Browsing Category

Dezember-Tagebuch

Dezember-Tagebuch Mini Books

Dezember-Tagebuch – die nächsten Seiten

30. Dezember 2013

Bevor der Dezember vorbei ist zeige ich euch noch schnell ein paar Seiten aus meinem Album. Eigentlich wollte ich jetzt schon fertig sein, aber wie das so ist mit guten Vorsätzen…

Mir kommt es vor, als würde ich seit Tagen nur zwischen Gummistiefeln und Pantoffeln wechseln, und die Feiertagsplauze wächst scheinbar stündlich.

Aber es fühlt sich entspannt an, und gut.

DSC02750

In diesem Jahr ist mein Dezember-Tagebuch nicht so sehr eine wirklich tägliche Dokumentation, sondern eher eine Gesamtaufnahme des Dezembers, mit Details und vielen Fotos. Manchmal habe ich nur eine Seite pro Tag gemacht, manchmal, wie an meinem Geburtstag mehrere.

DSC02748

Mein Sohn hatte mir diesen Gutschein gestaltet, er war in dem kleinen Topf und musste natürlich mit Vorder- und Rückseite ins Album.

DSC02752

Es ist ja nicht so, als würde ich nicht AUCH noch Project Life machen, einige Fotos und Sachen vom Dezember enden sicher auch im PL-Album.

DSC02746

In meinem Studio Calico Kit waren ganz winzige Sternchen-Pailetten, mit einem Loch in der Mitte. Ich wusste genau, dass ich microkleine Brads irgendwo hatte, nach recht langer Suche fand ich sie dann auch, deshalb das Detailfoto. Gerade die kleinen Details machen mit großen Spaß beim Scrapbooking, aber die elende Sucherei (ich hatte doch…da war doch mal in einer Kiste…ich weiss es doch genau…) kostet mich oft viel Zeit.

DSC02755

Noch ein Detail, in einer der Taschen der Fotohüllen habe ich ein passend zurechtgeschnittenes Stück transparenter Sternchenfolie gepackt, ich mag diesen Effekt des Durchscheinens.

DSC02753

Die Hüllen der Basic Grey Capture Alben haben einen freien Streifen in der Mitte, den ich inzwischen sehr klasse finde, die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielseitig.

DSC02757

Das Ringbuch steht immer leicht unter Spannung wenn es geöffnet liegt, deshalb ist es nur leicht schief zu fotografieren, weil ich die Seiten zum Fotografieren nicht extra rausnehme und beide Hände für die Kamera brauche.

DSC02759

Noch 9 Tage, die werde ich in einem Rutsch fertigmachen können, denn die Fotos sind schon ausgedruckt.

Jetzt muss ich mich schnell in den Einkaufswahnsinn stürzen, ich hoffe der größte Run ist schon heute morgen gewesen.

Bis morgen, ich wünsch euch was!

•••• •BARBARA

Dezember-Tagebuch

voll im Trend: Weihnachtliche Landkartenverpackung

21. Dezember 2013

In den letzten Jahren habe ich Weihnachtsgeschenke gerne in schlichtes braunes Papier verpackt, zum Teil werde ich das auch bei großen Paketen beibehalten. 2012 habe ich Stoffstreifen als Schleifen verwendet, die habe ich jetzt wieder gebügelt und werde sie nochmal benutzen, Upcycling pur. 

Vor 2 Jahren habe ich schöne Anhänger gemacht, im Jahr davor meine Pakete wie Briefe bestempelt.

Und dieses Jahr? Total trendy, kleinere Päckchen werden bei mir so verpackt:

DSC02325

Auf Landkarten stehe ich total, schon länger. Globen, Landkarten, alte Atlanten, Landkartenpapier zum Scrapbooking, alles in meinem Besitz. 

Kennt ihr noch die riesigen Faltkarten? Man benutzte sie zur Navigation, bevor es Google Maps oder diese kleinen Kästchen im Auto gab, wo die Frauenstimme rauskommt 😉 Ein Elend, nie genug Platz um die Dinger auszubreiten, und man  bekam sie nie wieder so zusammengefaltet, wie es gehörte.

Aber ich habe noch eine ganze Schublade davon. Und verwende sie jetzt zum Verpacken von Weihnachtsgeschenken.

Witzigerweise hat Jule vor einigen Tagen eine ähnliche Idee auf ihrem Blog gezeigt, sie hat allerdings noch liebevoll Buchstaben ausgeschnitten, toll sieht das aus.

Landkarten bekommt man auch oft gratis in Reisebüros oder im Urlaub in Tourismusbüros oder Hotellobbys, und günstig auf Flohmärkten.

Das kleine Etikett am Geschenk habe ich bestempelt, die kleinen Buchstabenstempel gibt es bei Muji.

Da bei mir in diesem Jahr der Dezember schneller vorübergerausch ist als ich Luft holen konnte, fahre ich das schnelle einfache Programm. Leider sind dem akuten Zeitmangel auch die Weihnachtskarten zum Opfer gefallen, ich entschuldige mich schon mal tieftraurig.

Die gefühlten 1000 Karten, die ich in den vergangenen 20 Jahren gebastelt und verschickt habe beruhigen mein Gewissen ein wenig, nächstes Jahr mach ich wieder welche, versprochen.

Kein Stress, kein Druck, ich bin dafür schon richtig in Weihnachsstimmung. 

Und ich freue mich riesig über die schönen Karten, die täglich hier eintrudeln, auf diesem Wege danke ich ganz herzlich dafür!

Wird alles in meinem Dezember-Tagebuch festgehalten, hier sind wieder ein paar Seiten  fertig:

DSC02349

Große Fotos sind bei mir gerade voll im Trend, die drucke ich dann nicht auf dem Canon Selphy CP 900 sondern auf meinem großen Pixma MG6350 in 13×18 cm.

DSC02351

Auch ein wenig schnöder Alltag ist im Dezember-Tagebuch vertreten. Hier links ist der Titel sozusagen das Journaling, eine gute Gelegenheit um jede Menge Buchstabensticker aufzubrauchen.

DSC02353

Die witzige Karte habe ich neulich gekauft, und eine Handvoll Pailletten mit in die Hülle genäht. Das Licht ist wieder grauslich heute, und wo ich sonst für solche Fälle schnell meine Tageslichtlampe einstöpsele steht jetzt der Tannenbaum. Ich hoffe man kann trotzdem erkennen, wie glänzend bunt die Pailletten sind.

DSC02356

Morgen ist großes weihnachtliches Familientreffen hier bei mir zuhause. Obwohl ich noch so viel einkaufen, kochen, backen und vorbereiten möchte, auch für Weihnachten, beschleicht mich doch eine gewisse Wehmut.

Schon fast vorbei, die Adventszeit, diese tannengrüne zimtmandelige Frohgestimmtheit, dieses freudige Erwartungsempfinden, dieses unausgesprochene Gefühl auf etwas Gutes hinzuleben.

Ich empfinde es als Geschenk, Zeit mit meinen Kindern, meiner Familie und meinen Freunden verbringen zu dürfen, ohne Alltagsstress, alles runtergefahren auf Ankunft in der Gegenwart, den Moment einfach geniessen.

Kindliche Vorfreude auf den Heiligabend macht sich bei mir breit, der Baum steht und funkelt, und heute abend packe ich Geschenke ein.

Noch sind paar Tage Advent, ich werde sie ohne Stress geniessen, und ich hoffe ihr auch!

•••• •BARBARA

Dezember-Tagebuch Give Away Mini Books Project Life Scrapbooking

Dezember-Tagebuch – die nächsten Seiten, und Goodies für euch

15. Dezember 2013

Heute habe ich mit meinen Schlemmercrop-Mädels noch richtig Geburtstag gefeiert, deshalb melde ich mich erst zu später Stunde.

Noch ein kleiner Reminder, habt ihr schon den Beitrag: Blogger für Helenes Helfer gelesen? Ich lege ihn euch noch einmal wärmstens ans Herz!

Der vorweihnachtliche Wahnsinn, eine fiese Sinusitis (immer noch was auf die Nase) und die Feierei haben mir nicht viel Zeit zum Scrapbooking gelassen, aber ein paar Seiten im Dezember-Tagebuch habe ich trotzdem geschafft.

Ich mag es gerade sehr, wenn man durch Seitenhüllen die folgenden Seiten schon hindurchblitzen sieht, so wie hier auf der rechten Seite:

DSC02145

Der December Schriftzug ist aus dünnem hellem Holz, ich habe ihn aber passend zum dunklen Papier mit Holzmuster auf der Gegenseite mit Distress Stains eingefärbt:

DSC02146

In diesem Jahr ist mein Dezember-Tagebuch nicht so sehr ein Tagebuch mit Ereignissen des entsprechenden Tages, sondern eine Dokumentation meiner Umgebung, und fotolastiger als in den Vorjahren.

Da man diese rechte Seite durch die Hüllen der Vorseite sieht habe ich darauf geachtet, sie nicht zu unruhig zu gestalten.

DSC02147

Da sind wir dann beim Nikolausabend, an dem Tag war ich schon total erkältet. Ich bin abends nicht draussen gewesen. sondern habe nur ein Foto aus meinem Schlafzimmerfenster gemacht. Im Dunkeln, die Kamera auf dem Blumenkasten abgestützt, ohne viel Gefummel im Automatikmodus und natürlich ohne Blitz, ich bin zufrieden mit dem Bild, unter den Umständen.

Ihr könnt die Bilder hier auf dem Blog übrigens durch Anklicken immer für Details vergrößern, falls ihr das noch nicht wusstet.

DSC02151

Das Internet und besonders Pinterest ist ja zur Zeit voll mit Inspirationen für Dezember-Tagebücher, entdeckt habe ich dabei z.B. bei Marie Lottermoser diesen süßen Kalender zum downloaden, ich habe ihn ausgedruckt und mit in mein Album geheftet.

Die Rückseite des ausgedruckten Kalenders habe ich mit Papier aus einer Werbung in der Tageszeitung beklebt, ich sammle diese Dinge für solche Zwecke gerne. Momentan mag ich große Fotos im Album, am 6. Dezember hatte es in der Nacht geschneit und ich habe morgens schnell dieses Foto vom Garten gemacht.

DSC02153

Um die kleinen filigranen, aus Vellum (transparentes Papier) ausgestanzten Schneeflocken oben auf der Seite mit dem großen Foto aufzukleben, habe ich den kleinen Xyron Sticker Maker reaktiviert, das Ding ist wirklich die einfachste und sauberste Lösung, wenn man filigrane oder transparente Teile aufkleben möchte.

DSC02120

Diese Kiste steht immer griffbereit, mit weihnachtlichen Papieren und Verzierungen, Datumsstempel und dort wandert auch erstmal alles hinein, was mir so in die Finger kommt und sich eventuell verwenden lässt, siehe oben …

DSC02123

Links und rechts hängen meine weihnachtlichen Washi Tapes griffbereit an der Kiste, eine Seite in rot

DSC02124

und die andere Seite in schwarz-weiß-gold

DSC02126

Auch bei Zeitknappheit mache ich täglich mehrere Fotos, mit Kameras oder iPhone, und drucke sie meistens abends schnell aus, während ich sowieso am Computer sitze.  Sie sind dann schon mal mit in der Kiste und ich kann direkt loslegen, wenn ich Zeit habe.

DSC02084

So, und weil heute der dritte Advent ist gibt es noch einmal etwas zu gewinnen.

Zwei Sachen, um genau zu sein, ich verlose ein Weihnachts Project Life Kit mit 100 Karten, das sich natürlich nicht nur für Project Life sondern auch für's Dezember-Tagebuch oder Layouts ganz prima eignet.

Und als zweites Leckerchen verlose ich ein Stempelset von Klartext/Dani Peuss, auch perfekt für Project Life oder ein Dezember-Tagebuch geeignet.

DSC02155

Wenn ihr eines dieser kleinen Geschenke euer eigen nennen möchtet, sagt mir bitte in eurem Kommentar, ob ihr lieber das Project Life Kit oder das tolle Stempelset gewinnen möchtet.

Ich schließe die Kommentare für diese Verlosung am Dienstagabend, das ist der 17. Dezember, um Mitternacht. Den Gewinner gebe ich hier am Mittwoch bekannt, bitte schaut dann einmal vorbei.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche, stresst euch nicht und nehmt euch mal ein paar Minuten Zeit für euch!

•••• •BARBARA

Dezember-Tagebuch Mini Books

Dezember-Tagebuch 2013

5. Dezember 2013

Bereits zum fünften Mal dokumentiere ich unsere Adventszeit in einem ganz besonderen Album, in meinem Dezember-Tagebuch.

Ich bitte übrigens darum, die grottigen Fotos zu entschuldigen, trotz Tageslichtlampe bekomme ich heute nix Gescheites hin, muss am Orkan Xaver liegen. Und ich finde das Stativ irgendwie nicht …

DSC01982

Den Rohling für 2013 habe ich bereits im November in der Adventswerkstatt gewerkelt, jetzt wird er gefüllt.

DSC01460

Gefüllt mit Fotos und Texten, mit Erinnerungen und kleinen Schnipseln, die mir im Dezember in die Finger fallen.

Inzwischen sind die ersten Seiten gestaltet. In diesem Jahr wird es nicht viel Gedöns geben, schlicht und schnell ist die Devise, mal schauen ob ich das durchhalte (bin ich doch eher der " hier noch was stempeln und da noch was stanzen" Typ).

DSC02017

Kurz und knackig ist auch meine Devise für den Dezember, hier auf der ersten Seite als Einleitung und Motto verewigt.

DSC02020

Ich werde wahrscheinlich eine Doppelseite pro Tag machen, mal schauen.

Hauptaugenmerk liegt bei mir wie meistens auf den Fotos, ganz klar. Sehr hilfreich, wie auch beim Project Life, ist hier das schnelle und aktuelle Drucken der Fotos zu Hause.

Noch keinen Drucker? Da habe ich eine Empfehlung, vielleicht noch rechtzeitig für den Wunschzettel, der kleine und handliche Canon Selphy, ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen und der unproblematischen einfachen Handhabung. Selbst Photos vom Smartphone, wie diese hier unten, sehen groß ausgedruckt gut aus.

DSC02021

Am 3. Dezember war ich in der Stadt, deshalb hier die Starbucks-Seite. Tradition in jedem meiner Dezember-Tagebücher, mit Becher!

In diesem Jahr habe ich wieder ein Experiment beim ersten Latte der Saison gewagt, letztes Jahr war es der Lebkuchen Latte und dieses Jahr der Orange Mocha. Bäh, sag ich nur, zu süß, nix da. Ich bleib bei meinem Favoriten in der Adventszeit, dem Toffe Nut Latte.

Auf die Seite unter dem Becher habe ich einen Ausdruck meines Blogeintrages vom 3. Dezember geklebt, auf die Rückseite des Bechers einige Kommentare.

DSC02022

Die goldenen Zahlensticker numerieren die Tage, ich lege gerne noch etwas darunter, hier zum Beispiel ein Kreisornament, das ich aus der Starbucks-Banderole gestanzt habe.

DSC02004

Das war ein erster kleiner Einblick in mein Dezember-Tagebuch, ich habe auch noch viele Tipps und Anregungen vorbereitet, jetzt muss ich aber schnellstens eine sich im Anzug befindliche Erkältung im Keim ersticken, sprich weg vom PC und ab ins Bett.

Ich wünsch euch was!

•••• •BARBARA 

Allgemein Allgemeines Dezember-Tagebuch

Adventlicher Overkill in der Blogosphäre

3. Dezember 2013

So könnte man es nennen, was sich seit einigen Tagen abspielt, im Netz.

Versteht mich nicht falsch, ich mag Adventskalender, 24 Türchen, Verlosungen, Give Aways, schöne Deko, Plätzchen-Rezepte und so weiter.

Viele Blogger und Shops haben schöne Aktionen vorbereitet, mit Liebe, Sorgfalt und Ideen, und den tollsten Geschenken.

Aber ….. 

Man kommt kaum hinterher mit Lesen und Liken, und wir haben erst Anfang Dezember.

Auch ich hatte mir wie in jedem Jahr Gedanken gemacht, was ich in der Adventszeit hier auf dem Scrap-Impulse Blog veranstalten sollte, sollte, sollte…..

Denn in den Anfangsjahren dieses Blogs gab es Adventskalender mit Basteltipps, Rezepten und so weiter. Im Jahr 2010 hatte ich einen Adventskalender mit Adventssprüchen, der hat Spaß gemacht. Danach gar keinen, pffff…

Hilfe, was mache ich denn bloß?

Und dann habe ich mich und das adventliche Getümmel entschleunigt, mir geht es gut dabei, stressfrei.

Dieses Jahr ist es bei mir ruhiger, gedeckter, keine rot-grüne glitzernde Opulenz sondern alles leicht entsättigt.

DSC01973

Hier auf dem Blog gibt es also keinen Adventskalender, sondern "nur" das ganz normale Leben.

Allerdings hatte ich natürlich schon was vorbereitet, schon länger, ein großes Dankeschön-Geschenk für euch, vielleicht auch zwei. Es gibt Einblicke in mein Dezember-Tagebuch und was ich sonst noch gerne mit euch teilen möchte.

Damit geht es auch gleich los, der Adventskalender von berlinmittemom ist ein etwas anderer, schaut mal bei Anna Luz vorbei.

Sie trifft es genau auf den Punkt, und ihre Worte bestätigten meine Gedanken. Und was sie schreibt könnte auch ein Dezember-Tagebuch füllen, diejenigen von euch, die eines schreiben, finden sicher 'ne Menge Anregungen.

Oder der von Tastesherriff Clara, der "Lass es dir gutgehen Adventskalender", der gefällt mir.

Joy to the world, aber auch für dich selber, tu dir was Gutes! Das klingt doch o.k., oder?

Dieses Foto entstand heute bei Starbucks, als ich genüsslich meinen ersten Toffenut Latte der Saison schlürfte:

IMG_2101

Genauso hat unsere Adventszeit begonnen am 1. Dezember, dem ersten Adventssonntag.

Ein Familientreffen in großem Kreise, 3 Generationen Haane auf einem Haufen, mit köstlichem Essen in einer wunderschönen Umgebung.

Für diese Familie, und auch für unsere Freunde bin ich sehr sehr dankbar, denn das zählt doch wirklich, die Menschen, nicht die Dinge (kleine Ausnahmen sind manchmal erlaubt;-) ).

Das Miteinander, gemeinsam geniessen, gemeinsam erleben, ob virtuell oder in Echtzeit.

Bevor jetzt hier jemand auf dem Schmalz ausrutscht hör ich mal auf und lege letzte Hand an den Adventskalender für meinen Sohn, da hängen noch einige leere Tüten, die Füllung der ersten 3 Tage hatte ich so gerade geschafft …

Morgen ist übrigens Barbara-Tag, my day, in meinem katholischen Elternhaus wurde das früher gefeiert, mit Geschenken *hiereinkleinerSeufzer*.

Bekannt ist der Tag auch durch die Barbara-Zweige, wenn man am 4. Dezember Kirsch- oder Forsythienzweige ins Wasser stellt, blühen sie an den Weihnachtstagen.

Ich wünsch euch was!

•••• •BARBARA 

Basteln Dezember-Tagebuch Mini Books Workshops

Bereit für den Advent, mit Dezember-Tagebuch und Home Deko

18. November 2013

Ja, bereit bin ich, und sind auch die Teilnehmer meiner Scrap-Impulse Adventswerkstatt gestern.

Das Dezember-Tagebuch ist Tradition bei mir, wie bei vielen Scrapbookern und Erinnerungs-Machern (Memory Makers hört sich irgendwie cooler an, wie das mit Englisch immer so ist) auf der ganzen Welt, wenn ihr "december daily" googelt findet ihr überall im Web und besonders auf Pinterest viele Inspirationen dazu.

Bereits zum fünften Mal werde ich meine Adventszeit und den Monar Dezember mit Fotos, Texten und allem was mir passend erscheint dokumentieren. So sieht mein Album dieses Jahr aus:

DSC01556

Das Ringbuch im Format 25,5×22 cm (7×9") ist von aus der Capture Serie vom Hersteller Basic Grey, ich habe ihm ein weihnachtliches Outfit verpasst.

DSC01561

Der Buchrücken ist mit selbstklebendem eingefärbten Leinen, der Farbton heißt übrigens Rudolph;-), bezogen, und mit Stempeln und passenden Stoffsternen veredelt

DSC01460

Dieser große Schriftstempel ist von Tim Holtz, und mit dem witzigen Buchstaben-Rollstempel von Pebbles lässt sich genau Dezember 2013 stempeln, genial!

DSC01563

Das Album wurde im Workshop mit 30 Seiten und Hüllen gefüllt, die Hüllen gibt es übrigens auch bei Dani Peuss, auch als Hinweis für die Teilnehmer. Ich habe dieses Mal bewusst die Zahlen für die Tage noch nicht angebracht, um mehr Flexibilität bei der täglichen Gestaltung zu haben.

Die einzelnen Seiten in meinem Album zeige ich euch dann immer aktuell hier auf dem Blog im Dezember, wenn sie mit Fotos und Texten gefüllt sind.

Es sind selbstgemachte Confetti-Cards in den Hüllen, mein erster Versuch ist etwas verunfallt, man sollte VOR dem Nähen passend zuschneiden, ha, ha.

DSC01564

Im Workshop gelang es den Teilnehmern aber dann!

DSC01574

Zweites Projekt in der Adventswerkstatt, wir haben eine Leinwand in 25×25 cm als weihnachtliche Home Deco gestaltet, sie lässt sich aufhängen oder ins Regal oder auf eine kleine Staffelei stellen.

DSC01548

Neu belebt habe ich eine Technik, die etwas in Vergessenheit geraten ist, die gute alte Schrumpffolie, gibt es z.B. bei DaWanda . Ein ausgestanztes Label, mit Mini Brads befestigt:

DSC01551

Hier seht ihr alle geschrumpften Elemente (übrigens haben wir als Unterlage einen Pizzastein verwendet, sehr gut!), unter anderem den klassischen Tim Holtz Santa, gestempelt und ausgeschnitten. Der Stempel ist im Original 9×10 cm, der geschrumpfte Weihnachtsmann ist nur noch 3,5×4 cm groß!

IMG_1877

Beim Schrumpfen wurde die von Inga entwickelte "Zwei-Gabel-Technik" angewendet, die diesen spannenden Vorgang ungemein erleichtern kann.

DSC01531

 Hier könnt ihr in einem kleinen spontanen Instagram-Video sehen, wie flott das mit der Schrumpferei geht

Schrumpfplastik (oder Shrink Plastic, wenn ihr bei You Tube Anregungen sucht) ist eine feine Sache, individuelle Dekorationen lassen sich prima selbermachen. Wir haben die einfachste Variante gewählt, mit Staz On Stempeltinte auf Schrumpffolie gestempelt, ausgestanzt oder -geschnitten und mit dem Heißluftfön erhitzt, fertig. Aufkleben lassen sich die Elemente dann gut und unsichtbar mit Glossy Accents.

DSC01554

Bei der Gelegenheit nochmal ganz herzlichen Dank an meine zwei spontanen Schrumpf-Gehilfen Inga und Sabine, ohne die das Abenteuer Schrumpfplastik nicht so einfach für einige Anfänger zu bewältigen gewesen wäre!

DSC01571

Ich war sehr beschäftigt und habe wenig Zeit für Fotos gehabt, aber etwas muss ich euch noch zeigen :

DSC01570

Auf ihrem Tisch verbreitete Conny Extra-Stimmung mit Windlicht, das seht ihr im Hintergrund. Und diese Leinwand hat ihre Bekannte Inge gewerkelt, die zum ersten Mal in einem Workshop war, und überhaupt zum ersten Mal Scrapbooking versucht hat, ist das nicht klasse?

DSC01575

Das zeigt mir wieder, dass man kein Kreativ-Experte sein muss, oder Erfahrung haben muss, auch für absoluter Anfänger sind so schöne Ergebnisse in meinen Workshops machbar, darüber habe ich mich sehr gefreut, und das nicht zum ersten Mal!

Überhaupt waren wieder einige "Frischlinge" gestern dabei, es ist immer wieder wunderbar zu erfahren wenn jemand dann total begeistert ist, vom Scrapbooking, von den supernetten Mädels in meinen Workshops und der kreativen Atmosphäre.

Aber auch ganz alte Häsinnen wie Conny haben noch Spaß, Conny war glaube ich schon zum 5. Mal bei der Adventswerkstatt und hat den Projekten wieder ihren ganz persönlichen Touch gegeben, das seht ihr hier unten. Aus den umfangreichen Materialpaketen lässt sich vieles abwandeln, meine Modelle in den Workshops sollen ja nur Anregungen geben.

Nov

Das waren einige Impressionen von der diesjährigen Adventswerkstatt, was ich sonst in den letzten Tagen so erlebt habe, neue Workshop-Termine, ein ganz tolles Gewinnspiel (ich sage nur Kanada) und mehr zu Project Life könnt ihr im Laufe der Woche lesen.

Have a good one!

 •••• •BARBARA 

Dezember-Tagebuch Workshops

ein Platz in der Adventswerkstatt

13. November 2013

EDIT: der Platz ist weg, danke!

Am Sonntag dem 17. November findet der letzte große Scrap-Impulse Workshop für dieses Jahr statt, die traditionelle Adventswerkstatt gibt es bereits zum 6. Mal!

Die Veranstaltung ist seit einiger Zeit ausverkauft, ganz kurzfristig ist aber jetzt ein Platz frei geworden. Im Newsletter.Nov13  gibt es Informationen, Interessenten können sich gerne bei mir per Mail melden.

DSC01438

Das war es schon für heute, ich danke euch aber noch schnell ganz ganz herzlich für eure guten Wünsche! Ich freue mich wirklich sehr über jeden einzelnen Kommentar und über jede Mail!

Ich habe übrigens endlich Workshop-Termine für das Jahr 2014 abgestimmt, die gibt es in den nächsten Tagen hier, und ich bereite gerade noch eine großartige Aktion vor, Details gibt es in den nächsten Tagen.

Lasst es euch gut gehen, hier scheint gerade die Sonne, herrlich!

•••• •BARBARA  

cam underfoot Dezember-Tagebuch Fotografie Mini Books

Der Rest vom Dezember

14. Januar 2013

Ha, ich wette ihr denkt ich hab es nicht geschafft?

Scherz, natürlich denkt ihr das nicht, es wäre auch schade gewesen, hätte ich zum ersten Mal seit 4 Jahren mein Dezember-Tagebuch nicht fertiggestellt.

DSC05865

Ich bin froh, die riesengroßen Buchringe verwendet zu haben, denn es ist ein dicker Wälzer geworden

Hier sind meine Tage vom 22. Dezember an, es war etwas schwieriger als in den Vorjahren, da ich ja gleichzeitig mein Project Life weiter gemacht habe und ich nicht wollte, dass sich Fotos oder Themen wiederholen.

DSC05866

Was mir unter anderem so viel Spaß macht ist die Schnipselverwertung und der Griff in die volle Weihnachtskiste. Gesammeltes aus einigen Jahren, es lässt sich so vieles verwenden. Oben links der Spruch z.B. ist aus einer Werbung, eine dieser Karten für Abos, die immer in Zeitschriften sind. Die braune Tüte war eine Geschenkverpackung, die Vorderseite konntet ihr schon beim vorigen Beitrag (Seite 21) sehen. Uralte Stickerbögenvon MM, und hier unten diese kleine Lichterkette, im Dezember-Tagebuch findet alles einen Platz.

DSC05867

Erinnert sich jemand an meine Challenge cam underfoot im Jahr 2011? Ich werde in Zukunft wieder mehr aus dieser Perspektive fotografieren, mehr dazu demnächst, und hier unten rechts ist schon mal der Anfang zu sehen

DSC05869

Ich habe an den Weihnachtstagen ziemlich viele Fotos gemacht, so konnte ich PL und das Dezemberbuch wirklich gut füllen

DSC05870

Das letzte Zahlen-Ticket von der Feinen Billeterie findet am 24 seinen Platz. Und da ich von unserer Bescherung sehr viele Fotos hatte, gibt es davon die bewährte schnelle Picasa-Collage, einzelne Fotos werde ich sicher noch auf größeren Layouts ausführlicher verscrappen (das ist fachchinesisch für "in Scrapbooking-Technik verarbeiten")

DSC05871

Wie in jedem Jahr habe ich einzelne Elemente unserer stetig wachsenden Christbaumschmuck-Sammlung fotografiert. Wir sammeln seit vielen Jahren, immer auch im Urlaub und auf Reisen, jedes Teil hat eine Geschichte.

Unten rechts ist z.B.ein Ornament der amerikanischen Universität, an der meine älteste Tochter ihr Auslandssemester gemacht hat. Ich finde das toll, sollte man hierzulande an den Unis auch mal anregen!

DSC05872

Snoopy und der Grinch, Max und Moritz, und auch die komplette Sesamstraße hängen am Baum seit unsere Kinder klein waren. Das soll auch so bleiben, meinen sie.

DSC05873

Das Journaling auf den Karten schreibe ich gerne schnell mit der Schreibmaschine, sehr praktisch, und das bringt wenigstens etwas einen Hauch von handmade.

DSC05874

Da ich noch Fotos fertig ausgedruckt hatte, sind der 25. und 26. Dezember auch noch kurz erwähnt.

DSC05875

THE END

So, nun räume ich aber auch gerne die Weihnachtskiste weg, mit all den Weihnachtspapieren, Glitzerstickern und gesammeltem Gedöns, bis sie in 11 Monaten wieder zum Einsatz kommt.

Ich wünsch euch was, und nein, die Kodak-Verlosung habe ich nicht vergessen, nur aufgeschoben, bis morgen!

•••• •BARBARA 

Dezember-Tagebuch Stempel

Dezember-Tagebuch 2012, Seiten 14-21

22. Dezember 2012

Mein Buch ist fast fertig, Endspurt, nur gestern und die Weihnachtstage fehlen noch, ich klopf mir mal auf die Schulter.

Und bin froh und glücklich, dass ich soweit bin.

Im Dezember mache ich viele Fotos, ca. 600 sind dann meistens im meinem Monatsordner. Das wird im Jahr nur getopt von den ca. 2000 im Urlaubsmonat.

Dieses Mal ist mein Dezember-Tagebuch sehr fotolastig, da ich wenig Zeit hatte gibt es nicht so viel Deko und Embellishments wie sonst, aber das finde ich total o.k.

Schliesslich geht es mir ja hauptsächlich um Fotos und Texte, und nicht wieviele Pailletten man in das Buch genäht hat (die mir heute dabei ständig aus der Nähmaschine geflutscht sind, ich hab dann entnervt aufgegeben).

DSC05341
Am 14. hatte ich einen echten Stresstag und war genervt, das habe ich mir abends von der Seele geschrieben und in diesem Täschchen verstaut. Das Täschchen habe ich am nächsten Tag von Andrea mit einem Keks drin bekommen, viel zu schade um es nicht weiter zu verwenden

DSC05342

Am Samstag war alles wieder gut, die Mädels kamen und wir hatten einen schönen Tag, deshalb gibt es davon zwei Doppelseiten

DSC05343

Es ist wirklich nicht einfach, bei diesem grauen Wetter gute Fotos zu machen, und die Hüllen spiegeln wieder besonders fies, sorry!

Das Mandelschleier-Rezept von unserem Cookie-Swap war so köstlich und einfach nachzubacken, dass ich es einfach mit ins Album geheftet habe

DSC05344

Tag 16 und 17 (der Baum hat jetzt übrigens 600 Licher und ist noch nicht ganz zuende geschmückt, was für ein Akt!)

DSC05345

und eine Hommage an meine Lichter

DSC05346

Der letzte Arbeitstag, ich kann mal bei Tageslicht in die Stadt fahren und geniesse es. Allerdings gucken die Leute immer sehr seltsam, wenn man sich selber fotografiert, deshalb sind keine Fotos von mir dabei. Ich habe einige, die kommen aber ins Project Life (ja, das mache ich auch fertig im Urlaub)

Ich bekomme immer wieder Mail mit der Frage, wo man die Studio Calico Handbook Hüllen für die Fotos beziehen kann. Die gab es bei mir in den Workshop-Kits der Adventswerkstatt, aber es gibt sie auch z.B. hier bei Dani Peuss.

DSC05348

Und da ist sie dann auch endlich, meine traditionelle Starbucks-Seite, mit Foto, Tüte und Tasse

DSC05349

die Rückseite des Pappbechers habe ich mit der Rückseite der Tüte bezogen.

Bei Starbucks wollte ich gerne ein Foto machen, von einer Tafel, darauf stand: Love is all around you. Eine der Hilfskräfte dort zickte mich sofort an: keine Fotos hier! Was soll das eigentlich? Da stand nix geheimes auf der Tafel, die hängt in jedem Starbucks in Düsseldorf, das ist doch völlig uninteressant für Betriebsspionage.

Erinnert mich daran, wie ich mal bei H&M meine Tochter fotografierte, wie sie auf dem Fußboden vor der Kasse völlig erschöpft hockte. Es war nichts von H&M auf dem Foto zu sehen, nur mein Kind, aber die Kassiererin zeterte auch sofort rum:keine Fotos hier!

Was soll das? Kennen die Leute keine Scrapboker? Wie wichtig nehmen die denn alle ihre Läden? Noch nie was von kostenloser Werbung gehört?

Mann.

Nicht aufregen, weiter im Text:

am nächsten Tag habe ich noch ein sich wiederholendes Ritual vom 20. Dezember dokumentiert, endlich gibt es ihn wieder. Langjährige Leser wissen um meine Schwäche für dieses fettige Monster (O-Ton meiner Tochter gerade: Mama, wie oft willst du den Big Rösti noch verscrappen ?)

Ja nun, et iss wie et iss.

Das Journaling habe ich ausschliesslich mit Klartext-Stempeln Halleluja und Schnappschuss gestempelt, das paßte perfekt

DSC05351

Auch an diesem Tag: meine Verpackungs-Aktion, die Fotos hatte ich schon für den Blog-Eintrag gemacht, eine schnelle Picasa-Collage in 13×18 ausgedruckt.

DSC05352

Und rechts der 21. Tag, eine schöne Überraschung in der Post, die komplette stabile Tüten-Verpackung wurde zur Albumseite, nur gelocht, Fotos und Text drauf, fertig. Und 2 Fliegen…wie man so schön sagt. Ein schönes Stück gut aufbewahrt und alles passt zusammen, ich liebe das sehr beim Scrapbooking, Alltagsdinge mit zu verwenden.

Ich wünsch euch einen schönen 4. Advent!

•••• •BARBARA 

Dezember-Tagebuch Give Away

Dezember-Tagebuch 2012, Seiten 10-13

19. Dezember 2012

Ich hänge etwas hinterher, aber ab heute habe ich Urlaub und jetzt wird richtig rangeklotzt. Oder erstmal ausgeschlafen und entschleunigt? Hmmm …

Hier sind die nächsten Seiten in meinem Dezember-Tagebuch:

DSC05240
An Tagen wo nicht viel passiert füge ich gerne Fotos aus meinem Haus ein, oder nutze den Platz um eine Geschichte zu erzählen, die nicht unbedingt etwas mit dem Datum aber mit der Adventszeit zu tun hat, wie hier die vom Leuchter.

DSC05243
Oder eine Seite über das Wetter, leider ist der Schnee schon wieder weg und draussen ist es ja gerade nicht sehr weihnachtlich, da muss man es sich im Haus nett machen. Mit Duftkerzen zum Beispiel, ich gönne mir den absoluten Luxus meine Lieblingskerzen in den USA zu bestellen, in der Adventszeit brennt immer eine. Und eine dieser Mini-Kerzen reicht, damit das ganze Haus wunderbar duftet. Gerade habe ich Twisted Peppermint an, herrlich!

DSC05246
Mein Geburtstag bekommt selbstverständlich eine Doppelseite.

DSC05248
Und der Frust, der auch mal da ist und raus muss dafür nur 'ne halbe.

Zwischen den Seiten mag ich gerne auch mal Vellum, das Transparentpapier kommt langsam wieder in Mode. Ich habe eine Grafik darauf gedruckt, die ich im Dezember-Tagebuch 09 schon mal auf transparente Windradfolie gedruckt hatte, passt immer noch gut, finde ich. Und der direkte Download zum Santa ist hier.

Ich bin dann auch schon wieder weg, in Ruhe nach Last Minute Geschenken stöbern und mir in der Stadt einen Toffenut Latte bei Starbucks genehmigen, denn mir fehlt ja noch ein Foto für die traditionelle jährliche Starbucks-Seite im Dezember-Tagebuch.

Ich wünsch euch was, macht euch 'ne Duftkerze an!

 •••• •BARBARA