Browsing Tag

canon fotodrucker

Drucken Fotodruck Fotografie Project Life Tools und Werkzeuge

Erfahrungsbericht zum Fotodrucker Canon Pixma TS 8251

13. Juni 2019

*Werbung* Druckt ihr oder lasst ihr drucken? Eure Fotos zum Scrapbooking meine ich? Heute gibt es seit langer Zeit mal wieder einen Bericht zu meinem Fotodrucker, ganz genau könnte man es Erfahrungsbericht oder Druckertest zum Canon Pixma TS8251 nennen. Mich erreichen oft Fragen dazu, deshalb berichte ich gerne von meinen persönlichen Erfahrungen.

Denn sein wir mal ehrlich, ein guter Fotodrucker kann das Scrapper-Herz insgesamt sehr erfreuen, und das Hobby an sich sehr erleichtern. Gerade jetzt im Zeitalter der Travelers Notebooks, Project Life und sonstiger Themen können wir mit Standard-Fotogrößen aus dem Fotoautomaten beim Drogeriemarkt oft nicht viel anfangen. Von der oft grottigen Qualität dieser Ausdrucke mal ganz zu schweigen. (Unter uns: die einzig richtig gute Qualität bekommt man meiner Erfahrung nach am Foto-Kiosk von Fujifilm).

Aus diesem Grunde drucke ich den Großteil meiner Bilder zuhause, seitdem ich Scrapbooking mache. Und das ist seit fast 15 Jahren.

Was kann der Canon Pixma TS 8251?

Seit fast acht Monaten habe ich jetzt den Canon PIXMA TS8251 * in Gebrauch und bin sehr sehr zufrieden. Ich nutze ihn nicht nur als Fotodrucker, sondern auch als Multifunktionsgerät zum Drucken und Kopieren im Office Bereich sowie zum Scannen. Er scannt Bilder in perfekter Qualität, da schließt er nahtlos an seinen Vorgänger an. Wie einfach ihr alte Bilder einscannen und digitalisieren könnt, habe ich in einem früheren Beitrag bereits gezeigt.

Will ich nur 10 x 15 Fotos oder kleinere Bilder für Project Life Hüllen drucken, verwende ich auch ab und zu meinen Canon Selphy. Aber ich schätze es ungemein, mit dem großen Drucker auch größere Bilder drucken zu können. Und meiner Meinung nach ist die Qualität der Bilder auch minimal besser, zumindest bei Hauttönen. Ausser, man bearbeitet seine Bilder bis zur Unkenntlichkeit, aber dazu habe ich oft weder Zeit noch Lust. Bei mir wird das meiste so gedruckt, wie es aus der Kamera kommt. Minimale Änderungen wie gerade rücken oder zuschneiden mache ich vorher schnell auf dem Handy.

So sieht er aus, schick und glänzend in weiß steht er bei mir über dem Schreibtisch. Drauf ist kein Platz, da türmt sich das Scrapzeug.

Fotodrucker Erfahrungsbericht Canon Pixma TS 8251

Der Drucker druckt wie sein Vorgänger mit Sechsfarbdruck mit den Grundfarben Schwarz, Blau, Rot, Gelb und den zusätzlichen Tinten für Fotos – Blau und Schwarz. Er hat zwei Papierfächer für max. 100 Blatt Kopierpapier. Ins hintere Fach lassen sich zusätzlich Sonder- und Fotopapiere einlegen. Ich verwende das hintere Fach, wenn ich auf Cardstock, 250 g Papier oder bedruckbarem dünnen Stoff drucke. Im Allgemeinen habe ich dort 10×15 cm Fotopapier eingelegt, damit ich schnell und unkompliziert Fotos drucken kann. Vor dem Druck wähle ich das entsprechende Fach aus. Möchte ich größere Fotos ausdrucken, lege ich A4 Fotopapier in das hintere Fach.

Weiterlesen…

Drucken Fotodruck Fotografie

Drucker im Test | Der Zoemini von Canon, ein Fun-Drucker für unterwegs

5. November 2018

*Werbung* Wenn es was Neues in Sachen Fotodruck auf dem Markt gibt, bin ich immer interessiert. Auf der Photokina 2018 hatte der Zoemini von Canon sein Debüt, der neuste mobile Drucker mit „Zero Ink“ (ZINK™) Technologie. Ich habe vor zwei Tagen eine Instastory während meines Tests gemacht und darauf viele Fragen zum Canon Zoemini *erhalten, hoffentlich kann ich sie hier ausführlicher beantworten, als in den privaten Nachrichten.

Der Zoemini von Canon, ein Fun-Drucker für unterwegs

Zink Drucker im Hosentaschenformat sind nichts Neues, in der Vergangenheit habe ich bereits den HP Sprocket und den Polaroid Zip getestet. Und das gleich vorneweg: der Zoemini von Canon ist meiner Meinung nach einen kleinen Tacken besser als seine Vorgänger der anderen Hersteller. Was wahrscheinlich der normalen technischen Weiterentwicklung der meisten Geräte geschuldet ist.

Der Zoemini von Canon im Workshop getestet: läuft !

Der Drucker lässt sich über ein mitgelieferte Mini USB Kabel aufladen und ist schnell startbereit. In meinem letzten barb@home Workshop hatte eine Kundin spontan Lust, ihn noch vor mir auszuprobieren, es klappte alles problemlos. Die benötigte Canon Mini Print App, die für iOS (ab 9.0) und Android ( ab 4.4) erhältlich ist, ist schnell geladen und recht intuitiv bedienbar. Per Bluetooth verbindet sich der Zoemini mit der App, die zusätzlich zur normalen Bearbeitungs- und Druckfunktion Filtereffekte bzw. Rahmen bietet. Statt es auszudrucken lässt sich das fertige Bild auch nur abspeichern. Es kann auch in die Cloud geladen oder in anderen Apps geöffnet und weiter bearbeitet werden. Hat man sich in der App ein Bild zum Drucken ausgesucht hat, lässt sich einfach und selbsterklärend über die Pinch-to-Zoom auch die Größe und Ausrichtung anpassen. Weiterlesen…