Gel Press Druck Mixed Media Projects Scrapbooking Scrapbooking Layout Stempel

Mixed Media Scrapbooking Layouts, Papier selbstgemacht mit Gelpress und Alcohol Ink

13. Februar 2021

Ziemlich spontan habe ich vorgestern zwei schnelle Mixed Media Scrapbooking Layouts gewerkelt. Ich hatte neue Alcohol Inks Farben bestellt und beim Auspacken juckte es bereits in den Fingern, ich musste sie direkt ausprobieren. Im Laufe der Jahre hat sich bei mir schon einiges an Farben angesammelt, da ich sie ja auch für Workshops nutze. Aber es fehlte doch manchmal eine ganz bestimmte Farbnuance und jetzt bin ich wirklich super ausgestattet.

Alcohol Inks mit Gelpress verwenden

Zurzeit gibt es ja nicht wirklich interessante Fotomotive in meinem Leben. Jeden Tag die Kaffeetasse, sonst passiert nix im Leben zwischen Bett-Büro-Edeka-Bett-Büro …. Ich bin deshalb in meine Fotokisten getaucht und verarbeite Fotos, die bereits ausgedruckt sind. Eigentlich wollte ich die Fotos in den Kisten sortieren, aber dann hatte ich bei den ersten Bildern in der Hand sofort Ideen für Layouts und so sind die Kisten weiter entfernt von Ordnung.

Wann habe ich zuletzt gemustertes Scrapbooking Papier gekauft? Ich weiss es garnicht mehr, für mein Dezembertagebuch vielleicht. Denn bereits seit längerer Zeit bin ich sehr sehr begeistert von der Möglichkeit, selbst Papier genau passend zum Thema oder den Fotos zu gestalten.

Gleichzeitig war ein Stapel neuer Klartext Stempel in der Post, da passte einfach alles zusammen.

Hintergrundpapier harmonisch passend zum Foto gestalten, meine Tipps:

Erster Schritt bei der Farbwahl ist stets die Frage: Welche Farben sieht man auf dem Foto? Hier also viel Natur, Gras und Pflanzen, Himmel, Nebel, und ein Hauch dunkelrot. Jetzt habe ich übrigens akutes Fernweh, das Foto entstand auf unserem Roadtrip durch Kalifornien …

Für dieses Bild meiner ältesten Tochter habe ich also Alcohol Inks in einigen Grüntöne, etwas blau und steinfarben und einen Ton, der die Farbe in ihrem Shirt aufgreift, rausgesucht. Ein paar Tropfen auf Schmierpapier getestet, bis ich die optimale Kombination hatte.

Mixed Media Scrapbooking Layout Gelpress Alcohol Ink

Mein Rezept ist eine Aufteilung der Farben in verschieden große Mengen. Meist nehme ich von zwei bis drei Farben etwas mehr und setze eine dritte Farbe in kleiner Menge als Akzent ein. In diesem Fall grün, blau und erdfarben in ungefähr gleicher Menge und nur ein paar Tropfen dunkelrot.

Ich habe meine große Gel Press Druckplatte 30 x 30 cm* verwendet, die hat die Größe des klassischen Scrapbooking Papiers. Und der komplette Hintergrund ist mit einem Druckvorgang entstanden! Die Technik ist die gleiche, die ich bereits für meine Mixed Media Tags mit Alcohol Ink verwendet habe, es ist ausführlich im verlinkten Blogbeitrag beschrieben.

Zusätzlich habe ich noch Ranger Alcohol Ink Blending Solution verwendet, für einen besseren fliessenden Übergang der Farben. Diese habe ich vor dem Auftragen der Alkoholtinte an einigen Stellen auf der Gelpress Platte verteilt. Und zusätzlich habe ich, als ich die Inks auf der Platte verteilt hatte,  Isopropyl Alkohol in einem kleinen Mini Mister an einige Stellen gesprüht. Das ergibt die kleinen Minitropfen, ich mag den Effekt. Hatte ich in einem der Facebook Live Videos von Tim Holtz gesehen, funktioniert super.

Alcohol Inks auf Gelpress Platte mit Alkohol gesprüht

Nach dem Trocknen des Papiers habe ich das Foto auf ein paar Stücke Transparentpapier aus meiner Mixed Media Restekiste geklebt und die Texte der Klartext Stempel Glücksqualle gestempelt. Titel und Datum, fertig. Das Papier erinnert mich an alte Basic Grey Papiere, kennt die überhaupt noch jemand? Ich liebe die Farbharmonie, die das ganze Layout ausstrahlt. Die Stempelabdrücke sind nicht zu 100% klar, da die Oberfläche des Layouts durch die Farbschichten etwas rutschig ist beim Stempeln, Bei Mixed Media stört mich das aber nicht, Handarbeit, das darf man ruhig sehen.

Verwendete Farben: Tim Holtz Ranger Alcohol Inks in Pebble, Pesto, Moss, Cloudy Blue und Raisin. Zum Abziehen habe ich Liquitex Heavy Body Acrylfarbe * in weiß verwendet. Die ist schön fest, lässt sich super dünn ausrollen, ist sehr ergiebig und reinweiß.

Mixed Media Scrapbooking Layouts mit Art Printing Plates (Musterplatten zum Drucken)

Das zweite Layout in dieser Technik erzählt die Geschichte, wie ich im Zustand meiner Corona Demenz meinen Söhnen einen Tag zu früh zum Geburtstag gratuliert habe. Ganz aktuell. Das Foto hatte ich bereits ausgedruckt ganz oben in der Fotokiste liegen. Scrapbooking ist für mich persönlich ja meine kreative Art, Geschichten mit Fotos und Farben zu erzählen. Dies ist ein ganz aktuelles Beispiel. Und diese Story ist einfach zu gut, um nicht im Album zu landen, hat sie doch bei meiner Familie und meinen Followern für viel Gelächter gesorgt.

Auch hier habe ich wieder geschaut, welche Farben primär im Foto auftauchen. Viel Grün, Blau und ein Hauch rot als Akzent.

Mixed Media Scrapbooking Layout Gelpress Alcohol Ink

In meiner Lieferung mit neuen Inks vom Großhändler waren auch einige neue Druckplatten, mit denen sich wunderbar Muster in der Farbe erzeugen lassen. Dafür habe ich die Musterplatte mit dem Ranger Tim Holtz Alcohol Lift Stempelkissen* benetzt und in die getrockneten Alcohol Inks gedrückt. Ich habe das Set aus sechs kleinen Platten verwendet, Carabelle Studio Textures Coasters Vintage Wallpaper 6.

Art Printing Plates für Gelpress Druck

Zusätzlich habe ich wieder Ringe als Muster in die Farben gesetzt, diese sehr einfache Möglichkeit habe ich auch im vorigen Blogbeitrag beschrieben. Vor dem Druckabzug habe ich noch eine Bordüre oben auf die Gelpress Platte gestempelt, dafür eignet sich permanente Farbe zum Beispiel mit StazOn Stempelkissen am besten.

Dann wie gehabt, weiße Acrylfarbe dünn ausgewalzt und zack, in einem Abzug das Papier fertig.

Alcohol Ink auf Gelpress mit Stempeln

Die Klartext Stempel „nicht ok“ passten absolut perfekt zum Thema, bzw meiner Verpeiltheit. Ich wollte ein wenig mehr Kontrast zu den kräftigen Farben und habe nicht direkt auf’s Layout gestempelt. Sondern die Stempel auf weißen Cardstock gestempelt, ausgeschnitten und wie Embellishments eingesetzt. Das Stempelset passt absolut perfekt in diese seltsame Zeit, wenn ihr irgendetwas im Zusammenhang mit der Pandemie verscrappen wollt!

Dani Peuss Klartext Stempelset nicht ok

Die Akzentfarbe rot (der Deckel der Flasche auf dem Foto) habe ich nur sparsam zusätzlich zweimal eingesetzt. Das gibt dem Layout den letzten Schliff und zusätzlich eine kleine Komplementärfarbe (aufgepasst im Kunstunterricht?).

Verwendete Farben Ranger Tim Holtz Alcohol Ink: Willow, Lettuce, Sailboat Blue, Denim.

Ich bin zufrieden, nein, sogar glücklich mit den Möglichkeiten der freien Gestaltung. So schön ich früher Monatskits, Papierserien und komplette Produktlinien von Herstellern fand, das ist nicht mehr mein Ding. Bis auf ganz wenige Ausnahmen. Es ist immer was übrig in diesen gemischten Tüten. Passt nicht zu meinen Fotos oder zu meinem Stil. Eventuell ändert sich das auch wieder, wenn ich tolle neue Designs sehe. Aber zurzeit investiere ich lieber in Farben, Werkzeuge und hochwertiges weißes Papier und habe so auch weniger Verpackung und sonstigen Abfall.

Welches Papier eignet sich am besten für Mixed Media Scrapbooking Layouts?

Dazu noch ein paar Anmerkungen. Ich habe einige ältere Layouts in meinen Alben, auf denen ich vor Jahren schon Mixed Media Techniken verwendet habe. Die meisten davon wellen sich leider leicht. Finde ich jetzt nicht tragisch, aber es sieht nicht so toll aus. Das passiert, wenn das Papier zu dünn und zu wenig saugfähig ist.

Deshalb gebe ich euch den Rat, für richtig gute Ergebnisse auf keinen Fall am Papier zu sparen. Der „normale“ weiße Cardstock, den wir gerne als Hintergrund für Scrapbooking Layouts verwenden, ist einfach zu dünn, wenn ihr mit Farbe und Feuchtigkeit arbeitet. Es gibt Beulen und wellt sich, auch wenn man noch so lange föhnt und trocken presst.

Meine absolute Empfehlung ist das Vaessen Creative Mixed Media Papier*, das ich seit gut einem Jahr auch in meinen Workshops verwende. Er ist nicht ganz so schwer und dick wie Aquarellpapier und hat eine glatte Oberfläche, die sich gut für feine Muster eignet. Das Papier bleibt glatt, auch nach der Verwendung von Farben, Wasser und Strukturpasten. Ideal für alle Mixed Media Techniken. Ich hatte daraus auch die Tags für meine Tauschaktion gestanzt.

Wenn ihr auch einmal mit der Gelpress Druckplatte und Alcohol experimentieren möchtet, braucht ihr natürlich nicht gleich so eine Auswahl an Farben wie ich sie über lange Zeit angesammelt habe. Ein oder zwei Kombipacks reichen für den Anfang, damit könnt ihr schon viel anfangen. Oder ihr stellt euch ein paar Lieblingsfarben selbst zusammen, hier sind sie zum Beispiel gerade im Angebot. Meine „ältesten“ Inks sind mindestens 12-13 Jahre alt und immer noch voll ok. Sie trocknen im Gegensatz zu Acrylfarben nicht ein und sind glaube ich unbegrenzt haltbar. Die Investition lohnt sich also. Und wenn ihr euch richtig etwas gönnen möchtet, es gibt dafür auch eine übersichtliche und schicke Tim Holtz Aufbewahrungsdose *.

Ich habe hier noch alles stehen, mein Basteltisch sieht aus wie ein Schlachtfeld. Egal, kommt ja keiner vorbei und sieht niemand ausser mir. Ich probiere noch ein wenig weiter und es werden sicher noch mehr Hintergründe und vielleicht auch Layouts am Wochenende entstehen. Da bereits so viele gefragt haben, ja, ich plane bereits Workshops zu diesem Thema und mit allen Möglichkeiten dieser tollen Techniken. Wenn wir wieder dürfen, hoffentlich später im März. Die Plätze werden anfangs sicher sehr begrenzt sein, meine Newsletter-Abonnenten bekommen sofort Nachricht, wenn es losgeht!

Wenn ihr Fragen zum Beitrag, zur Technik oder überhaupt habt, schreibt gerne in die Kommentare oder nutzt das Kontaktformular.

Ich wünsche euch ein schönes und vielleicht auch kreatives Wochenende!

Alles Liebe

Barbara

Leserinfo zur Transparenz | Die im Posting mit *Sternchen gekennzeichnete Shopping-Links sind sogenannte Affiliate-Links zum Amazon Partnerprogramm (mehr dazu könnt ihr hier nachlesen). Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mit einer Werbekostenerstattung meine Arbeit an diesem für mich kostenpflichtigen Blog, da ich an verifizierten Käufen verdiene – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure Unterstützung, das hilft mir sehr!

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Annette Bernhardt 14. Februar 2021 at 19:27

    Hallo Babara, passendes Papier zu Fotos selber zu machen finde ich toll 🙂
    Machst du derzeit eigentlich auch noch ein Project Life Album?
    LG Annette

    • Reply Barbara Haane 15. Februar 2021 at 13:47

      Danke, Annette! Zu deiner Frage, ich bin da hin und hergerissen. Eigentlich habe ich total Lust auf Project Life, andererseits passiert zurzeit so wenig in meinem Leben, dass ich zweifle, ob es sich lohnt. Aber ich überlege weiter, mal sehen … 😉

  • Reply HirschEngelchen 16. Februar 2021 at 7:00

    Hey Barbara,
    deine Layouts finde ich total klasse. Ich mag das, wie du deine Gestaltung und Farben mit Bedacht auf die Fotos abstimmst. Ich finde, man sieht es dem Endergebnis an, wenn es „nur“ sinnlos zusammengematscht oder eben mit Farbgefühl kreiert wurde. *alledaumenhoch*
    Herzliche Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

  • Reply Steph 17. Februar 2021 at 9:29

    Die Idee eigener Hintergründe finde ich toll. Es sammeln sich nicht so viele „Restmuster“ mit denen man nichts anfangen kann.
    Deine Farb- und Musterkombinationen gefallen mir sehr gut.

  • Reply Lena 19. Februar 2021 at 7:54

    Danke für Deinen Bericht, das ist mal wieder sehr interessant und die Layouts sind wirklich toll. Ich hatte auch schon mal überlegt, mir ein paar AlcoholInks anzuschaffen, zumal man damit ja auch noch ganz andere wundervolle Sachen gestalten kann. Danke für Deine Tipps. LG und schönes (sonniges!) Wochenende. Gruß, Lena.

  • Reply Claudia 12. März 2021 at 21:14

    Hi Barbara, das sieht wirklich klasse aus! Ich bin momentan irgendwie gar nicht im Bastel-Flow.. die Tage verschwimmen wirklich langsam 😉 Ich drücke Dir die Daumen dass bald wieder Kurse stattfinden können! Liebe Grüße Claudia

  • Leave a Reply