Browsing Category

Dezember-Tagebuch

Dezember-Tagebuch Give Away

Dezembertagebuch 6 und 7, und ich bin dann mal weg

8. Dezember 2015

Gepackt hab ich noch nix, gebügelt schon mal gar nicht. Aber ich bin ein last minute Packer, immer. Die wichtigsten Sachen sind erledigt, Akkus voll, Speicherkarten leer, alle Ladegeräte und -kabel zusammengekramt. ESTA, Reisepass, Sitzplatzreservierung: check.

Und das iPhone repariert, gestern fiel mir das Ding doch kopfüber so doof auf eine Steinkante der Treppe, dass auch die beste Hülle nix nützt, Spider app vom Feinsten, Display zersplittert.

Aber Facebook sei Dank, ich habe direkt viele Tipps und Hilfsangebote bekommen. Heute morgen habe ich eine Stunde in einem Handyladen in Düsseldorf verbracht, superschneller Service, neues Display, und eine Panzerfolie drauf 😉

Apropos, ich spanne euch nicht länger auf die Folter. Der Gewinner der caseable-Verlosung ist Antje, herzlichen Glückwunsch!

Sie kann im Shop von caseable für 50,-€ zwischen den fabelhaften Designs und Produkten wählen.

Antje schrieb…

Hallo Barbara,
das wäre ja ein toller Gewinn. Hab mal im Shop gestöbert, super. Da würde ich mich doch über den Gutschein freuen.
Liebe Grüße
Antje

 
Und für alle anderen: der Rabatt von 5,-mit dem Code scrap5 gilt noch bis zum 11. Dezember, genug Zeit für eine Lieferung bis Weihnachten.

Stichwort Weihnachten, hier sind die Tage 6 und 7 aus meinem Dezembertagebuch, schnell und einfach geht das in diesem Jahr. 

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

Während meines Urlaubs werde ich nicht bloggen, aber auf Instagram und Facebook nehme ich euch gerne mit.

Aber ich hab selbstverständlich was vorbereitet für den Blog. Die Verlosung von DREI Klartext Dani Peuss Stempelsets am Wochenende, und den Freitags-Füller (der sehr sehr vermisst wurde in der letzten Woche, sorry nochmal).

Ausserdem zeige ich euch auf vielfachen Wunsch in der Zwischenzeit die letzten 10 Tage meines Dezembertagebuchs vom letzten Jahr, denn das habe ich in der vorigen Saison nicht geschafft zu posten.

Also, passt auf euch auf, geniesst das dritte Adventswochenende und wir sehen uns in Las Vegas!

Alles Liebe

Barbara

Dezember-Tagebuch Give Away Scrapbooking Weihnachten

Dezembertagebuch Tag 4 und 5 und ein Download mit Ideen und Anregungen

6. Dezember 2015

You are my sunshine, you make me happy!

Ja ihr, genau!

Ich konnte ein paar neue Dezember-Tagebuch Fans gewinnen. In den letzten Tagen habe ich dementsprechende Kommentare und Mails bekommen und auch im Freundeskreis sagte der eine oder andere: du hast mich angesteckt!

Es lohnt sich, ganz ehrlich, wenn ich meine sechs Dezembertagebücher durchstöbere, dann hüpft mein Herz. So intensive Erinnerungen, so viele Details. Und die Veränderung von Jahr zu Jahr, ganz wunderbar, wenn man das in die Hand nehmen und drin blättern kann.

Als kleine Inspirationsquelle am Nikolaustag habe ich noch etwas für euch. Meine Liste mit Ideen habe ich noch etwas erweitert und ihr könnt euch als PDF meine Dezembertagebuch-Ideen 2015 herunterladen. Vielleicht auch ausdrucken und an die Pinnwand hängen;-)

Und jetzt schlicht und einfach meine Seiten vom 4. und 5. Dezember, ich habe an den Tagen nur rumgewurschtelt und gearbeitet, und deshalb meine adventliche Dekoration im und am Haus  fotografiert. Aus dem Grund habe ich für den 5. Dezember auch keine Doppelseite gemacht.

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

Dezembertagebuch Tag 5

Für mich ist das Rezept inzwischen: just do it! Nich lange rumtüddeln und Zeugs suchen. Fotos ausdrucken (ich drucke immer noch mit dem Canon Pixma MG 7150), Text schreiben, am PC, mit der Schreibmaschine oder von Hand, rein in die Hüllen, fertig. Ein paar Kleinigkeiten hier oder da, die ich aber schon bereit in den GODMORGON Kisten habe.

DSC00883

DSC00884

Das war das.

Ihr schaut sicher auch nicht deshalb heute vorbei, oder? 

Ein wenig traurig bin ich schon, dass ich jetzt nur eine Kiste verschenken kann. Aber es gibt ja noch drei andere Give Aways im Dezember.

Vorher noch ganz ganz herzlichen Dank für unfassbare 171 Kommentare plus diverse Likes und Shares !

Die Gewinnerin der Scrap-Pakets ist Jana "JS.punkt" !!

Jana "JS.punkt" schrieb…

Was für eine liebe Idee von Dir!! Und so wunderschöne Sachen. Vielen lieben Dank, da hüpfe ich gerne in den Lostopf und teile auch gerne bei FB und Instagram!
Liebe Grüße
Jana

 
Und denkt dran, beim großartigen caseable Give Away könnt ihr noch bis Montagabend mitmachen 😉 Während meines Urlaubs startet ausserdem das Klartext Weihnachtsstempel Give Away. 
 
So, ich bin weg, 5 Kilo Kartoffeln schälen, der Nikolaus kommt sich heute abend Reibekuchen abholen.
 
Alles Liebe und einen schönen Abend!
 
Barbara
Dezember-Tagebuch Mini Books Project Life Scrapbooking Shopping Weihnachten

Dezembertagebuch 2015, die ersten Seiten und dazu die passende IKEA Godmorgon Aufbewahrung

5. Dezember 2015

Seit sechs Jahren dokumentiere ich den Monat Dezember in unserer Familie ganz besonders intensiv. In meinen Dezembertagebüchern.

Und ich mag diese intensive Auseinandersetzung mit den Eindrücken, Bildern und Gefühlen in der Weihnachtszeit besonders gerne.

Mein Dezembertagebuch 2015 (im Format 6×12" = ca. 18×32 cm) wird nicht besonders mit viel Material oder Schick-Schnack ausgeschmückt, das bringt der Urlaub schon mit sich. Schnell und einfach soll es dieses Jahr sein, Hauptsache Fotos und Texte, darauf kommt es schliesslich in ein paar Jahren an.

Wie das Dezembertagebuch entstanden ist und von aussen aussieht, habe ich schon im Bericht zur Adventswerkstatt gezeigt.

Los geh's bei mir immer mit einem Deckblatt, dieses Mal wieder aus Folie. Und los geht es auch wieder mit den Schwierigkeiten, bei Winterlicht gute Fotos zu machen, same procedure as every year …. 

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

Au weia, als ich gerade dieses Foto zum xten Mal ansehe und den Blogpost Korrektur lese, fällt es mir erst auf, da fehlt ein T !!!

Bei Christmas. Das kommt von Lars Krismes, dem Ohrwurm, hahaha …

Zum Glück lassen sich die Buchstaben gut von der Folie lösen, ich hab das T jetzt fix noch dazwischen geklebt, alles paletti wieder, wie ihr auf dem schnellen Beweisfoto seht.

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

Für die Kennzeichnung der einzelnen Tage verwende ich ein Set mit numerierten Schildchen aus der "Christmas On Market Street" Serie von My Minds Eye, auch viele der Papiere und Dekoelemente, die ich hier verwende, sind aus dieser Serie. So passt alles unkompliziert zusammen.

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

Nachdem ich mein Album von 2009 (ohne Hüllen) neulich fast komplett neu zusammen kleben musste, bin ich immer überzeugterer Fan von Seitenschützern, Hüllen, Page Protectors, wie auch immer man die klaren Hüllen-Dinger benennen mag. Die Seiten lassen sich allerdings wegen der Spiegelung schwieriger fotografieren, mit einem Polfilter vor dem Objektiv geht es etwas besser.

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

Am 3. Dezember war ich abends unterwegs, aber tagsüber hatte ich für die Seite schon das große Foto unseres Baums im Innenhof gedruckt, es passte auch so gut zu den Bäumen gegenüber auf der Seite vom 2. Dezember. Das kleine Foto von der Weihnachtsfeier mit meinen Bloggermädels habe ich deshalb einfach dazwischen gepackt, in einer kleinen Hülle. Ich schätze, ich habe mindestens 20 verschiedene Hüllendesigns und Größen gesammelt, diese Auswahl zu haben ist schon praktisch.

DSC00815

Auch auf der Rückseite fügt sich die kleine Seite harmonisch ein. Unterschiedlich große Seiten in Scrapbooking-Alben finde ich  ja klasse, sie sind für mich ein Ausdruck von Handarbeit und Individualität.

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

Total verliebt bin ich ja in dieses Washi Tape mit den Autos, ist das nicht süß? Es ist aus der Serie" Cozy Christmas", auch von MME.

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

DSC00825

Kommen wir mal zur Aufbewahrung.

Oder vielmehr zu der Frage: wie schaffe ich es, jeden Tag mindestens ein Foto und ein paar Worte schön und schnell in Szene zu setzen? Und das in der Hektik oder dem Trubel der Adventszeit?

Nicht so schwer, alles eine Frage der Organisation, alles muss griffbereit sein. Meine Lösung für diese Saison ist ein Kistensystem von IKEA, es heißt Godmorgon und gehört eigentlich in's Bad (jedenfalls findet man es bei IKEA in der Badabteilung). Ich mag die Kästchen, weil sie dezent und schick sind und so auch im Wohnzimmer nett aussehen, ich habe kein Extrazimmer zum Basteln.

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12" Godmorgon Aufbewahrung

Erst hatte ich nur ein Set gekauft, das quoll aber schnell über, weil auch Stempel und Zubehör mit rein sollten. Also hab ich aufgestockt (ein Set kostet 9,99€) und so alles prima untergebracht. Das Set ist fünfteilig, ich habe die kleinen Kästchen in die große Kiste gestellt, so kann ich das ganze Ding hin und hertragen.

DSC00812

DSC00813

Zusammengestellt habe ich mir weihnachtliche Project Life Karten von My Minds Eye und 7 Papers (Studio Calico). Dazu Papierreste von der Erstellung des Basisalbums, Buchstaben-und andere Sticker, Washi Tapes und passende Die Cuts (ausgestanzte Dekoelemente) aus den Papierserien.

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

Dazu 2-3 passende Papierblöcke mit 6×6" Papieren, Stempel, Masking Tapes und weiteres Kleingedöns wie Schere, Stifte, Stempelkissen usw. Ich runde die Ecken der Karten nur teilweise, wenn ich z.B. selbstgemachte Karten in Kombination mit gekauften Project Life Karten mit bereits gerundeten Ecken auf einer Seite verwende. Sehr platzsparend für meine Dezember-Tagebuch-Kiste ist übrigens der kleine Eckenrunder von Stampin' Up!.

 Material für December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"

December Daily 2015 Dezembertagebuch 6x12"
 DSC00830

Gerade und ordentlich stempeln ist bei mir auch eher die Ausnahme, ha ha, genau so wie das Schreiben auf der Schreibmaschine ohne Tippfehler (nix delete Taste da!), aber auch das gehört für mich zum Ausdruck meiner handgearbeiteten Werke, wenn es wirklich ganz schief oder schlimm ist, überklebe ich auch schon mal etwas, aber meistens sage ich: geht doch auch so.

Da fällt mir noch direkt was ein, ich habe noch drei brandneue Weihnachts-Klartext-Stempelsets von Dani Peuss zum Verlosen bekommen, hmmmm, das sollte ich doch noch vor dem Urlaub schaffen, sonst kommen die vor Weihnachten bei den potentiellen Gewinnern nicht mehr zum Einsatz.

Schaut also in 2-3 Tagen noch mal hier auf dem Blog vorbei 😉

Morgen kommt der Nikolaus für die Kinder hier bei uns im Hof, und es gibt Reibekuchen für alle draussen unter'm Tannenbaum, hoffentlich bleibt es trocken.

Alles Liebe und ein schönes Adventswochenende!

Barbara

Basteln Dezember-Tagebuch Scrapbooking Shopping Stempel Workshops

Dezembertagebuch in der Adventswerkstatt

18. November 2015

Schon wieder vorbei, die Adventswerkstatt. In diesem Jahr rast die Zeit irgendwie schnellt, kommt euch das auch so vor? 

Wie dem auch sei, meine Workshopgäste und ich sind bestens darauf vorbereitet, den Monat Dezember in einem besonders gestalteten Album zu dokumentieren. Vor einigen Jahren hat die grandiose Ali Edwards diese Art der Dokumentation unter dem Begriff "December Daily" populär gemacht.

Mein erstes Dezembertagebuch (ich habe den Begriff eingedeutscht) habe ich in 2009 gemacht, über das Suchfeld rechts in der Seitenleiste könnt ihr unter dem Suchbegriff meine ersten sechs Alben finden.

Das Format meiner Dezembertagebücher ist im Laufe der Jahre irgendwie ständig gewachsen, es hängt auch mit der Größe der Fotos im Album zusammen. Ich mag gerade große Fotos, die brauchen Platz.

In diesem Jahr habe ich das Format 6×12" (18×32 cm Außenmaß) gewählt. Inspiriert durch die Papierserie "Christmas on Market Street" von My Minds Eye, in der pastellige Aquarelltöne dominieren, ist das Cover mit Aquarellfarben gestaltet, in zartem rot und grün.

Ich habe zum Colorieren meinen klassischen Malkasten"Akademie" Aquarellfarben von Schmincke * verwendet, der ist sage und schreibe mehr als 40 Jahre alt und stammt aus meinem Kunst-LK in der Oberstufe. Das war eine wahre Anschaffung für's Leben.

DSC00536

Zum Colorieren kann man selbstverständlich auch Farbsprays, Gelatos, Distress Ink Stempelfarbe usw. verwenden, aber ich finde der feine transparente Effekt von Aquarelltechnik kommt mit "richtigen" Aquarellfarben am besten zur Geltung. Unbedingt dazu gehört ein Aquarellpinsel, der hat eine besonders feine Spitze und malt besonders gut auch großflächig. Manchmal lohnt es sich wirklich, in so besondere Werkzeuge zu investieren.

Dezembertagebuch December Daily 2015

Auf 300g Aquarellpapier wurden Zahlen gestempelt, mit Versamark (das ist eine farblose sehr langsam trocknende Stempeltinte), dann wurde farbloses Embossingpulver über die Stempelabdrücke gestreut und alles durch Erhitzen mit dem Embossingfön geschmolzen. So entsteht ein Resist-Effekt, die gestempelten und mit Embossingpulver behandelten Flächen stoßen die anschließend darüber aufgetragene Farbe ab. Ganz wichtig beim Aquarellieren ist, beim Malen großzügig Wasser zu verwenden, deshalb eignet sich auch kein übliches Papier oder Cardstock, sonders besonders saugfähiges Aquarellpapier, das sich durch die Wassermenge nicht anschließend wellt.

DSC00472

Für die Jahreszahl haben wir goldenes Embossingpulver verwendet, dieses glitzert besonders intensiv, es heißt Gold Tinsel und ist von Ranger. Hier sieht man die Arbeitsgruppe "wir föhnen uns ein Cover" bei der Arbeit 😉

DSC00507

Die Nähmaschine kommt zurzeit bei fast jedem Projekt und Workshop zum Einsatz, es ist erstaunlich, wieviele Gäste noch nie oder jahrelang nicht mit der Nähmaschine genäht haben. Im Übrigen bitte ich demnächst meine Gäste für schöne Fotos immer um so perfekt manikürte Fingerchen, da machen die Fotos noch mehr Spaß 😉

DSC00518

Für mich hat Nähen immer zum Alltag gehört, ich habe mir als Teenie schon die kürzesten Röcke genäht, in den Schwangerschaften gefühlte 100 bunte Schlabberhosen und süße Pumphosen für meine erste Tochter. Da macht sich der Besuch eines katholischen Ursulinen-Gymnasiums bemerkbar, wir hatten einen riesigen Nähsaal und es wurde Nähen als Schulfach unterrichtet. Erscheint mir heute noch sinnvoller für's Leben als Mathe und Latein, aber ich schweife ab…

Der ebenfalls aus Aquarellpapier ausgestanzte Schriftzug ist mit einer Stanze von Heidi Swapp gestanzt.

Dezembertagebuch December Daily 2015

Das Innere des Buches ist noch relativ nackt, da es ja erst im Dezember mit Fotos gefüllt wird. Ich habe Project Life Hüllen in 6×12 verwendet, und dazu noch größere, die passend zugeschnitten werden. Da das Cover länger als 12" ist und aus dem Grund nicht flächendeckend mit 12" Scrapbooking-Papier bezogen werden konnte, habe ich am oberen Rand Washi Tape von Heidi Swapp verwendet.

Mein gefülltes Dezembertagebuch zeige ich euch hier auf dem Blog selbstverständlich laufend im Dezember.

DSC00476

Um die Vorderseite habe ich Goldfaden gewickelt, das der Hersteller Garn&mehr für diese Saison ganz neu im Programm hat. Bei der Gelegenheit auch ein ganz herzlichen Dankeschön an Garn&mehr für das Sponsoring der Verlosung beim Workshop!

Garn&mehr Christmas

Und ein herzliches Dankeschön an meine Tochter, die 32 dieser kleinen Kärtchen für den Workshop mit Garn umwickelt hat 😉 Da ich vor diesem Workshop durch Krankheit länger ausgefallen war, blieben doch ein paar Kleinigkeiten liegen und mussten kurz vorher noch fertiggestellt werden, da freut man sich umso mehr über Hilfe.

DSC00487

Als zweites Projekt in der Adventswerkstatt haben wir das kleine Haus als adventliche Dekoration gewerkelt. Der Holzrohling ist ein Wood Veneer Framework House von Crate Paper und eigentlich für ein Layout im Format 8 1/2 x 11" gedacht. So passt das Haus auch nach der Adventszeit in eine Hülle und in's Scrapbooking-Album und verstaubt nicht in der Dekokiste.

Weihnachtshaus Dekoration Crate Paper

Ich habe das Holz passend zu meiner anderen Deko in diesem Jahr (ich steh da gerade auf grau und schlicht) mit schwarzem Gesso angepinselt, im Workshop haben einige der Mädels es weiss gestrichen oder ganz in gold gestaltet, auch sehr schön.

Mit dem dreiteiligen neuen Paper Mosaic Kit von Tim Holtz haben wir eines der Fächer gefüllt. Dazu wird in drei Schritten erst mit Grout, das ist eine Art Rauhputz, der Untergrund gestaltet. In einem zweiten Schritt werden passend geschnittene Papierstückchen mit Paper Glue aufgeklebt und versiegelt. Zum Schluss bekommen die Mosaikstückchen einen Überzug aus Glaze, der schön glatt und leicht gerundet trocknet, wie auf kleinen Mosaikfliesen. Ich habe bei meinem Muster die Trocknungszeit unterschätzt und das Ganze zum Fotografieren hochkant gestellt, deshalb ist es etwas verlaufen und ich musste es notdürftig reparieren. Das kommt davon, aber ich hab es einfach so gelassen. Beim nächsten Mal lass ich es flach liegen und habe Geduld 😉

Tim Holtz Paper Mosaic Kit

Auch hier ist die wunderbare Goldkordel von Garn&mehr zum Einsatz gekommen, ich habe sie zur Deko um den Rand des Häuschens gewickelt. Sie wird auch zum Verpacken der diesjährigen Geschenke einen Platz finden.

Das Papier mit den kleinen bunten Lichtern und die Rückseite mit den Schneeflocken ist übrigens aus der Weihnachtsserie von Shimelle by American Crafts, ganz entzückende Produkte!

Concord&9th Dies Stanzformen

Die kleinen süßen Handschuhe sind mit einem Set des brandneuen Labels Concord&9th entstanden. Ich hatte den Hersteller vor vier Wochen auf Instagram entdeckt und mich sofort in die Designs und Produkte verliebt. Leider war kein Versand ausserhalb der USA möglich. Ich habe dann über einen Weiterversender in den USA für ein wahnwitziges Porto die Sachen bestellt und die netten Inhaber von Concord&9th so lange genervt, dass sie inzwischen auch weltweit versenden;-)

DSC00515

Der kleine Hirsch wurde mit einem Magnetic Die von Tim Holtz ausgestanzt und mit einer großzügigen Portion Distress Glitter versehen. 

DSC00521

DSC00467

Ein paar Impressionen habe ich aber doch noch für euch. 

DSC00498

DSC00527

DSC00533
Großer Andrang war auch im Shopbereich, Sevaha Chiofalo hatte eine große Auswahl aus ihrem großartigen Laden in Leichlingen mitgebracht, besonders die weihnachtlichen Produktserien waren sehr gefragt. Vielen Dank liebe Sevaha, dass du meinen Workshopgästen dieses Shopping-Erlebnis ermöglicht hast, mit Hilfe von Sabine und deiner Tochter!

November15

Sevaha hat etliche tolle Produkte für die Verlosung (gibt es in jedem meiner Workshops) gesponsert, wir haben 22 Preise an die Teilnehmerinnen verlost, auch, weil bald Weihnachten ist, da darf es mal üppiger ausfallen.

Verlosen durfte ich auch weihnachtliche Stempelsets von Klartext/Dani Peuss, auch hier sage ich im Namen meiner Workshopgäste herzlichen Dank!

DSC00523

Und für alle, die nicht dabei sein konnten: ein paar Stempel-Sets habe ich noch hier zur Verlosung auf dem Blog, demnächst in diesem Theater 😉

Ich hoffe, der Einblick durch's Schlüsselloch in die Adventswerkstatt hat euch gefallen, ich geniesse beim Verbloggen immer noch die schönen Bilder und erinnere mich an die fabelhafte Stimmung.

Meine "rechte Hand" Andrea, die mir ohne wenn und aber seit Beginn der Workshops die Treue hält, sorgte wie immer dafür, dass das ganze Drumherum reibungslos ablief und ich voll bei den Teilnehmern sein konnte. Und wir zum Kaffee leckeren Kuchen genießen konnten! Wir sind seit 27 Jahren ein Dream Team auf unterschiedlichsten Schauplätzen, wir kennen uns aus der Spielgruppe unserer ältesten Kinder, also fast ein halbes Leben lang. Wie soll ich es jetzt sagen, ohne das es peinlich wird…. DANKE. Du bist die Beste.

Lasst es euch gutgehen, drückt eure Lieben und geniesst wie ich das Hier und Jetzt!

Alles Liebe

Barbara

 *Affiliate Link

Dezember-Tagebuch Give Away Scrapbooking Shopping Stempel Workshops

Christmas Scrapbooking 2015, meine Favoriten und das erste Give Away der Saison!

5. November 2015

Mich hat in den letzten Tagen ein Virus flachgelegt und ich konnte nur auf Sparflamme laufen, deshalb gibt es heute nur ein kurzes huhu, ich lebe noch …

Aufgeheitert hat mich aber heute die Zustellung diverser feiner weihnachtlicher Scrapsachen, auch in Vorbereitung für die Adventswerkstatt 2015.

Deshalb habe ich trotz später Stunde und schlechtem Lampenlicht (denn ich bin zu schlapp, um die Fotoleuchten und Reflektoren rauszuholen, sorry) meine diesjährigen Favoriten abgelichtet. Diese Papiere werde ich in meinem Dezembertagebuch (in Ergänzung zum Material der Adventswerkstatt) verwenden.

Ein ausführlicher Beitrag über meine Vorbereitungen für das Dezember-Tagebuch 2015 folgt übrigens in Kürze. Wie ich mein Material optimal parat habe,, verstaue, Ideen und Tipps usw.

So, zurück zum neuen Material. Da wäre als erstes die Serie "Christmas Magic" von Shimelle, ganz wunderbar, etwas verspielt, aber genau richtig.

Oktober153

Dann fand ich im Lieblingsladen die Serie "Dear Santa" eines neuen Hersteller, Photoplay. Sehr schöne Papiere!

Sevaha Chiofalo wird mit einer Riesenauswahl an weihnachtlichem Scrapzubehör bei der Adventswerkstatt auch diese Papiere dabei haben, meine Workshopgäste können sich schon mal freuen 😉

Oktober154

Ein Klassiker, wie immer gefallen mir auch die Papiere von Simple Stories sehr gut. Ein wenig Holz, klassische Weihnachtsfarben, schön!

Oktober155

Meine Top-Favoriten sind aber eindeutig bei den diesjährigen Produkten des Herstellers My Minds Eye zu finden.

Hier sind ein paar Papiere und Die Cuts aus der Serie Cozy Christmas:

Oktober156

Die Tapes sind aus der Serie Christmas on Market Street:

DSC00361

Und hier sind Sticker und Chipboard Sticker aus beiden MME Serien kombiniert.

DSC00357

Auch rechtzeitig zur Adventswerkstatt sind die neuen Klartext-Weihnachtsstempel heute bei mir eingetroffen.

Und soll ich euch was verraten? Zeit für Geschenke!

Ja, jetzt schon, nicht erst im Dezember! Dani Peuss hat mir freundlicherweise jedes Set zusätzlich als Give Away zur Verfügung gestellt!

Oktober157

Als besonderen Bonus für meine Gäste bei der Adventswerkstatt werde ich drei der Sets während des Workshops am 15. November verlosen, und drei weitere hier auf dem Blog.

Aber nicht heute, ich muss wieder ins Bett, echt jetzt Leute.

Schnell noch den Freitags-Füller schreiben, und dann melde ich mich am Wochenende wieder. Heute ist auch der erste dicke Umschlag für meinen ATC-Adventskalender eingetroffen, jippie, das steigert die Vorfreude auf den Dezember.

Lasst es euch gut gehen!

Alles Liebe

Barbara

Dezember-Tagebuch Mini Books Scrapbooking Shopping Workshops

Die Adventswerkstatt 2015

18. September 2015

EDIT: Die Adventwerkstatt ist ausgebucht, danke!

Bald werden die Tage kürzer, es ist Zeit für Kerzen und leise sammeln wir ja alle schon erste Ideen zur Adventsdeko. Die 9. (!!!) Adventswerkstatt rückt in greifbare Nähe und ab jetzt könnt ihr euch offiziell anmelden.

Wir laden herzlich ein zur kleinen feinen

Scrap-Impulse Adventswerkstatt am 15. November 2015!

1. Das Album

Alle Jahre wieder 😉 Wie kann man im Advent kreativ sein, und den Dezember in bleibender Erinnerung behalten? Genau, im  Dezembertagebuch. Ja, ich mag diese Tradition selber sehr, und möchte diejenigen, die es nicht schon längst wissen, mit dieser Freude anstecken. ihr werdet nicht nur mit einem vorbereiteten Album, sondern auch mit ganz vielen Anregungen und Ideen nach Hause gehen.

Unser Dezember-Tagebuch 2016 ist ein Maxibuch, für eure schönsten Fotos und Erinnerungen! Es hat die Größe von 6×12 “ (ca.15×30,5 cm) mit unterschiedlichsten Seiten und dazu unterteilten Schutzhüllen verschiedener Designs.

Das Album werden wir im Workshop weihnachtlich gestalten, mit Aquarell und Gold, mehr verrate ich noch nicht.

Wir werden vergolden, stanzen, stempeln, embossen und vieles mehr. Im Materialpaket ist genug für 24 Tage bis Weihnachten, ihr könnt das Album also so weit fertigstellen, dass ihr im Dezember nur noch eure Fotos und Texte einfügt. Dazu ist noch zusätzliches Dekomaterial im Kit, wie z.B. Karten im Heidi Swapp-Stil mit Goldfolie, Glittertape, Cut Outs und Letterpress-Karten.

DSC09293

Ihr bekommt dazu im Workshop schriftlich Tipps und Inspirationen für ein prall gefülltes Dezember-Tagebuch, in dem hoffentlich noch eure Enkel blättern werden. So ein Dezember-Tagebuch ist für jeden machbar, glaubt es mir!

Das Album lässt sich aber auch als weihnachtliches Fotoalbum verwenden, wenn ihr alles rund um eure Weihnachtsfeste dokumentieren möchte.

Ich habe hier einen Teil des Materials fotografiert.

DSC09289

2. Das Weihnachtshaus

Home Deco gehört auch immer zur Adventswerkstatt. Das filigrane Weihnachtshaus lässt sich aufhängen oder hinstellen, und ist perfekt, um Weihnachtsfotos zu präsentieren, zum Beispiel aus eurer Kindheit? Oder vom letzten Jahr? Und wenn das Weihnachtshaus nicht (mehr) ausgestellt wird, passt es auch in ein Scrapbooking-Album.

Das Materialpaket der Adventswerkstatt ist prall gefüllt und enthält unter anderem verschiedene Papiere aus den aktuellen Weihnachtsserien von My Mindy Eye, Studio Calico und American Crafts , Vellum, Folien, Thickers in Gold, Dekomaterial usw.

DSC09296

Selbstverständlich gibt es zur Adventswerkstatt

– eine Verlosung mit vielen schönen Preisen

– Essen und Getränke

– und natürlich Shopping !!

Wann? – 15. November 2015, von 10 bis 16 Uhr

Wo? – 40699 Erkrath bei Düsseldorf, Begegnungsstätte der Johanniter, Hildener Str. 19

Wieviel? – 78,- Euro für das komplette Programm incl. umfangreichem Materialpaket, Mittagsimbiss, Kaffee und Kuchen , sowie Snacks und Getränken.

Sevaha Chiofalo vom Creativ- und Stempelshop in Leichlingen wird wieder einen Verkaufsstand aufbauen. Sie bringt euch auf Wunsch  auch bestimmte Sachen auf Vorbestellung mit, wenn ihr euch rechtzeitig  per Mail bei ihr meldet. Und sie wird ganz viel weihnachtliches Zubehör dabei haben!

Die Anmeldung ist per Überweisung möglich. Hierzu setzt euch einfach mit mir per Mail in Verbindung. Sofort nach Zahlungseingang ist euer Platz verbindlich sicher.

Storno wie immer bis 2 Wochen vorher möglich, bei späterer Stornierung werden Materialpaket und Anleitungen zugeschickt.

Noch Fragen? Schickt mir eine Mail. Einfach den kleinen Briefumschlag oben rechts in der Seitenleiste anklicken.

Wir freuen uns auf euch in unserer Adventswerkstatt!

Herzliche Grüße 

Barbara und Andrea

DSC09291

Dezember-Tagebuch Mini Books Project Life Stempel

Dezember-Tagebuch 2014 (6-14), und wie man einfach auf Project Life karten drucken kann

20. Dezember 2014

Man glaubt es nicht, was ist denn das für ein Wetter?

Seit Tagen diese graue Suppe, seit Tagen kein gutes Tageslicht für Fotos. Das Problem bei Alben mit Seitenhüllen sind ja meistens die Reflexionen, die Seiten spiegeln beim Licht von Fotolampen enorm. Ausserdem muss man bei diesen Lichtverhältnissen ein Stativ verwenden, sonst geht gar nix. Also, ab in die Küche, unter die Halogenstrahler. Aber da spiegelte es wegen der weissen Küchendecke. Also einen schwarzen Reflektor drüberhahalten, nachdem der Diffusor nichts brachte.

Hach, was macht man nicht alles für Verrenkungen für gute Fotos, mein Sohn ist Perfektionist in Sachen Fotos und hilft mir oft, oder hat die Geduld, die mir dann fehlt.

IMG_9251

Hier sind die Bilder meines Dezember-Tagebuchs, Teil eins mit den Tagen 1-5 hatte ich schon gezeigt.

Weiter also mit Tag 6, nix los mehr an Nikolaus ohne kleine Kinder. 

DSC03759

DSC03776

Am 8. Dezember war ich mit meinen Nachbarinnen unterwegs, die Speisekarte des Restaurants musste ich wegen des Weihnachtsmann-Bildes leider dezent in die Handtasche gleiten lassen.

DSC03764

Die Starbucks-Tüte fand auch den Weg in meine Handtasche, allerdings schon in New York. Sie lag auf dem Nachbartisch, leer, nachdem die Gäste neben uns die darin gewesenen Cookies verspeist hatten.

Peinlich, die Mama wieder, "s'cuse me, can I please have your empty bag?" Entsetzte Blicke meiner Kinder, aber sie sollten eigentlich inzwischen daran gewöhnt sein, dass ihre Mutter alles gebrauchen kann.

Sieht doch schön aus im Album, oder? Und der Spruch, perfekt.

DSC03777

Im Kino am 10. Dezember, der neue Woody Allen, gähn, schöne Bilder, aber langweilig. Das Journaling habe ich mit meiner geliebten Kursivschrift-Schreibmaschine verfasst.

DSC03780

Große ganzseitige Fotos mag ich ja gerne, dank meines Druckers Canon Pixma MG 7150 kein Problem. Fotografiert auch mal von draussen in euer Haus rein, ich finde diesen Blickwinkel im Winter oder vielmehr im Halbdunkel sehr heimelig.

DSC03767

Geburtstag! Die linke Seite des Albums war eine Tüte von Body Shop, in der mir meine Freundinnen ein Badegel (Tipp: Vanilla Brulee Bath Jelly, göttlich, als würde man in Plätzchenteig baden!) schenkten. Wieder ein Beispiel für Verwertung von Alltagsgegenständen im Dezember-Tagebuch. 

DSC03768

Zwischendurch lockert ein anderes Hüllenformat, auch vom Studio Calico Handbook, mit kleinen quadratischen Fächern das Album auf.

DSC03782

Weil ich hier viel Text unterbringen wollte, habe ich direkt auf die Karten gedruckt, meine Handschrift ist ziemlich voluminös und auch mit der Schreibmaschine kann man nicht so eng schreiben wie mit dem PC.

Auf Karten, z.B. auch für Project Life zu drucken ist ganz einfach. Die Karte ausmessen, in Word auf dem Dokument ein Textfeld in der Größe einfügen (mein Feld für diese KArte im Format 10×15 cm habe ich in 9×13 cm gemacht), dabei darauf achten, dass das Feld nicht zu nah am Papierrand liegt. Dann kann man in das Textfeld den Text schreiben und auf Druckerpapier ausdrucken.

Die zu bedruckende Karte an der oberen Kante genau passend auf das Textfeld kleben. Dabei unbedingt darauf achten, dass der dickere Rand der Karte mindestens 1 cm vom Rand des Druckerpapiers anfängt. So kann der Drucker das "normale" Papier gut greifen zum Einzug und der Übergang zur Karte irritiert ihn dann im Allgemeinen nicht mehr.

Das Ganze dann nochmal durch den Drucker jagen, so dass der Text zweimal an der gleichen Stelle gedruckt wird.

Hier könnt ihr sehen, wie es dann endgültig aus dem Drucker kommt

DSC03731

Hier unten links ist noch ein kleines Textkärtchen, das rote, in der gleichen Technik gedruckt. Selbstverständlich kann man das auch in einem Grafikprogramm, z.B. Photoshop machen. Ich persönlich bevorzuge aber meine sehr einfache Variante in Word, da bin ich old school.

DSC03787

Rechts unten, richtig, wieder eine Tüte. In dieser Tüte von Starbucks befand sich mal (m)ein Frühstückssandwich. Deshalb steht auch mein Name drauf (amerikanische Variante). Ich habe zur Verstärkung für das Album ein dünnes Stück Pappe hineingeschoben, die Tüte etwas zurechtgeschnitten und einmal mit der Nähmaschine umnäht. Dabei wurden glaube ich ein paar Krümel oder Bacon-Stückchen mit eingenäht, es fühlte sich am unteren Rand jedenfalls so an.

DSC03772

Rückseitig habe ich die Tüte großflächig mit Papier und Foto des Tages beklebt. Und wieder den Text mit der Schreibmaschine direkt auf die Karte geschrieben.

DSC03774

Der Schriftzug ist ausgestanzt, aus Goldfolie, eigentlich ist diese selbstklebende Folie für den Schneideplotter, die Silhouette Cameo gedacht, mit dem Gerät hat es auch bestens funktioniert.

Aus irgendeinem Grunde ist die Folie aber leider nicht gut für Cutting Dies, also Stanzformen geeignet, ich habe -zig Versuche weggeschmissen, dies ist der einzig brauchbare Schriftzug. Schade.

DSC03749

Ich habe jetzt zwei Wochen Urlaub, große Freude!

Das feiere ich heute mit einem Bummel über den Kölner Weihnachtsmarkt und unseren Baum stellen wir auch am Wochenende auf.

Weihnachten kann kommen!

Ich muss nur noch einige Geschenke besorgen, meine Karten schreiben und zur Post bringen, alle Geschenke verpacken, für 5 Personen und diverse Gäste für die Feiertage einkaufen, einmal die Bude putzen, 2 Körbe Wäsche bügeln, Plätzchen backen (alle schon verputzt) und so weiter…. alles mit links zu machen !

In diesem Sinne, ich wünsche euch ein schönes Adventswochenende!

 •••• •BARBARA   

Dezember-Tagebuch Mini Books Stempel

Dezember-Tagebuch 2014

6. Dezember 2014

Geschafft, die erste Woche im Weihnachtsmonat ist ja schon fast vorbei!

Bevor ich euch die ersten Seiten aus meinem diesjährigen Journal für den Dezember zeige gibt es noch einen kleinen Hinweis auf den wunderbaren InstAdventskalender von der lieben Fee, dort bekommt ihr zusätzliche Inspirationen für eure Fotos im Dezember! 

Los geht's, ich habe in diesem Jahr gefühlt noch weniger Zeit als sonst, wie kommt das? Als ich vier kleine Kinder hatte, habe ich das Haus von oben bis unten dekoriert, Adventskalender für alle gewerkelt und ca. 40 unterschiedliche Weihnachtskarten gebastelt. Denn ich hatte das ganz große Glück, eine stay @ home mum sein zu dürfen, erst jetzt weiss ich das richtig zu schätzen. Bevor ich jetzt aber sentimental werde, denn et iss wie es iss, mache ich eben alles etwas reduzierter, so auch mein Dezember-Tagebuch.

DSC03505

DSC03522b

Erste Seite, wie praktisch, dass ich genau an diesem Tag eine 12-er Schachtel Doughnuts all the way aus New York angeschleppt hatte und diese süße Verpackung gleich die Basis für meine Albumseite wurde.

DSC03524b

EDIT: Ich seh doch erst jetzt, dass ich das Journaling oben falsch aufgenäht habe, der Satz ist verdreht 😉

Schaut euch mal um, es gibt so vieles, was ihr mit in euer Album einbauen könnt. Werbebeilagen in der Zeitung, Mailings aus dem Briefkasten, auch in den Geschäften liegen (z.B. an der Kasse) oft schöne Karten mit weihnachtlichen Motiven.

DSC03525b

Da oben das Papier mit Holzmuster, das mit den Löchern, lag in der Restekiste, ich hatte Kreise daraus gestanzt, hier passte es perfekt zum Thema, Zahlen reingestempelt und fertig. Ich mag solche Zufälle, und wenn ich Reste verwerten kann.

DSC03526b

Zur Ergänzung der Textkarten, die ich zur Vorbereitung des Albums aus gemusterten Papieren zurechtgeschnitten habe, sind Stempel aus dem wunderbaren November-Kit von Papierprojekt zum Einsatz gekommen.

DSC03520

DSC03532b

Die Numerierung der Seiten, bzw. die Kennzeichnung der Tage, mache ich mit dem Adventsmarken-Set der Feinen Billetterie, das Set war Bestandteil des Workshop-Kits der Adventswerkstatt.

DSC03534b

Ich liebe ja große Fotos, dieses habe ich auf ein A4 Fotopapier mit meinem Canon Pixma MG 7150 ganzseitig gedruckt und seitlich beschnitten, so passte es perfekt in die Hülle des Albums.

Heute ist Nikolaus, ich erlebe den Tag etwas wehmütig, denn wenn man keine kleinen Kinder mehr hat ist der Zauber dieses Tages irgendwie weg und man lebt von der Erinnerung.

Na ja, aber heute abend gehe ich auf eine schicke Nikolausparty, und brauche keinen Babysitter, und morgen kann ich ausschlafen, hat auch alles irgendwie Vorteile;-)

Wenn ihr auf meine Reiseberichte wartet, ich arbeite dran, es kommt alles nächste Woche. Wir schneiden gerade ein Video dazu, da die Canon G7X, die wir zum Test dabei hatten, einen sensationellen Bildstabilisator zum Filmen hat. Und ich muss zugeben, dass wir irgendwie unter Schlafmangel leiden, nach dem Trip, und ich noch nicht einmal komplett alles ausgepackt habe.

Übrigens habe ich auch eine supertolle Verlosung vorbereitet, schaut also unbedingt in den nächsten Tagen öfter mal hier vorbei!

Bis dahin, ich wünsche euch ein schönes Adventswochenende!

•••• •BARBARA  

Dezember-Tagebuch Mini Books Stempel Workshops

die Scrap-Impulse Adventswerkstatt 2014

17. November 2014

Da ich hier einige Tage nichts geschrieben habe kommt es heute geballt, viele Fotos, viele Infos, lehnt euch zurück und macht es euch gemütlich!

Neben dem Crop Am Rhein ist die Adventswerkstatt mein liebstes Workshop-Highlight.

Und nicht nur meines, direkt nach der Terminankündigung waren schon fast alle Plätze reserviert, fabelhaft! Auch weil das Dezember-Tagebuch, das wir schon zum fünften sechsten Mal auf der Agenda hatten, immer mehr Anhänger findet.

Diese Form der Fotodokumentation im Dezember ist sehr befriedigend, denn dazu gibt es sicher, vielleicht ausserhalb der Urlaubszeit, extra viele schönen Fotomomente.

Auf dem Blog hier gibt es übrigens eine eigene Kategorie zum Thema Dezember-Tagebuch, da könnt ihr fünf Vorgänger des diesjährigen Albums durchstöbern und viel Wissenswertes zum Thema nachlesen.

Mein aktuelles Album (Studio Calico Handbook) hat das größte Format aller Dezember-Tagebücher bisher, viel Platz für Fotos, Texte, schöne Deko-Elemente und alles, was man im Dezember so sammelt.

In der Vorbereitung der Adventswerkstatt hatte ich ca. 1260 Zahlen aus Chipboard (Graupappe) ausgestanzt, die Hälfte mit Hilfe meiner Kinder, muss ich fairerweise sagen.

Dann verbrachte Little Miss Perfect (ich) gefühlte Stunden mit versauten Fingern und der Komposition des richtigen Blau-Grün-Türkis-Tons der Sprühfarbe für einen klitzekleinen Leinenstreifen auf dem Albumcover, er sollte die gleiche Farbe wie das Papier auf der Innenseite haben.

Ein Tröpfchen hiervon dazu, ein Tröpfchen davon dazu, ein wenig mehr Wasser, alles im Mini Mister.

Passt.

DSC02361

DSC02364

Im Materialkit für die Teilnehmer war dieses Mal soviel Zubehör, dass ich noch zusätzliche kleine Tüten gepackt hatte, mit einer kleinen Kugel als Goodie.

Die Wertmarke ist von der Feinen Billetterie, die simplen Holzwäscheklammern habe ich mit weihnachtlichen Klartext-Stempeln veredelt.

Mit der Silhouette Cameo habe ich ausserdem auf Goldfolie für jeden Gast selbstklebende Namensetiketten für das Album ausgedruckt.

DSC02352

Mein Lieblingsmedium ist Gesso, das ganze Album und das Metallschild bekamen einen Anstrich damit.

DSC02348

Dies ist mein Beispielalbum, gefüllt mit Hüllen und Papieren aus dem Materialkit:

DSC02436

Das Metallschild ist mit einem Tüllstreifen auf dem Buchrücken befestigt, der Buchrücken ist aus selbstklebendem Leinen, das eingefärbt und bestempelt ist.

DSC02437

Der Rahmen wurde mit goldenem Embossingpulver der Sorte Gold Tinsel von Ranger veredelt.

DSC02439

Das Innencover ist zum Teil mit gemustertem Papier bezogen (die Serie ist von Pebbles und heißt home for christmas).

DSC02444

Vellum von Studio Calico als Titelseite

DSC02448

DSC02449

Ins Materialkit habe ich auch dieses Stanzteil gepackt, gestanzt mit diesem all over the page Stanzer von HEMA. Der Stanzer wird sicher auch bei meinen Weihnachtskarten zum Einsatz kommen.

DSC02465

DSC02469

DSC02450

DSC02451

Eine Tasche in der Hülle, genäht aus Vellum (Transparentfolie) und gefüllt mit Pailetten

DSC02452

Der Kalenderstempel ist von Depot, den hab ich erst letzte Woche gekauft!

DSC02453

Und zum Hirsch gibt es weiter unten noch Infos.

DSC02458

Die schöne schwarze Karte ist auch von HEMA, habe ich letzte Woche (beim HEMA Bloggerevent, über das ich noch berichten werde) für die Kits gekauft.

DSC02456

Mein Album ist jetzt fertig für jede Menge Fotos und Texte, ich zeig es euch im Monat Dezember auch gefüllt, wie in jedem Jahr.

So, dann war es gestern soweit, ein herzhafter Eintopf und Lebkuchencreme für 40 Personen wurde zusammen mit ca. 20 Kisten und Kartons ins Auto geschichtet und schon eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung standen die ersten Gäste vor der Tür, bzw im Raum (und fassten direkt bein Shop-Aufbau tatkräftig mit an, prima!)

DSC02417

Adventswerkstatt heißt nicht nur Werkstatt einfach so, sondern der Name ist hier Programm. Einmalhandschuhe oder farbige Finger, jeder hat die Wahl, *grins*.

Das ist kein kuscheliges beschauliches Basteln, sondern es wird rangeklotzt, geschleppt, gesprüht, gepinselt, vergoldet, gefönt, beglittert, geklebt, geschnibbelt, geschnitten und gestempelt. (Hab ich was vergessen, liebe Gäste??)Nov14

Ich versuche möglichst viele Techniken, die man zuhause vielleicht nicht ausprobiert, oder für die das Werkzeug oder Know How fehlen, in den Workshops zeigen.

Da war gestern nicht nur das aufwändige Cover des Dezember-Tagebuches, sondern z.B. der "eingelegte Hirsch", der sich als beglitterter Die Cut ebenmäßig in eine Karte hinein schmiegt.

DSC02461

DSC02459

Oder der vor dem Stanzen mit goldenem Glitter-Embossing bearbeitete Schriftzug (Stanze von Kulricke)

DSC02462

Oder eben das sagenhafte Liquid Gilding Gold von Martha Stewart, das ich leider in Deutschland noch nicht gefunden habe, sondern über Ebay USA bestellt hatte. Lässt sich übrigens (danke Gaby noch mal für den Tipp!) supereasy mit Q-Tips auftragen. 

DSC02385

Die Sprühkiste sah zwischendrin aus wie das Gewand des Bischofs von Limburg 😉

DSC02370

Ich hatte eine große Auswahl an Farben mitgebracht, so konnte jeder seine Präferenzen ausleben, wie man auf diesen Bildern sieht.

DSC02410

DSC02382

DSC02397

Und dann gibt es immer noch die Gäste mit der besonderen Liebe zum Detail (und dem dazugehörigen großen Werkzeugkoffer).

Und welche, die nur ein Fläschchen Stickles besitzen, dieses zufällig dabei haben und es zufällig genau die Farbe ist, die die mit der Liebe zum Detail braucht, aber nicht im Werkzeugkoffer hat.

Das mag ich besonders an Live-Workshops oder Crops, der eine kennt dies, der andere das und es ergänzt sich so im Miteinander.

DSC02387

Dann gibt es auch noch die Streber Gäste, die sogar beim Essen weiterarbeiten 😉

DSC02400

Für den kleinen Hunger zwischendurch stand auf jedem Tisch weihnachtliches Naschwerk in süßen kleinen Behältern von HEMA, ich hätte fast den Laden leergekauft letzte Woche;-)

DSC02412

Am Ende des Workshops gab es nicht zwei Dezember-Tagebücher, die gleich aussahen. Eine Vorlage, viele Variarionen. So kann jeder seine Vorlieben einfliessen lassen, super!

Ich hatte wenig Zeit für Fotos (und das Licht war grottig, Dauerregen), deshalb ist hier nur eine kleine Auswahl der fertigen Werke:Collagen5

Als zusätzliches Goodie gab es noch Material für dieses kleine Mini Book.

DSC02470

DSC02472

DSC02474

Auch hier war meine Absicht, den Teilnehmern eine Technik zu zeigen, die nicht alltäglich, aber sehr einfach und effektiv ist.

Die Seiten des Albums wurden mit einer Stanze von Tim Holtz zugeschnitten (das geht aber auch gut von Hand). Wieder habe ich ein Stück selbstklebendes Leinen (Sticky Back Canvas von Ranger) für das Cover verwendet, ich liebe dieses Material seit vielen Jahren. Es lässt sich schneiden, stanzen oder reissen, besprühen, bemalen, oder bestempeln und ist in 8 1/2 x 11 Zoll oder 12 Zoll (US Maß) Bögen erhältlich.

DSC02475

DSC02476

DSC02477

DSC02478

DSC02479

Für die Album-Innenseiten aus manilafarbenem Cardstock haben wir Distress Paint, Distress Stain oder Acrylfarbe im Dabber auf eine wasserfeste Unterlage getupft, das Ganze mit Wasser angesprüht und das Papier durch die Farben gezogen. Trocknen lassen, evtl. noch bestempeln, fertig.

DSC02427

DSC02430

Der Workshoptag war nicht unbedingt ein Tag zum Entspannen, aber dafür zum Erleben und Machen, "es war ganz toll!", habe ich oft gehört beim Verabschieden. Das freut mich wirklich sehr. 

Ihr Lieben, ich hoffe ihr seid alle gut nach Hause gekommen und konntet euch gestern Abend vom kreativen Gewusel und den vielen Eindrücken erholen. 

Mir hat es großen Spaß gemacht, ich danke euch für eure rege Teilnahme!

Und wenn ihr möchtet, könnt ihr gerne in den Kommentaren zu euren Blogs verlinken, wenn ihr eure Dezember-Tagebücher zeigen und Besuch bekommen möchtet, ich schaue dann auf jeden Fall vorbei.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche, noch 37 Tage bis Weihnachten!

•••• •BARBARA 

Dezember-Tagebuch Interview

Über die heißerwartete Scrapbooking-Serie von Shimelle und den Blog der Messe Frankfurt, unter anderem

18. Juni 2014

Vor einiger Zeit schon angekündigt und mit Spannung erwartet kommt jetzt endlich die Produktserie "Shimelle" beim Hersteller American Crafts in's Programm.

Und ich liebe sie!

Besonders entzückt habe ich bemerkt, dass es dazu eine Sonder-Edition Project Life gibt, yay Shimelle!!

Leider kann ich euch zum jetzigen Zeitpunkt noch keine brauchbaren Bilder zeigen, nur diesen kleinen Ausschnitt.

189730-300x300-1 189742-300x300-2

Die komplette wirklich große Kollektion könnt ihr in dieser Vorschau sehen. Mir gefällt, dass alles ein wenig britisch angehaucht ist, kein typisch amerikanisches "awesome" sondern das feinere "brilliant", nur um ein kleines Beispiel zu nennen.

American Crafts wird in Kürze noch einige andere neue Serien auf den Markt werfen, besonders gut gefällt mir Brighton Pier von Studio Calico. Nichts weltbewegend Neues, aber stimmig und in harmonischen Farben.

Ein wenig enttäuschend finde ich Crate Paper "Notes&Things". Ausser den Mixed Tags finde ich nichts, was ich nicht schon im Schrank hätte, die Serie bietet nichts anderes wie einige Vorgänger-Serien von Crate Paper.

Angenehm überrascht war ich von der Vorschau von Home + Made von Jen Hadfield für Pebbles. Ruhige relativ neutrale Farben und Muster, viel schwarz-weiss und Holz, mehr geeignet für die Simple Scrapper, die es strukturiert und grafisch auf ihren Layouts mögen.

Sehr maritim kommt die Serie "Solstice" von American Crafts angesegelt, schöne klassische Farben und Muster, die Kombination von blau-rot-rosa-gold-holzfarben gefällt mir.

Ein unübersehbarer Trend ist übrigens Gold, und ein Hauch von Silber. Goldene Buchstabensticker, golden bedruckte Papiere und Transparentpapiere, ich mache schon mal eine kleine Materialsichtung für's kommende Dezember-Tagebuch😉

Was wollte ich euch sonst noch erzählen?

Vor einiger Zeit besuchte ich die Fachmessen Creativeworld und Paperworld der Messe Frankfurt, darüber habe ich ausführlich berichtet,hierhier und hier (im letzteren Beitrag wird auch kurz das Letterpress-Verfahren gezeigt, diese neue Technik könnt ihr beim nächsten Scrap-Impulse Workshop selber anwenden).

Auf dem Blog der Messe gibt es heute ein Kurz-Interview von mir zu lesen. Da es in Rahmen der Creativeworld auch ein Bloggertreffen gab, werden auf dem Messeblog demnächst auch andere Creativ-Blogs vorgestellt.

Ansonsten sind wir mit der Nachbarschaft und Großteilen der Republik im Fußballfieber, statt Bloggen, Buchhaltung, Basteln oder Bügeln ist bei mir (aber nur ausnahmsweise, wenn WM ist) abends meistens Fußballgucken unter freiem Himmel angesagt.

Und heute wahrscheinlich nicht mal das, in genau drei Stunden liege ich beim Zahn-Schlachter unter dem Messer, das lange fällige Zahnimplantat wird endlich umgesetzt, mir graut davor, aber es muss sein.

Bis dann, ich wünsch euch was!

•••• •BARBARA