Allgemein Allgemeines Basteln Stempel Unterhaltsames

Adventskalender zum Selbermachen

10. November 2015

Noch ist es kaum richtig Herbst, da geht es schon los mit den adventlichen Blogbeiträgen, aber Ideen sammeln muss man ja rechtzeitig. Gut vorbereitet startet es sich auch besser in den Dezember. Ausserdem bin in den halben Monat Dezember auf Reisen, deshalb gibt es von mir im November schon mehr zum Thema Advent zu lesen.

Ich liebe Adventskalender, in jeder Form. Ihr auch?

Als meine Kinder klein waren, haben sie selbstverständlich jeder einen Adventskalender gehabt. Wenn Zeit oder Geld knapp waren, mussten sie sich auch zu zweit einen teilen, gerade und ungerade Zahlen.

In Zeiten, als es mir nicht so gut ging vor ein paar Jahren, haben mir meine Freundinnen als Balsam für die Seele eine Riesenfreude mit einem Adventskalender mit liebevoll verpackten Kleinigkeiten gemacht.

Seit drei meiner Kinder zu Studium ausgezogen sind, ist diese Tradition etwas eingeschlafen.

Deshalb mache ich in diesem Jahr sechs Kalender, nicht kleckern, klotzen!

Vier sind natürlich für meine Kinder. Zwei Kalender sind für mich, beides sind Tauschkalender mit lieben Mädels.

Über den ATC-Tauschkalender hatte ich neulich schon geschrieben, heute sind wieder prallgefüllte Umschläge bei mir eingetrudelt, ich bin so gespannt!

Dann habe ich an einen Tausch-Adventskalender teilgenommen, den Steffi organisiert.

Meinen Beitrag dazu habe ich in schlichte Tüten verpackt und mit Washi Tape und kleinen Holzelementen dekoriert. Da ich für die Nummer, also den Tag 14 zuständig bin, habe ich das Datum auf kleine ausgestanzte Papiersterne gestempelt.

DSC00303

Der erste Adventskalender aus der Reihe " Für die Kinder" ist auch fertig. Die Tüten und kleinen Schachteln sind, wie beim Kalender oben, auch von Depot.

Adventskalender selbstgemacht

Die weissen Tüten habe ich mit weihnachtlichen Motiven schlicht in schwarz bestempelt, am besten eignet sich schnelltrocknende schwarze Stempelfarbe von Archival Ink.

Die Textstempel sind aus verschiedenen Stempelsets aus der diesjährigen Kollektion von Dani Peuss, ich habe zum Beispiel dieses und dieses Set verwendet (psstt, davon gibt es auch bald etwas zu gewinnen..).

DSC00390

Die Motivstempel sind von Tim Holtz aus verschiedenen Sets. Da es sich um sogenannte Cling Stamps handelt, also Stempel die aus Platz- und Kostengründen nicht auf Holz montiert sind, benötigt ihr zum Stempeln zusätzlich einen Acrylblock.

DSC00392

Die Zahlen dieses Kalenders, die ich für alle Kinderkalender verwenden werde, sind von Depot. Ich habe die Tüten jeweils noch mit Washi Tape und teilweise mit Holzelementen von Depot dekoriert, und einfach zugetackert. Wenn man die Tüten wieder verwenden möchte (und nicht so viele wie ich in diesem Jahr machen will), kann man sie auch klassisch mit einem Bändchen oder Bakers Twine verschliessen, tackern geht aber einfach schneller.

So ihr Lieben, ich zieh mir jetzt 'ne warme Jacke an, bei uns ist heute der Martinsumzug der Kinder, der jedes Jahr an unserem Haus vorbei zieht. Dann gehen die Kinder mit den Laternen singen und gripschen, dazu gibt es Glühwein und Currywurst, das hat Tradition auf unserem Hof.

Ich wünsch euch was!

Alles Liebe

Barbara

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Dörte Seiler 10. November 2015 at 23:07

    Hallo Barbara,
    Ich habe in deinem Bericht gelesen, das bei euch die Kinder mit Laternen singen und GRIPSCHEN. Was ist denn das.? Den Begriff kennen wir in Flensburg nicht. Magst du mir den erklären?
    Liebe Grüße Dörte

  • Reply Michaela 10. November 2015 at 23:20

    Dörtes Frage wollte ich auch gerade stellen 😉
    Ich habe aus Zeitgründen dieses Jahr auch getackert. Sieht aber doch toll aus!
    LG Michaela

  • Reply Petra 11. November 2015 at 8:55

    Der Adventskalender sieht super schön aus. Bin schon ganz gespannt auf unseren ATC Kalender!
    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß in der Vor-Adventszeit.
    Petra

  • Reply Claudia 11. November 2015 at 9:26

    HAch, die Stempel sind zu schön 🙂 Da werde ich mich auch gleich mal an die Adventskalender machen.
    Danke für die Motivation .
    Liebe grüße vom Deich
    Claudia

  • Reply Tina B. 11. November 2015 at 10:55

    Liebe Barbara, mensch bei Dir ist ja schon richtig viel los ;-). Meine Tochter hat auch schon angemerkt, dass sie wieder einen selbstgemachten Adventskalender will: dieses Jahr nicht mit playmobil sondern mit „Mädchensachen“ *lach*. Also war ich gestern im Drogeriemarkt um ein paar KLeinigkeiten zu besorgen. Als Verpackung verwende ich meist Butterbrottüten. Auf jeden Fall ist es doch immer wieder schön, wenn man jeden Tag ein Tütchen öffnen kann.
    Liebe Grüße Tina

  • Reply scrap-impulse 11. November 2015 at 13:55

    Liebe Dörte, gripschen nennt man im Rheinland, wenn die Kinder mit den Laternen an der Haustür singen und dafür etwas Süßes bekommen. Gibt es das bei euch auch ?

  • Reply scrap-impulse 11. November 2015 at 13:56

    Liebe Michaela, wie ich Dörte schon geschrieben habe: gripschen nennt man im Rheinland, wenn die Kinder mit den Laternen an der Haustür singen und dafür etwas Süßes bekommen.

  • Reply Dörte Seiler 12. November 2015 at 7:13

    Hallo Barbara, nein nicht an Laterne Laufen. Aber zu Silvester. Wir nennen es Rummelpott laufen. Eine Tradition, die schon 100 Jahre alt ist. Früher ist man mit Lärminstrumenten gelaufen. Heute verkleiden sich die Kinder und singen von Tür zu Tür. „Fru mok de Döör op, de Rummelpott will rin. Dor kümmt een schipp tu Holland, de hätte keen goode Wind. Sett den Segel op de Topp un giff mi watt in de Rummelpott.“ Das ist ein Lied, es gibt aber noch viel mehr. Die Eltern gehen gerne mit und wünschen den Nachbarn einen guten Rutsch ins neue Jahr. Da gibt es oft ein Likör dazu und man muss gut aufpassen, dass man den Jahreswechsel dann nicht zu beschwipst erlebt. Liebe Grüße Dörte

  • Reply Ivi 13. November 2015 at 9:28

    Das klingt nett

  • Reply Anni 13. November 2015 at 10:56

    Zauberhaft fantastisch! I ♥ it!

  • Leave a Reply