Allgemein Allgemeines Project Life

Around here und auf dem Blog …

10. November 2013

… war es in den letzten 3 Wochen sehr ruhig, zu ruhig für meinen Geschmack.

Mit einem Pflaster auf der Nase fing im Frühjahr das Elend an, der eine oder andere von euch hat es vielleicht auf Fotos von mir bemerkt. Ich will das jetzt nicht im Detail erzählen, nur soviel: es hatte sich still und weitgehend unbemerkt ein Tumor an meiner Nase gebildet, unter der Haut, ein sogenanntes Basaliom, auch weisser Hautkrebs genannt. Ich hatte nur eine kleine schuppige Stelle bemerkt.

Nicht so schlimm wie es sich anhört, aber auf Dauer zerstört der Tumor Gewebe und Knochen, also raus damit. Nur war das fiese Ding größer als man mit dem bloßen Auge sehen konnte, ich musste im Laufe von 2 Wochen fünfmal ambulant operiert werden bis alles weg war. Im Anschluss haben die plastischen Chirurgen dann das entstandene Loch mit einem Transplantat (vom Hals genommen) verschlossen. Letzteres war mit einer Woche stationärem Aufenthalt im Krankenhaus verbunden.

Ein wenig schmerzhaft, auszuhalten, aber sowas von langweilig!

Ich hatte mein Smashbook und ein paar Scrapsachen mit ins Krankenhaus genommen, vom letzten Urlaub fehlten noch ein paar Tage.

IMG_1644

Jetzt ist es bis auf ein paar Details fertig, ich hatte vergessen die Fotos der letzten 2 Tage mit einzupacken, das ist aber jetzt nur noch ein Klacks.

DSC01416

Allerdings konnte ich mit dem dicken Verband auf der Nase nie lange die Lesebrille auf der Nase haben, so musste ich dann doch oft meine Zeit mit Fernsehen verbringen, man glaubt es ja nicht was tagsüber für ein absoluter Müll ausgestrahlt wird, kaum auszuhalten.

DSC01418

Es war anfangs nur von 3 Tagen im Krankenhaus die Rede, als sich herausstellte, dass es eine Woche werden würde musste flugs mein lange vernachlässigtes Project Life Album und eine Kiste mit PL-Kits durch meine Kinder aus dem heimischen Atelier herangeschafft werden.

3 Wochen nachzuarbeiten komplett geschafft, und der gesamte Rest des Albums ist zumindest mit Fotos und den Notizen zur Woche fast komplett bestückt!

DSC01423

Wer die Gestaltung meiner Seiten in den Project Life Alben länger verfolgt weiss, dass ich bisher sehr verspielt mit vielen Deko-Elementen gearbeitet hatte, was mir persönlich großen Spaß machte.

Aaaaaaaaaber, das kostet Zeit! Zeit, die ich in den letzten Monaten einfach nicht hatte. Also habe ich einige Basis-Kits gekauft, sobald sie im Sommer endlich auf den deutschen Markt kamen.

Genau so und ganz einfach hatte Becky Higgins sich diese Art der Foto-Dokumentation eigentlich ausgedacht, schnell und einfach mit vorgefertigten Karten, Fotos, Handschrift, Datumsstempel, fertig. Und so habe ich diese 3 Wochen gestaltet.

DSC01427

Meine Handschrift mag ich nicht sonderlich, ich schreibe schnell und groß, deshalb hatte ich bisher den PC oder die Schreibmaschine für die Texte auf den Kärtchen verwendet. Das Geklapper kam allerdings im Krankenhaus nicht in Frage 😉 Es war übrigens schön, wie jeder, der in mein Zimmer kam neugierig meine Scrapbooking-Sachen bestaunte und ich glaube ich konnte einige neue Fans für Project Life und Scrapbooking gewinnen.

Zusätzlich zu den Basis-Kits mit Karten verwende ich (so ganz ohne geht es dann doch nicht) sehr gerne kleine Buchstabensticker, um Fotos zu beschriften, leider hatte ich das dafür wichtigste Tool nicht mit im Krankenhaus, ohne Pinzette ist das ein elendig fitzeliges Gefummel sag ich euch!

Diese Sticker hier von Basic Grey sind z.B. super, schlicht und klassisch, in einem Päckchen hat man viele Farben und Groß- und Kleinbuchstaben.

DSC01419

Um die Sache ein wenig aufzulockern habe ich jetzt angefangen, auch Albumhüllen in neuen Formaten zu verwenden, allerdings muss man gründlicher über die Fotos nachdenken, ob hochkant oder quer.

Nach wie vor bin ich sehr zufrieden mit dem Drucken der Fotos zuhause, ganz nach Bedarf, auf meinem CANON Pixma MG 6350. Ich kann individuell während ich die Seiten fertigstelle die Fotos passend ausdrucken, hochkant oder quer, klein oder groß.

DSC01428

Wie findet ihr den Kamerastempel hier unten? Ist der nicht ganz entzückend? Ich habe ja eine Schwäche für Kamerastempel, sie passen eigentlich immer.

DSC01430

Der Stempel ist von Nic, die ich von diversen Bloggertreffen kenne und natürlich lese ich regelmäßig ihren bunten Blog Luzia Pimpinella. In ihrem DaWanda-Shop habe ich den Stempel entdeckt, und musste ihn sofort haben.

Noch ein paar Worte zu Project Life.

Gerade mit den neuen Sets, bisher nur in den USA erhältlich und jetzt endlich auch in deutschen Online Shops, hier zum Beispiel, ist diese persönliche Art des Foto-Tagebuchs auch für Nicht-Scrapbooker ganz easy-peasy zu machen, denke ich.

Man braucht ein Album , ein Set mit Karten für ein ganzes Jahr und einen Stift, das ist das Wichtigste und beliebig ausbaubar. Inzwischen gibt es Kartensets in unterschiedliche Stilrichtungen, von schlicht schwarz-weiss bis verspielt und bunt und trendy. Ausserdem viele thematische Kartensets, von Baby über Sport und Reisen bis Weihnachten.

Ich habe, Jäger und Sammler wie ich nunmal bin, gleich mehrere Sets angeschafft, die sind in zwei Samla Boxen mit Einsätzen von IKEA verstaut.

Ich hatte mir im Web viele optisch schönere Kisten und Kästen angeschaut, aber diese Art der Aufbewahrung ist für mich die preiswerteste und einfachste.

DSC01432

Mit den Kits werde ich jetzt zügiger die noch fehlenden Texte für die nächsten Wochen fertigstellen, ich habe auch einige tolle Ideen und Tipps für euch dazu, mehr in der nächsten Woche. Und wer schwache Nerven hat der sollte sich die Wochen 44 und 45 besser nicht angucken, Frankenstein-Fotos sag ich nur. Aber that's life, auch die müssen in mein Album;-)

Am kommenden Wochenende ist die Scrap-Impulse Adventswerkstatt (hier glitzert und glittert es schon überall), dafür habe ich noch alle Hände voll zu tun, ich zeig euch aber vorher ein paar Sneaks, wenn ich es schaffe.

Und dann bin ich am kommenden Samstag noch auf meiner Lieblings-Bloggerkonferenz, die BLOGST 2013 ist dieses Jahr fast vor meiner Haustür in Essen. Leider, wie das im Leben oft so ist, gibt es diese Terminknubbelei, denn die Konferenz geht eigentlich über 2 Tage, aber für mich gilt: ein Tag ist besser als gar nicht dabei zu sein!

Das war ein kleines Update, diktiert von mir an meinen Webmaster (a.k.a. Sohn), denn meine Nase ist inzwischen verbandfrei, das bedeutet aber in den nächsten Tagen noch weniger die Brille auf der Nase, und ohne Brille kein Computer oder Smartphone.

Ich habe dann auch noch ein ganz tolles Gewinnspiel für euch, hätte ich fast vergessen!

Jetzt gehen wir noch ins Kino, das geht auch ohne Brille, Gravity, den wollte ich schon so lange sehen.

Ich wünsch euch was, habt noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche!

•••• •BARBARA 

You Might Also Like

26 Comments

  • Reply Jeanette Egemann 10. November 2013 at 20:22

    Meine Güte. Jetzt war ich aber erschrocken!
    Liebe Barbara, ich wünsche Dir alles Gute, Gute Besserung wund auf dass jetzt alles im Gesunden heraus geschnitten ist, die Stelle super verheilt und Du bald wieder ungeniert die Brille tragen und am Computer hocken kannst.
    Ich sag´s ja immer wieder – genieße jeden Tag wenigstens ein Bisschen!
    Liebe Grüße
    Jeanette

  • Reply Stine 10. November 2013 at 21:27

    Da wünsche ich dir auch ganz ganz schnelle Besserung, auf das dir deine Nase weiterhin ein guter Riecher ist und bald wieder die Brille tragen darf.
    LG von
    Stine

  • Reply Trudi 10. November 2013 at 22:41

    Unbekannterweise wünsche ich dir gute Besserung!!!! Ich hoffe, deine Nase kann jetzt ganz bald wieder ihre Arbeit aufnehmen…
    Ich lese erst seit kurzem hier mit und eigentlich habe ich überhaupt nix mit dem Thema Scrap am Hut, aber jetzt ist es passiert! Mit diesem LifeProjekt hast du mich wohl angesteckt und ich bin echt am überlegen, ob ich das vielleicht im nächsten Jahr mal für meine Familie machen werde. Denn wenn es das Material auch hier gibt, sollte das sogar für mich Dummie zu machen sein.
    Liebe Grüße
    Trudi

  • Reply SCRAP-IMPULSE 10. November 2013 at 22:52

    Trudi, du kannst auch sofort anfangen, nicht erst im nächsten Jahr. Ich meine damit, dass man nicht nur von Januar bis Dezember Project Life machen kann, sondern jederzeit!

  • Reply SCRAP-IMPULSE 10. November 2013 at 22:57

    Danke Jeanette! Ich habe mir gestern Narbensalbe gekauft, 15ml 39,-€, zahlt keine Kasse, wenn das nicht hilft;-)

  • Reply Friederike 10. November 2013 at 23:40

    Liebe Barbara! Du weißt ja, dass ich jetzt schon lange deinen Blog lese; eine treue „Kann nicht zum Workshop kommen, aber hätte so gerne dein Dezember Daily-Kit-Bestellerin-bin“ und was ich Dir jetzt endlich mal schreiben möchte: Ich verschlinge alle deine Blogeinträge, finde sie so ehrlich, inspirierend und abwägend zwischen „umwerfend schön und muss frau nicht haben“. Die letzten Tage habe ich oft an Dich gedacht und ich wünsche Dir jetzt gute Besserung, wieder Freude an allem und: Über dich habe ich dieses Jahr im August mit Project Life angefangen; ich verarbeite nicht Woche für Woche, sondern nehme so viele oder wenige Seiten für einen Monat, wie es von den Fotos und Geschichten her passt und das passt sehr gut zu uns und unserem Familienleben. Liebste Grüße und gönn Dir jeden Tag mal etwas Gutes, ja? P.S.: Ich bin immer noch traurig, dass ich Dich auf dem Maggie-Holmes-Workshop nicht getroffen hatte (aber ich hoffe weiter, dass es irgendwann einmal klappt)

  • Reply Gerlinde 11. November 2013 at 0:57

    Auch ich freue mich, dass es dir wieder gut geht liebe Barbara- gewöhne dich an Linsen und du hast das Theme Brille nur mehr abends;-) Ich bin eine begeisterte Trägerin!
    Vielleicht fang ich ja auch noch an mit dem Projekt life?
    LG Gerlinde

  • Reply Simoné 11. November 2013 at 9:22

    Die Narbensalbe von WELEDA ist super! Habe sie an Tira’s OP-Narbe angewandt. Jetzt ist Helge ganz begeistert davon, wenn er seine lfd.-60 cm-Narben damit versorgen kann. — Ich bin so froh, dass Du endlich mit der Diagnose rausgerückt bist! Basaliome sind auch keine Kindergartenveranstaltung. Aber besser weiß als schwarz!!! Ich drück Dich! Liebe Grüsse, Simoné

  • Reply Christina 11. November 2013 at 9:32

    Gute Besserung, Barbara! Wir kennen uns nicht wirklich, aber ich lese deinen blog schon lange. Deine 12×12 Layouts gefallen mir ganz besonders und Deine Produkt-/Technik-Tipps sind sehr wertvoll. Alles Gute!

  • Reply SCRAP-IMPULSE 11. November 2013 at 10:14

    Danke, liebe Simone, die Salbe probiere ich!

  • Reply SCRAP-IMPULSE 11. November 2013 at 10:17

    Danke Friederike, das ist ja das Schöne an Project Life, individuell wie es in das eigene Leben am besten passt! Und ich bin sicher, irgendwann trifft man sich 😉

  • Reply Sammy 11. November 2013 at 10:25

    Gute Besserung!

  • Reply PrinzessinN 11. November 2013 at 11:58

    Liebe Barbara
    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und hoffe, dass du bald wieder fit bist.
    Du sagst es…im TV läuft den ganzen Tag lang nur Schrott. Kann dich gut verstehen, dass die Zeit langweilig war, wenn man auch nicht so lange Scrappen kann. Ich hatte auch schon eine OP an der Nase und weiss, wie mühsam das ist :o(.
    Deine PL Seiten sind wieder toll geworden. Habe immer bewundert, wie du alles immer so verziert hast. Ich bin ja eher die, welche es sehr einfach und simpel macht, weil eben…es kostet sooo viel Zeit.
    Weiss gar nicht, ob ich nächstes Jahr wieder PL machen möchte. Es nimmt schon sehr viel Zeit in Anspruch, Zeit, die für andere Projekte (Minis, LO’s) dann halt fehlt. Aber wenn man das Album anschaut, dann ist es eine grossartige Erinnerung.
    Ich bin schon auf deine Tips gespannt und natürlich auch die Frankenstein Fotos ;o).
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz!

  • Reply Bille 11. November 2013 at 16:20

    Gute Besserung, liebe Barbara!

  • Reply inka 11. November 2013 at 18:00

    Du bist ja taff!
    Also, ich konnte da jetzt gar nicht so vorbeilesen, denn das war ja nunmal nicht nur ne kleine Erkältung. Ich hoffe, Du nimmst Dir ein bisschen Auszeit für Dich und ich hoffe auch, dass es Dich vielleicht nachdenklich, aber nur positiv nachdenklich macht und Dich nicht runterzieht. Bei sowas merkt man ja auch mal ganz schnell, wie dünn der seidene Faden manchmal ist, was auch Angst machen kann.
    Blabla, ich wollte eigentlich gar nicht so sehr auspacken, sondern nur alles Gute wünschen, und pass auf Dich auf! 🙂
    LG /inka

  • Reply SCRAP-IMPULSE 11. November 2013 at 18:13

    Danke Inka, und du hast recht, man sollte öfter mal das hier und jetzt so richtig geniessen, wer weiss was morgen ist.

  • Reply Tanja 11. November 2013 at 20:40

    Habe mich schon gefragt, warum es hier so erstaunlich und ungewohnt ruhig ist, aber damit hab ich nicht gerechnet. Hoffe, es ist jetzt alles in Ordnung und ich wünsche gute Besserung! So’n Mist kann keiner gebrauchen oder wie man hier oft hört: die beste Krankheit taugt nix. Mit dem Project Life hardere ich ja noch. Die vielen tollen Materialien reizen mich, ich habe auch schon seit einem Jahr die Hüllen hier liegen aber irgendwie bekomme ich den Dreh nicht. Auch bin ich nach der Weihnachtszeit immer ganz froh, wenn ich nicht jeden Tag einen Eintrag machen „muss“, – dieses Jahr mache ich mein viertes Dezember Daily, dank dir, denn in deiner Adventswerkstatt habe ich mein erstes gewerkelt. Ich freue mich immer über diese Bücher, wenn ich sie später gefüllt in den Händen halte und darin blätter, aber es ist auch irgendwo ein gewisser Druck für mich, jeden Tag die Seiten mit Erlebnissen zu füllen. Vielleicht bekomme ich den Dreh mit dem Project Life ja noch…wie gesagt, die vielen schönen fertigen Sets reizen mich ja doch irgendwie…
    LG Tanja

  • Reply Planet Hibbel 12. November 2013 at 13:47

    Uiuiui….so erklärt sich also das Pflaster auf Deiner Nase. Oweh. Du Arme. Hoffe nun ist erstmal alles ok. Wenn ich überlege wie oft ich als Kind nen Sonnenbrand auf der Nase hatte…da wird mir Angst und Bang. Und Deine Smash-Books sind echt ganz toll. Hab auch so eins, hab aber einfach kein Händchen für sowas und kriege es daher wohl niemals voll. Ganz liebe Grüße und weiterhin gute Besserung fürs Näschen, Nadine

  • Reply Betti 12. November 2013 at 15:34

    schön wieder was von dir zu lesen! 🙂
    Ich hoffe mal, dass du bald wieder ganz fit bist. Das klingt ja nicht sonderlich aufbauend, was du da mitmachen musst…. Ich finds schön, dass du trotzdem deine gute Laune nicht verlierst und wieder so einen aufbauend-motivierenden Post schreibst!
    ganz liebe Grüße, Betti

  • Reply Ninjutsu 12. November 2013 at 17:28

    Zum Glück bist du so stark, dass du das alles so gut hinter dich gebracht hast. Ich hoffe das alles ganz schnell verheilt und du wieder zum Alltagsgeschehen übergehen kannst.
    Diese Kits sind ja echt was tolles, damit könnte man ja auch seine Urlaube festhalten, oder? 🙂
    Alles Liebe,
    Nina

  • Reply Heidi 12. November 2013 at 19:26

    ohh, Barbara.
    Das sind ja keine guten Nachrichten.
    Ich hoffe alles ist gut gelaufen und deine Wunden verheilen recht rasch.
    Gute Besserung für Dich
    Lg
    Heidi

  • Reply Ines 12. November 2013 at 19:38

    Oh Barbara, das kommt mir Alles mehr als bekannt vor. Meine Mutter hat das ganze vor drei Jahren an der Nase, und in diesem Jahr an der Stirn mitgemacht.
    Wünsche Dir Alles Liebe und viel Spaß am Wochenende
    Ines

  • Reply Danny 13. November 2013 at 7:57

    Liebe Barbara,
    Schön, dass du jetzt hoffentlich alles überstanden hast! Drücke die Daumen, dass alles gut verheilt! Finde ich toll, dass du kurzerhand im Krankenhaus weiter geschrappt hast, nichts kann so langweilig sein, wie da zu liegen / sitzen!
    Alles alles Gute!
    LG Danny

  • Reply Manu 13. November 2013 at 8:02

    Liebe Barbara,
    nachdem ich dein Post gelesen habe, hatte ich so viele Gedanken dazu im Kopf. Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich an alles denke, aber ich fange mal an 😀
    Das mit dem Tumor hat mich irgendwie geschockt. Ich hatte hier mal ein bisschen quer gelesen und habe somit auch von deinem Mann gelesen :-(. Beim Lesen dieser Zeilen musste ich sofort an deine Kinder denken. Ich wünsche dir/euch von ganzem Herzen, dass du wieder richtig gesund wirst und du nie wieder Krebs bekommen wirst.
    Deine „Project Life“ Seiten finde ich auch ganz große Klasse! Ich schaue sie mir so gerne an, vor allem, wie du alles umsetzt, wie du verzierst und dekorierst. Deine Handschrift finde ich sehr ansprechend und schön, aber damit ist es wohl wie mit vielen anderen Sachen … selber findet man bei sich vieles doof 😀
    Und ich wäre auch jemand gewesen, der sich zu dir ans Bett gesetzt hätte 😀 Mich hättest du nämlich damit auch sofort in den Bann gezogen, obwohl ich ja schon weiß, was scrappen ist.
    Auch wenn ich deine Seiten sehr interessant finde (und auch die vielen anderen PrjectLife-Alben im Net), so werde ich bei meinem Projekt 365 (ist ja eigentlich das gleiche) doch beim digitalen scrappen bleiben und mir am Jahresende mein Fotobuch bestellen.
    Ich mache nämlich gerade zum ersten mal ein Minialbum und tue mich ein bisschen schwer. Manches klebe ich und hinterher sehe ich, dass ich es gerne doch anders gehabt hätte. Habe halt noch keine Routine. Beim digitalen scrappen kann ich jederzeit immer alles noch ändern.
    Ich habe auch festgestellt, dass sich viele für meine digital erstellten Fotobücher und Karten interessieren und fast jeder wollte so etwas auch machen. Aber leider hat die Erfahrung gezeigt, dass irgendwie niemand es umgesetzt hat. Es kostet halt viel Zeit und nicht wenig Geld.
    Jetzt überlege ich gerade, warum ich dir das alles schreibe *lach*. Aber wahrscheinlich ist es so, dass du uns an deinen Gedanken teilhaben lässt und deswegen bei mir auch alles hier rauswollte *g*
    Ich wünsche dir schnelle & gute Besserung und hoffe, dass ich einen schönen Kinoabend hattet 🙂
    LG Manu

  • Reply Tinas Lounge 15. November 2013 at 7:25

    Barbara, ich wünsche Dir von ganzem Herzen gute Besserung!
    Fühl Dich ganz fest gedrückt,
    Tina

  • Reply andrea 20. November 2013 at 8:12

    schön wieder was von dir zu lesen. ich hoffe das deine spürnase bald wieder gut zu dir ist.
    lg
    andrea

  • Leave a Reply