Allgemeines Give Away Unterhaltsames Weihnachten

Eine kleine Weihnachtsgeschichte von Geschenken und ein super Hyper X Give Away am Nikolaustag für euch!

6. Dezember 2018

*Werbung in Zusammenarbeit mit einem Hyper X Give Away* Wenn ihr denkt, Gaming ist kein Thema hier im Haus, weit gefehlt. Nach Erfahrungen mit  vier Teenagern weiß ich, wovon ich rede. Heute gibt es dazu eine Geschichte. Vom Christkind (a.k.a. me) und wie es vor vielen Jahren auf der Rolltreppe überrannt wurde. Und fast der größte Weihnachtswunsch nicht erfüllt werden konnte. Aber fangen wir von vorne an.

Weihnachten, Zeit für Familie, Freude und Geschenke. Das gehört für mich zusammen, immer schon und es wird auch immer so bleiben. Wobei es mir fast mehr Freude macht zu schenken, als beschenkt zu werden. Es ist so, ich habe es nie als Belastung empfunden, mir Gedanken darüber zu machen. Mich damit auseinander zu setzen, was Anderen Freude macht.

Als die Kinder klein waren, hatte die Vorweihnachtszeit etwas besonders Magisches und Aufregendes. Geschenke waren (fast) immer Überraschungen. Ich sage fast, weil es natürlich Wunschzettel gab. Die holte der Nikolaus ab. Im Dezember 2006 stand auf dem Wunschzettel meines damals 12jährigen jüngsten Sohnes nur eine Sache.

Bevor ich weitererzähle: für die Bilder habe ich sehr weit hinten auf meiner Festplatte gekramt. Vor 12 Jahren sagte man noch knipsen statt fotografieren. Witzigerweise bekam ich genau in dem Jahr, Weihnachten 2006, meine erste Spiegelreflex-Kamera. Von da an wurde es besser mit den Bildern und ich fing an zu fotografieren, so richtig. Aber diese Bilder sind eben noch mit einer Knipskiste entstanden.

Zurück zum Wunschzettel. Darauf stand: Nintendo Wii. Sonst nichts.

Die Premiere dieser sensationellen neuen Spielkonsole in Deutschland sollte am 10.12.2006 sein. Es hieß, bei Saturn auf der Königsallee in Düsseldorf sei die Erstlieferung an dem Tag zu kaufen. Dieser Zettel hing tagelang zur Erinnerung an der Haustür, kleine Hilfestellung vom Sohn. Das hatte er recherchiert und war sehr, sehr hibbelig vor Spannung.

Benni und die Wii

Ich erfuhr, dass Saturn am 10. Dezember ausnahmsweise bereits um 8 Uhr statt um 10 Uhr öffnen würde. Sicherheitshalber dachte ich: biste mal um 6 da, dann kann nichts passieren. Was man für Herzenswünsche nicht alles macht. Und für die Kinder sowieso.

Als ich ankam, stand bereits eine Schlange von ca. 10 Leuten vor mir, alles gut, die Sache ist geritzt. Dachte ich.

Weit gefehlt. Die Schlange stand vor der Rolltreppe im Erdgeschoss. Diese war noch nicht in Betrieb. Saturn ist in der zweiten Etage. Ich mit Daunenmantel und Handtasche zwischen lauter Gamern, das muss ein seltsames Bild gewesen sein. Da man damals noch keine Selfies machte und Smartphones noch Lichtjahre entfernt waren, gibt es dieses denkwürdige Bild leider nur in meine Erinnerung, haha!

Um kurz vor 8 setzte sich die Rolltreppe in Bewegung, ich setzte meinen Fuß darauf und dachte, ich bin im falschen Film. Die Leute (ich nenne sie jetzt mal höflicherweise so) hinter mir sprinteten blitzschnell links an mir vorbei. Um Arm- oder Beinbrüchen zu entgehen hielt ich mich weiter schön rechts und versuchte, wenigstens zwei Stufen auf der fahrenden Rolltreppe auf einmal zu nehmen. Aber dann gab es die zweite Treppe zur zweiten Etage. Im Raum dazwischen wurde ich endgültig überrannt, versuchte aber keuchend weiter, irgendwie in die zweite Etage zu gelangen.

Als der Verkaufstresen endlich nach diesem Kampf in Sichtweite kam, sah ich schon die ersten langen Gesichter der drei oder vier Menschen vor mir. Tja, aus die Maus. Ausverkauft, die Wii. Knapp verpasst ist auch daneben. Der lebensgefährliche Sprint und zwei Stunden warten in morgendlicher Dezemberkälte für nix und wieder nix. Mist! Was für ein Mist, dachte ich. Und jetzt? Das Kind! Es wird bittere Tränen vergießen, oh je! Mein Mutterherz, es schmerzte.

Aber: Christkind knows best

Zuhause erstmal an den PC geklemmt. Heute würde man die Sache mal eben im Laufen am Smartphone checken, aber, wir erinnern uns, es war 2006. In Deutschland sei die Konsole bereits nach wenigen Stunden komplett ausverkauft gewesen, teilt Nintendo mit. Bravo. Aber noch 14 Tage bis Weihnachten, ich bin ja ein unverbesserlicher Optimist. Und siehe da, zwei Tage später gab es bei Saturn eine Bestelloption und am 22. konnte ich die bestellte Wii abholen. Denn Amazon Prime gibt es erst seit 2007, man vergisst so schnell, wie das früher war.

Yay, Weihnachten war gerettet! Das Kind habe ich natürlich bis zum Heiligabend in dem Glauben gelassen, es wäre beim gescheiterten Versuch geblieben. Denn das Christkind muss ja schließlich noch ein paar Asse im Ärmel haben, oder? Siehe oben. Überraschungen unterm Tannenbaum sind doch was Feines, findet ihr nicht?

Mein Sohn sagte mir übrigens gerade, dass die Spielzeit auf seiner neuen Wii damals vom 24.-25. Dezember mit 16 Stunden angezeigt wurde. Am Stück. Wenn das mal kein Knaller-Geschenk war!

Weihnachten 2006 Benni und die Wii

Überrascht ihr eure Lieben auch? Wenigstens ein wenig? Oder lieber nicht, damit ihr auch sicher seid, dass ihr das Richtige schenkt?

Erzählt es mir in den Kommentaren!

Für Eltern oder Großeltern, die die richtige Entscheidung hinsichtlich der Weihnachtsgeschenke für Teenager treffen möchten, habe ich einen Tipp. Was gibt es für leidenschaftliche Spieler (und das sind ja die meisten Teenies) besseres, als die passende Gaming-Ausrüstung.

Hyper X Give Away

Und jetzt kommt der Knaller: Hyper X hat mir für meine Leser dieses sensationelle Gaming Bundle zur Verfügung gestellt!

Hyper X Gaming Bundle

Ich verlose dieses komplette Set:

Steht bei euren Kindern, Freunden, Enkeln oder Patenkindern Gaming Gear auf dem Wunschzettel?

Teilnahmebedingungen:
-> Hinterlasst unter diesem Posting einen Kommentar zu meinen Fragen bis Sonntag, den 09. Dezember 2018/ 24 Uhr.
-> Schreibt eure Email Adresse in das vorgesehene Feld. Sie ist nur für mich sichtbar und wird ausschliesslich für die Gewinnbenachrichtigung genutzt.
-> Der Gewinner wird per online-Zufallsgenerator ausgelost. Im Falle des Gewinns werden die Daten für den Versand an meinen Kooperations-Partner weitergegeben.
-> Zur Teilnahme berechtigt sind natürliche Personen ab 18 Jahre, die einen ständigen Wohnsitz (und eine Lieferadresse) in Deutschland haben.
-> Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt.

Ich drücke Euch alle Daumen und wünsche einen schönen Nikolausabend!

Alles Liebe

Barbara

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply Conny 6. Dezember 2018 at 6:37

    Liebe Barbara,
    mit viel Vergnügen habe ich Deine kleine Geschichte gelesen. Ich kann mir die leuchtenden Augen bildlich vorstellen als die WII unter dem Baum lag 🙂 Was für ein Stress, um seine Liebsten glücklich machen zu können, den wir aber sicher alle gern in Kauf nehmen. Ein sehr schönes Bundle, dass ich selbstverständlich gern und mit Freuden verschenken würde 🙂
    GLG Conny

  • Reply Steffi 6. Dezember 2018 at 8:55

    Liebe Barbara,
    ach ich liebe einfach deine Blogposts.
    Man macht sich doch schon immer viele Gedanken und Stress, dass man das Richtige für seine Liebsten findet.
    Ich mach mir schon immer übers Jahr hin Gedanken, was ich meine Liebsten schenken kann.
    Über das tolle Giveaway würde sich mein Mann riesig freuen.
    Wünsche Dir eine tolle Vorweihnachtszeit
    Liebe Grüße aus Franken
    Steffi

  • Reply Andrea 6. Dezember 2018 at 9:06

    Liebe Barbara,
    ein toller Blogpost, ich fühlte mich gerade ein bisschen in Dich hineinversetzt.
    Wenn man überlegt, das ist gerade einmal 12 Jahre her… die Wii überholt und veraltet… Aber eine wunderschöne Erinnerung.
    Wie viele solche „Warteschlangen“ gab es damals. Man hat sich auch für einen Computer angestellt und war glücklich, wenn man einen ergattern konnte.
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Adventszeit
    Herzlichst
    Andrea

  • Reply Kristina Keller 6. Dezember 2018 at 9:28

    Oh ja das kann ich nachvollziehen … aber ich finde es toll das du es bis zum 24. nicht verraten hast …
    Bei uns ist das etwas schwieriger mit den Geschenken – dummerweise – hat mein Sohn an Weihnachten auch noch Geburtstag und da gibt es immer Vormittag Geburtstagsgeschenke und am Abend Weihnachten .. da ist es noch schwieriger … Dieses Jahr hat er sich auch eine Konsole gewünscht und die bekommt er aber schon am Morgen und so wäre das Tolle Gaming-Set meine Rettung als Überraschung unter dem Weihnachtsbaum ….!!!
    Vielen Dank für deinen tollen Blog und die super Geschichten und Anregungen!!!

  • Reply Julia Hartmann 6. Dezember 2018 at 9:59

    Hallo Barbara,
    ich glaube, irgendwie versuchen wir doch immer alle, die Wünsche der Kids zu erfüllen….
    Aber wir schauen auch immer, dass ein gewisser Überraschungseffekt erhalten bleibt, sonst wäre es ja doch langweilig. Denn es geht doch nichts über die leuchtenden Augen, auch im Teenie-Alter….
    Interessant ist dieses Jahr aber, das bei unserem 14jährigen Geldgeschenke, um sich nach Weihnachten vielleicht einen größeren Wunsch zu erfüllen, ausdrücklich NICHT auf dem Wunschzettel stehen, er möchte auch lieber auspacken und sich auch ein wenig überraschen lassen und die Gaming-Geschichten stehen hier natürlich hoch im Kurs….
    Ich wünsche Dir einen schönen Nikolaustag und vielen Dank für so ein Mega Gewinnspiel 🙂
    Liebe Grüße Julia

  • Reply Silke 6. Dezember 2018 at 10:06

    Hallo Barbara,
    es ist doch sehr bemerkenswert was sich in den letzten Jahren in der Gamingwelt so alles getan hat. Ja, auch unser Jüngster ist ein totales Gaming-Opfer. Neulich bekam ich auch schon einen Hinweis, dass er unbedingt ein neues Headset und Zubehör „braucht“. Für mich ist das ganz schwer nachvollziehbar, weil mich Computerspiele so rein gar nicht anmachen. Trotzdem versuche ich Verständnis zu entwickeln und ihm soweit möglich auch den ein oder anderen Wunsch zu erfüllen. Nur weil ich es nicht verstehe muss es ja nicht schlecht sein. Ich bekam früher nur Geschenke, die meine Mutter guthieß. Das war oft blöd und es ärgert mich bis heute, dass ich komplett „rosa-frei“ aufgewachsen bin 🙂

    Für Dich einen entspannten und schönen Nikolaustag und liebe Grüße,
    Silke

  • Reply Barbara Schneider 6. Dezember 2018 at 11:01

    Oh, wie schön war die Zeit als man noch wuste, was man den Kindern schenken sollte. Die Wii haben wir auch hinter uns. Jetzt ist der Bub 16 und wir haben keinen Plan was man schenken könnte. Dieses Set würde bestimmt gut ankommen. Liebe Grüße Barbara

  • Reply koesu 6. Dezember 2018 at 12:23

    Hallo Barbara,

    tolle Geschichte. Hier heißt der größte Herzenswunsch „Nintendo Switch“. Dank black Friday konnte ich sie bequem online bei MM bestellen und sobald Zeit war auch abholen 😉 alles irgendwie entspannter als die Geschichte von dir, hihihi. Aber die Spannung und das Geheimnis bleibt bis zum Heilig Abend. Mal sehen wie hoch der Zeitscore von meinem Sohn ist 😉

    Liebe Grüße
    schöne Adventszeit und entspannte Weihnachten!
    Susann

  • Reply Eileen Bergmolch 6. Dezember 2018 at 13:45

    Mein Sohn ist noch zu klein- zum Glück, denn es gibt genügend 4järige Kinder, die über und über mit PC, Tablet und Co. beschäftigt sind. Bei uns sind die Klassiker wie Lego angesagt 😉 Aber ich könnte einens ehr guten Freund damit überraschen <3 denn es gibt Menschen denen man einfach mal so eine Freude machen möchte, auchb unabhängig von Wiehnachten (denn da haben wir was für ihn) oder Geburtstag (der war grad) <3

    Liebe Grüße und frohe Adventszeit!
    // Eileen

  • Reply Tanja Hammerschmidt 6. Dezember 2018 at 13:51

    huhu du liebe und allen mitstreitern 🙂
    ich liebe deine verlosung, das ist so ein schöner gewinn <3
    kannst dir nicht vorstellen, wie ich mich darüber freuen würde und genau deswegen, versuche ich jetzt einfach mein glück und hoffe das mich deine glücksfee findet 🙂 natürlich wären das die worte meines sohnes und auch von meinem mann 😀 ohne zocken geht bei uns zuhause gar nichts. von FIFA, WoW über Fortnite und Red Dead Redemption es ist alles bei uns vertreten <3 und ja für meine jungs mache ich jetzt gerne mit <3
    daumen sind bis zum einsendeschluss ununterbrochen gedrückt und ja vielleicht klappt es ja
    lg aprilherzchen@gmx.de

  • Reply Michaela 6. Dezember 2018 at 14:00

    Das ist je ein toller Gewinn! Das wäre ein tolles Überraschungsgeschenk für meinen männlichen Teenager!
    Die Kinder schreiben zwar immer einen Wunschzettel, aber ein paar Überraschungen müssen schon sein, eine gute Mischung machts aus, oder?
    Eine tolle Überraschung für die ganze Familie wäre auch noch Schnee zu Weihnachten, aber zum Glück können wir nicht alles beeinflussen …. 🙂

  • Reply Judith 6. Dezember 2018 at 14:48

    Hallo Barbara,
    TOLLE Geschichte, die Du da erzählt hast…..
    Die Kinder sind schon recht gross und wir schenken uns kleine Nettigkeiten.
    Danke für die Verlosung.
    Ich wünsche Dir noch eine erholsame Adventszeit.
    Viele Grüsse
    Judith

  • Reply Ulli 6. Dezember 2018 at 16:01

    Liebe Barbara!
    Eine herrliche Geschichte, ich kann es mir bildlich vorstellen. 😀
    Dein Give away ist mal wieder der Knaller. Und die Augen beim Auspacken wären riesig, sollte ich so etwas tolles mal gewinnen.
    Ich versuche meine Lieben immer zu überraschen. Zwar frage ich vorher immer was sich gewünscht wird, aber oft gibt es dann doch etwas anderes und bisher war nie jemand enttäuscht. Bei meinen Neffen und Nichten mache ich allerdings eine Ausnahme, bei dem ganzen Spielzeug ist die Gefahr zu Groß, dass man was schenkt, was sie schon haben.
    Eine schöne Restwoche!

  • Reply Andrea 6. Dezember 2018 at 16:17

    Lacht, liebe Barbara. Ich kann mich noch an unseren ersten Computer ein C64 erinnern und was wir davor gezockt haben. Jetzt zockt mein Mann und das wäre das perfekte Weihnachtsgeschenk. Ich wünsche noch eine schöne Adventszeit, liebe Grüße Andrea

  • Reply Manu Flohr 6. Dezember 2018 at 18:46

    Liebe Barbara,
    du kannst so wunderbar schreiben. Ich konnte es richtig fühlen, was du 2006 durchlebt hast.
    Ich hätte es genauso gemacht. Erzählt wie es war, aber auf gar keinen Fall erwähnt, dass du doch noch so ein Teil bekommen hast 😀
    Ich liebe es auch, wenn am heiligen Abend Geschenke geöffnet werden, wo niemand weiß, was drin ist. Diese leuchtenden Augen sind mit nichts zu bezahlen!

    Jetzt komme ich zu meinem Sohn und der Medienwelt *augenroll* 😀 Ich weiß, dass es dazu gehört, aber mich nervt es trotzdem. Gerade in der Schulzeit :-O

    Aber auch ich bin eine Mum, die ihren Sohn Geschenke machen möchte, die ihn begeistern. Und ich könnte mir vorstellen, dass er soooooooooooooooo leuchtende Augen bekommen würde, wenn er dein Paket öffnet.

    Somit springe ich gerne in den Lostopf und wünsche dir eine tolle Advenstzeit!
    Danke, dass du dir immer so viel zeit nimmst und so tolle Sachen organisierst!
    LG Manu

  • Reply Dori 6. Dezember 2018 at 20:21

    Ich konnte beim Lesen mitfühlen. Letztes Jahr erging es uns so mit der Gravitrax Kugelbahn. Der Wunsch schlechthin für den Großen. Wir haben nirgends mehr eine bekommen, weder in Läden, noch online. Ich konnte durch ein paar andere kleine Wünsche den Tag für ihn noch retten, aber wir haben wegen seiner autistischen Züge echt mit dem Schlimmsten an dem Weihnachtstag gerechnet, dass es er nicht verstehen würde oder todtraurig wäre. Es wurde aber doch noch ein toller Tag, auch für ihn 🙂

    Bei uns schreiben die Kinder Ende November Wunschzettel, verzieren und bemalen ihn und der landet dann bei Mama, die diesen weiterleitet. Die Großen spielen das Spiel wunderbar mit, auch wenn Sie es natürlich bereits besser wissen. Sie helfen den 2 Kleinen sogar beim malen, bekleben und schreiben, denn sie haben Erfahrung was dem Weihnachtsmann an Bildern gefällt 😉 Wir versuchen immer Wünsche von der Liste umzusetzen, aber es gibt auch etwas außerhalb der Liste. Beim Großen sind wir dieses Jahr vom Wunsch sehr abgewichen. Er spielt im Jugendclub Gitarre bzw. lernt es dort. Das so eine gute Gitarre von Yamaha teuer ist, weiß er und so hat er auf seinem Zettel tatsächlich Gamingzeug, wie neue Maus, Headset, Bücher und einen Gutschein für Steam stehen und meinte „Ich kann ja immer mal wieder dort Gitarre üben. Die 3 Kleinen wollen ja auch noch was Mama und ich weiß das kostet mit uns 4 immer so viel Geld und die letzten Jahre waren meine Wünsche echt immer riesig, die ihr erfüllt habt“. Da wir das mit der Gitarre aber wundervoll finden, haben wir eine gekauft und ich glaub er wird aus allen Wolken fallen. Bei den Mädels machen wir das oft, um die Magie des Auspacken beizubehalten, bei ihm ist das da etwas schwieriger. 🙂 Jedenfalls wünsche ich dir, deiner Familie und allen Lesern und ihren Familien eine wundervolle Advents- & Weihnachtszeit.

  • Reply Anni 6. Dezember 2018 at 20:57

    Jesses, was für eine putzige Geschichte. Und die Augen deines Sohnes grooooooß voller Erwartungen. Herrlich. Hier hat das Christkind über die Jahre auch schon die ein oder andere Überraschung gebracht. Mal gucken, was es dieses Jahr gibt, ich bin noch nicht vorbereitet. Da unser Junior ein Zocker vor dem Herrn ist, käme mir der Gewinn sehr gelegen, dann hätte ich an seinem Geschenk schon mal einen Haken dran. Herrje, dieses Jahr läufts aber irgendwie auch echt knapp raus…
    Liebe Grüße
    Anni

  • Reply Gisela Walther 6. Dezember 2018 at 22:19

    Wie schön sind immer deine Geschichten. Unsere Wii liegt im Keller. Oma und Opa spielen halt auch gerne games. Ich habe nach dem Lesen so richtig in Erinnerungen geschwelgt als meine Kinder noch klein waren, menno, da gab es noch die Atari und Pacman war so angesagt. Da hat meine Mutter sogar noch mitgespielt. Erinnerungen sind ein schönes Ding, auch wenn man sie nicht immer in Bildern festgehalten hat.
    Liebe Grüße von Gisela

  • Reply Gabi 6. Dezember 2018 at 22:22

    Ich liebe es, Menschen zu überraschen, am liebsten mit Sachen, die sie wirklich überhaupt nicht erwarten. Im letzten Jahr waren das Theaterkarten für meine Eltern, die sie sich selber nie gegönnt hätten. Ich suche jedes Jahr für meine Lieben noch eine Kleinigkeit, die sie sich nicht wünschen……. und mein Filius ist so ein Mensch, der sich nur selten etwas wünscht, irgendwie ist er dazu viel zu bescheiden. Sollte ich hier nicht gewinnen, habe ich aber schon mal eine Kleinigkeit für ihn besorgt, Christkind sorgt vor, auch 2018!
    Liebe Grüße
    Gabi

  • Reply Anne 6. Dezember 2018 at 22:35

    Liebe Barbara,

    wieder eine grandiose Geschichte, die einmal mehr zeigt, was für ein Stehaufweibchen du bist. Chapeau!

    Mein Sohn ist auch ein Zocker, und das Gaming Zubehör fände er sicher klasse. Ich hätte damit auch eine Überraschung für ihn. Meistens weiß er nämlich, was er geschenkt bekommt.

    Tolles Give Away, ich würde mich sehr darüber freuen!

    Dir und deiner Familie eine schöne Adventszeit,
    liebe Grüße
    Anne

  • Reply Christina Gloe 7. Dezember 2018 at 0:05

    Was für eine schöne Geschichte.
    Ich liebe es zu schenken und seit meine Zwillinge da sind noch viel mehr. Sie sind erst 3, deshalb sind für sie die Geschenke fast alles Überraschungen. Aber auch bei den großen Leuten überlege ich sehr gern, womit man Sie überraschen kann.
    Was ich eigentlich gar nicht mag ist das Austauschen von Gutscheinen. Zumindest an Weihnachten finde ich das eher langweilig.

  • Reply Sanne 7. Dezember 2018 at 10:19

    Eine schöne Geschichte. Ich habe noch nie einen Run um irgendetwas mitgemacht, klingt auf jeden Fall spannend. Ich hüpfe noch schnell in den Lostopf. Ich habe nämlich eine Gaming-Tochter, die sich unbedingt einen Gaming PC für rd. 1000 € wünscht. Tja, das wird leider nichts – da bleiben Weihnachtsmama und Weihnachtspapa in diesem Jahr hart. Vielleicht könnte diese tolle Gaming-Ausrüstung die Tränen der Enttäuschung etwas lindern. Einen Versuch ist es jedenfalls wert.
    LG
    Sanne

  • Reply Ute 7. Dezember 2018 at 13:12

    Was für eine wunderschöne Geschichte! Konnte mich sehr gut in die Situation versetzen und musste schmunzeln. Ja was tut man nicht alles für die lieben Kleinen (und Großen). Wenn man dann in strahlende Gesichter schaut, ist es immer alle Mühe wert! Eine schöne weitere Adventszeit. Liebe Grüße Ute

  • Reply Grejtna G. 7. Dezember 2018 at 13:17

    Eine Geschichte, die mich auch ein bisschen an meine diesjährige Schnäppchen-Geschenke-Jagd erinnert. Zwar nur online beim Black Friday, also ohne Gedrängel und Lebensgefahr. Aber mindestens genauso spannend, ob man das Gesuchte auch zu einem guten Preis findet und auch ordern kann. Immer mit dem Gedanken ob es irgendwo noch günstiger zu bekommen ist. So hat sich die Geschenkejagd doch in den letzten Jahren etwas verändert. Ich kann gut auf Menschenmassen und rücksichtloses Geschubse verzichten.
    Meine Tochter bekommt einen neuen PC von allen Verwandten zusammen. Hauptsächlich zum Arbeiten, aber natürlich wurde bei der Ausstattung auch ihre Spieleleidenschaft berücksichtigt. Da wäre dein Bundle natürlich die Krönung des Ganzen. Die Augen meiner Tochter würde ich gern sehen.
    Ich überlege mir gern kleine Überraschungen für liebe Menschen in meiner Bekanntschaft und Verwandtschaft. Die Freude zu sehen,, ist einfach zu schön.
    LG Grejtna

  • Reply Isabell 7. Dezember 2018 at 14:46

    Viele Wünsche lassen sich doch nur zu schnell erfüllen, es wird einfach bestellt und auch das Geld virtuell rübergeschoben. Unvergessen bleiben jedoch die Geschenke, deren „Besorgung“ echte Sorgen machte!
    Das Wichtigste: Überraschung!
    Viele Grüße
    Isabell

  • Reply Sandra 9. Dezember 2018 at 15:40

    Liebe Barbara, ich verfolge deinen Blog schon ewig, mag, wie du schreibst, deinen Srapstil, deine tollen Ideen.
    Ich wünsche dir eine tolle Adventszeit und ein wundervolles Weihnachtsfest und freu mich schon auf ein Wiedersehen beim CAR 2019.

    Liebe vorweihnachtliche Grüße
    Sandra

  • Reply Christine 9. Dezember 2018 at 19:46

    Bei unseurem Sohn ist Gaming ein großes Thema, da kam so ein Gewinn gerade richtig. Ach waren dass noch Zeiten als die Wii hier eingezogen war. Heute spiel ich damit immer noch gerne.

  • Leave a Reply