wie mit der Kleidung: für die Mädels gibt es einfach mehr Auswahl.
    Bin gespannt, was Du auf der Messe für uns „Jungenmütter“ findest.
    Das layout gefällt mir super, so dezent eingebracht dürfen es Blumen und rosa gerne sein, liebe Grüße Andrea aus Münster

  • Reply Simona 15. Januar 2018 at 15:15

    Hallo Barbara, tolles Layout hast du da mit einem klasse Foto gescrappt. Ich sehe es auch wie wie: es fehlen mir oft schlicht gemusterte, erdfarbige Papiere. Wenn es etwas Männliches gibt dann sind es entweder eher für kleinere Jungs oder Papiere mit Schnurbart usw Passt auch nicht immer so richtig gut.
    Auch Dein LO von gestern fand ich einfach klasse ❤️👍🏻
    LG von Simona

  • Reply Sabine/leben.lachen.scrappen 15. Januar 2018 at 15:41

    Hallo Barbara,
    da hast du vollkommen recht. Zur Zeit sind ja die Lamas der Renner – aber alles zuckerlefarbig angehaucht.
    Ich finde die Kaisercraft-Papier sonst immer auch toll, die machen oft eher männliche Farbtöne und auch diverse Urlaubsserien geben viele Blautöne her, da sind oft die Grund-PPs recht neutral gehalten.
    Aber auch Holzpapiere liebe ich für Hintergründe – das hätte jetzt zu deinem „Förstersohn“ auch gepasst.
    Aber es ist doch sooo schön geworden – du bist vielleicht zu perfektionistisch veranlagt 😉
    Aber toll, dass du auch ältere Fotos von deinen Kindern verscrappst. Das habe ich irgendwann auch einmal vor … in der Pension oder so ….
    Alles Liebe vom tristen, grauen Bodensee

  • Reply Prinzessinn 15. Januar 2018 at 16:03

    Hallo Barbara,
    Das Layout ist wunderschön…ein tolles Foto von deinem Sohn.
    Ich bin ja noch nicht so lange eine Jungsmama und vorher habe ich gerne viel pink benutzt. Für Layouts von meinem Sohn finde ich das nicht passend. Es ist wirklich nicht soooo einfach, tolles Papier zu finden.
    Bin gespannt, was du auf der Messe entdecken wirst.
    Liebe Grüsse, Nadia

  • Reply Ramona 15. Januar 2018 at 19:21

    Freue mich immer auf deine LOs, sie sind immer so vielseitig u. es gibt einiges zu entdecken..und sie sind irgendwie anders. 😉 Ja, du hast recht mit den Kollektionen, es ist schon viel Mädchenzeugs oder im allgemeinen zum Verscrappen von Kinder- oder Urlaubsfotos. 😀
    Ich mochte immer gerne MME (MyMindsEye), aber irgendwie findet man so selten was in letzter Zeit, auf der Website auch nicht wirklich, sehr schade. Wer auch immer spezielle Papiere hat ist 7 dots studio. Da gibt es einiges, was nicht quietschebunt ist. Oder 13arts. Ich wünsch‘ dir, dass du auf der Messe viele schöne u. passende Sachen für dich findest.
    LG

  • Reply Lena 16. Januar 2018 at 10:34

    Liebe Barbara,
    das stimmt! Ich selbst habe keine Kinder, aber einen Neffen, wo wir wieder bei den Jungs-Layouts wären… Meist verwende ich auch eher „neutralen“ Cardstock und wühle in der Reste-Kiste, was sich noch gut für ein Jungs-Layout verwenden lässt.
    Aktuell finde ich übrigens auch, dass einige Serien geradzu kitschig sind – liegt aber vielleicht auch am bevorstehenden Valentinstag?!
    Ich finde Dein Layout aber klasse!! 🙂
    Liebe Grüße, Lena.

  • Reply Laura 16. Januar 2018 at 11:18

    Hallo Barbara,
    ein tolles Layout ist das geworden und ich freue mich, so oft diese Woche von dir zu lesen 🙂
    Ich habe einen kleinen Jungen, da geht noch blau und niedlich, aber für meinen Mann und bestimmte Themen suche ich auch oft – meine Kaufregel ist da häufig: Woodgrain, Kork und viel Blau, weil wir das beide gern mögen. Und die B-Seite benutze ich tatsächlich auch oft lieber, weil sie neutraler ist.
    Ich bin gespannt auf die neuen Kollektionen!
    Liebe Grüße
    Laura

  • Leave a Reply