Mini Books

Ein Reisealbum

26. Mai 2010

…ganz einfach und schnell selbermachen (die Basis jedenfalls), das ist keine große Sache und für jeden, auch für Anfänger oder Nicht-Scrapbooker gut machbar. Man kann es vor der Reise anfertigen, und entweder mitnehmen und direkt im Urlaubsort fertigstellen (vorausgesetzt man kann dort Fotos ausdrucken lassen). Oder nach der Rückkehr mit gesammelten Schätzen füllen.

Ich hatte in dieser Technik schon vor einigen Jahren mal ein Album für eine kurze USA-Reise gewerkelt und habe so ein fixes Album für den Kurzurlaub bei meiner Familie in Berlin wieder aufgegriffen, das Cover kennt ihr schon :

Epcot

Das Besondere an diesem Album sind die großen eingearbeiteten Taschen, hier lassen sich Eintrittskarten, Stadtpläne, Speisekarten, Prospekte, zusätzliche Fotos und andere Reiseandenken prima aufbewahren.

Mein Album besteht aus 3 Versandtaschen im Format B4 (25x35cm) und 2 Bögen DIN A4 Fotokarton, diese Größen lassen sich natürlich auch ins kleinere abwandeln.

Für die Gestaltung habe ich diverse Reste von Scrapbook-Papieren benutzt, dazu Papiere mit Linien- und Karomuster, viele Stempel zum Thema Reise, diverse Tickets und ausgestanzte Teilchen, und Buchstabensticker.

Ich zeige euch mal erst mein gefülltes Album, und gebe euch später ein paar Tipps für die schnelle Anfertigung. Insgesamt hat das Album 10 Seiten, also eigentlich 20 Seiten zum Gestalten.

Berlinalbum 001

Bei den Innenseiten aus Fotokarton, oder Cardstock;-), habe ich mit dem Corner Chomper die Ecken gerundet, und immer mal kleine Akzente mit Papierresten oder Stempeln oder ausgeschnittenen Stempelabdrücken gesetzt.

Berlinalbum 002

Berlinalbum 003

Berlinalbum 004

Für’s „ordentliche“ Scrappen verwende ich selten meine Handschrift, aber in meine Reisealben schreibe ich spontan und kreuz und quer mit der Hand. Die Filmstreifen sind neue Sizzix-Stanzen, entworfen von Tim Holtz, sie eignen sch perfekt für kleine Index-Print-Fotos

Berlinalbum 005

Berlinalbum 006

Für kleinere Fotos habe ich Dia-Hüllen aus Kunststoff eingefügt, auch auf den Rückseiten sind noch Fotos, und unter den Hüllen ebenfalls. Insgesamt sind 69 Fotos im Album, ich habe gerade nochmal gezählt

Berlinalbum 007

Berlinalbum 008

Berlinalbum 009

Berlinalbum 010

Berlinalbum 011

Berlinalbum 012

Berlinalbum 013

So, das waren die Fotos, eine Anleitung zur Bindetechnik hatte ich schon beim USA-Album geschrieben, hier noch ein paar Fotos und eine Kurzanleitung :

Die 2 Versandtaschen und 2 Bögen Fotokarton stapelt man so aufeinander, dass sich die Öffnungen der Versandtaschen immer links und rechts abwechseln, bei der unteren (späteren äusseren) Tasche ist die Öffnung mit der Klappe rechts :

Berlinalbum 016

Dann wird jedes einzelne Teil in der Mitte gefaltet, am besten nimmt man ein Falzbein zum Festdrücken, und man legt alles in der richtigen Reihenfolge wieder ineinander, dann sieht es so aus :

Berlinalbum 017

und so :

Berlinalbum 018
dann geht es ans Lochen, mit dem Crop-A-Dile oder einer Lochzange oder Ahle, am besten locht man immer einen Fotokarton und einen Umschlag zusammen, genau in der Falz, ca. 2 cm tief rein in die Seite( größte Reichweite vom Crop-A-Dile)

Berlinalbum 019

das gleiche auch von der Oberseite aus

Berlinalbum 020

und alles ineinandergelegt sollte es wieder so aussehen, obendrauf (das ist später die Mitte des Albums) liegt der dritte Umschlag mit der Öffnung nach rechts

Berlinalbum 021

Nun geht es an die Gestaltung, für die Cover habe ich Papiere in 15,5×24,5 cm zugeschnitten und Vorder- und Rückseite damit beklebt. Für die Rückseite habe ich ein Stück Landkarte verwendet, und ich habe alle Kanten vor dem Kleben hellbraun geinkt. Ein Streifen gemustertes Papier in 6×25 cm zugeschnitten und längs in der Mitte gefaltet ergibt den Buchrücken, der Streifen wird überlappend aufgeklebt.

Das große Label auf der Vorderseite sah vorher so aus :

Berlinalbum 022

Es ist ein Stück Verpackung, (Prima Canvas Tags von Donna Downey), ich habe es mit cremefarbener Acrylfarbe bepinselt, mit Glimmer Mist und Glimmer Mist eingesprüht, mit einem Stempel von Tim Holtz bestempelt und noch am Rand mit UTEE embossed. Darauf klebt eine Bookplate, ebenfalls mit Ranger Embossing-Pulver bearbeitet.

Das Band für den Verschluss des Albums läuft unter diesem großen , am oberen und unteren Rand auf’s Cover geklebten Label hindurch, auf der Rückseite habe ich auch noch eine kleine Halterung aus einem Streifen Fotokarton und 2 Brads (Briefklammern) angebracht (siehe Fotos).

Ich habe auf das Cover noch gestempelt, mit diesem Stempel von Tattered Angels und das Auto ist von Tim Holtz.

Zur Verstärkung der Albumhülle braucht man noch 2 Stücke Graupappe, oder ganz festen Karton, in der Größe von jeweils 17×24,5 cm. Man schiebt in die Öffnung des untersten, also des äusseren Umschlags ein Stück Pappe hinein, bis ganz zum Ende, das ist die innere Verstärkung für die Vorderseite. Das zweite Stück schiebt man hinterher, bis kurz vor die Mitte, das ist dann die Verstärkung für die Rückseite.

Hört sich das verständlich an ? Mein Akku ist leer, ich kann gerade keine Fotos mehr machen, aber ich denke es ist auch so zu begreifen, oder ?

Dann klebt man den Umschlag zu und kann sich an die Gestaltung der Innenseiten machen. Gebunden wird das Ganze jetzt oder zum Schluss, ich habe bei meiner ersten Version weiches dünnes Köperband genommen, und jetzt beim Album schwarze Gummischnur, einfach von aussen durch die Löcher gesteckt und geknotet:
Berlinalbum 014

Für die Taschen habe ich noch einen Fädelverschluss gemacht, 2 aus Fotokarton ausgestanzte Kreise (Durchmesser 2 cm), befestigt mit Brads jeweils an der Klappe und an der Versandtasche, und mit Scrappers Floss (oder dünnem Faden)an einer Seite verknotet, fertig

Berlinalbum 023

Die Innenseiten der Klappen habe ich noch mit gemustertem Papier verstärkt

Berlinalbum 024

Zur Dekoration bei Reisealben gehören für mich immer viele Schnipsel von Prospekten, man findet oft tolle Schriftzüge, witzige Sprüche, klitzekleine Karten u.s.w., in Touristenbüros wird man schnell fündig was diese Art von „Scrap-Material“ angeht.

Bei eventuellen Fragen zur Herstellung bin ich gerne per Mail behilflich !

Einige der schönsten Fotos dieses Trips bekommen sicher noch eigene Layouts, aber für eine schnelle, unkomplizierte und lockere Zusammenfassung eignet sich diese Version ganz gut.

•••• BARBARA

You Might Also Like

29 Comments

  • Reply Susanne 26. Mai 2010 at 6:14

    Herzlichen Dank für diese tolle Idee!
    Ich muss erstens dringend das Altpapier durchwühlen und so ein Prima Verpackungsding wieder rausholen und zweitens muss ich glaub ich dringend mal verreisen 😉
    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Reply Brooke 26. Mai 2010 at 6:42

    Guten Morgen Barbara 🙂
    Du hast dir viel Mühe gegeben so anschaulich und verständlich beschrieben. Danke. Das verstehe sogar ich. 🙂
    Die Gestaltung, die Fotos und die Umsetzung deiner Ideen sind toll. Ich will nach Berlin.
    Danke dafür.
    LG Brooke

  • Reply Majo Wybranietz 26. Mai 2010 at 6:49

    Das ist ja wunderschön geworden. Herzlichen Dank für die genaue Beschreibung Barbara!
    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Majo

  • Reply Gabi 26. Mai 2010 at 7:15

    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Das Reisetagebuch ist genial, total schön und voller Erinnerungen. Ein wunderbares Book!!!
    LG Gabi

  • Reply Scrapperia 26. Mai 2010 at 7:30

    Hallo Barbara, das Album ist supertoll geworden; mit so vielen schönen Details! Besonders cool finde ich die Diahüllen und überhaupt die unglaublichen Mengen an untergebrachten Fotos. Muss ich wohl dringend mal nachmachen! 🙂 Vielen Dank für die schöne Erklärung.
    LG Sandra

  • Reply Nicole 26. Mai 2010 at 8:10

    Dein Album ist wunderschön geworden, Barbara! Ich war schon ganz gespannt, wie es wohl wird… Danke für die Anleitung, das muss ich unbedingt ausprobieren.
    Liebe Grüße, Nicole

  • Reply Claudia 26. Mai 2010 at 8:23

    Sooooo schön! Vielen Dank, Barbara! – ich habe schon lange nach einer so schönen und handlichen Art und Weise gesucht, um ein Reisetagebuch vorzubereiten. Genial. Und eine superverständliche Anleitung!

  • Reply Ines 26. Mai 2010 at 8:38

    …schnell, unkompliziert…???
    Liebe Barbara, ich hatte Dir ja bereits berichtet, dass ich nach Irland fahre und mir anschließend einen Kalender oder ein Buch machen möchte und ich war schon soooooooooooooo gespannt auf Dein „Berlin“, aber das hat mich doch nun komplett umgehauen. Wenn das schnell und unkompliziert war, dann möchte ich nicht sehen, wenn es bei Dir länger dauert und etwas komplizierter wird. Ich bin schlicht weg pur begeistert und werde mir jede Seite ausdrucken, um nur ja keinen Zipfel an Inspiration zu verpassen, der mir weiterhelfen könnte. Für einen Anfänger wie mich ist dieses Album das Maß der Dinge!
    DANKE!
    LG Ines

  • Reply Irma 26. Mai 2010 at 10:21

    Seufz…ich liebe die Art wie du alles so Abwechslungsreich gestalten kannst! Ein wunderschönes Album ist das geworden!
    LG – Irma

  • Reply Monika 26. Mai 2010 at 13:45

    Hallo Barbara,
    Du hast da ein wunderschönes Album gewerkelt und ich bedanke mich ganz herzlich für die ausführliche Anleitung. Die Idee mit den großen Versandtaschen ist ja super, so kann man endlich mal alle Schnipsel aufbewahren, die sonst immer irgendwie verloren gehen. Und dann die vielen Anregungen zur Seitengestaltung, also nochmals vielen Dank!
    LG Monika

  • Reply Kerstin 26. Mai 2010 at 15:51

    Als ich vor ungefähr zweieinhalb Jahren beim Googeln auf das Foto Deines USA-Reise-Journals stieß und dann auf dieses Blog klickte war es um mich geschehen. Seither bastele ich und bastele ich und bastele ich … Fiel mir eben so ein. Und ich wette, dass dieser Post auch wieder einige Leute infizieren wird. 🙂 Herrliches Album, tolle Anleitung, die richtig Lust macht. Und schön, dass Euch der Babelsberger Park gefällt, liegt quasi bei mir hinter’m Haus. 😉
    Grüße aus Potsdam!

  • Reply Claudia 26. Mai 2010 at 15:51

    Noch ein paar Fragen zu den Diahüllen:
    In welchen Größen gibt es denn die?
    Schneidest Du das kleinere Format aus den A4-Hüllen zurecht?
    Wo sind die Einschubtaschen offen? nach oben?

  • Reply Nijana 26. Mai 2010 at 16:19

    Wow, das ist echt supertoll! Ich fand das USA-Album schon so toll und das Berlin-Album ist noch schöner. Ich wünschte, ich könnte das auch so.
    Ich würde auch gerne mal so ein Reisejournal haben aber weiß immer nicht, wie ich das machen soll wenn man nicht die Gelegenheit hat, Fotos unterwegs auszudrucken aber nicht alles komplett erst nach der Reise schreiben möchte. Vielleicht hast Du einen Tip?
    LG Nijana

  • Reply Gabriele 26. Mai 2010 at 16:22

    Hallo Barbara,
    dieses Album ist einfach nur WUNDERSCHÖN! Der Stil gefällt mir unglaublich gut. Da ich auf Reisen auch wirklich jeden Schnipsel sammle, passt das genau.
    Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beschreibung und liebe Grüße
    Gabriele

  • Reply Nadine Wieland 26. Mai 2010 at 16:52

    Das Teil ist ja sowas von genial geworden. Viele, vielen Dank für die Anleitung dazu. Ich muss glaub ich auch bald dringend verreisen…:-)

  • Reply Steffi 26. Mai 2010 at 17:06

    Liebe Barbara! GENAU SO stelle ich mir ein Scrapbook vor! Vielen Dank für die wundervolle Inspiration! Dein Album ist WUNDERSCHÖN!!!
    Viele liebe Grüße, Steffi Brosig

  • Reply shire 26. Mai 2010 at 17:59

    liebe barbara,
    cih bin sprachlos..das ist einfach nur genial!! ich liebe es!

  • Reply Minimissi 26. Mai 2010 at 18:19

    Das ist echt total genial und so scrapmäßig genial. Es gibt viel zu entdecken und ich liebe Deinen Stil. Einfach nur Hammermäßig. Danke für Deine ausführliche Anleitung und ich kannte zwar schon Paperbag Alben aber das übertrifft die vollkommen. Echt super Idee von Dir und ich werde es sicher mal aufgreifen wenn ich darf ;o)
    Liebe Grüße Nicole

  • Reply Queen of Bristol 26. Mai 2010 at 20:09

    Wirklich ein wunderschönes Album – unter schnell und unkompliziert verstehe ich auch was anderes :-)))) Aber der Aufwand lohnt sich allemal
    LG Sandy

  • Reply Agnieszka 26. Mai 2010 at 20:51

    Hallo Barbara,
    dieses Album ist toll!!!Die Anleitung ausführlich auch für so einen Anfänger wie ich.Die Idee mit Versandtaschen finde ich genial.Vielleicht probiere ich mal aus.
    Liebe Grüße
    Agnieszka

  • Reply Ahuefa 26. Mai 2010 at 21:50

    Bravo, das ist total toll geworden! Ich muss mich dringend hinsetzen und auch eines machen, die Grösse ist gar nicht so schlecht.
    Ich muss meines nur „wasserfest“ machen, zumindest eine Hülle – es soll mit zum Segeln!
    Danke für die Inspiration!

  • Reply Shanee 27. Mai 2010 at 11:21

    Hallo Barbara ^^
    Danke für diese wundervolle Idee. Ich glaub, dass muss ich auch gleich mal ausprobieren. Super!!!
    LG Barbara (Shanee)

  • Reply Elena 27. Mai 2010 at 16:12

    Das ist ja der helle Wahnsinn, das ist so genial und inspirierend, ich würde das am liebsten sofort nachbauen!
    Danke für die tolle Idee und Anleitung
    LG, Elena

  • Reply ReNi 27. Mai 2010 at 22:47

    wow, das Album ist echt toll geworden! So einfach aus dem Handgelenk geschüttelt XD
    Vielen Dank, v.a. für die großen Bilder, da kann man sich das immer fein genau anschauen 🙂
    Danke!!

  • Reply Elke 28. Mai 2010 at 8:21

    Danke für die tolle Anleitung für ein geniales Reisealbum!
    lg
    elke

  • Reply Ailis 28. Mai 2010 at 21:30

    Wow, das ist ja wunderschön! Ich allein wäre wohl nie auf die Idee gekommen, so was zu machen – ich bin schrecklich unkreativ – aber mit deiner anschaulichen Bebilderung machst du mir ja richtig Lust, so was für unseren nächsten Urlaub mal zu planen! Ich bin immer noch ein bisschen sprachlos. *g*
    LG
    Ailis

  • Reply Imme 1. Juni 2010 at 7:58

    Das ist einfach genial und so schön geworden.
    Vielen Dank für diese Anleitung!!!
    LG
    imme

  • Reply berli 4. Juni 2010 at 21:09

    WOW das gefällt mir. Nicht nur weil Berlin meine heimat! Das ist so toll gemacht!

  • Reply basteldichblau 8. Juli 2010 at 16:19

    Sehr schön, weitere Ideen findest du auch unter: http://www.basteldichblue.com/scrapbooking-%2812459%29.cml

  • Leave a Reply