Basteln Karten Stempel Tools und Werkzeuge Weihnachten

Weihnachtskarten 2019, einfach gestempelt, aquarelliert und gestanzt

15. Dezember 2019

Meine Weihnachtskarten 2019 sind fertig. Mal mehr, mal weniger aufwendig gestaltet. In jeden Fall hatte ich wieder viel Freude, meine Kreativität dafür einzusetzen, um Anderen eine Freude zu machen. Wenn ich lese oder höre, dass Leute Weihnachtskarten überflüssig finden, kann ich nur den Kopf schütteln. Oder traurig sein.

Weihnachtskarten 2019 mit Stanzen und Stempeln

Selbstgemachte Weihnachtskarten gehören für mich seit vielen Jahren in die Adventszeit. Zeit für eigene Kreativität, Zeit für Wertschätzung von lieben Menschen, die mehr Aufmerksamkeit und persönliche Anerkennung verdienen, als schrottige Weihnachtsvideos per Whattsapp. Ich liebe diese Tradition einfach und verwende Karten, die ich erhalte auf unterschiedliche Weise weiter (nur wenn jetzt jemand mit der Nachhaltigkeits-Keule kommen sollte).

Die Rohlinge für meine Karten kaufe ich immer günstig bei Action, das einzige Mal im Jahr, dass ich diesen Laden betrete. Aber 1,-€ für 10 Stück mit Umschlägen sind nicht zu toppen.

Mit der Mädelsrunde hatten wir uns bereits im November zum Kartenbasteln getroffen. Kann ich nur empfehlen, erstens macht es Spaß, beim Basteln zu quatschen (und in unserem Fall auch zu schlemmen). Zweitens kann man Stempel, Stanzen und Ideen tauschen, das finde ich immer wieder großartig.

Den Schriftzug Frohes Fest zum Beispiel hatte meine Freundin Gabi in ihrem umfangreichen Bestand. Die Stanze für die kleinen Bäume ebenfalls. Ich habe den ganzen Abend mit stanzen und colorieren verbracht, da ich beide Stanzen so schön fand. Und da noch keinen Plan hatte, was ich damit mache, haha …

Kartenbasteln

Schliesslich fügte sich alles zusammen. Etwas rustikal in diesem Jahr. Mein Sohn sagte gestern: schön, aber sieht nicht nach dir aus. Raus aus der Komfortzone, man was Anderes probieren, warum nicht? Die naturfarbenen Kartenrohlinge haben mich inspiriert, etwas Hüttenfeeling.

Weihnachtskarten rustikal Tim Holtz

Tim Holtz Tannenzweig und Zapfen

Ergänzt habe ich diese Karten mit Stempeln von Dani Peuss und dem  Kiefernzweig und Tannenzapfen von Tim Holtz*. Ausgestanzt aus dem Papier der Karten und mit etwas weißem Gesso bespinselt. Die grünen Zweige sind von Lora Bailora. Wenn ich ausgestanzte Motive colorieren möchte, verwende ich übrigens zum Ausstanzen Aquarellpapier. Das ist fest, wellt sich nicht und nimmt die Aquarellfarbe super auf.

Die gemusterten Papiere sind Reste von der Adventswerkstatt und meinem Dezembertagebuch. Das Schöne an unserem Hobby ist ja, dass man Reste vom Scrapbooking ganz prima zum Kartenbasteln oder Geschenkanhänger oder andere Papierbasteleien verwenden kann.

Weihnachtskarten mit gemustertem Papier und Stempeln

Tipp für ausgestanzte Schriftzüge

Ich mag es sehr, Schriftzüge aus unterschiedlichen Papieren auszustanzen. Und dann in die ausgestanzten Aussparungen welche aus anderem Papier einzusetzen. Es verführt zum Drüberstreichen, dieser haptische Effekt. Und darum geht es doch auch bei handgemachten Karten, um das Anfühlen und Anfassen.

Weihnachtskarten 2019 Frohes Fest Stanzform

Einfach nur aufgeklebt macht sich der Schriftzug natürlich auch gut. Und das praktische an dem Stempelset ist, dass man sich aus Bausteinen selbst das Passende zusammenstellt und ich, wie in diesem Fall, perfekt um den Schriftzug herum stempeln konnte.

Frohes Fest Schriftzug Stanze

Dann war mir noch mehr nach frischer Farbe. Das Set mit der Glühbirne von Concord & 9th habe ich schon länger und endlich mal was damit gemacht. Im nächsten Jahr fange ich früher mit dem Kartenbasteln an (sage ich jedes Jahr, haha), damit ich mein Zeit für aufwändigere Karten wie diese habe. Mehrere Schichten Papier zuschneiden und kleben, verschiedene Teilchen ausstanzen und colorieren, filigrane Fitzel aufkleben und zum Schluss noch stempeln. Macht Spaß, aber die Karten müssen ja auch noch geschrieben, adressiert und zur Post gebracht werden.

Weihnachtskarten Concord&9th Glühlampe

Schnell und präzise stempeln mit der Stempelhilfe

Aus diesen Grund war das Motto heute: schnell und zackig. Stempel only. Na ja, und etwas kleben vielleicht. Zum Schluss war ich so im Flow, dass ich kaum aufhören konnte! Für Stempeln am Fließband eignet sich zur Unterstützung eine Stempelhilfe, ich könnte nicht mehr ohne! Meine ist bereits einige Jahre alt und noch in den USA bestellt. Inzwischen gibt es wesentlich günstige Modelle wie diese  Stempel Plattform *.

Kartenbasteln mit Stempeln Dani Peuss Ornament

Das Ergebnis ist eine bunte Auswahl schneller Karten, ich bin echt begeistert.

gestempelte Weihnachtskarten mit Klartext Stempeln

Das Klartext-Stempelset von Dani Peuss heißt Doodle Ormament. Es enthält die Kugel, die Schleife und viele wunderbare Textelemente. Ich habe als ersten Schritt einen farbigen Kreis gestempelt. Das Set Brushstrokes von Tim Holtz ist eines meiner meist verwendeten Stempelsets, das ich immer wieder in verschiedenen Projekten und auch Workshops einsetze.

Gestempelt habe ich mit verschiedenen Distress Oxide Farben, ich mag die sanfteren Farbtöne im Unterschied zu den klassischen Distress Inks. Ihr könnt aber jedes farbige Stempelkissen verwenden. Ich habe die aufgetragene Farbe auf dem Stempel vor dem Stempeln ganz leicht mit einem feinen Wassernebel aus dem Tim Holtz Distress Sprayer  * befeuchtet, um es etwas aquarelliger zu gestalten.

Dann habe ich alle farbigen Kreise in einem Schritt mit Kugel, Schleife und Text bestempelt. Wenn man einmal alles auf der Stempel-Plattform hat ist das supereasy. Einfach den bzw. die Stempel auf der Karte an die gewünschten Stelle legen. Den Deckel der Stempel-Plattform zuklappen und der Stempel klebt daran. Ich verwende am liebsten das schwarze Archival Stempelkissen, das ist sofort trocken. Sollte der Stempelabdruck nicht intensiv genug sein, einfach den Stempel nochmal mit Farbe versehen und exakt an der gleichen Stelle stempeln. Das geht mit einem normalen Acrylklotz in 99% der Fälle daneben, aber nicht mit der Stempelhilfe.

Weihnachtskarte mit Dani Peuss Doodle Ornament

Die Texte auf dieser Stempelplatte gefallen mir ausnehmend gut. Oft sind mir fertige Texte zu gediegen, fast schon schwülstig. Aber hier sind gleich mehrere zur Auswahl, die ich zeitgemäßer finde. Ich habe noch kleine Sternchen aufgeklebt, für ein bischen Bling.

Weihnachtskarten mit Embossing Folder

Beim Aufräumen des unweigerlichen Chaos fand ich noch zwei leere Karten, die ich beim Mädels-Basteln geprägt hatte. Hmmm, dachte ich, da kann man ja auch noch ein schnelles Modell draus machen.

Die Schriftzüge des Stempelset  Modern Christmas von Tim Holtz  * erinnern mich an Dymo, diese Prägebänder. Gestempelt, ausgeschnitten, aufgeklebt, fertig. Zu meinem Erstaunen stellte ich fest, dass ich keinen einzigen Embossing-Folder mit weihnachtlichen Motiven besitze.  Ich war im Kartenrausch und wollte mehr davon, haha. Aber gut, Schluss für heute mit der Aussenseite der Weihnachtskarten 2019. Widmen wir uns dem Innenleben und den Briefumschlägen …

Ich wünsche euch noch einen schönen dritten Adventssonntag! Und frage mal: bastelt und verschickt ihr auch so gerne Weihnachtskarten? Und wie ist das Feedback?

Alles Liebe

Barbara

*Disclaimer: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink  (gekennzeichnet durch Sternchen) bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte, die mir die Arbeit am Blog etwas erleichtert. Ohne, dass es euch mehr kostet selbstverständlich. Vielen Dank dafür! 

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Mandy | Papier & Stempel 15. Dezember 2019 at 19:33

    Liebe Barbara,
    vielen lieben Dank für all die tollen Weihnachtskarteninspirationen.
    Persönlich liebe ich das Gestalten von Weihnachtskarten um in der Adventszeit meiner Familie, Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen eine kleine Freud ezu machen. Ein handgeschriebender Adventsgruß ist doch etwas Schönes.
    Ich befürchte nur, dass dies in den kommenden Jahren noch weniger Menschen machen werden. Es geht ja soviel schneller eine WhatsApp, elektronische Weihnachtskarte per E-Mail oder einfach eine Direct Message zu versenden.
    Für meinen Teil ist esauf alle Fälle eine sehr liebgewonnene Tradition in meiner Vorweihnachtszeit, die ich nicht missen möchte.
    Liebe Grüße und einen schönen & besinnlichen dritten Advent
    Mandy

  • Reply Ute 16. Dezember 2019 at 9:27

    Hallo Barbara, ich bastele keine Weihnachtskarten da mir dazu am Ende doch ein bisschen Zeit fehlt. Zum Glück gibt es aber sehr hübsche fertige Karten (dieses Jahr habe ich bei Dani Peuss ein schönes Set gefunden) und dann schreibe ich diese Karten an einem Nachmittag im Advent. Ich suche eine Text mit weihnachtlichem Inhalt der mir gefällt und schreibe ihn in die Karten, dazu natürlich noch unsere guten Wünsche. Ein große Tasse Cappuccino und Weihnachtsmusik macht dieses Ritual zu einem Moment in der Adventszeit den ich nicht missen möchte. Da meine Familie und Freunde wissen, wie sehr ich mich über Weihnachtskarten freue, bin ich eine der Glücklichen, die auch noch viele handgeschriebene Karten zugeschickt bekommt. Liebe Grüße und noch einen schönen Advent.
    Ute

  • Reply Brigitte 16. Dezember 2019 at 10:51

    Liebe Barbara, vielen Dank für deine Inspirationen. Die Karten sind alle sehr schön geworden.
    … und ja, ich liebe es Weihnachtskarten zu basteln. Es kommt zwar ein Teil zusammen, aber da ich schon im Oktober angefangen und den Flow ausnutzte war die Sache ruckzuck geritzt.
    Eine schöne Rest-Adventszeit und ganz liebe Grüße Brigitte

  • Reply HirschEngelchen 17. Dezember 2019 at 7:55

    Liebe Barbara,
    ich finde es schön, daß du auch „echte“ Weihnachtsgrüße versendest. Mich gruseln diese kitschig-quietschig-grellen-albernen WhatsApp-Filmchen oder Bilder auch total. Leider versenden heutzutage wirklich nicht mehr viele Leute richtige Karten oder Briefe, so wie du und ich. Aber: Dadurch hebt man sich auch absolut aus der Masse an elektronischen Grüßen heraus! Ich bekomme immer sehr viel positives Feedback von den Empfängern, teilweise heben diese die Karten schon seit Jahren auf und benutzen sie auch zur Weihnachtsdeko. Das ist für mich das schönste Kompliment und rechtfertigt auch die Arbeit, die ich mir damit mache. Und deshalb, so lange ich kann, werde ich noch Papiergrüße zu Weihnachten verteilen. Tue ich übrigens auch zu Geburtstagen. Ich bin mir sicher, daß die Empfänger sich bewußt sind, wieviel sie mir wert sind. 🙂
    Liebe Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

  • Reply Langwieder Jutta 17. Dezember 2019 at 8:31

    Liebe Barbara
    ich verschicke zu Weihnachten jedes Jahr eine Menge selbstgebastelter Karten. Leider bekomme ich selbst
    meistens nur eine oder zwei. Viele Leute finden Karten verschicken nicht mehr Zeitgemäß. Für unseren
    Weihnachtsbasar der Frauengemeinschaft bastel ich jedes Jahr Weihnachtskarten. Der Kommentar der
    Leute: „Die sind aber schön, aber ich verschicke keine Karten.“
    Vielen Dank für Deine Ideen. Ich brauche meist eine Vorlage, die ich dann weiterentwickle.
    Viele, liebe Grüße aus dem gar nicht so winterlichen Bayern. Wir haben aktuell 12°C und das
    um 08:30.
    Jutta Langwieder

  • Leave a Reply