Dezember-Tagebuch Give Away

Die Sache mit den feinen Billets

27. November 2012

Ja, das ist 'ne Sache. Freude, Amüsement, Verzweiflung, Ungläubigkeit, große Freude, alles drin in diesem Thema.

Aber ich erzähle lieber von Anfang an. Im Sommer bestellte ich in der Feinen Billeterie einige Tütchen und Rollen ihrer schnuckeligen bunten Wertmarken und Tickets.

Unter anderem auch Zahlen für das Dezember-Tagebuch, eines der Projekte in der Adventswerkstatt viele Wochen später.

Als die Lieferung kam war ich entzückt, auch weil die lieben Pfaffs mir einige Extra-Tütchen zum Verschenken für meine Leser mitgeschickt hatten.

Ich zeigte hier damals dieses Bild, erinnert ihr euch?

DSC03897
Die braune Wellkarton-Kiste stand einige Tage hier auf meinem Wohnzimmertisch rum, ich wusste nicht so recht wohin damit, es störte mich. Dann folgt ein langer Blackout zu diesem Thema…

Zeitsprung, Anfang November.

Bei der BLOGST-Konferenz gab es eine megagroße Verlosung, auch hier hatte die Feine Billeterie großzügig gesponsert.

Da habe ich tatsächlich, eigentlich passiert das nie, etwas gewonnen! Ich höre mich noch sagen: "wenn ich jetzt Tickets gewinne lach ich mich schlapp". Da ist es schon passiert, that's life, eine Tüte bunte Tickets gewinnt die Barbara.

Eine Woche noch bis zur Adventswerkstatt, ich packe die Materialkits. Wo ist denn die Kiste mit den Tickets?

Die Tickets für mein Musteralbum lagen auf meinem Scraptisch, aber die Kiste mit dem Rest der Tütchen und Tickets?

November125
Die größte mehrtägige Suchaktion in der Geschichte dieses Hause fand statt, meine Tochter und ihre Brüder waren total abgenervt, weil diese blöde Kiste trotz ihrer und meiner Bemühungen nicht aufzufinden war.

Schwarzes Loch? Geister? Demenz? Versehentlich mit dem Altpapier entsorgt?

Alles ging mir durch den Kopf.

Peinlich, musste ich es doch meinen Workshop-Gästen beichten, und nach ausgestanzten oder gestempelten Alternativen suchen. Vom finanziellen Verlust der großen Lieferung mal ganz abgesehen. Und die geschenkten Tickets für die Blogleser, sehr peinlich….

Zeitsprung, 2 Tage nach der Adventswerkstatt, ich schaue nach links auf meine PL-Kiste und auf einmal traue ich meinen Augen nicht:

DSC04827

Ist das zu fassen ? Ich hatte die Sachen ordentlich in eine weisse IKEA-Box gepackt, die stand die ganze Zeit verborgen hinter meiner großen Kiste mit Project Life Material.

Könnt ihr euch vorstellen, wie erleichtert ich war? So fixiert auf die braune Kiste hatten wir anscheinend alle Tomaten auf den Augen und haben diese von mir eigenhändig ordentlich sortierte und danach vergessene Box komplett übersehen. 

Ich habe dann meinen Adventswerkstatt-Gästen die feinen Nümmerchen nachgeschickt, sie freuten sich sehr.

Und ihr dürft euch auch freuen, wenn ihr hier unter dem Beitrag bis Mittwoch um Mitternacht einen Kommentar hinterlasst kommt der in den Lostopf!

Zu verschenken habe ich 5 Tüten Zahlentickets von 1-24 und 5 bunte Tüten mit gemischten Tickets.

Vielleicht gerade noch rechtzeitig für einen Adventskalender, auch aus den Wertmarken fürs Leben lässt sich einer machen.

Oder eben für ein Tagebuch im Advent.

Ich wünsch euch was!

•••• •BARBARA

You Might Also Like

111 Comments

  • Reply Karin Puhl 27. November 2012 at 9:42

    Liebe Barbara,
    kaum zu glauben, dass bei den tollen Marken noch niemand vor mir einen Kommentar abgegeben hat. Da springe ich doch gern gleich in den Lostopf und hoffe…
    Deine Beiträge und Tips lese ich immer sehr gern und lerne, als jemand in den Anfängerschuhen, so gut wie immer dazu. Danke!
    LG, Karin

  • Reply Caddi 27. November 2012 at 9:48

    Oh nein, das kenn ich auch. Erst letztens hatte ich ein paar kleine Heftchen die extra ordentlich in einem Stapel wegsortiert hatte gesucht und gesucht und gesucht – und schließlich nachgegeben und nachgekauft. 3 Tage später entdecke ich sie natürlich als ich gerade nach was ganz anderem suche. Was ich auch irgendwann später glücklicherweise gefunden habe.
    Und die feinen Billets sind ja wirklich fein, da würde ich mich auch über ein Tütchen freuen 🙂
    Liebe Grüße
    Caddi

  • Reply Janine 27. November 2012 at 9:50

    Ich hüpfe auch in den Lostopf :-). Ich finde die Marken wunderschön!
    Liebe Grüße
    Janine

  • Reply Regina 27. November 2012 at 9:59

    Hallo Barbara,
    ich finde es ja sehr beruhigend, dass es nicht nur mir so geht… ;-). Wie oft habe ich schon Dinge auf meinem Scraptisch gesucht, von denen ich sicher war, dass ich sie habe und als dann das Projekt(natürlich ohne) fertig war, tauchen die Dinge dann aus der Versenkung auf…;-). Also, du bist nicht allein! Und in diesem Sinne hüpfe ich mal schnell in deinen Lostopf und hoffe auf ein bisschen Glück.
    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Tag
    Regina

  • Reply Leseratte37 27. November 2012 at 10:16

    Hallo Barbara,
    es muss da ein Gesetz geben im Universum. Es ist nämlich immer so, dass man Sachen, die man wirklich intensivst sucht dann wiederfindet, wenn man sich Ersatz besorgt hat. Hier bevorzugt mit Ladekabeln für Fotos und Handys praktiziert.
    Ich freue mich, dass du die Tickets wiedergefunden hast und werfe nun mein Los in den Topf.
    Vielen Dank für die tollen Aktionen immer wieder auf deinem Blog und die vielen Ideen, die du mit uns teilst.
    Gruß
    Cornelia

  • Reply Sonja 27. November 2012 at 10:17

    Hallo Barbara,
    ich lach ich schlapp! Wie heißt es doch so schön? „Wer Ordnung hält ist nur zu faul zum Suchen!“ Von wegen…
    Und ich kann mir gut die Stimmen und Gesichter deiner Suchmannschaft vorstellen ;-)Wie bei uns.
    Liebe Grüße,
    Sonja

  • Reply Veronika Mayer 27. November 2012 at 10:24

    Manchmal spielen die Heinzelmännchen ihren Streich 😉
    schön, dass du wieder alles gefunden hast. Ich würde mich auch sehr freuen auf diese nette billetterie.
    LG

  • Reply Martina 27. November 2012 at 10:31

    Hallo Barbara,
    ich kenne das auch, das man verzweifelt etwas sucht und nachdem man es eigentlich nicht mehr braucht oder ersetzt hat, findet man es wieder.
    Murpheys Law!!!
    Ich würd mich sehr freuen, wenn ich die Billets gewinnen würde, deshalb hüpfe ich auch in den Lostopf rein!
    Liebe Grüße, Martina

  • Reply Nadja 27. November 2012 at 10:36

    Na das ist ja ein Ding… Aber ich bin auch immer wieder erstaunt wo ich lang vermisste Dinge wiederfinde…
    LG, Nadja

  • Reply Frauke 27. November 2012 at 11:04

    Uahhh liebe Barbara – das kenne ich nur zu gut. Aufsteigende Panik – Hitze im Gesicht und immer den gedanken: das kann nicht sein – ich würde das nie weggeschmissen haben…wenn ich dann fündig geworden bin, sehe ich es im Nachgang als „künstlerisches Chaos“ ;o)
    Hühüpf in den Lostopf ;o)
    LG
    Frauke

  • Reply LittleRose 27. November 2012 at 11:14

    Solche Suchaktionen kenne ich auch nur zu gut!
    Die besten Verstecke sind immer, wenn ich irgendwas weglege „wo ich genau weiß, dass es da und da ist“….
    LG
    Jezy

  • Reply Knitterfee 27. November 2012 at 11:23

    Das ist sooo typisch…Mensch! Mir passiert sowas auch, und meistens lagen die Sachen dann direkt vor meiner Nase.
    Und ich würde gerne so eine gemischte Tüte gewinnen <3

  • Reply Majo 27. November 2012 at 12:21

    Das kommt mir soooo bekannt vor 😉 Ich nerve dann auch mal gerne die ganze Familie, nur um das „verrsteckte“ Teil letztendlich selbst zu finden.
    Gerne springe ich bei diesem tollen Angebot in den Topf!
    LG
    Majo

  • Reply Bianca 27. November 2012 at 12:32

    Hach Barbara,
    ich sitzt hier grad mit einem dicken Grinsen im Gesicht, habe ich doch grade eben erst die Bude auf den Kopf gestellt auf der Suche nach etwas wichtigem :-(…aber ich weiß ja, irgendwann wird es wieder auftauchen…In diesem Sinne hüpfe ich dann auch mal in den Lostopf.
    Lieben Gruß, Bianca

  • Reply Rachel 27. November 2012 at 12:33

    Haha
    sehr witzig geschrieben, aber solche Situationen kennen wir doch alle!
    Und sehr gerne würde ich ein Tütchen gewinnen, vlt, weil ich die Zahlen schon habe, eins von den anderen?!
    LG und einen guten Dezstart am WE…

  • Reply Elfie 27. November 2012 at 12:34

    Hihi der Bericht hat mich doch echt zum schmunzeln gebracht. Ich bin manchmal mit meinen Gedanken 5 Schritte weiter und dann räume ich schon mal Gegenstände woanders hin. neulich landete die Zahncreme im Kühlschrank und in der Microwelle habe ich nach dem Joghurt gesucht. Habe ein kleines Baby und die schlaflosen Nächte sorgen wohl für die absolute Verwirrtheit. Das suchen ist also vorprogrammiert. Besonders bei meinen Bastelsachen die sich leider durch die ganze Wohnung verteilen. Der einzige vorteil bei der Suche ist man findet so vieles längst vergessenes.
    Naja wenigstens habe ich jetzt nicht vergessen in den Lostopf zu springen. Vielen lieben dank für so eine tolle chance.
    Liebe Grüße Elfie

  • Reply Michaela 27. November 2012 at 13:01

    Bei so einem tollen Gewinn springe ich doch gerne in den Lostopf. Die Tickets könnte ich supergut für meinDD brauchen.
    LG Michaela

  • Reply Ivi 27. November 2012 at 13:02

    Oje.. sowas kenn ich auch nur zuuuuu gut. Ist immer ärgerlich, wenn man eigentlich alles weg packt und dann doch nicht findet. Bei mir ist es gerade eine kleine Werkzeugkiste mit Mini-Schraubendrehern, die sich versteckt. Hab auch erstmal aufgegeben und hoffe dass ich sie beim Ordnung machen für Weihnachten/ Silvester wieder finde. ich bin gespannt.
    Würde mich übrigens sehr über eine kleine Tüte gemischte Tickets freuen, die sachen schon als du sie von deinem Gewinn vorgestellt hast, sehr nett aus.
    Auch wenn ich meist auch so gar kein Glück mit dem Gewinnen habe. Ich geb die Hoffnung noch nciht auf.

  • Reply AnnasArt 27. November 2012 at 13:13

    Ach wie schön, dass nicht nur ich allein manchmal suche und suche…..
    Mir hilft auch , einfach mal ein paar Tage vergessen und neu suchen. Aber wie bekommt man zwischenzeitlich den Kopf frei?
    Über ein Tütchen (hihi) würde ich mich übrigens freuen;)))
    LG Ingrid

  • Reply Tanni 27. November 2012 at 13:20

    Hallo Barbara,
    das ist ja eine Geschichte. Das hätte auch mir gut passieren können. Wenn ich nach etwas suche, dann mache ich meinen Freund auch immer Beine, dass er nur hilft. Und dann finde ich es doch. 😉 ich finde es schön, dass du auch diese alltägliche Sache mit uns teilst.
    Liebe Grüße
    Tanni

  • Reply Fröllein F 27. November 2012 at 13:23

    Oh Barbara,da bin ich froh, dass es nicht nur mir so geht! Ich habe am Wochenende 4 Stunden voller Verzweiflung einige wunderschöne, neue Scrappapiere gesucht, bei denen ich mich nur noch erinnern konnte, sie ins Haus mitgenommen zu haben. Und als ich dann gerade aufgegeben hatte seh ich sie-direkt unter dem Project Life Album, bereit zum bescrappen-da war ich sehr erleichtert und kann dir deine Suche gut nachfühlen 🙂
    Die Tickets sehen wunderschön aus und auch ich sage hier-ich gewinne eh nie, aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

  • Reply *schönrosa* 27. November 2012 at 13:30

    Hallo liebe Barbara,
    *hihi* Du arme! Ich kenne diese verzweifelten Suchattacken auch. Und zum Glück (aber auch peinlicherweise….) findet man das Gesuchte dann ja meistens DOCH irgendwo, irgendwann wieder.
    Die Tickets sind wunderschön und den Ursprungspost dazu hatte ich wohl verpasst – den Laden kannte ich nämlich noch gar nicht.
    ich gehe mal stöbern 🙂
    lg und eine schöne Adventszeit
    *schönrosa*

  • Reply Anne 27. November 2012 at 13:44

    Ab und an habe ich Sachen „so richtig vergessen“, so dass ich sehr überrascht war, als ich sie später unverhofft fand ;0). Gibbet alles….
    Aber wenn Du mr diese Tickets schicktest, würde ich sie mit Argusaugen hüten ;-).
    Liebe Grüße
    Anne

  • Reply Dani (lillooet) 27. November 2012 at 13:45

    Ach Barbara,
    dein Suchaktion kommt mir seeehr vertraut vor, sowas ist mir in ähnlicher Form auch schon passiert.
    Schön, dass alles noch wieder aufgetaucht ist.
    LG
    Dani

  • Reply Elisabeth 27. November 2012 at 13:46

    Es freut mich sehr für dich, dass du die Tickets wiedergefunden hast. Vielleicht solltest du den Hund noch zum Spürhund ausbilden. Dann kann sie demnächst auch mithelfen 🙂 Ich kann mir Aufregung bei der Suche gut vorstellen. Mir geht es auch manchmal so.

  • Reply Mein Wolkenzucker 27. November 2012 at 13:47

    Manchmal habe ich das Gefühl nur mir geht es so. Ich suche ständig irgendwas. Um ehrlich zu sein tut es da gut – und macht dich übrigens noch sympathischer -, dass es Anderen auch so geht.
    Liebe Grüße

  • Reply Synnöve 27. November 2012 at 13:50

    Deine kleine Geschichte finde ich so süß. Ja, manchmal sieht frau den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ist mir auch schon passiert. Ich hüpfe gern mit in den Lostopf, da die Tickets wunderbar sind.
    Viele Grüße Synnöve

  • Reply Engelenchen 27. November 2012 at 14:24

    Ich hüpfe in den Lostopf! Und solche Suchaktionen kenne ich zu gut! Imner gepaart mit Vorwürfen an die zwei Mitbewohner :). Liebe Grüsse

  • Reply Anette G.-W. 27. November 2012 at 14:36

    Hallo Barbara!
    Jaaaa, das kenne ich auch nur zu gut. Man sucht und sucht und sucht und ist sich ganz sicher, daß man alles sorgfältigst abgesucht hat. Aber: nix! Und dann, ein paar Tage später (wenns dann meist schon zu spät ist) materialisiert sich der gesuchte Gegenstand plötzlich, und man denkt:“Ja, stimmt, da hab ich es hingelegt. Und eigentlich ist das auch der logischste Ort, es abzulegen. Nur warum hab ich da nicht rechtzeitig nachgeguckt?!“
    Viele Grüße
    Anette G.-W.

  • Reply Katharina 27. November 2012 at 14:52

    Ach Barbara, wie schön, dass nicht nur mir sowas passiert *lach*
    Dein Artikel hat mich mal wieder an die Billetterie erinnert und ich geh jetzt erstmal ein bisschen stöbern, aber falls noch ein kleines Tickettütchen für mich „abfallen“ würde, würde ich mich riesig freuen!
    Liebe Grüße
    Katharina

  • Reply Marita 27. November 2012 at 14:57

    Oh ja, so etwas kenne ich auch. Ausnahmsweise mal ordentlich aufgeräumt und damit unauffindbar.
    Ich hüpfe voller Freude in den Lostopf 😉

  • Reply Conny 27. November 2012 at 16:05

    ohhh ich liebe diese Marken….
    habe schon ein paar Tütchen bestellt. Die Adventszahlen allerdings noch nicht. Und das mit dem Verräumen, das kenn ich gut. Ständig passiert es mir.
    liebe Grüße
    Conny

  • Reply Sabrina 27. November 2012 at 16:07

    Hallo Barbara!
    Zu Geil. Sowas könnte mir genauso passieren *g* – du sprichst mir quasi aus der Seele.
    Das Leben wäre doch nur halb so witzig, wenn es diese netten, kleinen Geschichten nicht geben würde und man nichts zum Schnunzeln hätte 😉
    Liebe Grüße, Sabrina

  • Reply Anja 27. November 2012 at 16:08

    KNALLER! Eine Geschichte, wie das Leben sie schreibt. Inga berichtete mir schon am WE davon 😉 Zum Glück sind sie wieder aufgetaucht.
    Liebe Grüße, Anja

  • Reply Giselle 27. November 2012 at 16:22

    Hallo Barbara,
    wir haben doch alle schon mal Weihnachtsgeschenke für die Kidis zu Ostern wieder gefunden, oder???
    Liebe Grüße schickt
    Giselle

  • Reply Eva 27. November 2012 at 16:46

    Die Geschichte könnte von mir stammen *prust* Aber schön, dass du sie wiedergefunden hast! Da hüpfe ich auch gerne in den Lostopf!
    LG Eva

  • Reply Renate 27. November 2012 at 16:59

    Sehr beruhigend dass es dir auch so geht.. schon öfters habe ich schon Sachen erst wieder gefunden als das Projekt mit alternative Dinge fertig war..
    Ich denke dann immer ich drehe durch und es lässt mich nicht los. Aber OK, es gibt schlimmeres!
    Ich tauche gerne mit in den verlospool. 🙂
    Liebe Grüße aus Holland,
    Renate

  • Reply Angie 27. November 2012 at 17:13

    Hihi, sowas kenne ich auch…und somit huepfe ich dann auch vergnuegt aus England in den Lostopf aus der Heimat!! 😉

  • Reply Petra 27. November 2012 at 17:33

    Ach ja – jedes Mal denke ich, unser Haus ist doch gar nicht so groß – ich muß es doch finden!!
    In den Lostopf hüpfe ich gerne – bei so schönen Sachen.
    Liebe Grüße Petra

  • Reply Natalie 27. November 2012 at 17:37

    Hallo Barbara,
    das Problem kommt mir bekannt vor.
    AMNESIE!!;-))
    Liebe Grüße,
    Natalie

  • Reply Silvia 27. November 2012 at 17:41

    Wie sagte meine Mutter immer so schön zu mir: „Lerne Ordnung, liebe sie, sie erspart Dir Zeit und Müh!“ 🙂
    Aber nach dem Aufräumen suche ich meistens mehr als vorher.
    LG Silvia

  • Reply Ines 27. November 2012 at 18:18

    War doch garnicht schlimm, Barbara!
    Von Tickets hängen Gott sei Dank noch keine Leben ab ;-).
    GLG Ines

  • Reply Sonja 27. November 2012 at 18:58

    Jepp, und ich suchte einmal wie verzweifelt einen Prägefolder. Nicht zu finden. Ich habe mir dann einen neuen Prägefolder gekauft – und den alten prompt ein paar Tage später doch gefunden.
    Ich hüpfe dann mal zu den anderen – mein DD hat noch keine Nummerierung. Aber so eine Wundertüte wäre auch schön. Hach, welch Entscheidungen…
    LG Sonja

  • Reply Daniela Boos 27. November 2012 at 19:05

    Tolle Marken!!! Da hüpf ich mit rein….
    Dani

  • Reply Elisabeth 27. November 2012 at 19:09

    das Leben macht doch keinen Spass wenn man nicht hin und wieder was suchen muss… meistens finde ich da noch manch anderes, aber ich liebe mein Bastelchaos, und diese Wundertütchen!
    lg Lisi

  • Reply Wuwie 27. November 2012 at 19:27

    Solche Geschichten machen perfekte Menschen liebenswert!
    Mit den Marken würde ich den Adventskalender für meine Tochter verzieren, die sich spontan entschlossen hat, doch noch einen selbstgebastelten zu wollen. Das schaffe ich schon noch, aber die Marken wären das i-Tüpfelchen darauf!
    Liebe Grüße! Wuwie

  • Reply katta 27. November 2012 at 19:29

    Haha 🙂
    das hätte ich sein können
    LG
    Katta

  • Reply Jennifer 27. November 2012 at 19:49

    Ja, so ging es mir auch schon oft!
    Du hast sie ja zum Glück wieder gefunden!
    Ich werd dann auch mal mein Glück versuchen!
    Liebste Grüße Jennifer

  • Reply Myre 27. November 2012 at 20:14

    Na,solche Geschichten kenn ich auch nur zu gut!
    Aber,Gott sei Dank,hast du sie ja doch noch gefunden.
    Natürlich hüpf ich auch gern in deinen Lostopf.
    LG deine Myre

  • Reply Tanja 27. November 2012 at 20:42

    Hallo Barbara!
    …und ich dachte schon, so etwas passiert nur mir…
    Aber es ist sehr schön, daß die Tütchen jetzt wieder aufgetaucht sind und da möchte ich doch gerne bei der Verlosung dabei sein, denn diese Wertmarken sind einfach zu schön…
    Schönen Abend noch!
    LG Tanja

  • Reply Michaela 27. November 2012 at 20:44

    Sehr amüsant, Deine Geschichte und ich schwöre: Das könnte mir auch passieren. Und da ich meine im September bestellten Adventskalender-Sticker auch gerade nicht finde, hüpfe ich gerne in den Lostopf!
    LG Michaela

  • Reply Chrissi 27. November 2012 at 20:46

    Was für eine niedliche Geschichte,aber ja o spielt das Leben 🙂
    natürlich hüpf ich auch gern mit in deinen Lostopf!

  • Reply Kathi 27. November 2012 at 20:52

    Manchmal ist es wie verhext…
    Aber es macht mir Hoffnung – ich suche schon seit Wochen ein Schreiben meiner Versicherung. Ausgerechnet ein ziemlich wichtiges. *seufz*
    Aber ich hüpfe gern mit in den Lostopf, vielleicht ist mir das Glück ja hold und entweder gewinne ich was oder ich finde diesen dusseligen Brief 😉
    LG
    Kathi

  • Reply Gabi 27. November 2012 at 20:56

    Auch wen es für dich nicht so lustig war. Ich fand deine Geschichte lustig. Manchmal sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht. Trotz meines Ordnungswahn passieren mir auch solche Sachen. Ich räume dann so toll auf, das ich nicht mehr weiss, wo ich die Sache hingepackt habe. Mach dir nichts daraus, du bist nicht allein. Es war auch ohne Zahlen ein toller Workshop. Dir noch einen schöne Abend.
    Liebe Grüße Gabi

  • Reply Andrea 27. November 2012 at 21:23

    Schön zu hören das es Anderen auch so geht. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht 😀

  • Reply Tanja 27. November 2012 at 21:24

    Wenn’s auch kein Trost für dich ist, – ich bin immer wieder froh zu lesen, das es auch bei anderen Leuten so ist und ich nicht die einzigste Person im Universum bin, die manchmal mit Tomaten auf den Augen durch’s Haus läuft…und außerdem: wer aufräumt ist zu faul zum suchen 😉 Liebe Grüße…Tanja

  • Reply papertine 27. November 2012 at 21:36

    … tja Barbara, so ist´s halt mit dem visualisieren – wehe wenn man einem Menschen mit photographischem Gedächtnis die Farben auf dem Bild verändert – kenn ich nur zu gut!!!
    Wie gut dass man seinen Kopf dann noch nicht auf den sprichwörtlichen Hauklotz gelegt hat für die Aussage, dass alles in einer braunen Kiste war…
    Aber die Mädels der Adventswerkstatt haben sich bestimmt über die nachträgliche Post gefreut.
    Viele liebe Grüße
    Bettina

  • Reply Sandra G. 27. November 2012 at 21:40

    Hallo Barbara,
    wie freue ich mich, dass Du die Kiste wiedergefunden hastt, aber tröste Dich, es ist überall gleich: wenn die Aktion vorbei ist taucht der Gegenstand des Verlangens wieder auf, ich springe ganz schnell in den Lostopf,
    Liebe Grüße,
    Sandra aus Koblenz

  • Reply Laura 27. November 2012 at 21:51

    Ja, manchmal hat man echt Tomaten auf den Augen, ich kenn das, wenn man etwas sucht, das man gerade in der Hand hält (bei mir beliebt: Stifte und Radiergummi)… Naja, jedenfalls versuche ich dann mal mein Glück, wäre ja sehr schön!
    Liebe Grüße
    Laura aus Berlin

  • Reply Julia 27. November 2012 at 21:53

    Na das ist ja mal ne Story 🙂
    Aber da wirst du wohl nicht die erste und nicht die letzte sein – ging mir auch schon oft so. und Grad wenn man dann nicht drandenkt – dann taucht das gesuchte oft von allein wieder auf ^^
    Da hilft oft die beste Ordnung nix =)
    Liebe Grüße
    Julia aus Osnabrück

  • Reply KerstinDesign 27. November 2012 at 22:12

    Hallo Barbara,
    ja da sucht man und stellt das ganze Haus auf den Kopf und wenn mans dann nicht mehr braucht taucht es ganz unverhofft wieder auf. Aber dann freut man sich umso mehr!
    LG, Kerstin

  • Reply Sylvia 27. November 2012 at 22:27

    Tja, das könnte auch meine Geschichte sein ! Ich versuche dann immer den Tag bzw. den Weg zurückzuverfolgen, aber es bedarf oft einer Menge Gehirnschmalz, dass einem alles wieder einfällt, was man gemacht hat.

  • Reply Ulli 27. November 2012 at 22:56

    Liebe Barbara,
    das ist wirklich eine sehr lustige Geschichte 🙂 Ich freue mich dass du die tütchen noch gefunden hast-
    würde die Zahlen für mein December Daily nehmen und die andren.. hmm da hätte ich dann auch noch eine Idee dafür.
    Liebe Grüße und einen schönen Adventsbeginn wünscht dir
    Ulli

  • Reply Bina 27. November 2012 at 23:00

    Liebe Barbara,
    da hüpf ich auch gern in den Lostopf. Ich liebe solche „Tickets“ sie wären wunderschön für mein erstes Dezember Tagebuch.
    GVLG Bina

  • Reply Maria 27. November 2012 at 23:02

    Ich gewinne eh nie. Also hüpf ich mal schön rein und lach mich schlapp ;-).
    Nein, im Ernst, die Tickets sind sehr cool.
    LG
    Maria

  • Reply sandra 27. November 2012 at 23:45

    Ordnung ist das halbe Leben….Unordnung das Ganze

  • Reply Anna 27. November 2012 at 23:51

    Ich hüpfe ebenfalls mal mit in den Lostopf und versuche mein Glück! Schöne Geschichte – übrigens auch ein toller Blog. Schaue hier immer sehr gerne und freue mich immer auf den Freitagsfüller.
    Viele Grüße Anna

  • Reply Brauseherzchen 28. November 2012 at 5:53

    Schöne Idee mit den Marken. Ich würde sie gerne gewinnen.
    Ich nutze Scrapbooking als Tagebuch. Es macht mir sehr viel Spaß.

  • Reply Dörte 28. November 2012 at 7:00

    Hallo Barbara,
    ich grüble gerade mit meiner Tochter über einen Adventskalender für meinen ersten „Schwiegersohn“ in spe. Da kommen die Tickets gerade richtig.
    Ich freue mich, dass Du sie wiedergefunden hast und wir Blog-Leser gut davon haben werden.
    Liebe Grüße aus dem Norden und einen schönen ersten Advent wünscht
    Dörte

  • Reply Stephie 28. November 2012 at 7:03

    Oh Barbara.
    So ein Theater. Ich kenne es leider auch. Viel zu häufig ist es mir schon passiert, dass Dinge einfach verschwinden um später boshaft aufzutauchen.
    Ich würde mich freuen deine Schätzchen zu bekomme. Mal sehen ob sie in mein weekly Live Album passem, ins Scrapbook oder was ich sonst damit anstellen könnte.
    Einen schönen Tag noch
    Stephie

  • Reply Jenny 28. November 2012 at 7:45

    *schmunzel*
    Hallo Barbara,
    ich dachte es geht nur mir so. Ich suche immer erst als letztes da, wo ich eigentlich als erstes hätte suchen sollen. Mich macht das wahnsinnig, aber es passiert einfach immer wieder.
    Schön, dass die Tickets sich wieder angefunden haben und ich springe hiermit gerne in den Lostopf. 🙂
    Herzliche Grüße,
    Jenny

  • Reply Kerstin 28. November 2012 at 8:29

    Hallo Barbara,
    nein – was für ein schöner Bericht. :o)
    Es beruhigt mich doch ein wenig, dass nicht nur ich manchmal solche Erlebnisse habe. In meinem Fall hatte ich mal in aller Hektik noch den Einkauf weggepackt und danach meine Handtasche gesucht wie nicht mehr klar. Sie war einfach nicht aufzutreiben. Ich bin schier wahnsinnig geworden, hatte ich sie doch 5 Minuten vorher noch in der Hand!!! Außerdem saß mir ein Termin im Nacken und ich musste weg. Also Schritt für Schritt alles wiederholt, was ich nach dem Betreten des Hauses getan hatte – und siehe da: die Handtasche tauchte wieder auf. (Jetzt bitte nicht lachen!) Sie war fein säuberlich in den Kühlschrank geräumt – mit all den anderen Einkäufen…
    Dann hüpfe ich mit dieser Geschichte auch in Deinen Lostopf und hoffe.
    Viele liebe Grüße aus dem Rhein-Main-Gebiet
    Kerstin

  • Reply Claudia 28. November 2012 at 8:32

    Eine schöne Geschichte, die mir sehr bekannt vorkommt. Auch mir passiert es öfters, das ich etwas suche und suche und suche… und plötzlich wie aus dem nichts ist es wieder da 🙂
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Reply Heike 28. November 2012 at 8:53

    Beim nächsten Mal, wenn du was suchst, musst du dich daran erinnern, dass du viel ordentlicher und strukturierter bist als du dich selbst einschätzt.
    In den Lostopf muss ich nicht 🙂
    LG
    Heike S.

  • Reply Stephanie 28. November 2012 at 9:01

    Hihi Das hätte mir passieren können.Man sollte nie ordentlich sein *g*.
    Aber wie heisst es so schön, Haus verliert nichts.
    Und hops, hüpfe ich mal in den Lostopf.
    lG Stephanie

  • Reply Wilma und Silvia 28. November 2012 at 9:09

    Ja, das kommt mir irgendwie bekannt vor, man denkt man hat den ultimativen Platz gefunden, das KANN man es gar nicht übersehen, und dann ist es weg. Und wenn man es dann sucht, ist man auch noch betriebsblind. Wie gut, dass es auch anderen so geht.
    LG Wilma

  • Reply stefanie 28. November 2012 at 9:19

    ah ja wahnsinn. wie man das kennt. Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Gut dass du die Kisten noch gefunden hast! Das wär sonst so schade!
    Gruß! Stefanie

  • Reply Daliah Immel 28. November 2012 at 9:23

    Oh Gott, Barbara, das ist ja der Horror! DAS könnte mir auch passieren! Zum Glück ist alles wieder da! Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit!
    Viele Grüße von Daliah.

  • Reply plusminuslila 28. November 2012 at 9:41

    Hallo!
    Irgendwie witzig – das könnte mir genau SO passiert sein. Wie oft habe ich schon Sachen gesucht und erst dann wieder gefunden, als es zu spät war. Vorzugsweise dann, wenn ich sie „besonders sorgsam wegsortiert/-geräumt habe“ (So dachte ich zu dem Zeitpunkt zumindest). Das zeigt mir immer wieder, dass ich mich im kreativen Chaos einfach besser zurecht finde 😀
    Liebe Grüße!

  • Reply simone grimm 28. November 2012 at 9:46

    hallihallo, sowas kenne ich leider nur zu gut!!!
    kürzlich habe ich einen tag verzweifelt mein handy gesucht und es diverse male angerufen…immer nur die mailbox dran.
    ich dachte ich hätte es verloren und jemand der es gefunden hat, hat die karte rausgenommen….
    abends hat es mein mann zwischen der wurst im kühlschrank gefunden, noch funktionstüchtig, es hatte eben nur kein netz im kühlschrank…
    ich werd echt alt!
    viele vorweihnachtliche grüsse
    simone

  • Reply Heike 28. November 2012 at 9:46

    Ja, ja, ja, ich möchte auch gerne diese wunderschönen Tickets gewinnen! Ich hoffe, der „Losgott“ ist mir hold:-)
    Liebe Grüße,
    Heike

  • Reply Liesi 28. November 2012 at 9:54

    Oh Gott, das kenne ich sooooo gut. Passiert mir ständig… 🙂

  • Reply Inken 28. November 2012 at 10:29

    Hallo Barbara,
    die Story könnte von mir sein, ich kenne so etwas auch. Man sucht und sucht und besorgt sich schließlich Ersatz und plötzlich steht das Gesuchte dort, wo man eigentlich meint 100 Mal geschaut zu haben.
    Deine Seite finde ich richtig Klasse, beim Freitags-Füller mache ich regelmäßig mit und staune immer wieder, woher Du die vielen Ideen nimmst. Liebe Grüße Inken

  • Reply Brigite.lima80@gmail.com 28. November 2012 at 11:27

    Da mach ich doch mit. Hab leider noch keine wuerde mich riesig freuen.Und auf der such bin ich auch immer…..
    Brigite

  • Reply Nadine Wottke 28. November 2012 at 11:27

    Oh da versuch ich auch mein Glück, die Wertmarken sind wirklich klasse.
    eine schöne Rest-Woche wünsche ich
    Nadine

  • Reply Nicole 28. November 2012 at 11:52

    ja ja das kenn ich, mir geht das oft so. aber meistens brauch ich nur meinen Mann fragen der hat mein dussliges Gedächnis besser im Griff und weiss meistens wo ich was hin gepackt habe. Aber mich macht das echt auch verückt und ich bring auch die ganze Familie in den Wahnsinn. Lach.
    Und für solch tolle Märkchen hätte ich auch das Haus auf den Kopf gestellt. Vieleicht hab ich Glück und darf sie bald hier einlassen.
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Reply Peti 28. November 2012 at 12:03

    Na, da kann man mal sehen – Ordnung ist manchmal doch nicht nur sinnvoll. 😉 Aber ich musste doch sehr schmunzeln, als ich Deine Geschichte lass. Bei uns verschleppt mein kleiner Sohn häufiger mal Sachen und wir suchen und suchen danach (und nicht immer erfolgreich). Aber schön, dass sie doch noch vor dem ersten Advent aufgetaucht sind und Du so den Teilnehmern der Adventswerkstatt noch im Nachhinein eine unerwartete Freude machen konntest.
    Liebe Grüße,
    Petra

  • Reply Danny 28. November 2012 at 12:59

    Liebe Barbara,
    So ne Geschichte kenne ich! Ist doch verrückt wie man das ganze Haus absucht, alle um sich rum wahnsinnig macht und plötzlich wie aus dem Nichts das Gesuchte wieder auftaucht… Die Billets sind toll, schön dass sie wieder aufgetaucht sind und du sie zur Verlosung freigibst.
    Liebe Grüße
    Danny

  • Reply Steffi 28. November 2012 at 13:02

    Hallo Barbara!
    Da muss ich ja auch wieder mitmachen (und diesmal belästige ich Dich auch nicht mit ’ner Nachfrage…). Denn: ich habe auch soooo selten was gewonnen, aber eben neulich hier bei Dir!!! Also würde ich mich auch ja sehr wundern, wenn mir das hier wieder passieren würde…und mich natürlich sehr freuen! Und nebenbei ist es ja gut zu hören, dass es auch anderen so geht: je mehr man sortiert und aufräumt, desto weniger findet man wieder. Viele Grüße,Steffi

  • Reply Birte 28. November 2012 at 13:09

    Und HOPP, da springe ich auch noch in den Lostopf. Zum Glück hast du die Tüten und Billets wieder gefunden. Ich bin auch manchmal auf der Suche nach bestimmten Dinge. Ich erinnere mich zum Beispiel noch zu gut an das Drama um den Koffergurt. Ich glaube der ist bis heute verschollen.

  • Reply Lena 28. November 2012 at 13:19

    Ohwei, aber du würdest dich kaputt lachen, wenn du wüsstest, wie oft mir das schon mit IKEA Bauteilen passiert ist. Ich habe seit mehr als 2 Jahren auseinander gebaute IKEA Stühle hier stehen, ohne zu wissen, wo die Schrauben und restlichen Bauteile sind. Jetzt, als ich Füße für Kücchenschränkesuchte und natürlich nicht fand, fand ich dafür die Stuhlbauteile. Fein säuberlich in einer Tüte mit Beschriftung. Unglaublich!
    Ich hüpfe gern in den Lostopf!
    Liebe Grüße, Lena

  • Reply Isabell 28. November 2012 at 14:06

    Das ist eigentlich sehr beruhigend, dass es so vielen von uns so geht….Die Tickets wären prima für meine Advendskalender-Tüten. Viele Grüße!

  • Reply statua 28. November 2012 at 14:32

    hallo Barbara,
    oje, das ist sehr ärgerlich, etwas lange zu suchen um es dann (zu) spät wiederzufinden. Bin seit dem Wochenende auf der Suche nach meiner Parkkarte für die Arbeit, und habe keinen blassen Schimmer, wo die bloss sein könnte, denn ich hab sie immer immer immer!! am selben Ort.. hab mir jetzt gestern eine neue geholt und hoffe, dass die alte baldmöglichst auftaucht! Wenn ich aber dafür ein tolles Ticket-Set von Dir gewinnen würde, wäre alles nur halb so schlimm 😉
    herzliche Grüsse, statua

  • Reply Isabel 28. November 2012 at 14:34

    Haha das kenne ich nur zu gut…. Bei mir ist ganz typisch immer der Schlüssel weg. Und selbst wenn man 5 mal in der Handtasche nachgeschaut hat ist er beim 6 Mal doch drin -.-
    Bin gerne mit dabei 🙂

  • Reply Ela 28. November 2012 at 15:15

    Oh ja, diese miesen, schwarzen Löcher… die kennt wohl jede von uns! Und gerade bei Scraputensilien tauchen die bei mir immer auf! 🙂
    Ich freu mich, dass du die Marken wieder gefunden hast und hüpf auch gleich in den Lostopf, vielleicht hab ich ja Glück?!
    LG Ela

  • Reply Silvia 28. November 2012 at 15:53

    Die Tickets sind wohlbehalten bei mir angekommen, vielen lieben Dank, die sind wirklich toll!
    Ich bin glücklich damit und hüpfe NICHT in den Lostopf und freue mich, wenn jemand anderes sich über diesen Gewinn freut 🙂

  • Reply Sabine 28. November 2012 at 16:32

    Hallo Barbara,
    ich kenne das nur zu gut! Suche ich mal eine Sparcard oder ähnliches, finde ich sie erst wieder, wenn ich schon eine neue beantragt habe. Aber dann in der Regel auch direkt ca. eine Stunde später… Was hab ich mich schon geärgert und kapputgelacht 😉
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Reply Julia K. 28. November 2012 at 17:10

    Die Tickets sind genial. Gottseidank hast du sie wieder gefunden.
    Julia

  • Reply Momo 28. November 2012 at 17:34

    Hallo Barbara,
    das kenn ich zu genuege (und dabei ist man doch noch so jung, dass man das alles gar nicht vergessen sollte…). Ich suche Bastel- oder Scrapbooksachen im Regal und auf einmal ist es nicht mehr wo es sein sollte. Dann kauf ich sie neu und just in dem Moment find ich sie wieder… Aergerlich aber neue Sachen kann man ja auch imemr gebrauchen!;)
    Viele Gruesse

  • Reply Ute 28. November 2012 at 19:35

    Hallo Barbara,
    ja, ja – die liebe Sucherei. Wer kennt sie nicht? Das Beste bei uns war mal Ostern, als mein Vater die kleinen Überraschungen am Vorabend im Garten versteckt hat und sich am nächsten Tag nicht mehr erinnerte wo alles genau lag. So kam es, dass er im Sommer beim umgraben noch einen Osterhasen fand ;o). Und beim kreativen Chaos auf meinem Scraptisch ist auch nicht immer alles da wo es sein soll! Würde mich über ein Tütchen sehr freuen und grüße Dich ganz lieb. Ute

  • Reply Katharina 28. November 2012 at 20:29

    Liebe Barbara,
    vielen Dank, dass du hier einen so informativen Blog unterhältst und mir immer Freude beim Lesen bereitest. …über ein Billet-Tütchen würde ich mich natürlich auch sehr freuen 🙂 – und hüpfe damit noch schnell in den Lostopf.
    Viele Grüße
    Katharina

  • Reply Antje1234 28. November 2012 at 21:00

    Die Tickets sind so genial. Da will ich doch auch mal mein Glück probieren.
    Grüßle
    Antje

  • Reply Bettina Franke 28. November 2012 at 21:12

    Liebe Barbara,….
    nur ein Genie findet sich im Chaos zurecht….
    Nein, mal gaaaaanz ehrlich: Das ist ein ZEICHEN!!!
    Du solltest dich dringenst von einigen deiner „leckeren Vorräte“ trennen, damit du wieder mehr Überblick bekommst…. Und daher opfere auch ich mich….. und hüpfe in deinen Lostopf!!
    LG Tine zuckerpuppe

  • Reply Janet Herzog 28. November 2012 at 21:19

    Hi Barbara,
    die sind ja toll. Zum Glück sind sie nicht verloren gegangen. Zu schade wäre das gewesen, denn ich hätte auch gerne eines.
    Liebe Grüße
    Janet

  • Reply Yvonne Erfurth 28. November 2012 at 21:37

    Was für eine Geschichte 🙂 Na zum Glück hast du alles noch alles gefunden! Ich werde dieses Jahr das erste Mal ein Dezembertagebuch machen und könnte die Tickets super dafür verwerten! Also bitte mit in den Lostopf 🙂
    Danke und liebe Grüße
    Yvonne (yvonne.erfurth@hotmail.de)

  • Reply Ilona 28. November 2012 at 23:36

    Oh das hätte glatt ich sein können:-)
    Das ich schön mal zulesen das es anderen genauso geht.
    Liebe grüße ilona

  • Reply Esther 29. November 2012 at 6:41

    Oh je, was für eine Suchaktion – so etwas kenne ich auch. Erst der Stress und dann ist man überglücklich, wenn es wieder auftaucht 🙂
    Vielen Dank, dass du uns die Chance gibst eines der tollen Tütchen zu gewinnen. Vielleicht habe ich ja dieses Mal Glück!
    Viele liebe Grüße,
    Esther

  • Reply Die Kreative 29. November 2012 at 7:33

    Liebe Barbara!
    Ich hab letzens auch einige schöne Wertmarken erworben (und diese vorbildlich auf Warenringe zu meinen Washis gehangen…) – leider hab ich nicht an die Zahlen gedacht. Von daher hüpfe ich sehr gerne zu der 1-24!
    Einen schönen Tag wünsch ich Dir,
    liebe Grüsse, Andrea

  • Reply Nicole Meier 29. November 2012 at 8:17

    Lustige Geschichte, aber manchmal hat alles seinen Sinn.
    LG NIcole

  • Reply Vero 29. November 2012 at 11:46

    hüpf, hüpf!!! 😉 Ja, das kenn ich auch… ging mir auch schon öfters so. Noch vor zwei Wochen habe ich überall nach einem Buch gesucht und als ich dann irgendwann total entnervt aufgab und das Buch neu bestellt hatte, schrieb mir eine Freundin eine SMS, sie hätte mein Buch doch noch gehabt. Die Versandbestätigung von Amazon kam zur gleichen Zeit bei mir an.

  • Reply alex 31. Januar 2013 at 11:33

    tolle story

  • Leave a Reply