Search results for

Bastelspenden

Allgemein Allgemeines

Blogger für Helenes Helfer

10. Dezember 2013
Auch wenn gerade viel los ist in der Blogosphäre, nehmt euch mal kurz Zeit und lest, ihr Lieben.
Denn Weihnachten, das ist auch das Fest der Liebe und des Gebens, und deshalb möchte ich euch heute bitten, mir ein wenig intensiver zuzuhören.
 
Wer schon länger meinen Blog verfolgt, kennt meine ganz besondere Beziehung zu Marisa und dem Verein Helenes Helfer e.V.
Ich lernte Marisa bei einem meiner Workshops vor über 4 Jahren kennen, kurz nachdem mein Mann starb und sie einige Zeit vorher ihre kleine Tochter Helene verloren hatte. Schicksalsschläge verbinden nicht nur, so ein Band ist etwas ganz Spezielles und Besonderes.
 
Im April des folgenden Jahres sammelten wir beim 2. CAR, dem Scrapbooking-Wochenende in Oberwinter, Geldspenden und Bastelspenden für den damals noch jungen Verein Helenes Helfer e.V., den Marisa, ihr Mann und Freunde gegründet hatten. Marisa fuhr, vollbepackt mit Bastelspenden und einem Scheck zurück nach Hause und wir freuten uns!
6a00d8341c709753ef0133edbfc365970b
 
In den darauffolgenden Jahren war es ganz selbstverständlich für uns, diese liebgewordene Tradition fortzusetzen, und selbstverständlich werden auch im nächsten Frühjahr beim 6. Crop am Rhein wieder viele spendenwillige Gäste dazu beitragen, einen Beitrag für Helenes Helfer zu leisten, nicht wahr, Mädels?
 
Vielleicht auch, weil bald Weihnachten ist, aber nicht nur deshalb, haben sich jetzt Blogger für die Aktion "Blogger für Helenes Helfer e.V." zusammen getan, jeder mit einer anderen Geschichte. Der kleine Moritz, über den hier gleich berichtet wird, lebt in genau dem Kinderheim, wohin unsere Spenden mit Bastelmaterial vermittelt werden, das freut mich ganz besonders.
 
Marisa erzählt euch hier mit ihren Worten ein wenig über den Verein und Moritz:
 
Helenes Helfer e.V. wurde Anfang 2010 von 13 Freunden in Berlin und Hamburg gegründet, um aus der Geschichte der kleinen Helene eine nachhaltige Plattform für die durch Helene sichtbar gewordenen Hilfsbereitschaft zu schaffen (mehr Details dazu gibt es hier: http://www.helenes-helfer.de/ueber-uns). Helenes Helfer engagiert sich für Kinder, die aufgrund ihrer individuellen Schicksalsschläge kein unbeschwertes Leben führen können. 
 
Die Familien und Kinder, die wir unterstützen, lernen wir überwiegend durch Einrichtungen wie Kindernintensivpflegedienste oder Kinderhospize kennen. Es gibt Kinder, die wir seit einigen Jahren dauerhaft mittels Therapien (insbesondere unseren Musiktherapien) unterstützen. Anderen Familien greifen wir mithilfe kurzfristiger Anschaffungen medizinischer Geräte oder sonstiger Hilfsmittel, die NICHT von den Krankenkassen übernommen werden, unter die Arme. Durch unsere jahrelange Zusammenarbeit mit Scrap-Impulse konnten wir darüber hinaus auch regelmäßig Einrichtungen mit Bastelmaterial-Spenden beglücken (http://www.helenes-helfer.de/projekte/bastelmaterialspenden). 
 
Zuletzt konnten wir die Blaue Gruppe, eine Wohngruppe im Elisabeth-Weiske-Heim in Berlin, mit mehreren Kisten Bastelmaterial ausstatten. In der Gruppe wohnen insgesamt 8 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistigen Behinderungen. Wir kennen die Blaue Gruppe bereits seit Anfang 2011, denn seitdem unterstützen wir den heute achtjährigen Moritz (http://www.helenes-helfer.de/projekte/weitere-projekte/moritz). Moritz kam mit leicht geistiger und körperlicher Behinderung zur Welt. Er verlor seine Mutter nach einer schweren Krankheit und hat in der Blauen Gruppe eine neue Heimat gefunden. 
 
Neben einem monatlichen Taschengeld, mit dem wir Moritz nachhaltig beiseite stehen, haben wir auch immer ein offenes Ohr für die Blaue Gruppe als Ganzes. So konnten wir beispielsweise eine Gruppenreise (http://www.helenes-helfer.de/projekte/weitere-projekte/blaue-gruppe-2) unterstützen. 
 
Unser Portfolio an Projekten ist sehr vielseitig und man kann sich auf unserer Website ein umfassendes Bild machen: http://www.helenes-helfer.de/projekte
 
Besonders wichtig ist mir, zu erwähnen, dass Helenes Helfer rein ehrenamtlich arbeiten. Wir betreiben den Verein in unserer Freizeit und sämtliche Materialien wie Flyer, Briefpapier und sonstige Werbemittel werden stets gesponsert. 
 
 
Blogger-Helenes-Helfer
 
So, ihr Lieben, jetzt bin ich wieder dran.
 
Mit dieser Gruppe wunderbarer Blogger, nämlich
 
– Andrea von Jolijou, sie schreibt über Jennys Liftsystem 
– Clara von Clara-online, sie schreibt über Lennox Hippotherapie
– Martina von Formtiere, sie schreibt über Pascal (das neueste Projekt für 2014)
– Nina von Hedinaeht, sie schreibt über Emma und Maria im Kindertageshospiz
– Okka von Slomo, sie schreibt über Ben's Musiktherapie
– Anna von Berlinmittemom, sie schreibt über Juvals Musiktherapie
– Halima von Mama Mia, sie schreibt über Azras Musiktherapie
– und natürlich Marisa von engelenchen
 
möchte ich euch bitten, die Geschichten dieser Kinder zu lesen und euch ein Bild über den Verein zu machen.
Und für Helenes Helfer zu spenden!
Noch ein paar Socken für den Schwiegervater, ein Kalender für Tante Frieda, hmmm, nicht so der Brüller, wie jedes Jahr.
Vielleicht verschenkt ihr lieber eine Weihnachtskarte, auf der ihr mit ein paar Sätzen erzählt, dass ihr, statt wieder Socken zu kaufen, eine Spende gemacht habt?
 
Ich glaube, das tut gut, dem Spender und dem Beschenkten unter'm Tannenbaum.
Wenn Schwiegerpapa oder Onkel Hannes da kein Verständnis für haben, macht ihr es einfach trotzdem 😉
 
Und jetzt los, mit ein paar Euros könnt ihr viel bewegen! Die Spendenplattform betterplace.org habe ich neulich schon für eine Spende für Flutopfer auf den Phillipinen genutzt, ganz easy und eine tolle Sache, mit 2-3 Klicks spenden zu können, einschließlich Spendenquittung.
 

Jetzt spenden mit betterplace.org!

 

Ganz ganz herzlichen Dank für's Zuhören, hüpft auch mal rüber auf die anderen Blogs und nicht vergessen, den Spendenbutton anzuklicken, jede kleine Spende hilft!

Ich halte euch über den Erfolg auf dem Laufenden und werde berichten, selbstverständlich.

Und morgen gibt es Dezember-Tagebuch und Scrapbooking;-)

•••• •BARBARA 

Crop Am Rhein Event

Lotterie beim C@R 2013

18. März 2013

Einer der Höhepunkte beim Event ist jedes Jahr die Lotterie, und ich möchte mich zum Abschluss meiner Berichterstattung noch einmal ganz herzlich für die vielen großzügigen Spenden unserer Sponsoren bedanken!

DSC06711

100MSDCF5

Am Samstagabend nach dem Dinner warteten alle gespannt auf die Ziehung durch unsere Lottofee Shimelle, und die ganze Aktion wurde perfekt und äusserst amüsant von Andrea moderiert und von Sabine präsentiert.

DSC06729

Es wurde viel gelacht, heftigst applaudiert, Catwalks mit den Gewinnen gelaufen, es war eine umwerfende lustige Stunde mit mehr als 50 glücklichen Gewinnern:

100MSDCF6

Ganz besonders freute sich natürlich hier Andrea, die den Hauptpreis, eine Cricut Expression 2, gespendet von Creative Hobbies Group gewonnen hat, ganz viel Spaß mit diesem phantastischen Gerät!

DSC06784

Der Erlös der Lotterie, sowie eine Spende von Cornelia Löffler, die dazu viele Gäste mit den aufbügelbaren Logos versorgt hatte, geht an den Verein Helenes Helfer e.V.. Auch eine große Menge an Bastelspenden, die Gäste zum C@R mitgebracht hatten, haben wir sortiert, neu verpackt und 6 große Kisten stehen hier fertig zum Versand nach Berlin.

Danke noch einmal an alle Loskäufer und Bastelmaterialspender, auf dem Blog vom Verein Helenes Helfer werden wir in einiger Zeit sicher wieder erfahren, wie unsere Spenden verwendet werden.

Ganz abschliessen kann ich meine persönliche Berichterstattung aber noch nicht.

Der Crop Am Rhein ist auch in diesem Jahr wieder ein wunderbares und unvergessliches Erlebnis gewesen, für unsere Gäste und für mich ganz besonders.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mädels, die bei uns zu Gast waren, die zur herzlichen und fröhlichen Stimmung beigetragen haben. Ein komplettes Hotel voll mit Scrapbookern und geballter Kreativität, jedes Bett, jede Zustellmatratze, jeder Stuhl war belegt, und von morgens um 7 bis spät in die Nacht war immer irgendwo im Haus  Gekicher zu hören.

Und zu guter Letzt noch mein größtes Dankeschön an ein perfektes Duo, ohne die es nicht möglich gewesen wäre, die auch vorher und hinter den Kulissen aktiv waren, mich mit Exel-Tabellen (mein persönlicher Albtraum) und ganz vielen Ideen und Recherchen und Hilfen versorgt haben, mich auch mal auf den Boden zurück geholt haben, gefühlte 100 Meter Tische mit Papier bezogen haben, immer mit dem Müllsack unterwegs waren, immer den Überblick behalten haben, stets hilfsbereit und ansprechbar waren, und Verständnis hatten, wenn ich noch um 5vor12 meine Workshops vorbereiten musste;-)

Andrea und Sabine, ihr seid die Besten !!

Wir sehen uns beim C@R 2014 ….

DSC06595

•••• •BARBARA 

Crop Am Rhein Event

das kreative Heilen

21. April 2012

Auf jeden Fall muss ich zuerst mal ein ganz dickes DANKESCHÖN loswerden, an euch alle, hier und bei Facebook. Eigentlich soll es bei Scrap-Impulse hauptsächlich um schöne Dinge gehen, um Kreatives, um Spaß, um Scrapbooking. Da das fest zu meinem Leben gehört, bekommt ihr durch diesen Blog manchmal auch einen Einblick in mein Leben, zwangsläufig sozusagen;-)

Mein Leben soll also nicht der Inhalt dieses Blogs sein. Manchmal gibt es aber Situationen, wie im Moment, wo ich euch erzähle wie es mir geht, warum es mal nicht so viel Neues und Kreatives zu Zeigen gibt.

Umso mehr hat es mich gefreut und hat es mir richtig, richtig gut getan, eure lieben Wünsche zu lesen, eure Anteilnahme zu spüren, und auch deshalb habe ich das Gefühl der Berg wird kleiner, die Sandkörner weniger, und ich sehe klarer und ich seh wieder Licht.

Gestern abend habe ich ganz intensiv auch wieder gemerkt wie gut es mir tut, kreativ zu sein, alles liegen und stehen zu lassen und zu spielen, mit Farben, Fotos und allerlei anderem Zeugs.

Für den Mixed-Media-Workshop am Freitagnachmittag beim CAR 4 habe ich eine Leinwand gestaltet, und es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Für einige Stunden (na, ja, ich hatte teilweise das Headset zum telefonieren im Ohr)haben sich zumindest meine Hände und mein Kopf entspannt, aber sowas von !!

Natürlich kann ich euch nicht das ganze Projekt zeigen, in meinen Workshops gibr es immer den Überraschungsfaktor, aber ein klitzekleines Stückchen seht ihr hier:

DSC08982

So, nun schwing ich mich ins Auto und auf nach Maastricht in Holland,um mein größtes Kind mit all ihrem studentischen Krempel im Taxi Mama wieder nach Hause zu befördern.

Hier im Haus sieht es bald aus wie im Warenlager eines Scrapbooking-Ladens, ich komme kaum in meinen Keller vor lauter Kisten mit Material, Lotteriepreisen, 90 sperrigen gepackten Goodie-Bags auf meinem Esstisch und vielen Kisten mit Bastelspenden.

Ich zeig euch bald Fotos davon, und nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende und bin weg;-)

•••• •BARBARA