Karten Stempel Weihnachten

Rustikale Weihnachtskarten mit Hirsch

11. November 2016

Die ersten Weihnachtskarten!

Ich verschicke jedes Jahr eine Menge selbstgemachte Weihnachtskarten, bestimmt schon seit 15 Jahren oder länger. Anfangs (als ich noch stay at home mum war) habe ich mich bei jeder einzelnen Karte kreativ ausgetobt. Inzwischen haben sich meine Prioritäten verlagert, schnell und einfach sollen sie zu basteln sein, aber trotzdem etwas Besonders haben.

Mein erstes Modell der Saison 2016 könnt ihr heute auf dem Sizzix Blog sehen, in verschiedenen Variationen. Hier gibt es eine klitzekleine Vorschau.

christmas card with Tim Holtz deer and wreath

Habt ihr auch so viele Paper Scraps, also Stückchen von weihnachtlichen Papieren, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben (wegschmeissen können wir ja alle nix) ?

Für diese oder ähnliche Karten lassen sie sich wunderbar verwenden. Und Modelle wie dieses eignen sich zur gut Massenproduktion. Erst alle Einzelteile ausstanzen, dann alles zusammensetzen und zum Schluss mit dem Weihnachtsgruß ergänzen.

Auf dem Sizzix Blog gibt es die anderen Varianten, Anleitung und Materialangaben.

So langsam kommt Stimmung auf bei mir, ein wenig Basteln und Spielen mit Weihnachtsgedöns und der erste Starbucks Toffenut Latte haben dafür gesorgt.

Seid ihr auch schon bei den adventlichen Vorbereitungen oder ist das für euch noch zu weit weg?

Alles Liebe

Barbara

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Anni 12. November 2016 at 7:19

    Der klitzekleine Ausschnitt der rustikalen Karte sieht vielversprechend aus! Sehr sehr schön.
    Ich versende auch seit gefühlten Ur-Zeiten Weihnachtskarten. Seit der Schüler auf der Welt ist sind es immer Fotogrußkarten, die ich online bei einem der diversen Anbieter erstelle. Jedoch (meistens) nicht anhand der vorgegebenen Layouts – dieses erstelle ich selbst am Rechner und tobe mich da kreativ (und manchmal stuuuuundenlang) aus. Fotokarten finde ich für Weihnachten klasse, vor allem wenn es eben Kinder im Haushalt gibt. Freunde und Verwandte freuen sich sehr darüber: Mensch, ist der/die groooooß geworden.“ – du weißt, was ich meine. 😉
    Davor habe ich oft auch Karten selbst gebastelt, das „Dilemma“ mit Papierschnipselchen überall, daaaas kenne ich nur zu gut (ist ausbaufähig mit Stoffresten usw.). Gestern las ich dazu einen netten Spruch: „Einladung zum nächsten Treffen der Bastelselbsthilfegruppe. Thema dieses Mal: Wir werfen eine leere Küchenrolle weg.“ Ohhh, wie mir das aus der Seele spricht. Fazit: Ich bin noch nicht so weit, die Selbsthilfegruppe zu besuchen… 😀 😀 😀
    Fröhliches Basteln und viele Grüße ♥ Anni

  • Reply Petra 12. November 2016 at 14:59

    Die Karte ist sehr schön. Ich mag Weihnachtspost total gerne … und man kann ja nicht früh genug damit anfangen. Dieses Jahr ist der 1. Advent ja auch schon bald. Die Adventszeit kann ruhig länger dauern …
    Ich wünsche dir ein schönes, kreatives Wochenende.
    LG Petra

  • Leave a Reply