Browsing Tag

Scrap-Impulse Dienstags-Links

Allgemein

Herz & Seele | Dienstags-Links

15. Oktober 2019

Und da sind sie wieder, die Dienstags-Links! Unorganisiert, wie ich nunmal bin, hatte ich meine Fundstücke der letzten beiden Wochen kreuz und quer auf dem Handy gespeichert und musste erstmal alle gespeicherten tollen Links zusammensuchen. Ich hoffe, ihr findet interessanten Lesestoff dabei.

Zero Waste, das Schlagwort schlechthin momentan, oder? Dazu habe ich eine Zusammenstellung von Online-Shops gefunden, deren Ziel es ist, möglichst umweltfreundlich zu versenden. Denn so ganz ohne Online-Shopping ist ja auch nicht einfach.

Und wo wir bei dem Thema sind, Nic hat über Öko-Shaming geschrieben, was dazu im Internet und überhaupt gesagt und gehatet wird, ich unterstreiche jedes Wort von ihr!

Dazu passt auch ein Artikel in der Süddeutschen. Baden ist nicht unbedingt umweltfreundlich, aber sowas von entspannend, ich bin eindeutig Team Wanne und habe dabei kein schlechtes Gewissen!

Ganz anderes Thema: das Frühjahr 2020 kommt anscheinend mit orthopädischen Schuhen daher, die den Bücherwurm-Look  unterstreichen. Clogs und Birkis, auf jeden Fall bleibt es bequem …

Bei schmuddeligem Herbstwetter lässt es sich ja auch ungeniert vor der Glotze abhängen, dazu fand ich diesen sehr interessanten Filmtipp. Schwurjungfrauen in Albanien, auf ARTE. Werde ich mir auf jeden Fall anschauen.

Und noch mehr zum Thema Film. Eine Freundin machte sich neulich darüber lustig, dass ich und andere Freundinnen bestimmte oder gute Filme auch mehrmals anschauen, sie ist da so eher der Typ: gesehen und abgehakt. Meine Lieblingsfilme kann ich in bestimmten Stimmungslagen oder zu bestimmten Jahreszeiten immer wieder sehen, ihr nicht? Dazu gibt`s eine richtig gute Aufstellung über Filme zum Aufmuntern oder Ablenken, wenn man es braucht.

Soul Food ist ja auch oft ein Tröster, egal ob bei Scheisswetter oder Scheißstimmung (schreibt man das so? Oder mit drei s? Der Computer kennt es nicht). Die einfachen Marmorkuchen-Waffeln von Jeanny vereinen meinen Lieblingskuchen mit dem Waffel- Erlebnis, herrlich! Kopfkino ist bei Jeannys Tipp für besonders knusprige Waffeln übrigens vorprogrammiert.

Vielleicht brauchen wir zurzeit öfter mal eine Nachrichtenpause? Beim Lesen des Beitrags, dass uns zuviel Nachrichten krank machen können, kam ich ins Nachdenken. Und habe mir definitiv vorgenommen, in Zukunft höchstens einmal am Tag in die Nachrichten-Funktion des Handys zu schauen.

Sehr bedenklich fand ich auch diese Meldung aus Virginia, USA. Wo sind die Grenzen der Meinungsfreiheit und besonders der Religionsfreiheit? Sind wir auch auf dem Weg dorthin? Wieweit geht oder wen schützt da Artikel 1 unseres Grundgesetzes? Es ist und bleibt ein schmaler Grad…

In diesem Sinne, lasst es euch gutgehen, und euren Mitmenschen auch!

Ich geh dann jetzt mal Waffeln backen.

Alles Liebe

Barbara

Dienstags-Links

Herz & Seele | Dienstags-Links

24. September 2019

 

Scrapimpulse Dienstagslinks Blumen

Seid herzlich willkommen zu einer neuen Runde Dienstags-Links!

Ich bin von der ersten Folge an großer Fan von Downton Abbey, leider ist die Serie ja zuende. Am vergangenen Freitag war ich im neuen Kinofilm. Im Netz habe ich gefunden, wo ihr die Drehorte des Films in Großbritannien besuchen könnt.

Wie aus einem Einkaufsbeutel die It Bag in Berlin wird, ein Buchhändler macht es vor.

Habt ihr auch in den letzten Wochen die immer hitzigeren Debatten im Haus of Commons verfolgt? Die Diskussionskultur und die Art und Weise der manchmal seltsam anmutenden Inszenierung lebte sehr durch John Bercow, den Speaker. Als er jetzt seinen Rücktritt ankündigte, erschien schnell ein Video mit seinen besten Sprüchen.

Wenn der Sommer vorbei und der Herbst mit grauen und kühlen Tagen da ist, liebe ich Duftkerzen. Die kann man auch super selbermachen, und das DIY Beispiel Caramel Latte Teacup Candle eignet sich dazu noch super als persönliches handgemachtes Geschenk.

Und auch das passt zum Herbst: der Kürbis. An und für sich bin ich nicht so ein Freund der Dinger, das Zubereiten verwandelt meine Küche oft in ein Schlachtfeld. Aber die Rezepte, die Nic von Luzia Pimpinella auf ihrem Blog zusammengefasst hat, machen Lust drauf. Die Pasta mit Kürbis-Carbonara probiere ich auf jeden Fall, das hört sich extrem nach gutem Soul Food an!

Freunde mieten? In Japan geht das. Warum nicht, die Idee finde ich garnicht so schlecht.

Kennt ihr eigentlich den Blog der Messe Creative World? Das ist die größte Einkäufer-Messe Europas (oder inzwischen weltweit?) für alles, was mit kreativem Gestalten und Basteln zu tun hat. Ich bin jedes Jahr dort, im kommenden Januar ist es wieder soweit. Ich freue mich jedes Mal auf die neusten Trends und Inspirationen und berichte wie in jedem Jahr ausführlich, was mir besonders gut gefällt.

Sehr beschäftigt hat mich in der letzten Woche die dritte Staffel der Serie „The Handmaids Tale“. Bereits die ersten beiden Staffeln fand ich fesselnd und beängstigend zugleich. Die dritte Staffel ist jetzt verfügbar auf Magenta TV und ich kann euch die Serie wirklich empfehlen. Passend dazu erschien gerade die Fortsetzung des Romans von Margret Atwood. Der erste Roman, der Vorbild für die Serie war, erschien bereits 19989. Das Thema ist aktueller denn je. Und das Interview mit der Autorin  absolut lesenswert!

Kleiner Tipp: Magenta TV gibt’s neuerdings auch als App für mobile Geräte und ist im ersten Monat kostenlos.

Viel Spaß beim Klicken und Lesen, und danke für’s hier immer wieder vorbeischauen!

Alles Liebe

Barbara

Dienstags-Links

Herz & Seele | Dienstags-Links

27. August 2019

 

Dienstags-Links 8 Blumen

Auf geht’s zur achten Runde Runde Dienstags-Links! Interessante Lektüre und Links zum Stöbern von mir für euch.

Pakete von Amazon kennen wir alle. Aber wie dieser Mann seine Frau mit einem besonderen Paket zum Geburtstag überrascht hat, sehr einfallsreich!

Herz & Seele, unter diesem Titel veröffentliche ich Links, die mich irgendwie bewegt haben. Dieses hier geht direkt ins Herz, und macht es sehr traurig. Die bedrückende Geschichte der Kinderwitwen in Nepal finde ich unfassbar und unmenschlich, und doch kann man die Augen nicht verschließen.

Wohingegen dieses hier ein wunderbares Beispiel dafür ist, warum man nie zu alt ist, um seine Träume zu verwirklichen. Barbara Hillary ist mit 75 Jahren als erste Afro-Amerikanerin zum Nordpool gelaufen, und hat mit 87 die Mongolei bereist. Was für eine beeindruckende Frau!

Sehr geschmunzelt habe ich über die Geschichte des vergeblichen Kampfes gegen eine Straßenlaterne, die Generationen einer Familie genervt hat, und es immer noch tut. So kann’s gehen!

Neulich haben wir Freundinnen über mögliche neue Reiseziele für unseren Mädelstrip gesprochen. Und irgendwie könnten wir auch mal was stressfreies nur zum Abhängen machen, dachten wir. Unsere letzten Reisen nach New York, London und Prag waren zwar super, aber in so einer Großstadt hat man ja doch immer den Druck, möglichst viel zu erleben und das Laufpensum war schon ganz schön fordernd. Ich könnte mir sehr gut ein paar entspannte Tage in Holland vorstellen, so wie Nic und ihre Freundin es gemacht haben. Das sieht toll aus!

Flammkuchen Toast von was eigenes

Weltbester Flammkuchen-Toast!

Zum Schluss noch ein sensationell einfaches und leckeres Rezept. Ich hatte es vor einigen Tagen für meine Mädels gemacht, so als schnelles Fingerfood beim Basteln. Sie waren begeistert! Ich hatte es bereits in meinen Instagram Stories geteilt, der Flammkuchen-Toast von Bine von was eigenes. Dazu habe ich nur statt Zwiebeln Frühlingszwiebeln verwendet, und zusätzlich einen Klacks Meerrettich Frischkäse, der weg musste. Das wird sicher ein Klassiker bei mir im Repertoire der schnellen und einfachen Snacks.

Viel Spaß beim Klicken und Lesen, und danke für’s hier immer wieder vorbeischauen! Ich fahre morgen für ein paar Tage nach Bayern zu meinen Kindern, und das wird eine Herausforderung für meine low carb Diät. Buttermilch im Biergarten ist jetzt nicht so der Bringer, haha!

Alles Liebe

Barbara

Allgemein Dienstags-Links

Herz & Seele | Dienstags-Links

6. August 2019

Dienstags-Links Hortensien

Auf geht’s zu einer neuen Runde Dienstags-Links! Interessante Lektüre und Links zum Stöbern von mir für euch.

Ihr kennt das sicher, oder seid ihr wesentlich weniger chaotisch als ich, was euer Smartphone angeht? Ich wunderte mich in letzter Zeit wieder mal, warum die Akkuleistung immer schlechter wird, der Speicher immer voller wird und ich oft zu lange was suche? Bei Smartphone aufräumen mit Ordnungsliebe habe ich tolle Tipps gefunden, wie man in kleinen Schritten nebenbei für Ordnung auf dem Gerät sorgen kann, einiges habe ich bereits umgesetzt.

Ein sehr nachdenklicher Text, der das Thema psychische Erkrankungen aufgreift und mich seltsam berührt hat war The life and tragic death of Trinity graduate and writer Sophie Hingst. Ist Aufmerksamkeit wirklich die wichtigste Währung im Internet? Wie kann jemand den Award Blogger of the year gewinnen und der wahre Mensch mit seiner Tragödie bleibt dabei unentdeckt?

Wo sind die Baking Queens unter euch? Bei mir geht es ja selten über Marmorkuchen & Co. hinaus. Aber diese traumhaft schöne Torte, die wie eine Sandburg aussieht, ist sicher der Hammer auf jedem Kindergeburtstag oder einer High End Beach Party. How to make a sandcastle cake, whow!!

In der vergangenen Woche ging eine Welle von Beiträgen und Verlinkungen darauf durchs Netz. Stichwort Produktpiraterie, speziell bezogen auf die Bastelcommunity. Ich hatte zum  Thema Plagiate im Kreativbereich vor einiger Zeit selbst etwas geschrieben, denn Geiz ist nicht geil, im Gegenteil. Birka hat die Problematik nochmals aufgegriffen, einen super Artikel dazu geschrieben und ein Logo entworfen, das oft geteilt wurde. Eine persönliche Sache, sehr lesenswert!

Ergänzend dazu empfehle ich euch auch den Beitrag von Anke: Um jeden Preis einkaufen bei Etsy, nein danke! Hintergrundinfos können den Blick auf eine Sache doch schärfen und Transparenz ist im Zeitalter von schnellen Klicks wichtiger denn je, finde ich.

Zum Schluss noch ein wunderbarer Text über’s Älterwerden von Marlene. Hüftjeans-warum? Und andere überwiegend wichtige Fragen zum 40. Geburtstag. Ich habe oft geschmunzelt, wurde aber auch ein wenig nachdenklich und bin mir sicher, dass auch ihr euch einige ihrer 42 Fragen schon einmal gestellt habt.

Viel Spaß beim Klicken und Lesen, und ich freue mich sehr, wenn ihr mir einen Kommentar da lasst! Ob euch meine Fundstücke überhaupt interessieren? Not fishing for compliments, das dient der Qualitätssicherung 😉

Alles Liebe

Barbara

Dienstags-Links

Herz & Seele | Dienstags-Links

23. Juli 2019

Scrap-Impulse Dienstags-Links Blumen Botanischer Garten München

Eine neue Runde Dienstags-Links trotz Hitzewelle!

Beiträge auf Blogs mal so ganz ohne Werbung und aus dem realen Leben mag ich. Erinnert mich an die Zeit, als man gebloggt hat, um seine alltäglichen Gedanken mit der Welt zu teilen. Sehr schmunzeln musste ich über den Beitrag von Doro letzte Woche. Wer findet sich nicht wieder im Thema über Unterhosen und die Ritzen ? Das Aus für Kompromisse.Unterhosen, Slips und Strings.

Eine neue Podcast Empfehlung habe ich auch noch. In ihrer Podcast Reihe Happy Place spricht Fearne Cotton mit interessanten Menschen über ihr Leben, was Glück für sie bedeutet und was wir als Hörer davon mitnehmen können. In den Archiven finden sich viele Schätze, zum Beispiel Interviews mit Gary Barlow, Mel C und Alexa Shulman, der früheren Chefredakteurin der britischen Vogue.

Ein Artikel im Zeitmagazin hat mich sehr berührt und auch ein wenig geschockt. Deutschland ist ein Paradies , erzählt Gigi Spelsberg über den langen Weg vom Jungen zur Frau. In sechs EU-Staaten müssen sich Transmenschen vor der Änderung ihres Geschlechtseintrags sterilisieren lassen. Die EU-Kommission würde das gerne ändern, darf es aber nicht, da das Gesundheitswesen unter das Recht der Nationalstaaten fällt. Ich wünsche mir, dass die neue Kommissionspräsidentin von der Leyen in den nächsten fünf Jahren zum Thema etwas bewegen kann.

Und neulich im Gespräch mit Nachbarn kam das Thema Gutes Benehmen auf. Regeln, die in meiner Kindheit selbstverständlich waren, werden heute hinterfragt. Sicher kann man darüber diskutieren, ob es im Zeitalter von Gleichstellung, Gender und Feminismus noch zeitgemäß ist, wenn der Mann der Frau die Tür aufhält. Wer wem ist doch eigentlich egal, Hauptsache ich mache diese Geste der Wertschätzung für denjenigen, der hinter mir läuft. Meine Meinung. Es gibt so viele Beispiele, wie wir das menschliche Miteinander im realen Leben ein klein wenig angenehmer und den Umgang miteinander wertschätzender machen können, oder? Wenn wir schon im Netz so viel mit „immer druff, ohne Anstand und Verstand“ konfrontiert werden. Passend dazu und mit bezaubernden Bildern aus einer ganz anderen Zeit untermalt, fand ich bei Country Living die List of Manners and Etiquette. Kleine Anregungen mit Augenzwinkern …

Kennt ihr das Problem? Ihr lernt auf einer Veranstaltung neue Leute kennen und habt am nächsten Tag uups, schon die Namen vergessen? Kann peinlich werden. Ein kleiner Lifehack dazu: How to remember People’s Names (and deal with Unusual Names). Ich fand die Tipps interessant und probiere es sicher mal aus!

Und kurz vor Ende der Erdbeerzeit teile ich noch einmal schnell mein allerliebstes Erdbeer-Rezept, weil ich immer wieder danach gefragt werde. Oldie but Goodie! Eton Mess, jeder sagt: boah, ist das lecker!

Danke für euren Besuch auf meinem Blog und viel Vergnügen beim Durchklicken! Ich muss sagen, dass es mir ne ganze Menge Spaß macht, diese Links mit euch zu teilen.

Alles Liebe und eine schöne Woche!

Barbara