Grundlagen des Scrapbooking Project Life Scrapbooking Stempel

Scrapbooking Project Life 2016 / Woche 2, 3 und 4

6. Februar 2016

Meine zweite Woche Project Life 2016 war auch wieder eine schnelle Nummer mit handgeschriebenen Karten.

DSC03433

Da ich (fast) täglich ein Foto auf Instagram poste, sind auf meinem Handy eine Menge Fotos in quadratischem Format. Hier eignen sich die PL-Hüllen K mit sechs großen quadratischen Fächern prima. Ich habe diese Variante in diesen Wochen mal ausprobiert.

Dazu drucke ich die Fotos wie 99% meiner Bilder auf  Canon Fotopapier in 10×15 cm *. Durch das quadratische Insta-Format kommt (unbedingt das Häkchen bei passend zuschneiden rausnehmen!) ein Foto in 10×10 raus. Ich muss nur die weißen Ränder abschneiden und ab damit in die Hülle.

Praktisch und schnell.

DSC03374

Bei sehr fotolastigen Seiten nutze ich gerne auch die Fläche auf dem Foto, um Text oder Akzente zu platzieren. Hier zum Beispiel mit einem Stempel von Kelly Purkey.

Auch auf den Textkarten habe ich mit Stempeln kleine Highlights gesetzt, so ganz ohne Schick-Schnack geht bei mir dann doch nicht 😉

DSC03372

Die nächsten beiden Wochen im Januar waren so langweilig und voll mit Arbeit und Mistwetter, dass ich pro Woche nur eine Albumseite gemacht habe.

Man bekommt trotzdem für jeden Tag ein Foto auf die Seite, und hat noch genug Platz für Text dazu.

DSC03648

Ganz praktisch und dazu dekorativ finde ich die Platzierung von Texten oder Embellishments (Dekorationen) direkt auf dem Foto. Huch, das wäre früher undenkbar gewesen, die kostbaren Fotos! Das war zu der Zeit, als die Filmentwicklung noch richtig teuer war. Heute ist es bei vielen Scrapbookern doch eher so, dass man nur Fotos druckt (oder drucken lässt), die auch verarbeitet werden. Und man hat immer eine digitale Kopie, wenn mal der Stempel oder Sticker verrutscht, oder die Tackerklammern rosten. 

DSC03651

Und die Woche 4, der Rest vom Januar. Ich habe festgestellt, dass mein alter deutscher Datumsstempel von Herlitz nur bis 2015 geht, deshalb verwende ich zurzeit die amerikanischen Stempel von Project Life, oder wie hier den Datums-Rollenstempel von Shimelle, der im Gegensatz zu den US-Stempeln an die europäische Reihenfolge Tag-Monat-Jahr angelehnt ist.

DSC03647

Auch hier habe ich Sticker auf die Fotos geklebt, diese aus der „C’est la vie“ Serie von Pink Paislee sehen besonders edel aus und sind leicht transparent.

DSC03650

Dieser Sticker ist fast unsichtbar und sieht aus, wie auf’s Foto gedruckt. Der ist aus der „Memorandum“ Serie von Pink Paislee.

DSC03652

Die Karte, die immer oben links steckt die Woche anzeigt, habe ich früher auch aufwändiger gestaltet. Zurzeit kommt nur das Datum per Stempel und ein Zahlensticker zum Einsatz.

Diese Karte am Anfang der Seite wähle ich bei der Gestaltung einer PL-Seite immer als erstes aus, passend zu den Hauptfarben der Fotos, die ich für die Woche schon gedruckt habe. Die Textkarten suche ich dazu passend aus und verwende immer noch gerne eine zweite Farbe, die in den Fotos vorkommt. 

Das Wichtigste ist für mich inzwischen die realistische Umsetzbarkeit dieser Dokumentation, da ich Vollzeit arbeite und wenig Zeit für privates Scrapbooking habe. Meine Alben von 2011 zum Beispiel sind noch mit sehr viel mehr Technik, gemalt, genäht, gestempelt usw gestaltet. Aber damals gab es auch keine besonders schönen Core Kits, meiner Meinung nach.

Das sieht jetzt zum Glück anders aus.

Und deshalb kann ich es schaffen, ca. 8 Monate des Jahres 2015 nachzuarbeiten, von dem stecken bisher nur die Fotos (fast alle) in den Hüllen. 

DSC03653

Für diese ersten drei Wochen 2016 habe ich übrigens das Project Life Core Kit Everyday Edition eingesetzt, und das Core Kit Currently Edition von Peppermint Granberg. Ich muss zugeben, letzteres ist traumhaft, das schönste PL Kit, das ich je gesehen habe, und ich hab sie alle gesehen! Es ist ganz neu und in deutschen Shops noch nicht zu finden, bzw schon ausverkauft. Aber ich bin sicher, Nachschub kommt!

Wusstet ihr eigentlich, dass man mit EINEM Core Kit (es enthält immer 576 Karten) ein ganzes Jahr lang Project Life machen kann?

Ich bin dann mal bis 2030 oder so versorgt, hahaha…

So, Helau und Alaaf, wenn ihr jeck seid, es ist Karnevals-Wochenende!

In diesem Sinne

Barbara

 * Dies ist ein Affiliate Link zum Amazon Partnerprogramm, ihr zahlt nicht mehr, ich bekomme bei einer Bestellung einen klitzekleinen Bonus für die Arbeit am Blog, herzlichen Dank!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Sandra 6. Februar 2016 at 14:07

    Immer wenn ich sehe, wie schön – und gefühlt schnell – Project Life geht, würde ich am liebsten auch so ein Album anfangen, aber ich habe ja die Erinnerungsalben von ja-sagerin (ich weiß nicht, ob du sie kennst) und ich glaube, mir würde beim Arbeiten mit Hüllen für PL oft die Möglichkeit fehlen andere Dinge zuzuhefen, die größer/kleiner/unförmig sind. Auch das ganze schöne Papier, das bei mir zu Hause liegt und schon auf +/- A5 zugeschnitten ist, würde ich ja nicht wirklich verbrauchen können.
    Manchmal verwende ich aber auch eine Hülle – vor allem wenn es mehr Fotos gibt, z.B. an Silvester und dann denke ich schon, dass es schneller geht.
    Na ja, ich mag meine Art auch total gerne, aber es juckt schon in den Fingern. 😀
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Reply Sonja 6. Februar 2016 at 16:04

    Ich liebe deine PL-Inspirationen, zumal ich erst in diese Jahr selbst damit begonnen habe!
    Danke auch für die vielen Tipps und Links.
    Das Currently-Kit habe ich übrigens über die Scrapbook-Werkstatt bezogen, das ist soooo schön!
    LG
    Sonja

  • Reply matthias 15. Mai 2016 at 14:36

    Wo erhält man diese pl folien. Wer ist der Hersteller?

  • Leave a Reply