Dezember-Tagebuch Mini Books Scrapbooking Stempel Weihnachten

Dezembertagebuch 2019, Teil drei

1. Januar 2020

Heute ist der erste Januar 2020 und in den letzten Tagen habe ich mein Dezembertagebuch 2019 fast fertiggestellt. Während der Tage vor Weihnachten habe ich selten Zeit dafür, aber diese komische Zeit zwischen den Tagen, wo man kaum weiß, welcher Wochentag ist, passt immer ganz gut bei mir.

Habt ihr noch Lust auf weihnachtliche Bilder? Ich denke, es geht gerade noch, oder?

Dezembertagebuch 2019, Tag 9

Den ersten Teil und den zweiten Teil des Dezembertagebuchs 2019 hatte ich euch bereits gezeigt. Weiter geht es mit Tag 9. Nichts besonderes, das Thema Deko.

Entgegen meiner ursprünglichen Absicht bin ich doch überwiegend bei der klassischen Variante der täglichen Dokumentation gelandet. Ausser bei diesen Seiten, da muss man sich die Tage 10 und 11 einfach denken. Irgendwie ist da nichts passiert, allgemeine Themen passen ganz gut als Füller für solche Tage.

Dezembertagebuch 2019, Tag 10 und 11

Dieses Jahr im Dezember war ich nicht viel unterwegs. Mir fehlen deshalb ein wenig die Schnipsel des Lebens, die ich gerne in meine Alben einfüge. Gerade im Dezember gibt es schöne Dinge unterwegs. Einkaufstüten, Karten, Prospekte, Werbepost. Tja, beim Online Shopping fehlt das leider. Diese wunderschöne Papierkranz von Nicola hing eine Zeitlang am Schrank und ist jetzt ins Album gewandert. Meine Motivation beim Dezembertagebuch ist nicht nur Design und stromlinienförmig clean, sondern in erster Linie ein Abbild meiner Adventszeit und des täglichen Lebens. Das ist doch die besondere Erinnerung, die mir nach Jahren noch die besonderen Momente in Erinnerung ruft…

Dezembertagebuch 2019, Tag 11

Der 12. Dezember hat wie in jedem Jahr mehrere Seiten, aus Gründen. Hier habe ich den Text in einer 3×8″ Hülle von Ali Edwards untergebracht. Die linke Seite ist komplett ohne Hülle. Diese unterschiedliche Haptik mag ich nach wie vor sehr in meinen Scrapbooks.

Und diese riesengroßen Zahlen! Mega sind die, aus Metallfolie ausgestanzt mit Stanzformen von Lora Bailora, die ich in der Scrapbookwerkstatt bestellt habe.

Dezembertagebuch 2019, Tag 12

Dezembertagebuch 2019, Tag 12

Selbstauslöserfoto vom Smartphone beim Geburtstagsfrühstück. Wieder mal im Gegenlicht, das Wetter ist morgens im Dezember nicht wirklich günstig zum Fotografieren und ich wollte auch keine große Sache draus machen.

Dezembertagebuch 2019, Tag 12

Meine Geburtstagskarten habe ich in einem großen transparenten Umschlag auch mit ins Album gepackt.

Dezembertagebuch 2019, Tag 12

Dezembertagebuch 2019, Tag 12

Texte im Dezembertagebuch 2019

Meine Texte habe ich auf unterschiedliche Arten im Dezembertagebuch 2019 untergebracht. Mal kurz und knapp mit Handschrift. Da ich groß und unordentlich schreibe und meist viel zu sagen habe, weiche ich weitestgehend auf Computer oder Schreibmaschine aus. Textstreifen sind dabei gleichzeitig ein frisches Design-Element. So lassen sich weihnachtliche Designpapiere einsetzen, auf denen eingedruckter Text aber schwer lesbar wäre.

Der Vorteil ist, dass man den Text am Computer für mehrere Seiten in einem Rutsch runterschreiben kann und ausdruckt. Das anschließende Geschnibbel und Geklebe verfluche ich aber doch manchmal. Erinnert ihr euch noch an die Technik des Inkens? Jeder Textstreifen wurde auch noch einzeln rundherum farbig geinkt, puhhh, was für eine Arbeit das war!

Dezembertagebuch 2019, Tag 13

Hier auch wieder links Handschrift. rechts Textstreifen auf einer Textkarte für zwei Tage. Die Textkarte Adventsmomente gibt es zum Download im früheren Beitrag. Ich habe mir einen Schwung auf dem Laserdrucker ausgedruckt und mit der Minc vergoldet.

Der Dezember ist zur Hälfte vorbei! Und der Baum wird besorgt.

Dezembertagebuch 2019, Tag 15

Den dritten Advent habe ich gemütlich am Basteltisch verbracht. Da ich die meisten Entwürfe meiner Weihnachtskarten dabei schon für den Blog fotografiert hatte, konnte ich die Bilder wunderbar im Album verwenden.

Stempeln im Dezembertagebuch

Habt ihr auch so viel Weihnachtsstempel? Ich nehme mir jedes Jahr zwei Dinge vor:

  1. keine Weihnachtsstempel mehr kaufen, ich habe genug
  2. die Weihnachtsstempel nicht nur für Karten einzusetzen

Klappt leider nicht so optimal, haha …

Dabei lassen sich so einfach schöne Designkarten stempeln, mit Text und ohne. Ich verwende für die kleinen Fächer gerne einfache  weiße Karteikarten in A7 *, die passen genau in die Hüllen. Ein zartes Wintergrün mit Distress Oxide Stempelkissen und darüber einfach aus Mix aus weihnachtlichen Schriftzügen.

Dezembertagebuch 2019, Tag 15

Viel Text direkt auf eine Karte gedruckt. Dazu noch ein wenig Washi und Stempel. Kennen die Scrap-Dinosaurier unter euch noch dieses uralte Basic Grey Papier? Es fiel mir in die Hand als ich meine Weihnachtskisten mehrerer Jahre neu sortierte und ausmistete. Bei der heutigen Auswahl an quitschbunten gemusterten Papieren ist es gar nicht so einfach, etwas ruhigere Papiere zum Drucken der Textelemente zu finden. Man könnte auch jetzt einfach Karteikarten in A6 nehmen, aber da der Grundton der meisten Papiere im Album abgetönt ist, war mir das zu nackig oder zu wenig stimmig.

Wisst ihr, wie einfach es ist, direkt Text auf gemustertes Papier zu drucken? Falls nicht:

  • Textfeld in 10×15 cm oder 10 x 7,5 cm in Word einrichten (je nach Größe eurer Textkarte)
  • darauf achten, dass das Textfeld etwas Abstand zur Aussenkante des Druckerpapiers hat
  • Text reinschreiben
  • speichern (weil ihr es ja sicher öfter verwenden möchtet)
  • auf normales Druckerpapier drucken
  • zugeschnittenes Papier mit Washi passend über den ausgedruckten Text kleben
  • nochmal drucken
  • vorher testen, wie herum ihr das Papier dann wieder in den Drucker einlegen müsst, damit an der gleichen Stelle wie vorher gedruckt wird

Beispiel Textfeld auf gemustertes Papier drucken

Ich lasse für Deko oder Stempelabdrücke meist am oberen und unteren Rand noch etwas Platz. Ausserdem verwende ich pro Album immer die gleiche Schrift und Schriftgröße, damit es einheitlich wirkt.

Dezembertagebuch 2019, Tag 16

Dekoration im Dezembertagebuch

Könnt ihr auch nicht widerstehen bei den passenden Embellishments, die es zu den neuen Papierserien jedes Jahr gibt? Ich werde immer schwach, und verwende sie dann doch nicht so häufig. Oft ist es mir zu bunt, zu viel. Erschlägt die Fotos, denn die sind mir am Wichtigsten.

Hier passte es mal ganz gut, da ich den halben Tag mit Paketen unterwegs war. Wobei meine Dezembertagebücher am Ende oft dicke Klopper werden und das vorgegebene Format fast sprengen. Verwendet man einzelne Buchringe, kann man die ja beliebig durch größere austauschen. Aber wie hier mit einer D-Bindung achte ich doch darauf, dass ich nicht zu viele dicke Embellishments aus Chipboard oder Holz verwende und sich das Album später nicht schliessen lässt. Das „Give Good“ ist übrigens aus einer Starbucks Hülle für Kaffeebecher ausgeschnitten, die war in der Sammelkiste und passte vom Kontext hier ganz perfekt.

Dezembertagebuch 2019, Tag 16

Und das wahre Leben ist nicht nur weihnachtlicher Glitter. Mein Sohn wurde an diesem Tag operiert, ich war weit weg und konnte nur durch Fotos und Infos per Whatsapp durch meine Tochter auf dem Laufenden gehalten werden.

Überhaupt tauchen meine Kinder leider viel zu selten in meinen Alben auf, weil wir uns nicht so häufig sehen können. Da helfen nur Screenshots oder : „bitte schick mir ein Foto!“ So tauchen sie wenigstens ab und zu auf …

Dezembertagebuch 2019 Tag 16

Tag 17 gibt es nicht, der scheint irgendwo in der Bedeutungslosigkeit versunken. Jedenfalls habe ich an dem Tag kein einziges Bild gemacht, hmmm…, ich glaube ich habe geputzt und aufgeräumt?

Am 18. Dezember war dann wieder Programm. Leider habe ich komplett vergessen, meine an der Galerie befestigten Weihnachtskarten einmal komplett zu fotografieren. Wieder das Thema mit den Insta-Stories, grrr. Und direkt nach Weihnachten habe ich sie schon abgenommen. Also habe ich im Nachhinein einen Screenshot vom gespeicherten Video gemacht, besser als gar keine Erinnerung.

Dezembertagebuch 2019 Tag 18

Materialien und Aufbewahrung für das Dezembertagebuch 2019

Apropos Sammelkiste, mein Set Up ist dieses Jahr sehr simpel und das hat sich sehr bewährt. Ich habe es schnell mal fotografiert.

In der großen Kiste von IKEA ist alles drin, was ich aktuell verwende. Ausser die Weihnachts-Stempel, die stehen neben mir in einer gesonderten Kiste. In der großen Kiste sind die unterschiedlichen Sachen in kleineren Behältern gesondert geordnet, ich glaube, die kleinen transparenten heißen Godmorgon und sind aus der Badabteilung bei IKEA.

Materialkiste Dezembertagebuch 2019

Ich habe in der Kiste zugeschnittene Papiere in den drei verschiedenen Größen, die ich für die Hüllen verwende. Ein paar zusätzliche Seitenhüllen, Buchstaben- und Zahlensticker, Washi Tape, ganz wenig Schnickschnack. Dazu Kleber, Stifte, kleine Stempelkissen in schwarz und rot und Rollenstempel.

Früher hatte ich das Doppelte zur Auswahl, und dadurch dauerte es oft viel zu lange mit der Entscheidung. Heute: zack, reingreifen und fertigmachen. Mit dem, was da ist. Der Vorteil der kleineren Behälter ist, dass ich sie bei Bedarf zum Rumwühlen einzeln rausnehmen kann, funktioniert prima für mich.

So ihr Lieben, ich mache dann mal weiter mit den letzten Seiten. Die Fotos habe ich bis Weihnachten bereits ausgedruckt und in den Hüllen. Fehlen noch Texte und Drumherum für die letzten acht Tage.

Mich hat gerade leider eine fiese Erkältung ziemlich ausser Gefecht gesetzt und auch deshalb bin ich im Rückstand. Aber in dieser Woche wird es fertig, definitiv!

Ich wünsch euch was, macht es euch noch fein und habt einen guten Start in die erste Woche 2020!

Alles Liebe

Barbara

*Disclaimer: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink  (gekennzeichnet durch Sternchen) bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte, die mir die Arbeit am Blog etwas erleichtert. Ohne, dass es euch mehr kostet selbstverständlich. Vielen Dank dafür! 

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Petra 1. Januar 2020 at 18:06

    Zuerst einmal gute Besserung 🍀🍀🍀
    Dein Dezembertagebuch sieht toll aus. Ich finde die Zeit zwischen Weihnachten und Heilige Drei Könige auch ideal fürs DD. Bis Neujahr schaffe ich es nicht. Aber ich genieße beim Fertigstellen noch einmal die Adventszeit. Der weiße Kranz, den du geschenkt bekommen hast, sieht sehr schön aus. Werde ich mich mal dran versuchen. 😂 Das erste Teil für das diesjährige Weihnachtsfest … denn das kommt ja immer so plötzlich .

  • Reply Val 1. Januar 2020 at 18:38

    Hach, dein Album sieht toll aus und ist eine klasse Erinnerung! Ich bin mit dem bei deinem WS hergestellten Album bis zum 23.12. fertig. Zu Weihnachen fehlt noch der Text, die Bilder sind aber eingeklebt! Ich freue mich schon auf das Album 2020 und bin bei der Adventswerkstatt in jedem Fall dabei!
    Liebe Grüße
    Valeria

  • Reply Britta 2. Januar 2020 at 18:54

    Dein Album sieht ja schon prima aus! Ich bin leider erst bei Tag 6 angelangt. Dass ich mal an einem Tag kein Foto habe, kommt eigentlich immer vor – dann gestalte ich eine Seite mit „heute habe ich leider kein Foto für dich“. Das „wenig-Kinder-Fotos-Problem“ wird bei uns auch zunehmend häufiger. Im letzten Jahr habe ich tatsächlich auch mal die Variante mit dem Screenshot genommen. Als die Mädels das dann dieses Jahr beim Durchblättern des Albums sahen meinten sie, dass das „voll gruselig“ wäre 🙂 Wünsche dir gute Besserung, liebe Grüße, Britta

  • Reply Literaturgarten 3. Januar 2020 at 10:52

    Liebe Barbara, was für schöne Erinnerungsbücher ! Da kann ich überhaupt nicht mithalten, habe es aber auch noch nie ernsthaft versucht. Meine Leseabenteuer im Kopf verhindern solch feine Arbeiten. Schade eigentlich! Aber ich führe nun ein Tagebuch, vielleicht werde ich es ein wenig verschönern. Ich wünsch Dir erst einmal gute Besserung und hoffe wieder auf deine inspirierenden FF für das neue >Jahr 2020 . Alles Gute für Dich und deine Lieben.
    Herzlich
    Angela vom Literaturgarten

  • Reply conny 15. Januar 2020 at 22:17

    Wirklich super schön geworden.
    Eine Frage: sind das Dalapferd und die tannenzweige mit der Cameo geschnitten oder ist das eine Stanze?
    Und noch etwas: die Links auf die Seiten von Dani Preus funktionieren nicht :(( oder vllt nur bei mir nicht
    LG Conny

    • Reply Barbara Haane 25. Januar 2020 at 13:56

      Das Pferd und der Zweig sind mit einer Stanze von Charly&Paulchen gestanzt. Und der Link funktioniert bei mir eigentlich.

  • Reply Tanja 22. Januar 2020 at 15:47

    Ich habe mit meinem DD2019 mein zehntes DD insgesamt fertig gemacht. Das erste bei einem WS bei dir und ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeit, wenigstens einen Monat pro Jahr entsprechend festzuhalten. PL funktioniert bei mir nämlich gar nicht. Allerdings bin ich schon seit ein paar Jahren von der täglichen Dokumentation abgesprungen. Bei mir gibt es keine täglichen Einträge, sondern je nach Ereignis. Damit fahre ich sehr gut, es setzt mich nicht zu sehr unter Druck. Ich mag wie du die unterschiedliche Haptik und verwende gerne unterschiedlich große Seiten oder auch mal Hüllen. Schmunzeln musste ich bei den Ephemera. Extra gekauft (wie jedes Jahr), kein einziges benutzt. Und ich schreibe auch alles an Text mit dem PC, wie du mehrere auf eine Seite und schnibbel dann aus. Das kann nervig sein, aber bevor ich mir mit meiner Handschrift mein Album versaue, lieber so. Dein Album ist wieder so klasse und interessant geworden. Ich mag die unterschiedlich großen Fotos und werde mir für nächstes Jahr auch vornehmen, mehr Stempel einzusetzen. Auf ein kreatives Jahr 2020!

  • Leave a Reply