Scrapbooking

Inken

9. Oktober 2006

Technik_button_5 Bille hat gefragt wie man inkt.

Ok, folgende Stempelkissen haltet ihr im Winkel von 45° zur Papierkante und streicht erst mal vorsichtig über die Kante:Timholtz

  • Tim Holtz Distress Ink
  • ColorBox Chalk Cats Eye Catseye

Die größeren Stempelkissen geben zu viel Farbe ab und daher kann man sie nicht direkt verwenden. Ich tränke bei den größeren Stempelkissen einfach einen Q-Tip oder ein Stück Tempo im Stempelkissen und streiche damit dann genauso zärtlich über die Kanten, wie oben beschrieben. Ihr könnt erst mal auf einem Schmierblatt üben, ob’s die richtige Dosierung ist oder das Zu Viel an Farbe auf die Art und Weise abstreichen. Der Look soll leicht verrust und abgegriffen ausschauen.

Es ist echt easy, ran an den Speck 😉

EDIT: Mit Acryfarbe kann man auch inken (am besten ist Making Memories Farbe – weil relativ trocken). Danke Iris für den Hinweis mit der Acrylfarbe. Man nimmt diese Schaumstoffpinsel oder kleingeschnittene Küchenschwämmchen, ein bisschen Farbe (wirklich nur einen Tick), erst mal auf einem Probeblatt testen und dann vorsichtig über die Ecken "streicheln". Dabbers
Ganz neu gibt’s jetzt die Dabbers von Ranger – Acrylfarbefläschchen mit eingebautem Farbschwamm zum direkt auftragen.
Wenn ihr dann sicherer seid, werdet ihr von alleine wagemutiger 😉 •••• INES

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Bille 9. Oktober 2006 at 22:10

    Hui, so schnell – DANKE!!
    Hab kein Stempelkissen dieser Art, aber ich werde es mal mit einem „normalen“ ausprobieren. Stempelfarbe muss es aber sein, oder?
    LG
    Bille

  • Reply Quakifrosch 9. Oktober 2006 at 23:51

    Hallo Bille,
    du kannst auch mit Acrylfarbe um die Ecken und Kanten rumschmieren 😉
    Sieht zwar etwas anders aus, gibt aber auch tolle Effekte!
    LG
    Iris

  • Leave a Reply