Allgemein Allgemeines Fotografie Reisen Südstaaten Unterhaltsames USA

Tallulah Gorge, Wilmington und One Tree Hill

14. September 2013

Wie um alles in der Welt kommt man drauf da hin zu fahren, werdet ihr euch sicher fragen?

Ich werde es euch verraten, im zweiten Teil meines Reiseberichtes.

Meine Kinder steckten mich vor einiger Zeit mit ihrer Begeisterung für One Tree Hill an, einer amerikanischen TV-Serie. In der geht es um das Leben und Erwachsenwerden einer Gruppe von Teenies in der fiktiven amerikanischen Kleinstadt Tree Hill.

Die Landschaft und die Häuser in den Filmen sprachen mich an, eine kurze Recherche ergab, dass Wilmington in North Carolina seit einigen Jahren Drehort für One Tree Hill und viele bekannte Serien und Filme ist, zum Beispiel auch für einige Nicolas Sparks Filme und ganz aktuell Iron Man 3.

DSC09426
Wir lieben es, im Urlaub Movie Locations anzuschauen wenn es sich ergibt, mehr dazu erzähle ich euch mal in einem gesonderten Beitrag

Also wurde Wilmington in unsere Reiseroute eingebaut, auch wegen der traumhaft schönen Strände an dieser Küste. Geplant war auch ein Ausflug zu den Outer Banks, nördlicher gelegen, seit langem ein Traum von mir. OBX stellte sich aber vor Ort als zu weit für einen Tagesausflug heraus, steht also immer noch auf meiner Bucket List 😉

DSC09438

Alles auf Anfang, unsere Reise mit dem Mietwagen startete in Atlanta, Georgia, auf dem Weg nach Wilmington war eine Übernachtung in Charlotte, North Carolina, eingeplant.

Da ich immer gerne in Vorbereitung einer Reise mit Google Maps recherchiere, stieß ich an unserer Route auf den schönsten Naturschutzpark in Georgia, Tallulah Gorge State Park. Die State Parks in den USA finde ich einfach großartig, Natur sanft aufbereitet und begehbar gemacht, oft durch privates Engagement und Stiftungen gefördert. Die Kids waren begeistert, rutschen und baden im Wasserfall!

DSC09264

Das war übrigens unser Auto, 4 große Koffer und Handgepäck und 4 Leute mussten verstaut werden. Wasser haben wir palettenweise gekauft, und mehr als 120 Flaschen in der Hitze verbraucht, habe ich gerade mal ausgerechnet 

IMG_1840
Da sind wir, in Tallulah Falls, die 1200+ Stufen in der Schlucht verlangten meinem operierten Knie einiges ab, aber es hat sich definitiv gelohnt!

DSC09293

Hier unten waren die Jungens schwimmen, ich bin nicht hinterher gekraxelt

DSC09272

Diese Hängebrücke war ganz schön wackelig

Tallulah Gorge State Park, Georgia

Pausen zwischendurch, das Knie …

IMG_1877

Mein Sohn der Tierfreund und zukünftige Fortstwirt spielt mit allem was sich im Wald tummelt

DSC09290

KLick, klick, klick, ich habe ca 2200 Fotos jetzt hier zur Auswahl, von der Reise….

DSC09314

Überall auf unserer Route gab es wieder Antique Malls, Trödelmärkte, Vintage Stores und wenn es unsere Zeit zuließ wurde gestöbert (leider sind dem hemmungslosen Kaufen der schönsten Teile gewisse Koffergrenzen gesetzt)

USA133

An diesem Abend übernachteten wir in Charlotte N.C., von der Stadt haben wir nichts wirklich gesehen, und auch nichts verpasst, glaube ich.

Es war der Abend der VMAs, die Kids wollten das natürlich live im Fernsehen erleben und das skandalöse twerking von Miley Cyrus habe ich gerade noch mitbekommen bevor ich einschlief. Wir hatten Pizza bestellt, ins Hotelzimmer, die Pizzakartons bieten Lesestoff beim Essen:

IMG_1883

Vor der Weiterfahrt nach Wilmington am nächsten Morgen mussten die ersten Shopping-Gelüste befriedigt werden, meine bei Anthropologie, die meiner Kinder in diversen Klamottenläden. 

USA134

Na gut, ich geb zu, ich war auch in Klamottenläden, hier z.B.mein Schnäppchen für 10,- Dollar, back to school sale, gute Investition

DSC09543

Zum Lunch on the road die ersten Burger von Five Guys, meiner Meinung nach die leckersten Burger der Welt, mit frischen Pommes USA135

Am Abend liefen wir dann in Wilmington am Fluß entlang den River Walk, der an den Historic District grenzt. Der Begriff Historic District ist in den USA dehnbar, so wirklich alt ist ja da selten etwas, aber trotzdem sind es immer sehr schöne Stadtgebiete, und sehenswert!

DSC09404

Wasser gibt es überall in den Küstenstädten der Südstaaten, es gibt viele Marschgebiete, Flüsse und natürlich das Meer, ich finde die Natur dort grandios.

DSC09380

Für alle One Tree Hill Fans sind die nächsten Bilder aus Wilmington :

Die Brücke aus dem Intro, es war ein witziges Gefühl dort rumzulaufen. Wir trafen einen älteren Mann, er fragte : "how come everyone is taking pictures of the damn bridge all the time?"

Wir klärten ihn auf, er schüttelte grinsend den Kopf, war auch wohl nicht die Zielgruppe der TV-Show.

DSC09576

Pexton Sawyer wohnte hier (oben links ihr Zimmer, wo der irre Stalker, der sich als ihr Bruder ausgegeben hatte rausflog) :

DSC09579

Und in diesem Haus wohnte Lucas mit seiner Mum, die Seitentür führte direkt in sein Schlafzimmer …

DSC09583

Und hier war der legendäre Basketball-Platz am Fluß, leider hat die Stadt die Kultfläche letztes Jahr zum Ärger der OTH-Fans in profane Rasenfläche verwandelt, pffff…

IMG_1979

So, das muss reichen für heute mit den Movie Locations, more to come …

DSC09568

Die Fotos in meinen Reisebeiträgen sind übrigens mit verschiedenen Kameras, iPhone, CANON Powershot und der Spiegelreflexcam entstanden, ich hatte vor einiger Zeit schon über meine Foto-Ausrüstung für diesen Urlaub geschrieben.

Als beste Investition hat sich das neue Universal-Tele-Weitwinkelobjektiv von Tamron gezeigt, damit habe ich zum Beispiel diese Möven fotografiert, 99% der Aufnahmen mit der großen Kamera sind mit diesem Objektiv entstanden, kein ständiges Wechseln, genial. Ich kann nur immer wieder sagen, als Amateur-Fotograf, ein gutes Objektiv ist das Allerwichtigste für schöne Fotos! Ich bin bekanntermaßen kein Freund von Photoshop, und poste und drucke meine Fotos am liebsten so aus, wie sie aus der Kamera kommen.

Kleiner Exkurs zum Thema Fotos, passte gerade.

Zurück zur Reise, der entzückende Badeort Wrightsville Beach liegt auf einer Halbinsel auf der anderen Seite des Cape Fear River, 10 Minuten östlich von Wilmington entfernt, dort sind die Strandfotos dieses Beitrages entstanden.

DSC09439

Unglaublich, der Himmel, wir hatten Superwetter, den ganzen Urlaub! Und obwohl zu diesem Zeitpunkt noch Ferien in den USA waren, nichts war zu voll, alles entspannt, herrlich.

IMG_0843

Wrightsville Beach ist auch unter Surfern bekannt, die Wellen sind hier besonders gut geeignet. Und ich habe, während meine Kinder im Wasser waren, mit den Apps gespielt, hier ein paar Hipstamatic Shots, die im übrigen gerade hier angekommen sind, bei Pixum bestellt sind sie quadratisch ausgedruckt, genial: 

USA136

Wir haben nicht nur am Strand gelegen, sondern auch viel Kultur und Geschichte erlebt, in Wilmington haben die Jungens die USS North Carolina besichtigt, ein Schlachtschiff der US Navy aus dem 2. Weltkrieg.

DSC09598

Hier zu schlafen, für Monate auf See, unvorstellbar

DSC09692

Von Wilmington aus ging es weiter nach Myrtle Beach, über Southport und Bald Head Island. Aber ich muss erstmal meine Fotos besser sortieren, die sind nicht ganz chronologisch und die Suche ist zeitraubend.

Was ich damit sagen will: morgen geht's weiter, bleibt bei mir!

•••• •BARBARA

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Conny 14. September 2013 at 7:01

    Ach Barbara – danke danke – dass du uns an Deiner/Eurer Reise teilhaben lässt – das ist wirklich eine wunderbare Route – keine überfüllten lauten stressigen Städte – wenn es in Wirklichkeit so ist – wie es auf deinen Bildern rüber kommt – muss es einfach phantastisch sein. Freue mich auf die Fortsetzung – und vielleicht bis gleich…
    Deine Conny

  • Reply Gerlinde 14. September 2013 at 7:38

    Auch ich bin begeistert mit dabei, um mir deinen ausführlichen Reisebericht anzusehen. Ich kann nur beführworten, dass die State Parks in USA, egal in welchem Bundesstaat man sie besucht, wirklich alle sehenswert sind, leicht begehbar und sehr sauber. Danke, dass du dir die Zeit nimmst und uns bei deiner Reise teilhaben kässt. LG Gerlinde

  • Reply Suza 14. September 2013 at 7:50

    Definitiv bleib ich dabei….. Ich bin ganz vertückt von den Bildern und dem Bericht ….. Und Fülle meine eigene Wunschliste schon weder auf :). Am nächsten Five Guys bleib ich dann aber wirklich mal stehen- irgendwie bin ich da immer dran vorbei gefahren….
    Die Vögel erinnern mich an Sanibel…. Da standen die und haben auch alle in eine Richtung geschaut ( Meer) und gewartet bis ihre Sandbank überflutet wurde um dann zur nächsten zu flattern…. Man konnte beim Beobachten auf die Idee kommen, die machen eine Art Spiel- wer sich am Längsten traut da zu bleiben 🙂

  • Reply Ilona 14. September 2013 at 9:14

    Meine Lektüre zum Frühstück! Ich freu mich schon auf den nächsten Teil!!!

  • Reply Ute Kirr 14. September 2013 at 9:26

    Hi Barbara, vielen Dank für die schönen Reiseberichte. Es macht so viel Spass sie zu lesen.LG Ute

  • Reply Nadine 14. September 2013 at 11:27

    Hallo Barbrara,
    wie ich Euch doch beneide.
    Auch ich möchte irgendwann mal eine ähnliche Tour machen.
    Von Atlanta auf den Spuren von „The Originals“ und „Vampire Diaries“ nach Wilmington „One Tree Hill“.
    Toll, das ich durch Deine Fotos schon mal einen Vorgeschmack bekomen habe.
    ;o)))
    LG.
    Nadine

  • Reply Melli 14. September 2013 at 13:15

    Oh wie toll! 🙂
    Genau da war ich auch… Auf unserer Ostküstenreise im August von New York bis nach Savannah und wieder zurück nach New York waren wir auch in Wilmington, natürlich auch bei der Brücke, Peytons und Lucas‘ Haus. Zum Rivercourt sind wir nicht gefahren, da da gerade ein großes Festival mit Banjo-Musik war, da haben wir lieber an der Hollywood Location Walk Führung teilgenommen.
    Einfach toll, die Ostküste, und absolut verliebt hab ich mich in Charleston, so wunderschön dort! 🙂
    Ich bin gespannt, was du noch zu erzählen und an Fotos zu zeigen hast!
    LG Melli

  • Reply Tanja 14. September 2013 at 21:55

    Du könntest Reiseführer schreiben, – und mit deinen tollen Foto’s füllen! LG Tanja

  • Reply SCRAP-IMPULSE 14. September 2013 at 22:00

    Vielen Dank, Tanja ! :-))

  • Reply Ines 15. September 2013 at 11:28

    Einfach traumhaft Deine Fotos und der Bericht!
    Fast als wäre man dabei gewesen.
    GLG Ines

  • Reply Sabine Beier 15. September 2013 at 14:03

    Eine tolle Tour, Deine Kinder können sich wirklich glücklich schätzen, mir Dir auf Reisen zu gehen:-) Auch wenn wir (beinahe zeitgleich) die entgegengesetzte Küste bereisten, kommen mir nun bei Deinen schönen Bildern unsere eigenen Erlebnisse wieder vor Augen!
    LG Sabine

  • Leave a Reply