Interview

Interview mit Debbie Hodge

28. Mai 2008

Vor einiger Zeit bin ich beim surfen auf das Buch "Get it Scrapped" gestoßen. Ich schlich drum herum und getraute es mich nicht wirklich zu kaufen, weil frau ja dazu tendiert nur Bücher von den Scrapbookern zu kaufen, deren Stil sie vermeintlich kennt. Einige Tage später stieß ich nun aber auf die Online-Workshop-Website der Autorin dieses Buches, Debbie Hodge. Dort gab es einige vielversprechende kostenlose Downloads zu ihren Workshops, die mich dann echt neugierig auf das Buch gemacht haben. Ok, ich habe mir also bei Amazon das Buch bestellt. Einen Tag später war es da und ich wurde nicht enttäuscht. Aber dazu übermorgen mehr.

Ich war nun neugierig geworden auf die Frau die hinter diesem wirklich guten Buch steht, von der man aber bislang eher wenig gehört hatte. Was lag nun also näher als Debbie um die Beantwortung einiger Fragen zu bitten. Nun ja, entweder habe ich so viel gefragt oder Debbie so ausführlich geantwortet. Auf jeden Fall ist es ein sehr ausführliches, aufschlussreiches  Interview geworden. Damit es nicht zu lang wird, gibt es  übermorgen Teil 2 über ihr Buch und ihre Online-Workshops.

Vielen Dank an Amber, ohne die ich diese Übersetzung mit meinem Schulenglisch nicht hätte bewältigen können 🙂

Debbie_hodge

Hallo Debbie. Erzähle uns etwas über dich, deine Familie.

Hi Debbie, tells a bit about you and your family.

I am 47 years old, grew up on a Dairy Farm in New York state, earned a Masters in Business in Administration, spent a few years writing short fiction before having children and transferring my creative energies to scrapbooking. My husband is a professor of economics at the state university in our town, and we have two sons who are 9 and 12 years old.

Ich bin 47 Jahre alt, bin auf einer Milchfarm im Bundesstaat New York aufgewachsen, habe Wirtschaft studiert, schrieb einige Jahre Kurzromane bis ich Kinder bekommen habe und meine kreative Energie in Scrapbooking umgewandelt habe. Meinen Mann ist Wirtschaftsprofessor an der Uni in unserer Stadt. Wir haben zwei Söhne, 9 und 12 Jahre alt.

Was machst du beruflich?

What do you do professionally.

I’ve worked as a secretary, computer specialist, programmer, and business manager. Now I’m a freelance writer and designer. I write the “Take 2” column for Memory Makers Magazine and, more recently, my books and the classes I teach online.

Ich war Sekretärin, Computerspezialistin, Programmiererin und Business Managerin. Jetzt bin ich freiberuflich Schriftstellerin und Designerin. Ich schreibe die "Take 2" Kolumne für Memory Makers Magazine, sowie meine eigenen Bücher und die Kurse die ich online gebe.

Du bist eine relativ unbekannte Scrapbookerin, keine der üblichen Celebrities. Wie kommt es das du ein Buch geschrieben hast?

You are a relatively unknown Scrapbooker, not one of the typical celebrities, how did you come to write a book?

I’ve always loved writing and, in fact, spent several years studying and writing short fiction. I was on the original design team for Scrapbook Answers Magazine and wrote many article for it while publishing layouts in all of the leading United States scrapbook magazines. When Scrapbook Answers was closed down, I decided to write a book proposal. Memory Makers Books is always looking for new authors, and they liked my idea and my past publications.

Schreiben mochte ich schon immer und habe sogar einige Jahre damit verbracht, genau das zu studieren. Ich war ursprünglich im Design Team für das Scrapbook Answers Magazine und schrieb mehrere Artikel dafür, während ich gleichzeitig in allen führenden Scrapbooking Zeitschriften veröffentlichte. Als die Scrapbook Answers aufhörte, habe ich mich entschlossen einen Buchvorschlag zu schreiben. Memory Makers Books sucht immer neue Autoren und meine Idee (sowie meine vergangene Arbeit) hat ihnen gefallen.

Wie lange hast du an dem Buch geschrieben? War es eine stressige Zeit? Wer sind die anderen Scrapbookerinnen im Buch? Kennst du sie? Was hast du für Layouts verwendet?

How long did it take you to write the book? Was it a stressful time for you? Who are the other scrapbookers in the book, do you know them? Which layouts did you use?

I wrote the book in about 8 months. It was a lot of work, but not particulary stressful. The people at Memory Makers books are wonderful, and I loved getting to know the scrapbookers who contributed to “Get It Scrapped.“ I was familiar with these women from their work online, but not personally. I’d been advised to ask friends to contribute layouts, but I really wanted a small team who had different approaches as well as the ability to do pages that suited the book’s subject. Sharyn Tormanen, Kim Kesti, and Betsy Veldman were really my „dream team,“ and I was thrilled to be able to hire them to create assigned pages. What I really like about this team is that you get a strong idea of what the scrapbook albums of these four different scrapbookers look like. They bring variety AND depth.

Ich schrieb das Buch innerhalb von 8 Monaten. Es war zwar viel Arbeit, aber nicht unbedingt viel Stress. Die Menschen hinter Memory Makers Book sind nett und es war schön, die Scrapbooker kennen zu lernen die bei "Get It Scrapped" mitgemacht haben. Ich war mit ihnen durch ihre Arbeit Online bekannt, aber aber nicht persönlich. Man hat mir geraten Freunde zu fragen, ob sie bei dem Buch mitmachen wollten. Ich aber wollte einen kleines Team mit verschiedenen Stilen und die Möglichkeit Seiten zu scrappen, die zu dem Buch passten. So waren Sharyn Tormanen, Kim Kesti u. Betsy Veldman wirklich meinen Dream Team und es hat mich gefreut, sie einstellen zu dürfen. Was ich am meisten an diesen Team mochte, daß man eine starke Vorstellung bekommt, wie die Alben dieser 4 verschiedenen Frauen aussehen. Sie haben Vielfalt und Fülle mitgebracht.

Onlinewsdebbie

Du bietest Online-Workshops an. Wer oder was hat dich auf diese Idee gebracht?

You offer online workshops, who or what gave you the idea to do that?

I wanted to do classes related to the chapters in my book (Events, Everyday Life, Yourself . . .) as a way to promote the book and as a way to earn money. My friend, Hillary Heidelberg, gave me the opportunity to teach a couple of the classes at her site last fall. Since then, she’s pulled back from scrapbooking, but I still wanted to teach, so I built my own website (those computer skills paid off) this spring.

Ich wollte Kurse anbieten die in Bezug auf die Kapitel in meinem Buch stehen (Events, Everyday Life, Yourself…) um das Buch zu bewerben und um Geld zu verdienen. Meine Freundin Hillary Heidelberg gab mir die Gelegenheit im Herbst einige Kurse zu auf ihre Website zu unterrichten. Seitdem scrappt sie nicht mehr, aber da ich weiterhin unterrichten wollte, habe ich meine eigene Website im Frühling aufgebaut. Hier haben sich meine Computer Fähigkeiten ausbezahlt!

Hast du jemals an einem dieser großen Scrapbooking-Wettbewerbe wie HOF oder SOY teilgenommen? Warum ja, warum nein?

Did you ever participate in one of the big scrapbooking contests like HOF or SOY? Why or why not?

I entered CK’s HOF contest twice, and back when PaperKuts was still in publication I entered their „Power Team“ contest. I really loved putting the entry together. I also entered the design team contest for Scrapbook Answers Magazine and won a spot on their team in 2006. I haven’t done contests lately because I’m really loving working on my classes and scrapping digital pages at Designer Digitals where I’m on the creative team.

Zweimal machte ich bei CK's HOF mit und einmal bei PaperKuts "Power Team" Wettbewerb. Ich liebte es die Beiträge zusammen zu stellen. Ich habe auch beim Design Team Wettbewerb für Scrapbook Answers Magazine mitgemacht und 2006 einen Platz in ihrem Team gewonnen. In letzter Zeit habe ich bei keinen Wettbewerb mitgemacht, da ich mit meinen Kursen so zufrieden bin und so viel Spaß beim Designer Digitals Creative Team habe!

Du scrappst sowohl Digital als auch mit Papier. Was machst du lieber?

You scrap both paper and digitally, which do you prefer?

I do a lot more digital scrapping lately because it’s easier to do quickly, but I love paper scrapping, too. They’re different and I don’t prefer one over the other.

In letzter Zeit scrappe ich mehr Digital – einfach weil es schneller geht! Ich mag es aber auch mit Papier zu scrappen. Beide sind anders und ich kann nicht sagen, dass ich das eine oder das andere lieber mag!

Debbielo

Gibt es irgendetwas auf dem Scrapbooking-Markt was du unbedingt haben müsstest?

Is there anything out there in the scrapbooking market that you just have to have?

I always love a new patterned paper.

Ich liebe immer ein neues Patterned Paper!

Welches Produkt benutzt du immer und immer wieder?

What do you use again and again?

I frequently embellish with buttons, photo turns, and bits of ribbon since I have them in many colors and it’s an easy way to add a spot of whatever color a page needs.

Da ich Buttons, Ribbon u. Photo Turns in allen möglichen Farben habe, tendiere ich dazu sie auf meine Seiten zu benutzen. Es ist einfach dadurch Farbe auf die Seite zu bringen.

Hortest du etwas, was du aber nie benutzt?

Do you horde anything that you never ever use?

I don’t know if I’m hording them, but I bought a lot of the We R Memory Keepers decorative brads/eyelets to go with the Crop-a-dile and I just can’t seem to get them on my pages.

Ich weiß nicht ab es horten ist, aber ich habe viele von diesen We R Memory Keepers decorative brads/eyelets gekauft, um sie mit den Crop-a-Dile zu benutzen, kann sie aber irgendwie nie auf meine Seiten bringen!

Dein größter Fehlkauf und warum.

What was the one thing you bought that was a huge mistake?

Hmmmm. My QuicKutz tool – the QuicKutz dies are so expensive and they run through the other diecut machines better than through the QuicKutz tool. Hmmmmm.

Mein Quickutz Werkzeug – die Dies dafür sind so teuer und funktionieren mit jeder anderen Maschine viel besser als mit dem Quickutz Teil.

Welchen Trend machst du nicht mit?

What trend is not for you?

I used to think doodling would never be for me —- until I started digital scrapping. Digi makes all things possible

Ich dachte immer, Doodling ist nichts für mich — dann fing ich mit digitalem Scrapbooking an. Digi macht alles möglich!

Was sagt dein Umfeld zu deinem Hobby? Dein Mann, Kinder, Freunde, Familie?

What do your family and friends think of your hobby?

My husband and sons have always really loved the pages I make. I also think they are proud of me — and they like seeing themselves in magazines. Now that my book has come out, my friends have a new appreciation for my pages—not because I’ve published a book but because they’re finally able to look at my pages and read the journaling and see that this is more than me tearing paper and gluing it down with some stickers.

Mein Mann und Söhne liebten schon immer die Layouts die ich gemacht habe. Ich glaube auch, dass sie stolz auf mich sind und es cool finden sich in Zeitschriften zu sehen! Jetzt wo mein Buch veröffentlich wurde, haben meine Freunde auch mehr Verständnis dafür, nicht weil ich ein Buch veröffentlich habe, sondern weil sie endlich verstehen, dass es mehr ist, als Papier zu zerreißen und zusammen mit Stickern aufkleben…

Gibt es noch andere Hobbies ausser Scrapbooking?

Do you have any other hobbies besides scrapbooking?

I knit and sew, and I love reading fiction and still dabble at writing it. I have a novel begun that’s under my bed and gathering dust.

Ich stricke, nähe und lese gern. Ich schreibe auch immer noch. Ich habe einen Roman begonnen aber der liegt leider unter meinem Bett und fängt Staub.

Spiegelt dein Scrapstil deinen Lifestyle wider?

Does your scrap style mirror your lifestyle at all?

I think I’m pretty practical and my pages tend toward that, too, in that I put many photos on a page AND I only do pages that I really want in my album. I focus a lot on the journaling, too, which goes with my love of stories.

Ich glaube einen zweckmäßiger Mensch zu sein und dass meine Seiten auch so sind. Ich habe viele Fotos auf einen Layout UND ich scrappe nur die Fotos die ich unbedingt in meinen alben haben will. Journaling ist für mich sehr wichtig – das passt zu meiner liebe für Geschichten.

_______________________________________________________________________________

Vielen Dank Debbie das du dir so viel Zeit genommen hast diese Fragen zu beantworten.

•••• INES

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Bianca 28. Mai 2008 at 20:02

    Interessant!
    Danke für das Interview! Werde mir mal die Workshops anschauen…
    Bianca!

  • Reply susi 30. Mai 2008 at 11:19

    Das Buch hab ich auch und kann es nur weiterempfehlen, vor allem für Anfänger. Vielen Dank für den Blick auf die Frau „dahinter“!

  • Reply Ute L. 30. Mai 2008 at 21:15

    Ich habe gerade letzte Woche noch von Amazon ’ne Email bekommen, werde mir das Buch wohl auch bestellen!

  • Leave a Reply