Crop Am Rhein Event Mini Books Mixed Media Projects Scrapbooking Scrapbooking Layout Unterhaltsames Workshops

Crop Am Rhein 2020, ein kreatives Wochenende trotz oder mit „the new normal“

12. Oktober 2020

So lange traurig gewesen über die Verschiebung, dann so lange drauf gefreut und zack, so schnell ist ein Wochenende dann leider auch vorbei. Was ist der Crop Am Rhein, kurz CAR genannt, der bereits zum 12. Mal stattgefunden hat? Man kann es kaum richtig beschreiben. Ein Wochenende zum Abtauchen und Entspannen in einer anderen Welt. Mädels, die zusammen scrapbooken, quatschen, schlemmen, Cocktails schlürfen, Workshops machen, shoppen, ein kleines bisschen schlafen, vielleicht.

Aber es geht bei diesem Event um so viel mehr, das stelle ich immer wieder fest.

Zusammensein mit (leider dieses Mal durch COVID-19 bedingt nur 35) Mädels, die das gleiche Hobby teilen, die scrap-verrückt sind, egal welchen Alters. Eine Atmosphäre wie Klassenfahrt, Klassentreffen, endlich Kennenlerntag für Leute, die man schon länger aus dem Internet kennt.

Hotel Haus Oberwinter Remagen Ausblick Crop Am Rhein 2020

Der Blick von meinem Balkon im Hotel Haus Oberwinter, ich könnte da stundenlang nur sitzen und den Rhein anschauen. Aber das ist natürlich nicht der Sinn der Sache, haha!

Das Hotel war bestens auf die Umstände vorbereitet, die geltende Verordnungen zurzeit mitbringen. Maskenpflicht ausserhalb des Sitzplatzes und notwendige Abstände, kein Problem. Hauptsache zusammen endlich wieder kreativ sein können!

Anreise am Freitagmittag, mit dem Auto bis obenhin voll mit Workshop-Zubehör. Melanie war bereits angekommen und zusammen bereiteten wir den großen Workshop-Raum vor. Jeder Einzeltisch musste zum Schutz vor Farbe, Kleber & Co. mit Papier bezogen werden.

Vorbereitungen Workshops Crop Am Rhein 2020

Als alles vorbereitet war, trudelten schon die ersten Gäste ein. Das Sitzen an Einzeltischen war anfangs ungewohnt, denn der CAR lebt auch vom Gruppenfeeling an gemeinsamen Basteltischen. Aber et iss wie et iss, sagt der Kölner, und die Mädels hatten wenigstens wenn gewünscht Tische nebeneinander.

Am Abend gab Melanie den ersten Workshop. Ihre legendären Falt- und Interaktiv-Elemente in Journals forderten alles von den Teilnehmern am Freitagabend. Aber das Ergebnis war wie immer großartig!

Interaktives Journal Workshop Melanie Wensky Crop Am Rhein 2020

Crop Am Rhein Scrapbooking Workshop

Crop Am Rhein 2020, Layout-Workshop am Samstag

Am nächsten Tag fanden meine beiden Workshops statt. Thema des ersten Workshops am Vormittag: Gel Press auf Layouts. Meine Musterlayouts, einmal auf gemustertem Papier in Kombination mit Heidi Swapp Artwalk Papieren, Heidi Swapp Buchstabenstempeln und einigen ausgestanzten Elementen.

Scrapbooking-Layout mit Gelpress

Scrapbooking-Layout mit Gelpress Workshop Crop Am Rhein 2020

Jede Teilnehmerin hatte eine eigene  kleine  Gel Press Druckplatte* im Materialpaket des Workshops und so konnte ohne Zeitdruck jeder sein Layout passend und individuell zu den Fotos gestalten.

Für das zweite Beispiellayout habe ich mit der Gelplatte auf Aquarell-Cardstock gedruckt. Das Vaessen Creative Florence Aquarellpapier  * kann ich euch sehr empfehlen, ich verwende den 300 g schweren Cardstock inzwischen ausschließlich für Mixed Media. Wellt sich nicht, nimmt die Farben perfekt an und ist super stabil auch für Mixed Media Mini Books. Und wie immer mit meinen bevorzugten Paper Artsy Fresco Finish Farben. Ich kann diese schnelltrocknenden Farben für Arbeiten mit der Gelpress immer wieder nur wärmstens empfehlen. Die Auswahl mit mehr als 130 Farbtönen ist gigantisch, und das Preis-Leistungsverhältnis meiner Meinung nach super.

Scrapbooking-Layout mit Gelpress Workshop Crop Am Rhein 2020

Achtung, Tipp für Mütter großer Kinder: auf diesem Layout habe ich Screenshots vom Instagram meines Sohnes verarbeitet. Wenn die Kinder aus dem Haus sind, und weit weg wohnen, was bleibt einem übrig?

Auch hier sieht man wieder, wie harmonisch sich mit Hilfe der Farben des Gelpress Drucks sich die Farben aus den Fotos in Szene setzen lassen, das gefällt mir besonders bei dieser Technik. So kommt ein Layout auch fast ohne gemustertes Papier und/oder Sticker gut aus.

Hier noch Beispiele der Teilnehmer aus dem Workshop:

Gelpress Layout Workshop Crop Am Rhein 2020 Teilnehmer

Gelpress Layout Workshop Crop Am Rhein 2020 Teilnehmer

Crop Am Rhein 2020 Workshop Junk Journal

Der Workshop am Nachmittag hatte das Thema Junk Journal. Dieses habe ich erst kürzlich für mich entdeckt und es stieß bei den Teilnehmern auf großen Zuspruch. Mein Beispielalbum hat das klassische Travellers Notebook Format. Da ich auch Stücke alter Landkarten verarbeitet habe und mein Zuschnitt zufällig aus einer Karte von Berlin war, wählte ich das auch als Titel des Albums. Ich war im vergangenen Jahr mal wieder in Berlin und hatte die Fotos noch nicht verscrappt, perfekter Zufall. Es hat so Spaß gemacht und ich werde sicher noch mehr Junk Journals anfertigen.

Junk Journal Travellers Notebook Workshop Crop Am Rhein 2020

Junk Journal Travellers Notebook Workshop Crop Am Rhein 2020

Da das Thema Junk Journal umfangreich ist, werde ich das komplette Album in einem separaten Blogbeitrag zeigen und beschreiben. Im Workshop haben die Teilnehmer aus einem bunten Mix aus Scrapbooking-Papier und Fundstücken sowie Resten aus dem Gelpress-Layout Workshop tolle Minibooks gebunden.

Traditionell machen wir beim CAR jedes Jahr ein Gruppenbild in der Mittagspause. Da es dieses Mal  in Strömen regnete und wir das Bild mit Abstand machen wollten, war eine kreative Lösung gefragt. Wir standen kalt und nass hinter dem Hotel unter Bäumen, und Sevaha vom Shop hat vom Balkon des 2. Stocks schnell das Bild gemacht, leider fehlen ein paar Gäste. Aber besser als garnichts, oder? Nur die Harten kommen in den Garten, die Mädels haben es durchgehalten und das mit viel Humor!

Crop Am Rhein 2020 Gruppenbild

Gefühlt haben wir nicht nur viel gesessen, sondern auch gegessen. Sauerbraten wie bei Muttern, leckeres Filet und feine Vorspeisen, um nur einiges zu nennen. Das üppige Frühstücksbuffet und die Kaffeepausen dazu, echte Verwöhnung für einen „schnell ein Brot schmieren oder Tüte Salat aufmachen…“ zuhause Esser wie mich.

Crop Am Rhein 2020 Haus Oberwinter Restaurant

Abends nach den Workshops war gemeinsames Basteln in kompletter Runde angesagt. Das ist eigentlich immer der beste und lustigste Teil. Und es wurde geshoppt, immer schön mit Abstand. Der Pop Up Shop vom Creativ- Stempel- und Scrapbooking Shop war in einem separaten Raum eingerichtet und es durfte selbstverständlich immer nur eine bestimmte Anzahl Leute rein. Das Warten vor dem Shopraum wurde natürlich auch für Fotos genutzt.

Crop Am Rhein 2020 Shopping

Crop Am Rhein 2020 Shopping

Und wie immer wird dann wird parallel auch noch online geshoppt. Jedes Mal bei solchen Treffen sieht man bei den Anderen den neusten heißen Scheiss, den man dann unbedingt auch dringend und schnell benötigt, wenn er nicht im Shop vor Ort zu haben ist. Wo ist das denn her? Wie toll! Schick mal den Link! Zack, bestellt. Haha, das gehört dazu …

Und natürlich wurde auch der eine oder andere Gin Tonic oder Aperol Spritz dazu geschlürft, leicht beschwingt scrappt es sich noch besser.

Crop Am Rhein 2020 Drinks

Crop Am Rhein 2020, der zweite Tag

Spät ins Bett, früh wieder raus, lecker gemeinsam gefrühstückt. Am Sonntag beim Crop Am Rhein 2020 standen die Workshops von Kathleen im Mittelpunkt. Zum ursprünglich geplanten CAR-Termin im April wäre sie gerade schwanger gewesen. Kein Problem. Jetzt reiste sie mit 12 Wochen altem Baby-Sohn, Mann und Hund an, auch kein Problem. Alles klappte ganz großartig.

Kathleen hatte am Vormittag ein ganz entzückendes Mini Book mit vielen liebevollen Details vorbereitet. Ich saß nach Jahren mal wieder selbst als Teilnehmer in einem Workshop und dachte: puhh, da muss man ja aufpassen und ganz genau falten und falzen und kleben. Wie anstrengend ist den  so ein Workshop? Haha, aber es hat großen Spaß gemacht.

Crop Am Rhein 2020 Workshop Scattered Confetti

Witzigerweise hatten Kathleen und ich unabhängig voneinander das tolle Material SnapPap für die Hüllen unserer Minibooks entdeckt, Zufälle gibt’s! Und allgegenwärtig immer die Anzeichen, dass wir uns immer noch in einer schwierigen Zeit befinden. Ich habe während aller Workshops durchgängig einen MNS getragen, Kathleen ebenfalls. Genau wie das Hotelpersonal und alle Gäste in Bewegung. Vollkommen selbstverständlich und problemlos hat das funktioniert. Am Sitzplatz konnte die Maske abgelegt werden.

Crop Am Rhein 2020 Desinfektion

Im Nachmittagsworkshop gab es dann noch von Kathleen Layouts in ihrem besonderen Stil, wunderbar zart und verspielt.

Crop Am Rhein 2020 Layout Workshop Scattered Confetti

Ich habe mich da schon ausgeklinkt und angefangen rumzuwuseln für das große Einpacken und Aufräumen. Nach einem letzten Mittagessen, Abschiedsfotos und Quatschen mit den Mädels.

Crop Am Rhein 2020 Selphies

Crop Am Rhein 2020 Selphies

Und wie geht es 2021 weiter?

Zuwenig Fotos gemacht, zuwenig Zeit für Gespräche mit allen. Aber trotzdem eine wunderbare und erfüllende Zeit gehabt. Bereits am Samstag tauchte die große Frage auf: wird es auch im nächsten Jahr einen CAR geben? Wir wollen alle wiederkommen! Auf jeden Fall! Bei soviel Begeisterung konnte ich garnicht anders als sofort mit dem Management des Hotels Haus Oberwinter den neuen Termin zu vereinbaren. Und der wurde unter großem Jubel sofort in etliche Reservierungen für 2020 umgesetzt.

Ich bin so froh, dass wir mit dieser Location großes Glück haben. Es wird auf alle unsere Sonderwünsche eingegangen, es liegen Unmengen von Schnipseln und Pailletten anschließend im Workshopraum (und manchmal auch auf den Treppen). Wir lachen laut und bis spät in die Nacht, und verursachen einiges an Müll, nachdem alle Tische wieder abgeräumt sind. Aber wir kommen gerne jedes Jahr wieder, es ist für langjährige Gäste dieses Klassenfahrt-Feeling. Einfach großartig ist das!

Ein Dankeschön aus vollem Herzen an alle meine Gäste, an Melanie und Kathleen. Dass wir das alles unter nicht einfachen Umständen so gerockt haben und ein wunderbares Wochenende hatten. Ich freue mich jetzt schon auf unser Wiedersehen!

Und nach dem Workshop ist vor dem Workshop. Als ich platt und glücklich am Sonntagabend spät zuhause ankam konnte ich nur noch aufs Sofa plumpsen und bin am nächsten Tag mit allen Kisten im Auto  zur Arbeit gefahren. Aber dann ging es direkt weiter, Auspacken, Einräumen und mit den Vorbereitungen für den Workshop am folgenden Wochenende starten. Der ist jetzt aber auch durch und endlich komme ich deshalb mal wieder zum Bloggen.

Stay tuned, es geht bald weiter!

Alles Liebe

Barbara

Leserinfo zur Transparenz | Die im Beitrag mit *Sternchen gekennzeichnete Shopping-Links sind sogenannte Affiliate-Links zum Amazon Partnerprogramm (mehr dazu könnt ihr hier nachlesen). Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mit einer kleinen Werbekostenerstattung meine Arbeit an diesem für mich kostenpflichtigen Blog, ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Herzlichen Dank für diese Unterstützung und Wertschätzung!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Petra 12. Oktober 2020 at 23:31

    Ein schöner Bericht. Ich genieße jedes Stück „Normalität“… auch wenn ich davon lese.
    Die Layouts und Minibooks sehen toll aus. Hoffe, dass ich auch bald noch einmal einen Workshop mitmachen kann.
    Bis dahin / liebe kreative Grüße
    Petra

  • Reply Claudia 14. Oktober 2020 at 21:45

    Ach, wie schön hast Du das geschrieben liebe Barbara! Das ist (fast) so wie nochmal dabei sein 🙂 Wir waren super gerne wieder beim CAR und freuen uns jedes Mal nach der langen Anreise auf die Mädels, dat scrappen, dat leckere Essen ^^ und all die wunderbaren Scrap-Momente zusammen. Mit Maske oder ohne: ein tolles Wochende!! Und ja, irgendwie braucht man nach dem CAR noch das ein oder andere neue Teilchen…schon unbedingt..und wieso hatte man das noch nicht?? 😉 Liebe Grüße an unsere Lieblingsorganisatorin, wir hoffen auf viele weitere CAR-Jahre! Ute und Claudia

  • Leave a Reply