Crop Am Rhein Event Grundlagen des Scrapbooking Las Vegas Mini Books Scrapbooking Workshops

Scrapbooking Album mit SnapPap-Bindung

8. Mai 2016

SnapPap ist zurzeit der neue "heiße Scheiss" im Scrapbooking. Zum Nähen und Basteln wird das auch als "veganes Leder" bezeichnete Material schon länger verwendet, aber unter Scrapbookern war es bisher noch nicht so bekannt.

Dabei ist es wirklich vielseitig, das waschbare Papier! Nach dem Waschen, ich habe es zum Ausprobieren bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen, bekommt es eine weichere Struktur, die sich lederartig anfühlt.

Es lässt sich stanzen, bestempeln, bedrucken, prägen, nähen, waschen, und ist dabei extrem stabil und reissfest.

Die Reißfestigkeit war der Grund für mich, es als Bindung eines Albums zu verwenden. Die Art von Bindung hatte ich bisher nur mit Buchbindeleinen oder selbstklebendem Leinen probiert.

Der Workshop beim CAR 2016, in dem meine 81 Teilnehmer SnapPap verwendeten, hat glaube ich viele Gäste von der Vielseitigkeit des Materials überzeugt, die Shops waren zum Schluss restlos ausverkauft 😉

Mein Album hat das Format 6×6" und ist mit SnapPap in der Farbe Stone gebunden.

DSC06176

Das SnapPap wurde vor der Verarbeitung mit einem Prägefolder durch die Big Shot Stanzmaschine genudelt und so mit einem erhabenen Muster versehen. Der Prägefolder, den ich verwendet habe, heißt übrigens Type und ist von Kaisercraft.

Das Innenleben des Covers ist aus stabiler Graupappe, die vor dem Binden mit gemusterten Papieren bezogen wurde.

Auf dem  Albumrücken wurde von innen eine Ringbindung mit Schrauben und Hutmuttern befestigt. Diese Ringbindung bietet die Möglichkeit, Seiten und, wie in meinem Muster, auch Reiseunterlagen, Postkarten, Folienhüllen, Tags und andere Spielereien einfach und schnell einzufügen.

DSC06179

DSC06180

DSC06182

Die Innenseiten meines Albums habe ich alle nach dem gleichen Prinzip aufgebaut: die Seite aus gefaltetem oder doppelt geklebten Papier, ein Foto, oben ein Dekoelement, unten der handgeschriebene Text.

Ich habe zur Deko und quasi als kleinen Titel für die Fotos meine Stempel verwendet, die Scrap-Impulse Limited Edition 2016. In zum Foto passenden Farben gestempelt.

Wenn ihr Interesse habt, und nicht die Möglichkeit nutzen konntet, beim CAR die Stempel zu kaufen, ein kleiner Hinweis vorab: eine begrenzte Menge der Stempelplatte könnt ihr in den nächsten Tagen zu kaufen, dazu gibt es dann einen Extra-Blogbeitrag im Laufe der Woche.

DSC06188

DSC06190

Auch Doppelseiten für größere Fotos lassen sich, wie hier unten zu sehen, in ein Album einheften. Dazu wird die gefaltete Seite, anders als bei den anderen Seiten nicht an der Schnittkante sondern einfach an der Faltkante gelocht.

DSC06191

DSC06192

Die Fotos habe ich leider mit dem falschen Objektiv aufgenommen, das erklärt die Unschärfe in einigen Bereichen, sorry!

Das Albumcover wurde mit einem ausgestanzten Schriftzug und Alpha-Stickern gestaltet. Die Stanzform für den Schriftzug "adventure" ist von Kaisercraft.

DSC06199

Meine Versuche, bessere Fotos zu machen wurden gerade durch schwindendes Tageslicht behindert, aber hier könnt ihr das geprägte SnapPap noch einmal besser sehen. Inhalt des Workshops beim CAR 2016 war auch in erster Linie die Herstellung des Albums, das Innenleben konnte jeder dann nach Belieben gestalten.

DSC06452

So ihr Lieben, das war das.

Auch hier nochmal mein herzlicher Dank an Snaply, die mir das Material für den Workshop zur Verfügung gestellt haben.

SnapPap ist wirklich ganz toll, ich werde es in weiteren Projekten einsetzen, mal schauen, was man noch alles damit anstellen kann!

Ich muss schon wieder Kisten auspacken, da ich heute die Freude hatte, einen Workshop bei einer Bridal Shower, also einem Junggesellinnen-Abschied zu geben. Aber davon erzähle ich euch beim nächsten Mal 😉

Bis dahin geniessen wir mal alle das schöne Wetter, ja!! Es fühlt sich an, als wäre es schlagartig Sommer geworden, nicht wahr?

Alles Liebe

Barbara

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Anni 9. Mai 2016 at 8:15

    Superschön. ♥

  • Reply Sonja 9. Mai 2016 at 12:56

    Ui, sieht sehr gut aus! Ich schleich ja auch schon seit einer Weile um das Material herum. Muss das bald mal testen.
    LG
    Sonja

  • Reply Sinabirke@hotmail.com 18. Mai 2016 at 11:46

    Wirklich super schön! Ich war auch schon mehrmals in Las Vegas und war jedes mal begeistert. Man kann einfach so viel unternehmen.
    Sag mal was für ein Objektiv hast Du auf der Kamera, welche man auf dem Foto mit dem Seitenspiegel sieht?
    Liebe Grüße, Sina
    P.S: Dein Blog ist immer so inspirierend 🙂

  • Reply Sina 18. Mai 2016 at 11:50

    Oh je jetzt hab ich Namen und email addresse vertauscht D: und ich kann das nicht mal mehr editieren 😀

  • Leave a Reply